Business Ratgeber

Home

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

Bildung

Finanzen

Karriere

Marketing

Wirtschaft


Karriere machen - Tipps für die Karriereleiter

Wie macht man Karriere? Das wichtigste dafür sind ein ausgeprägtes Ego, genügend Ausdauer, die richtigen Kontakte und ein Partner im Hintergrund, der das restliche Leben managed. So kann man sich vollends auf sein Karriereleben konzentrieren.

Man sollte einen Beruf wählen, der auch genügend Karrierechancen bietet, denn ein brotloser Orchideenjob bringt einem nichts, ausser dass die Seele zufrieden ist. Übrigens bin ich der Meinung, unsere Seele sollte im Leben ein Wörtchen mitreden, sonst steht man am Gipfel seiner Karriereleiter und fällt wegen eines Burnouts sämtliche Leiterstufen wieder hinunter, bis man am harten Boden der Tatsachen aufprallt. Dann kann man nur noch seine Wunden lecken.

Zuerst machen Sie bitte eine Inventur Ihres geistigen und seelischen Innenlebens, denn das Ego alleine ist auf seinen zwei Prestigebeinen nur sehr wackelig unterwegs. Suchen Sie nach Ihren Talenten und Begabungen, sehen Sie genau nach, worin Sie Freude und Erfüllung finden, und erst dann sollten Sie Ihre Karriereleiter an die symbolisch richtige Hausmauer stellen.

Karriere bedeutet Erfolg, und ein erfolgreiches Leben benötigen wir, damit wir im Einklang leben. Geld, Anerkennung, ein soziales intaktes Umfeld, ein guter Lebensstandard, dies benötigen wir, um gesund zu bleiben. Deshalb ist es so wichtig, nicht irgend eine Ausbildung zu machen, nicht irgendwelche Jobs auszuüben, denn das würde bedeuten, Sie haben Ihre Karriereleiter ans falsche Haus gelehnt. Übrigens, es ist nie zu spät, etwas Neues zu beginnen, wenn Sie bemerken, dass Ihnen Ihr Beruf keinen Spass mehr macht.

Es existieren tausend verschiedene Wege, eine Karriere zu starten, aber es gibt nur einen Weg, um sie durchzuhalten. Der Weg ist das Streben nach dem Erfolg, die Ausdauer in eine Sache zu legen, die es wert ist, und die Kraft, seelisch und körperlich der Karriere gewachsen zu sein. Viele Männer machen nur deshalb einen Sprung auf ihrer Karriereleiter, weil die Frau zu Hause alles Weitere erledigt. Man nennt dies auch den Rücken freihalten. Ich bin keine Frau, die einem Mann den Rücken frei hält, denn mein Kreuz würde viel zu sehr schmerzen, wenn ich dies täte. Trotzdem bewundere ich die starken Frauen, die für ihre Männer da sind.

Wenn Sie eine Karriere anstreben, müssen Sie lernen, erfolgreich zu denken. Das beginnt in Ihrem Unterbewusstsein, denn hier ist das Zentrum für den Erfolg. Der Erfolgreiche sieht sein Business global an, und arbeitet so lange an seiner Sache, bis er einen erfolgreichen Abschluss macht. Die Misserfolge dazwischen sieht er als Zwischenergebnisse an.

Bauen Sie Ihr Business zuerst in Ihrem Unterbewusstsein auf und dann legen Sie in der Realität los. Stellen Sie sich Ihre Karriere zuerst in der Fantasie vor, und steigen Sie dann die richtige Karriereleiter hoch. Fokussieren Sie Ihr Business, und kommen Sie nicht vom Weg ab.

 

Wie machen faule Leute Karriere?

Es kann ja nicht jeder so fleissig sein wie der Papst, es muss ja auch faule Menschen auf der Welt geben, denn sonst wäre die Welt ein Haufen von lauter konkurrierenden und miteinander im Wettkampf stehenden Genies. Apropos Genie, die Faulheit ist ein geniales Phänomen, denn es gehört viel Mut und Disziplin dazu, den ganzen Tag konsequent nichts zu tun. Dies gelingt nur wenigen Menschen auf Dauer.

Die faulen Leute hören zu, schnappen eine Idee auf und stellen dann Leute ein, welche diese Idee profitabel umsetzen. Am Friedhof der Erfolglosen dümpeln tausend wertvolle Ideen herum, die nur nicht gut umgesetzt wurden. Daraus profitiert der faule Karrieregeier.

Da die Sklaverei heute nur noch bedingt im Untergrund existiert, nennt man die unterbezahlten Mitarbeiter einfach freie Mitarbeiter. Sie karren die guten Ideen an, sie schuften für ein Unternehmen, sie steuern den Erfolg eines Business, und sie erhalten ein anerkennendes Lob dafür, verdienen jedoch durch pauschalierte Überstunden nicht das, was ihnen eigentlich zusteht. Freie Journalisten ziehen oftmals dieses harte Los, und die Zeitung verdient an ihnen.

Die Bequemen lassen andere für sie arbeiten, verkaufen andere Konzepte als ihre eigenen, so lange, bis sich jemand dagegen wehrt. Wenn jemand seine Idee nicht schriftlich patentieren lässt, kann er sich damit eines Tages nicht einmal mehr das Klopapier kaufen, denn ein anderer verdient das grosse Geld damit und leistet sich Klopapier aus echtem Blattgold.

Die Faulen schauen sich auch immer die gut laufenden Konzepte an und ahmen dann ihr eigenes Unternehmen denjenigen nach, die bereits Erfolg damit haben. Es kommt auch darauf an, welche Ausstrahlung man hat, denn zwei identische Betriebe können so unterschiedlich gut oder schlecht laufen, dass man nicht glauben mag, dass es sich um das selbe Konzept handelt. Wahrlich, bequeme Leute sind klug und oft einen Schritt voraus.

Hören und Sehen Sie genau hin, wenn die Umwelt spricht. Es verstecken sich überall Ideen, die man zu Geld machen kann. Ich höre immer genau hin, wenn Neuigkeiten in der Luft liegen, denn ich verwerte alles, was bereits durch die Medien populär geworden ist. Einst sagte jemand zu mir, man kann aus dem grössten Müll einen Erfolg zaubern, wenn man ihn auf die richtige Müllhalde trägt. Übrigens arbeitet mein Buchhalter für ein Abendessen in der Woche für mich. Er liebt Lachs mit Reis, und ich koche. So spare ich Geld.

Wie macht der Workoholic Karriere?

Der Workoholic ist ausdauernd und legt den Fokus im Leben auf die Arbeit. Es gibt einen Satz, mit dem man immer zum Erfolg kommt: Man muss nur lange genug an einer Sache dranbleiben, und sie wird erfolgreich werden. Und genau in diesem Satz liegt die gesamte Geduld der Welt geballt auf einem Haufen. Manche Dinge im Leben brauchen so lange zum Reifen, dass man gerne den letzten Geduldsfaden verliert. Nur wer seine Geduld nicht verliert, geht den gesamten Weg bis ins Ziel, während die anderen auf halber Strecke ihre Karriere wieder beenden.

Ich bleibe immer so lange an einer Sache dran, die ich erreichen möchte, bis ich im Ziel eingetrudelt bin und mein Business erfolgreich geworden ist. So lange ich diese Sache will, bringe ich die Geduld dafür auf, auch wenn ich alle Seitenstrassen, Sackgassen und Umleitungen dabei mitnehme.

Das Gute an den vielen Misserfolgen ist, dass man dadurch jede Menge an Erfahrung sammelt und kluger wird. Ausserdem sind Seitengassen und Sackgassen interessant, denn die Hauptstrasse alleine wird mit der Zeit langweilig. Natürlich habe ich im Laufe meines Lebens viele Umleitungen nehmen müssen, aber mein Ziel habe ich nie aus den Augen verloren. Lieber Besucher, wenn Sie eine Sache wirklich wollen, legen Sie jeden Tag Ihre Gedanken in diese Sache hinein, Sie werden erfolgreich sein, wenn Sie nur lange genug intensiv dranbleiben.

Wie machen Frauen Karriere?

Wenn man sich die Karriereleiter von unten nach oben hin ansieht, so sieht man auf den ersten Blick auf den obersten Leitersprossen nur Männerschuhe und die Hosenröhren von Herrenanzügen. Hin und wieder erblickt man einen hochhackigen Frauenschuh und den kurzen Rock eines Damenkostüms. Bitte achten Sie jetzt bloss nicht darauf, was sich unter dem Rock befindet, denn auch Seidenstrumpfhosen bekommen regelmässig Laufmaschen.

Sie sehen schon, die Frauenquote in den gut verdienenden Führungspositionen ist dünn beackert, und dabei würden die Frauen jede Menge an Anerkennung verdienen. Der Vorstand klingt irgendwie vertrauter in seiner verbalen Aussprache als die Vorständin. Man müsste sich an eine neue Wort-Prosodik, eine nigelnagelneue Satzmelodie gewöhnen. Das kriegen wir doch hin? Vielleicht wird dann die Frauenquote gesetzlich geregelt, und alle sind zufrieden, bis auf den Vorstand, der durch eine bildhübsche Vorständin ersetzt wird.

Noch immer streift das unerhörte Gerücht durch die Welt, dass sich Frauen den Chef angeln, damit sie Karriere machen können. Bitte, ich würde den Chef heiraten, dann wäre ich Ehefrau und würde wahrscheinlich im alten Job nicht mehr arbeiten. Das Gerücht der Sekretärin, die sich an den Chef heranschmeisst, ist auch überholt, denn diese Affären fliegen meistens auf, und die Sekretärin ist dann ihren Job los. Das wäre es dann gewesen mit der Karriere.

Auch Frauen benötigen die selben Eigenschaften wie Männer, um Karriere zu machen. Sie brauchen eine gute Ausbildung, Intelligenz, gute Ideen, Teamfähigkeit, Führungsfähigkeit, Ausdauer und ein gutes Nervenkostüm. Nur so wird auch die Frau erfolgreich. Die Studien, welche belegen, dass gut aussehende, perfekt gekleidete, schlanke Frauen leichter einen guten Job bekommen, lassen wir hier weg, denn diese Studie macht mir Angst.

Wie steigt man die Karriereleiter nach oben?

Man kann aus Versehen seine Karriereleiter an den falschen Baum lehnen. Im schlimmsten Fall erntet man dann faule Birnen anstatt süsser Äpfel. Man kann sich aus Versehen für den falschen Mann, für den falschen Beruf, für die falsche Schwiegermutter und fürs falsche Leben entscheiden. Aber man hat jederzeit die Gelegenheit, seine Karriereleiter zu packen und sie an einen anderen Lebensbaum zu stellen.

Die steile Karriereleiter klettert man auch empor, wenn man sich den Chef eines Unternehmens zum Freund macht. Dies ist wichtig für Angestellte, die in ihrem Job weiterkommen möchten. Geschäftsfreunde lädt man zum Essen ein, und schon ist die Neubesetzung für den Job des Abteilungsleiters für denjenigen gesichert, der dem Chef nahe steht.

Karriere macht man heute auch, wenn man den Boden des Alleinkämpfers verlässt und stattdessen für ein Miteinander kämpft. Die Welt wächst zusammen und wird subjektiv gesehen immer kleiner, auch wenn sie wirtschaftlich wächst. Social Media boomt, und wer es versteht, gute Kontakte zu knüpfen, die richtigen Kontakte zur richtigen Zeit zu finden, der steigt die Karriereleiter empor. Wichtig ist, dass man überhaupt auf Leute zugeht, im Internet und auch offline, denn wer nur auf den richtigen Zeitpunkt wartet, knüpft nie Kontakte.

Warum ist die Karriere so wichtig?

Man benötigt die Karriereleiter für sein persönliches Image, denn im Golfclub möchte man etwas darstellen. Heute macht man Karriere, sonst ist man als Mensch womöglich weniger wert. Haben Sie dieses steile Phänomen auch schon live miterlebt? Wenn ein Mensch die Karriereleiter empor klettert, ist er unheimlich begehrenswert für andere Menschen. Man möchte mit dem Chef befreundet sein und den Arzt heiraten. Ob nun der Chef ein Ekel ist und der Arzt nie Zeit für Zweisamkeit übrig hat, das ist vollkommen egal, denn Hauptsache das Geld stimmt.

Eine steile Karriere trägt zum Erfolg im Leben bei. Das Ego fühlt sich wohl, und auch die Seele lebt, wenn man einen gewissen Erfolg vorweisen kann. Das Gewissen ist beruhigt, wenn man etwas geleistet hat, und der Mensch wirkt allgemein stabiler. Einsamkeit und Misserfolg machen krank, dies haben Studien bereits hochachtungsvoll belegt.

Bewerbung

Wie bewirbt man sich richtig? Wie sieht eine gute Bewerbungsmappe aus? Hochwertig für seriös steife Unternehmen, kreativ im Medienbereich, locker im Designerbereich. Man sollte sich dem Anlass entsprechend bewerben, aber man muss Grundregeln beachten. Wie kommt man zum Bewerbungsgespräch? Selbst bei unaufgeforderten Kaltbewerbungen kann man zu einem Gespräch eingeladen werden, und so sollte man für alle Fälle mit dem passenden Outfit gerüstet sein, Anzug und Krawatte, Kostüm und Bluse, Kaugummi aus dem Mund nehmen.

Büro

Der Alltag im Büro kann lang werden, wenn man die falschen Kollegen an seiner Seite sitzen sieht. Manch einer sitzt sogar im falschen Job, aber dies fällt ihm nicht grossartig auf. Wie peppt man den Büroalltag auf? Die kleinen Kaffeepausen helfen, geben neue Energie an den Körper ab, bieten Raum für kollegiale Kommunikation, und Teamarbeit hilft, der Monotonie im Büro zu entkommen. Zwischendurch benötigt der sitzende Körper kleine Fitnessübungen, sonst funktioniert das Hirn nicht mehr zuverlässig.

Erfolg

Was ist Erfolg, und wie wird man erfolgreich? Man muss sein Ego stärken, selbstbewusst werden, sich Ziele im Leben setzen und die nötige Motivation aufbringen, um diese Ziele zu erreichen. Man braucht gute Ideen, innere Stärke, eine tolle Persönlichkeit, Durchsetzungsvermögen, und man sollte das Geld lieben, sonst bleibt es fern. Erfolgreiche Menschen visualisieren ihre Ziele, stellen sich imaginär vor, wie sie eine Aufgabe gut lösen, arbeiten mit inneren Bildern, Suggestion und positiven Affirmationen.

Gehaltsverhandlung

Wie führt man gute Gehaltsverhandlungen? Man muss vorab wissen, was man geleistet hat, und dann sollte man seine Leistungen neu verhandeln. Selbstbewusstsein und eine gute Aussenpräsenz sind wichtig. Ist es heute noch möglich, dass Männer mehr verdienen als Frauen? In einigen Branchen stehen nach wie vor Männer an der Spitze, und in manchen Ländern verdienen Frauen für die gleiche Arbeit weniger. Die Offenlegung der Löhne macht Firmen transparent, und ein Experiment hat gezeigt, dass es durchaus möglich ist, mit einer Gehaltstransparenz Gleichberechtigung zu erzeugen.

Job

Wie findet man den passenden Job? Welche Arbeit passt zu Ihnen? Man sollte zwischen Beruf und Berufung unterscheiden, zwischen Brotjobs und kreativer Arbeit, denn nicht jeder Job macht Spass und nicht jede Arbeitsstelle wirft genügend Geld ab. Man muss seine Talente erkennen, seine Charaktereigenschaften kennen, und man muss wissen, wie belastbar man ist. Teamarbeit passt zu aufgeschlossenen Menschen, sowie auch der kaufmännische Bereich und der Dienstleistungssektor zu Leuten passt, die gerne kommunizieren. Wissenschaftliche Tätigkeiten, Sachbearbeitungsfunktionen und Programmierung, sowie Bürotätigkeiten passen zu Menschen, die eher introvertiert, aber pingeligst genau sind. Künstler, Autoren und kreative Berufe passen zu Orchideenmenschen, die zwar eher schwierig im Umgang sind, aber dafür vor lauter Ideenreichtum sprudeln.


Impressum 

Datenschutz

Elisabeth Putz

Facebook

Twitter

Xing

YouTube