Wohnen Ratgeber

Home

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

Einrichten

Garten

Haushalt

Immobilien

Renovieren


Was muss man beim Renovieren beachten?

Renovierungsarbeiten sind unbequem, und man überlegt sich zweimal, ob man einen Raum renoviert oder ihn lieber noch eine Weile vor sich hindümpeln lässt. Beim Renovieren des Badezimmers sollte man für eine Woche im Hotel wohnen, denn das Bad sieht aus wie ein Schweinestall, für einige Tage unbrauchbar.

Es gibt sogar Versicherungen, die bezahlen im Renovierungsfall das Hotelzimmer. So eine Versicherung sollte man abschliessen, wenn man sich fürs Eigenheim entscheidet, denn in einer Mietwohnung wird man kaum so üppig renovieren, dass man gleich ausziehen muss. Wer in einer Mietwohnung Küche und Bad, sowie Böden und Zimmerdecken renoviert, sollte zuvor sicherstellen, dass der Vermieter beim Auszug einen Teil der Kosten übernimmt, sonst kann es passieren, dass man auszieht und den Urzustand wieder herstellen muss. Bitte, dann zahlt man zweimal drauf.

Wer die Wände neu streichen möchte, muss die Möbel aus dem Raum räumen, Textilien entfernen und irgendwo einlagern, denn der Wandanstrich sollte möglichst im leeren Raum stattfinden, damit keine Gerüche übertragen werden, die sich in die Möbel einfressen. Übrigens kann man kleine Löcher in der Wand auch mit Zahnpasta füllen. Sie wird genauso hart wie Profiputz, und man kann bequem drübermalen.

Wer seine Türen von eventuellen Postern und Aufklebern befreien möchte, der kann auch zu Nagellackentferner greifen, denn darin befinden sich Stoffe, die den Kleber entfernen. Achtung, Holztüren und farbige Türen benötigen nachher einen neuen Anstrich, da der Nagellack die Farbe angreift.

Kleine Ritzen im Holzboden kann man mit Walnussschalen auskleiden, aber das ist wirklich nur ein Tipp für absolute Notlagen, denn das Resultat sieht optisch nicht sonderlich gut aus. Manche Leute überkleben ihren alten Fussboden mit Folie, welche es in allen Designervarianten und Holzarten gibt. So kann man sogar aus einem kaputten Holzboden einen Marmorboden machen, wenn man eine dementsprechende Folie drüberklebt. Immerhin, es sieht besser aus als die Nussschalen in den Bodenritzen.

Wer tapeziert, renoviert und ausmalt, muss den Boden und eventuelle Möbel abdecken, damit sie nicht leiden. Dies kann man mit Spezialfolie tun, aber die Folie rutscht ständig weg, reisst leicht ein und legt den Boden schnell wieder frei. Man kann auch Zeitungspapier und Packpapier zum Abdecken verwenden. Es ist stabiler, rutscht nicht so schnell weg und hält vieles aus.

Wenn Sie sich für Ihr Eigenheim entschieden haben, fallen im Laufe des Hauslebens immer wieder Renovierungsarbeiten an. Glauben Sie mir, so ein Haus lebt mit Ihnen mit, und es leidet unwahrscheinlich, wenn Sie es vernachlässigen. In einer Wohnung fallen auch manchmal Renovierungsarbeiten an, jedoch überlegt man es sich in diesem Fall, denn der Vermieter wirds schon richten.

An einem Haus kann man sich satt und wund renovieren. Meine Eltern bauten einst ein Haus am Waldrand. Zuerst schämte ich mich fürs ewige Bauen, dann schämte ich mich fürs ewige Renovieren, und zuletzt schämte ich mich, weil die Hütte am Waldrand zunehmend dem Verfall nahekam. Ich residierte auf einer ewigen Baustelle, aber mein Bett war mir heilig, bis ich endlich auszog. Wahrlich, Renovierungsarbeiten sind ein Teufelskreis.

 

Was kann beim Renovieren passieren?

Beim Renovieren kann man seine sieben blauen Wunder erleben. Männer schweben ja auf Wolke Sieben, die erleben rosarote Wunder, wenn sie selbst Hand am Bau anlegen. Übrigens ist mein aktueller Lebenspartner der geborene Heimwerker in unserem Zuhause mitten in der Stadt. Ich warnte ihn vor eventuellem Schaden, doch er wollte nicht hören, denn auf seinem Heimwerker Ohr ist er taub. Wir bestellten einen neuen Gefrierschrank, damit unsere leckeren Lachshäppchen ein neues Zuhause bekommen. Die Kühltruhe war noch nicht da, aber mein Partner bohrte bereits einen geeigneten Kabelkanal inklusive Kabel quer durch die Küche, damit der Gefrierschrank gleich wusste, wo es für ihn entlang ging, wenn er ankam.

Als der Schrank in all seiner eisgefrorenen Pracht vor uns in seiner Ecke stand, war der Kabelkanal überflüssig und musste wieder entsorgt werden, wobei sich mein Partner seinen ehrgeizigen Heimwerkerfinger verletzte. Ich schwöre, den nächsten vorschnell angelegten Kabelkanal verlege ich, denn bald kommt unser neuer Fernseher an.

Wie teuer kann das Renovieren werden?

Sind Sie zufällig beim Renovieren? Ich habe mich neulich dazu durchgerungen, das Wohnzimmer neu zu gestalten. Man ahnt ja kaum, wie viel Arbeit in so einem kleinen Raum stecken kann, wenn man es ordentlich macht. Als ich die ausartende Arbeit realisierte, überlegte ich mir die Erneuerung des Flurs genau. Das hat Zeit, dachte ich.

Die neuen Möbel und die Raumdekoration fallen beim Renovieren nicht ins Gewicht, auch wenn man Zeit benötigt, um die alten Möbel zu entsorgen, die Inhalte in Schachteln zu verstauen und die Geduld aufbringen muss, auf die neuen Möbel zu warten.

Als mein Wohnzimmer fast leer war und nur noch der Tisch mit Stühlen zu reinen Esszwecken übrig blieb, kam der Elektriker, stemmte die Wände auf und hinterliess ein heilloses Chaos. Wass musste ich denn auch unbedingt zusätzliche Steckdosen haben wollen. Die Stehlampen wirken auch ohne Licht ganz gut, und ausserdem bin ich blind, ich brauche kein Licht, dachte ich hinterher. Nur mein Ego strebte nach der Perfektion, einen hell erleuchteten Raum zu bewohnen. Als dann der Maler mit seinem Kostenvoranschlag ankam, kam die Erleuchtung meines Egos schlagartig auf ihre Kosten, denn es wurde immer teurer.

Habe ich Ihnen eigentlich schon gesagt, dass mein Lebenspartner das selbe Wohnzimmer bewohnt, es auch seines ist, und er noch der grössere Perfektionist von uns beiden ist? Also brauchte unser Wohnzimmer einen neuen Bodenschliff des noch intakten Parkettbodens, und es wurde immer teurer. Im nächsten Leben werde ich Heimwerker von Beruf und baue mein Eigenheim in Eigenregie. In diesem Leben wird es vermutlich mein Sarg, wenn ich ohne Handwerker arbeiten sollte. Das permanente Renovieren ist mein Sargnagel.

Baumarkt

Als ich das letzte Mal mit meinem Lebenspartner im Baumarkt war, fand er in jedem Regal etwas Brauchbares. Bitte, er findet immer was, fast so schlimm wie eine Frau im Schuhladen. Männer sollte man im Baumarkt alleine lassen, am besten am Empfang abgeben, denn als Frau, die keine Ahnung vom Bohren und Schrauben hat, hängt man nur wie ein Klotz am Bein am Mann dran. Übrigens gibt es haushohe Unterschiede zwischen Markenprodukten und No Name Accessoires im Heimwerkerbedarf. Für den Heimwerker ist der Baumarkt ein Paradies, für den professionellen Handwerker ein Alptraum.

Fenster einbauen

Wie sieht das ideale Fenster aus? Was muss es bieten? Lärmschutz, Sonnenschutz, Lichtschutz, Schutz vor Mücken und Gelsen. Ein Fenster muss so erweiterbar sein, dass man verschiedene Vorrichtungen anbringen kann, um der Jahreszeit und Tageszeit entsprechend aufzurüsten. Einst sah ich mir ein verpfuschtes Fenster an, an dem kein Fliegengitter und keine Jalousie angebracht werden konnte.

Handwerker oder Heimwerker

Braucht man eigentlich für jeden Handgriff am Bau einen professionellen Handwerker? Ich hatte einst die unschönen Wandflecken hinter meinem uralten, damals noch lebenden Fernseher mit Deckweiss ausgemalt. Jeder vernünftige Maler hätte die Hände zum Gebet gefaltet und gesagt: Himmel Herr, lass Hirn auf diese Frau herab regnen. Mein Lebenspartner hatte einst Kabel in einem Kabelkanal zusammengebündelt, bis er mit einer Schnittwunde ins Krankenhaus musste. Bitte, er heilte sogar die Wunde selber, sein Heimwerkerstolz war grösser. Wofür braucht man einen Handwerker, und was kann der Heimwerker alleine regeln? Kleine Renovierungsarbeiten kann man in kreativer Eigenarbeit verrichten, für grosse benötigt man das professionelle Handwerker Händchen, denn im Grunde ist das Renovieren eine reine Chefsache.

Hausbau

Was muss man beim Haus bauen beachten? Welche Fehler kann der Bauherr vermeiden? Wenn ich mich entscheiden könnte, würde ich ein Penthouse mit grosszügiger Dachterrasse wählen, denn dort oben muss ich keinen Rasen mähen. Wenn ich jedoch daran denke, im Garten auf einer Liege zu sonnen, würde ich mich fürs Haus im Grünen entscheiden und mir einen anständigen Rasenmäher kaufen. Beim Hausbau ist die Planung am wichtigsten, gefolgt von der Auswahl der Baufirma, denn hier kann man ganz schön hereinfallen. Bei uns waren ursprünglich Terrassen geplant, jetzt sind daraus Wintergärten gemacht worden, und das Punktfundament sorgt dafür, dass das ganze Wohnhaus etwas schief steht. Hoffentlich kommt nicht eines Tages der Nachbarwintergarten herunter und setzt sich auf meinen Kopf. Hoffentlich bin ich dann schon ausgezogen und bewohne mein Penthouse.

Wände gestalten

Ein Raum lebt von seiner Wand, und diese Wand sollte atmen dürfen. Wandfarbe ist sozusagen ein gesundes Element der Raumgestaltung, wenn man atmungsaktive Farbe verwendet. Und beim Ausmalen könnte man sich einen Profi leisten, sonst sieht die Wandfarbe bei ungünstigem Lichteinfall aus, als hätte man kreuz und quer gepinselt. Schicke Tapeten sind eine Alternative, aber der Gesundheitsfaktor fällt hier geringer aus.


Impressum 

Datenschutz

Elisabeth Putz

Facebook

Twitter

Xing

YouTube