Wellness Ratgeber

Ratgeber

Wellness

 

 

 

 

Abnehmen

Ernährung

Garten

Gesundheit

Sport

Wellnessangebote

Naturheilkunde Ratgeber - die sanfte Medizin

NaturheilkundeDer Naturheilkunde Ratgeber, Tipps und Tricks rund um die sanfte Medizin. Der Mensch kommt aus der Natur, er lebt mit ihr, in ihr, er ernährt sich von ihr, er atmet die Natur ein, und er geht zurück zur Natur, wenn das irdische Leben zu Ende ist.

Wir möchten unseren irdischen Körper am liebsten für immer behalten, wir tun jede Menge dafür, schädigen sogar unseren natrlichen Lebensraum für ein bisschen Anti Aging, aber wir vergessen, dass unser Körper einem Kreislauf angehört, vergänglich ist. Und so scheuen wir das Alter wie der Teufel das Weihwasser, bemerken aber oft zu spät, dass wir vorzeitig altern, zu früh krank werden, weil wir mit Chemie unseren Körper jung erhalten möchten.

Die Naturheilkunde, die sanfte Medizin kann helfen. Zwar kann man mit ihr keine grossen Sprünge in der Medizin machen, man schneidet nämlich den kranken Körper nicht auf und näht ihn anschliessend wieder zu, man heilt den Körper mit seinen eigenen, inneren Kräften, indem man ihn natürlich ernährt, ihn natürlich pflegt und ihm Medizin zuführt, die seinen natürlichen Kreislauf wiederherstellt.

Die Naturheilkunde ist eine etwas langsamer wirkende Medizin und sollte meiner Meinung nach nicht für alle Krankheiten alleine praktiziert werden. Nur im Zusammenspiel mit der Schulmedizin wirkt sie in manchen Fällen gut, als ergänzende Therapie, weil nicht jede Krankheit auf sanftem Weg geheilt werden kann.

Daher sollte man meiner Meinung nach den Heilpraktiker meiden, der einen entzündeten Blinddarm mit Kräutern heilen möchte, der einen hohen Augendruck mit Homöopathie senken will, der ernste Krankheiten sanft bekämpfen möchte. Ich gehe nur zum Heilpraktiker, um meine innere Balance mit Osteopathie wieder herzustellen, oder wenn ich aus dem natürlichen Gleichgewicht gekommen bin, quasi als Vorsorge, als unterstützende Massnahme für mein naturbewusstes Leben.

 

Baldrian

Baldrian gilt ja als nervenstärkende Heilpflanze. Er fördert das Einschlafen, beruhigt das Nervensystem und kann beispielsweise bei Prüfungsangst eingenommen werden. Ein Anwalt erzählte mir einst, eine seiner Mandantinnen nimmt es vor jeder Gerichtsverhandlung, damit sie normal sprechen kann. Als ich nicht schlafen konnte, fiel Baldrian auch in meine Hände, und voila, nach drei Wochen spürte ich die ersten Erfolge. Ich verschlief morgens.

Heilpraktiker

Wie muss er sein, der Heilpraktiker Ihres Vertrauens? Welche Ausbildung sollte er haben? Ich achte beispielsweise auf eine ordentliche Naturheilpraxis, denn zu Hause in familiären vier Wänden zwischen Wohn- und Schlafzimmer lasse ich mich ungern behandeln. Ich lege auch Wert darauf, ob ein Heilpraktiker in einem Fachverband als eingetragenes Mitglied registriert ist. Viele Wege führen zum Heilpraktiker, aber genauso viele führen auch zum Kurpfuscher.

Pranaheilung

Forscher haben herausgefunden, dass alles in uns, aus uns, von uns, aus unserem Gehirn entstammt, und dass es für jede Therapie eine Gehirnregion gibt, welche alles regelt. Lebensenergie kann man sozusagen nur symbolisch atmen. Wir atmen nicht Gesundheit ein, wir regen durch die Pranaübungen nur die Gehirnregion an, die dafür zuständig ist.

Yoga

Machen Sie Yoga? Einige leichte Übungen entspannen mich ja, aber manche sind so kompliziert, dass ich aussteige, denn ich liebe meinen Körper und scheue jede Art von Verrenkungen. Ich habe auch schon Yoga für meine Augen gemacht. Übrigens ist ein chinesisches Kind derzeit Yogameister und zeigt den Erwachsenen den Weg.

    Schüssler Salze

    Nehmen Sie Schüssler Salze? Ich habe diese Mineralsalze für meine Schönheit entdeckt. Meine Haare, Nägel, die Haut inklusive Hautfalten profitieren davon. Für ernste Krankheiten kann ich Schüssler Salze nicht empfehlen, denn die sollten nur vom Arzt behandelt werden. Für die innere Körperbalance sind sie jedoch richtig gut.

    Ganzheitliche Medizin

    Wie hilft die Ganzheitsmedizin? Na, die Frage sollte lauten: Wann hilft die ganzheitliche Medizin? Einige alternative Therapien werden bereits von den Krankenkassen bezahlt. Also können wir davon ausgehen, dass die Natur den Körper in Balance bringt, indem sie Geist und Seele, die Psyche mit einbezieht. Gesundheit entspringt aus dem Ursprung des Körpers, der eine Einheit bildet und nicht nur Stückweise gesehen werden darf.

    Heilmassage

    Eine Heilmassage ist natürlich so gut oder erfolgreich, wie der Heilmasseur, der sie durchführt. Nehmen Sie sich in Acht vor Massagesalons, die mit Rabattmarken und Sonderangeboten werben. Hier kann es passieren, dass nicht geschultes oder nur unzureichend ausgebildetes Personal arbeitet. Es ist billiger, jedoch sehr teuer für Ihren Körper. Massagen können entspannen, aber auch anspannen.

    Naturheilkunde Tipps - Wie heilt man sanft?

    Wie, wann und wo hilft die Naturheilkunde? Wo stösst sie an ihre Grenzen? Wann beginnt die Scharlatanerie? Die alternativen Therapien sind im Gegensatz zur reinen Naturheilkunde nicht wissenschaftlich bewiesen, und so kann man die Alternativmedizin auch nicht gefahrlos überall einsetzen. Natürliche Therapien bringen den Körper ins Gleichgewicht zurück und sollten nur als ergänzende Medizin eingesetzt werden.

     

     

    Impressum   © Elisabeth Putz   Facebook   Google+   Twitter   YouTube   Xing

    Seite empfehlen