Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Aging

Körper

Kosmetik

Schönheit

Styling

Businessmode - Das Outfit fürs Büro

Wenn die Geschäftsessen und Meetings nicht wären, müsste ich nicht mehrmals im Monat losziehen, um ein neues Kostüm oder einen neuen Hosenanzug zu kaufen. Im Winter habe ich es wenigstens bei den Füssen leichter, denn ich finde keine Stiefel, und so erledigt sich das Schuhproblem von alleine. Im Sommer finde ich zu viele Schuhe und kaufe deshalb auch kaum welche, weil die Auswahl zu gross und der Geldbeutel zu klein ist. Aber Klamotten kann ich nie genug haben.

Im Business ist ein gewisser Dresscode wichtig. Mit Blumenmuster sollte man vorsichtig sein, zwei Farben reichen vollkommen aus, wenn man ein Sakko mit Blumenmuster trägt. Da muss der Rock oder die Hose einfärbig sein. Ich besitze ein Sakko mit Tierprint, also Hasenpfoten drauf. Als ich dies zu einem Geschäftsessen trug, konnte ich gleich jedem meiner drei Geschäftspartner Pfötchen geben.

Die anständige und edle Businessmode gehört eben zu einem edlen Businessmann dazu. Und auch die Geschäftsfrau trägt sie, die weiblich getrimmte Businessmode mit dem Kostüm, dem Hosenanzug und der dazu passenden Jacke. Der Dresscode will es so. Manche Männer ziehen auch zwei Hemden übereinander an, damit man eventuelle Abdrücke unter den Achseln nicht sieht.

Viele Frauen scheuen Anzug und Kostüm, besonders viele jüngere Frauen, denn sie sind der Meinung, darin wirken sie entweder männlich oder alt, oder gar alt und männlich. Damit müssen wir hier endlich einmal aufräumen, denn dieses Gedankengut hat nichts bei einem Damenausstatter verloren. Anzüge und Kostüme in modischen, figurbetonten Schnitten, in den richtigen Farben getragen, wirken weiblicher als jede Jeans mit T-Shirt.

Besonders betuchte Männer mit einer grossen Geldbörse und gesicherter Existenz gehen lieber auf eine junge Frau im modischen Anzug zu als auf eine locker wirkende Jeansfee. Mit der Jeansfee teilt sich der Mann meist das Bett und mit der Edelanzugdame das Leben und seine Geldbörse. Wenn Sie als Frau beides haben möchten, lernen Sie Ihren Mann im Anzugoutfit kennen und gehen mit ihm in Jeans und engem Top in die Disco zum Tanzen.

Businessmode a la Angela Merkel

Liebe Besucher, Sie werden es mir jetzt vielleicht nicht unbedingt glauben, aber ich bin ein absoluter Fan des Kleidungsstils von Angela Merkel. Haben Sie schon einmal die bunte Vielfalt ihrer Jackets und Blazer mitverfolgt? In meinem Kleiderschrank kämpfen auch farbenfrohe Jacken um einen Hängeplatz. Ich besitze sogar eine Jacke in pink, eine in orange, eine purpur blaue, und viele knallrote Jackets.

Wissen Sie, wie praktisch es ist, seine bunten Blazer mit weissen oder schwarzen Hosen und Oberteilen zu kombinieren? Da kann man selten etwas falsch machen, auch wenn man nur einen flüchtigen Griff in den Kleiderschrank macht. Im Business, in Meetings, auf geschäftlichen Events und beim sachlichen Abendessen mit einem Geschäftspartner ist es wichtig, dass man nicht overdressed, sondern präsent ist. Das Gesicht muss im Mittelpunkt stehen, und nicht das gewagte oder sexy Outfit.

Man will ja seine Ziele und Pläne in die Tat umsetzen, von sich überzeugen, und das kann man eben am besten mit Worten. Deshalb muss sich der Geschäftspartner das Gesicht und das Gesprochene im Kopf behalten. Damit man aber nicht optisch gesehen untergeht, kann man farbenfrohe Blazer tragen.

Jawohl, Angela Merkel macht meiner Meinung nach in Sachen Kleidung etwas richtig. Immerhin, etwas macht sie gut. Bei mir weiss man manchmal zwar nicht, ob mein Gesicht oder die pinke Jacke im Hinterkopf geblieben ist, wenn ich mich von einem Geschäftspartner per Handschlag nach einem Treffen verabschiede, aber immerhin hat sich bis jetzt noch fast jeder nachher bei mir gemeldet.

Ich habe aber auch eine besitzergreifende Ausstrahlung wie eine Schmeissfliege, wenn ich hartnäckig an den Dingen und Menschen klebe, die mich bewegen. Gut, ich gebe zu, wenn ich nichts Grossartiges zu sagen habe, kleide ich mich auffällig, damit ich wenigstens einen optischen, nachhaltigen Effekt im Gehirn meines Gegenübers hinterlasse. Wenn ich dann noch charmant zu flirten beginne, gibt es entweder in meinem Kopf ein vorüberziehendes Gewitter der Verliebtheit, oder ich habe noch weniger als nichts zu sagen.

Neulich zog ich mir bei einem meiner Termine ein knalliges oranges, eng anliegendes Kostüm an. Wenn ich die Jacke ausgezogen hätte, wäre ich mit einer der eleganten, meist nachts arbeitenden Damen verwechselt worden, die man gerne für ein paar Stunden, wozu auch immer, mietet. Ja, es gibt Themen, die ich in mein Tätigkeitsfeld mit aufnehme, von denen verstehe ich nichts, bei denen muss eben die Optik für sich alleine sprechen, denn da kann ich nicht mitreden.

Ich habe mir auch extra ein pinkes Kostüm für Gespräche mit Medizinern zugelegt, denn diesen Bereich kann ich wahrlich nur optisch füllen, verbal hinterlasse ich hier nur einen Stummfilm. Liebe Besucher, Sie sehen schon, Kleidung ist ein wichtiges Kommunikationsinstrument im Business. Man kann damit sprechen wie mit einem immer offenen Mund.

Übrigens ist Angela Merkel eine sehr gepflegte Frau, die sich auch in seltenen Fällen im Abendkleid zeigt, wie beispielsweise am Wiener Opernball oder beim Empfang bei Barack Obama. Von vorne sieht man das nicht so gut, denn aus diesem Blickwinkel verfolgt man nur ihre Worte, aber von der Seite kommt ihr ganzer Charme zum Einsatz. Bis heute frage ich mich, wo sie etwa dieses grasgrüne Jacket gekauft hat, denn als ich das letzte Mal zu Zara kam, waren die grünen Blazer bereits ausverkauft. Ich würde nämlich den passenden grasgrünen Rock dazu besitzen.

Der steife Dresscode - ein Muss in der Businessmode

Folgen Sie dem Dresscode in Ihrer Berufsbekleidung, und Sie sind immer aktuell und top gestylt. Die Kleiderordnung im Berufsleben ist besonders im Sommer sehr schwer einzuhalten. Der Versicherungsmakler oder Vorstand einer Bank zieht sich gleich zwei Hemden übereinander an. Der friert doch nicht etwa, oder?

Nein, er schwitzt in seinen zwei Hemden wie das Eis in der heissen Sonne, aber nach aussen hin bemerkt das niemand, solange er keinen Hitzeschlag bekommt, denn er schwitzt nur im Geheimen. Der Schweiss und die Schweissperlen dringen nicht nach aussen, dafür sorgt das zweite Hemd. Die berufstätige und anständig gekleidete Dame trägt Kostümchen oder noch besser einen Damenanzug, der möglichst geschlossen sein sollte.

Oberweite zu zeigen ist nicht in Mode. Und die Dame trägt Strümpfe, damit die Krampfadern dort bleiben, wo sie hingehören, nämlich unter der Strumpfhose. Flip Flops geht gar nicht, die verunstalten die gesamte Büroatmosphäre. Auch das Kurzarmhemd beim Mann, welches er gerne unter seinem schwarzen Anzug tragen möchte, da die Sommertemperaturen so ein kurzes Hemdchen lieben, ist nicht gestattet. Das sieht ähnlich schrecklich aus wie das Hawaiihemd auf Mallorca, welches den Rundbauch bedeckt.

In manchen Berufen ist die Kleidung vorschriftsmässig eintönig, hochgeschlossen und stilvoll elegant. Dies betrifft besonders Bänker und Makler. Die Kleidung ist auch eine Art äussere Erscheinungsform des inneren Erscheinungsbildes. Man fühlt sich wohl in der Kleidung, die man zur Schau trägt. Und in Anzug oder Kostüm wirkt man eben allgemein seriös und vertrauenswürdig.

Oder würden Sie mit einer Dame ins Geschäft kommen und ihr das Geld anvertrauen, wenn die im Bikini im Büro sitzt? Kleider machen Leute zu Menschen, und Menschen machen die Kleider für passende Leute, oder passende Mode für Menschen, mit denen sie zu Leuten werden. In der Modewelt tut sich immer etwas, und immer ist für jeden etwas Passendes dabei. Ob stilvoll und elegant, bunt und locker oder zeitlos, wir haben die Modetipps für Sie. Nach 18 Uhr abends ist beispielsweise die Farbe Braun tabu, die verdirbt den ganzen Abend und liegt voll daneben. Viel besser sieht man in etwas Schwarzem oder Blauem aus. Für Frauen darf es abends auch das kräftige Rot oder das unschuldige Weiss sein.

Die passende Businessmode zu jedem Geschäftsmeeting

Eigentlich ist die Businessmode einfach und leicht zu handhaben. Man zieht einen Hosenanzug an, Schuhe, Krawatte und fertig. Wenn man nicht daneben liegen will, zieht man sich vorsichtshalber noch ein Hemd an. Und wenn man eine Frau ist, passt der Hosenanzug auch überall hin, ausser man entscheidet sich für ein Kostüm. Als Frau sollte man die Bluse nicht vergessen.

Und doch kann man in seinem Businessoutfit voll daneben liegen, wenn man sich ungeeignet kleidet. Brauntöne sind beispielsweise bei einem geschäftlichen Abendessen nach 18:00 Uhr tabu. Ein schwarzer Anzug sollte auf einem geschäftlichen Empfang auch im Schrank bleiben. Dunkelblau geht übrigens hervorragend. Das Stecktuch muss zum Hemd passen.

Wenn Sie eine Frau sind, ziehen Sie sich nicht zu aufreizend an, bitte eher sachlich, denn man soll sich ja an Ihr Gesicht und an Ihre Worte erinnern, sonst können Sie gleich Ihre Sekretärin zum Meeting schicken. Wenn Sie in der Finanzbranche tätig sind, sollten Sie sich nicht zu bunt kleiden. Wenn Sie in der Werbebranche arbeiten, kann ein wenig Farbe nicht schaden.

Edel, elegant, modern, stylisch, einfach brillant muss Ihr Outfit aussehen, denn Sie möchten ja Kunden gewinnen und sich überzeugend präsentieren. Bei meinem letzten Geschäftstreffen waren mir meine neu erwirtschafteten Geschäftspartner nicht nur fremd, sondern auch haushoch überlegen. Ich verstand nichts von der Materie, war wie immer selten ungünstig vorbereitet und wollte meine Ziele durchbringen.

Ich zog mir einen roten Hosenanzug an, dazu glitzernden Swarovski Schmuck aus Bergkristall, eine weisse, weiblich angehauchte Bluse und rote Schuhe. Jawohl, mein Outfit überzeugte die Herren, da waren dann meine karg ausgerichteten Worte nicht mehr so wichtig.

Businessmode fürs Vorstellungsgespräch

Stylen wir uns beispielsweise einmal für ein Vorstellungsgespräch als Sachbearbeiter oder Büroassistent. Die Frau sieht gut in einem beigen, schwarzen oder hellgrauen Hosenanzug aus. Dazu eine weisse Bluse. Beim hellgrauen Hosenanzug kann es auch gerne eine zart rosarote Bluse sein. Seidenstrumpfhose im Hautton und geschlossene Schuhe sind wichtig, denn die Flip Flops bleiben heute zu Hause und warten, bis das Vorstellungsgespräch vorbei ist.

Die Haare kann man locker zusammenbinden, wenn sie sonst zu sehr herunterhängen. Der Mann geht am besten mit Anzug und Hemd zum Vorstellungsgespräch. Je hochgeschlossener die Firma ist, um so mehr sollte der Mann eine Krawatte tragen. Die Krawatte sollte Farben des Hemdes oder des Anzugs in sich beherbergen, damit sie optisch zum Outfit passt. Nehmen Sie keine Farben, die sich untereinander nicht vertragen.

Das äussere Erscheinungsbild ist besonders beim Vorstellungsgespräch wichtig, wie eine gut gemachte Visitenkarte. Gepflegt aussehende Menschen bekommen den Job eher als gammelig aussehende Bewerber. Und putzen Sie bitte Ihre Fingernägel, denn bereits beim ersten Händedruck werden Ihre Hände zur Visitenkarte. Zu manchen Anlässen darf man auch mutig sein und sich etwas trauen in Sachen Mode. So fällt man auf einem Event oder einer trendigen Party bestimmt besser auf, wenn man sich in ein gewagtes Outfit steckt, welches signalisiert - Hier bin Ich.

Welcher Hosenanzug passt zu Ihnen?

Wenn Frauen Anzüge tragen, sieht das meistens ein wenig maskulin aus. Bitte, was macht den Hosenanzug derart männlich, sodass man eine Frau mit Kurzhaarschnitt von hinten versehentlich mit einem Mann verwechseln könnte? Zuerst ist es die Anzugsjacke, das Sakko, welches als Longblazer weit über die feminin zugeschliffenen, rundlich schimmernden Pobacken gleitet und den Hintern verdeckt.

Besser macht sich hier ein kurzer, eng taillierter Blazer. Und dann sind es die Anzugshosen mit weitem oder geradem Schnitt, welche das weibliche Bein in einem Stoffsack verschwinden lässt. Besser wäre hier eine enge Stretchhose, eine Boot-Cut-Hose mit eng anliegendem Stoff an den Oberschenkeln und weit ausgestelltem Bein, welches dem Anzug Eleganz verleiht.

Männer passen in fast jeden Hosenanzug hinein, da er maskuline und geschäftsintensive Ausstrahlung verleiht und dem Träger eine oberflächlich optische Sicherheit gibt. Im Anzug ist man immer gut gekleidet. Ich besitze in meiner nostalgischen Kleidersammlung einen gelben Anzug, welcher einem Postauto gleicht.

Nach mehrmaligen Kelleraufenthalten hängt er jetzt wieder in meinem Kleiderschrank und baumelt vor sich hin. Mein Lebenspartner hatte ihn einst eingefärbt, ein wenig zu tief ins kücken-gelbe Farbtöpfchen geschaut, und ich trage ihn tapfer, da ich es nicht übers Herz bringe, ihn zu entsorgen.

Was ziehe ich bloss zum nächsten Meeting an? Wie kleide ich mich fürs wichtige Geschäftsessen? Wie style ich mich beim Abendessen mit meinem neuen Geschäftspartner? Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Beantwortung dieser Fragen haben, helfen zwei Outfits für die Dame und ein Outfit für den Herrn. Der Mann kleidet sich im Hosenanzug, denn ein schicker Anzug passt überall hin.

Mein Vater zog seinen Lieblingsanzug sogar an, wenn er zum Schwimmen ins Freibad ging. Gut, es war ein Jogginganzug, aber er machte da keine grossen Unterschiede. Auf den obligatorischen Wirtschaftsball ging er allerdings in edlen Designeranzug, und ins Bett bequemte er sich im Schlafanzug, den er jetzt übrigens rund um die Uhr trägt. Manche Männer übertreiben es allerdings mit dem Tragen von Anzügen.

In Kärnten, im Süden von Österreich habe ich Leute getroffen, die kamen im Kärntneranzug an. Traditioneller kann man sich zu einem Geschäftsessen kaum noch kleiden. Jeder Mann besitzt ein gehobenes Selbstwertgefühl, der .es sich leisten kann, im Kärntneranzug zu erscheinen. Wie teuer ist eigentlich so ein landeseigener Anzug?

Übrigens ziehen sich Frauen das weiblich angehauchte Kostüm an, oder sie werfen sich in einen trendigen, feminin geschnittenen Hosenanzug, um sachlich, elegant und glaubhaft fürs geschäftliche Meeting gekleidet zu sein. Das Outfit ist auch eine Art Kommunikationskanal. Wenn ich beispielsweise nichts zu einem Thema zu sagen habe, aber trotzdem punkten will, ziehe ich mir ein eng anliegendes, körperbetontes und figurumschmeichelndes Kostüm an, bei dem der Rock eher einem breiten Gürtel ähnelt, weil er so kurz geraten ist.

Auch Hosenanzüge können feminin aussehen und sich wie eine Schmusekatze an den kurvenreichen Körper schmiegen, wenn man die richtige Grösse und Form des Anzuges wählt. Ich schwöre, im Anzug oder Kostüm sieht man sachlich kompetent und elegant stylisch aus. Das Outfit ist ein absolutes Muss für geschäftliche Events.

Welche Qualität muss der Hosenanzug haben?

Bitte kaufen Sie niemals einen wichtigen Anzug oder ein edles Kostüm so beiläufig in einem Onlineshop im Internet oder einfach so nach Lust und Laune aus dem Katalog. Sehen Sie sich das Model genau an, wie es in dem präsentierten Hosenanzug oder Kostüm auf dem Hochglanzfoto aussieht. Vergrössern Sie das Bild ruhig, denn hier erkennt man, wie die Kleidung geschnitten ist.

Lesen Sie sich die Beschreibungen genau durch, denn das Material des Stoffes ist auch eine wichtige Kaufentscheidung. Billige Anzüge haben immer einen harten linken Haken. Ich kaufte mir einst zwei rote Hosenanzüge, da sie derart billig waren, dass ich gleich zwei davon im Internet bestellte. Beim Tragen bemerkte ich, dass der breit ausgefallene Schnitt nicht so mein Ding ist, aber ich behielt die Teile, da sie so billig waren.

Als ich jedoch meine weisse Bluse und einen weissen Body wegwerfen musste, weil die Anzüge während des Tragens die Farbe verloren, hätte ich die beiden Fehlkäufe am liebsten wieder ins virtuelle Universum des Internets zurück geschickt. Sie sehen schon, man kann einiges falsch machen, wenn man beim Businessoutfit nicht aufpasst, was man sich da anschafft.

Probieren Sie die Klamotten vorher, bevor Sie sich zum Kauf entscheiden. Im Geschäft können Sie den Änderungsservice oder die Änderungsschneiderei in Anspruch nehmen. Ziehen Sie niemals einen Anzug an, der Ihnen zu gross oder zu klein ist. Sie bemerken es im Schritt, am Bauch, an den Schultern, an der Armlänge und an der Beinlänge.

Wenn Sie zu gross oder zu klein geraten sind, kaufen Sie entweder Kurzgrössen oder langgestellte Grössen. Ein Hosenanzug sieht schrecklich aus, wenn er nicht genau sitzt, wo er sitzen sollte. Schicken Sie die Ware aus dem Internet oder aus dem Versandhaus lieber wieder zurück, denn passender wird der Anzug nie wieder werden, auch wenn Sie essen wie ein Mähdrescher oder fasten wie eine genügsame alte Kirchenmaus, nachdem sie die Orgel durchgefressen hat und kein Futter mehr vorhanden ist.

Übrigens passten mir meine zwei roten Hosenanzüge noch weniger, als ich nach Ostern meine Schokoladenhasen vom Körper trainierte und nach meiner Diät wieder die gewünschte Figur an mir betrachten konnte. Die Hosen waren zu Zweimannzelten geworden, denn da passte man plötzlich zu zweit hinein. Jetzt liegen sie im Schrank und warten auf den nächsten Kleidersack für die Altkleidersammlung der Caritas.

Kennen Sie Ihre Anzugsgrösse?

Im Internet gibt es Grössentabellen für Bekleidung. Anhand dieser Tabellen können Sie sich selbst von Kopf bis Fuss abmessen, damit Sie wissen, welche Grösse der neue Anzug haben muss. Am besten, Sie lassen sich vermessen, denn selber können Sie sich ja nicht im stehenden Zustand von oben bis unten durchmessen. Der Schneider weiss zufällig ganz genau, wie man richtig misst.

Wo beginnt die Schulter? Wo beginnt das Becken? Wie lange sind Arme und Beine, und wie misst man das richtig? Der Schneider weiss das haargenau. Deshalb gönnen Sie sich einen perfekt passenden Hosenanzug vom Schneider und lassen Sie sich vermessen. Nehmen Sie Ihre Maße auf einem Zettel mit, denn Sie wollen ja mehr als nur einen Hosenanzug im Schrank haben.

Nur zunehmen oder extrem abnehmen dürfen Sie nachher nicht, denn sonst muss alles wieder von vorne beginnen. Sie können einen gut sitzenden Hosenanzug aus dem Schrank nehmen und dann genau die Konfektionsgrösse dieses Anzuges für neue Anzüge wählen. Achtung, sehr eng anliegend, sehr tailliert bedeutet, dass der Anzug feminin geschnitten ist.

Wenn er bloss tailliert ist, kann es sein, dass die Hose breit geschnitten wie ein Zelt an Ihnen herunter hängt. Wenn Sie allerdings etwas zu üppige, also klar definiert fette, dicke Oberschenkel besitzen, sitzt genau so ein Hosenanzug wie angegossen am Körper. Ich habe auch bemerkt, dass ein Gilet nicht zu schliessen ist, wenn man einen halbwegs normalen Busen mit Korbgrösse C besitzt. Die Knöpfe schliessen beim Gilet nur bei Körbchengrösse B und kleiner geformten Brüsten.

Die Frauen mit üppiger Oberweite haben es schwer, aber die gegenteilig gebauten Frauen haben es leichter bei einem dreiteiligen Hosenanzug. Die kurvenreiche Weiblichkeit zieht sich eben ein Stretchoberteil an, denn das wächst sozusagen mit der Brust mit und schmiegt sich wie ein Tiger an den Körper an. Ach ja, beim Kostüm ist die Rocklänge wichtig, denn sonst sieht der Rock entweder aus wie ein Gürtel, der beim Bücken den Po nicht mehr verdeckt, oder wie ein Sack, der das Knie unpassend umschmeichelt. Die Rocklänge messen Sie an der Taille oder an einem passenden Rock aus Ihrem Kleiderschrank.

Die Jackenlänge ist auch wichtig, denn wer will sich schon einen Mantel kaufen, wenn er einen Blazer haben möchte. Für Frauen sehen die kurzgestellten oder kurzen Blazer und Jackets prima aus. Wenn man schon einen sachlichen Anzug trägt, sollte der Po wenigstens die Chance haben, unter der Jacke hervorblitzen zu dürfen. Wozu trainieren wir sonst unseren Pfirsichpo so hart und gleichmässig? Beim Mann sollte die Anzugshose mit den Schuhen abschliessen. Es sieht hässlich aus, wenn die Hose zu lang ist und wie ein Akkordeon am Bein entlang wippt.

Der graue Anzug - ein Muss im Business

Haben Sie den obligatorischen grauen Anzug bereits als Stammgast in Ihrem Kleiderschrank hängen? Bei mir wohnen einige dieser Blicktöter im Schrank und verteidigen ihren festen Hängeplatz. Immer wenn ich daran denke, die grauen Anzüge zur Altkleidersammlung der Caritas zu tragen, sehen sie mich erwartungsvoll, ja fast schon traurig an.

Lieber Besucher, ich kann Ihnen sagen, wenn Sie sich einmal einen grauen Anzug gekauft haben, werden Sie ihn und sein Image nicht mehr los. Der obligatorische graue Hosenanzug ist ein absolutes Muss für den geschäftlich gefüllten Kleiderschrank. Er ist auch durchaus praktisch, wenn er nicht so mausgrau und unscheinbar aussehen würde.

Man kann ihn zu fast jedem Meeting tragen, zu beinahe jedem Geschäftsessen anziehen, und man kann ihn tagsüber im Büro tragen, wenn man bloss hinter dem Schreibtisch sitzt und seine uralten, längst zu bearbeitenden Akten wälzt. In so einem Business Outfit fällt man nicht auf, sodass der Chef jemand anderen aus der Abteilung fragt, ob er Zeit für eventuell unbezahlte, wichtige Überstunden hat.

Ich ziehe meine mausgrauen Hosenanzüge auch manchmal an, weil sie Frischluft schnappen und ausgeführt werden müssen. Ich ziehe dazu meistens ein rosarotes, tief dekolletiertes Oberteil an, welches sich eng an meinen Körper schmiegt. Dazu trage ich den Glasschmuck von Swarovski, denn der blitzt im richtigen Licht wie ein Kronleuchter über den Kristallgläsern, wenn sie im richtigen Winkel stehen.

Ich weiss nicht, wer mehr blinkt, die Kristallgläser, der Kronleuchter, mein Glasschmuck oder ich. Auf jeden Fall sollte man seinen grauen Anzug mit farbigen Accessoires aufpeppen. Bei Männern passen die rosafarbene Krawatte und das rosarote Hemd dazu. Weiss ist die Standardfarbe zum grauen Business Outfit, aber wer will schon als Standard durchs Leben gehen?

Violett passt übrigens auch zu grau, eventuell noch die Farben orange und gelb, aber dann ist auch schon Schluss mit den Kombinationsmöglichkeiten. Wenn ich allerdings eines meiner grauen, kurzen Kostüme zu meinen rosaroten Accessoires anziehe, wirke ich frisch und kross gebacken, sodass ich auch ohne Kristallgläser und Kronleuchter glänze.

Flecken aus dem Hosenanzug entfernen

Haben Sie schon einmal so schlimme Flecken in eines Ihrer Lieblingskleidungsstücke bekommen, dass sich die Flecken nicht mehr schonend entfernen liessen? Was macht man, wenn sich der Fleck so sehr in die Lieblingskleidung verliebt hat, dass er an ihr klebt wie nasses Laub? Neulich hat sich eine königsblaue Socke in meinen gelben Anzug verliebt.

Beim Wäsche waschen klebte die Socke an der Anzugshose dran, und ich bemerkte es nicht. Nun waren königsblaue Flecken in meinem gelben Anzug, das waren bestimmt Knutschflecken. Der Anzug hatte ohnehin einen viel zu tiefen Ausschnitt, sodass ich nahezu einen Waffenschein für mein Dekollete brauchte. Da ich aber an diesem Zitronenfalter hing, bleichte mein Lebenspartner den Anzug mit Chlorbleichmittel, sodass der Zitronenfalter Anzug vor Schreck weiss wie die Wand wurde.

Lieber Besucher, wenn Sie Ihre Kleidung bleichen, machen Sie das nicht zu oft und zu lange, denn das Bleichmittel greift den Stoff an. Mein Lebenspartner gab die Sache nicht auf und färbte den Anzug wieder gelb ein. Jetzt sieht der aus wie ein gelbes Postauto. Wenn ich diesen grellgelben Anzug trage, leuchte ich, wie der Yellow Strom persönlich. Damit setze ich alle Leute förmlich unter Strom, wie ein gratis Energielieferant.

Lieber Besucher, wenn Sie einmal so richtig hartnäckige Flecken aus farbiger Kleidung verschwinden lassen möchten, bleichen Sie die Kleidung und färben sie nachher wieder ein. Achten Sie genau auf die Beschreibung der Farbpackung und reinigen Sie nachher die Waschmaschine samt Gummidichtungen. Wenn Sie mit der neuen Farbe voll daneben liegen, stehen Sie mutig zur neuen Kleidung oder kaufen Sie sich ein neues Lieblingskleidungsstück.

Diese professionell grellgelbe Farbaktion brachte mich auf eine wunderbare Idee. Ich finde ja so selten Anzüge und Kostüme in meinen Lieblingsfarben. Jetzt kaufe ich mir die Kleidung in weiss und färbe sie in meinen Lieblingsfarben rot, rosarot, orange, gelb und silber ein. Wir werden sehen, wie sehr ich jetzt unter der Menschenmasse auffalle.

 


Beauty

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Werbung