Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Age

Haare

Körper

Kosmetik

Mode

Schönheit

Styling

Damenmode - das Outfit für die Frau

Was trägt die Dame, wenn Sie mit ihren neuen Schuhen aus dem Haus trippelt? Natürlich trägt sie das neue Designerkostüm von Chanel, denn nur der Teufel trägt Prada. Übrigens sieht Frau nur im Chanel Kostümchen schick aus, wenn es die Farbe rosa hat, alles andere ist bloss ein verkanntes Pink. Und wenn mir jemand ein Outfit von Brada schenken würde, hätte ich auch nichts gegen pink.

Ich habe in meinem Kleiderschrank auch so ein verklärtes pinkes Kostüm, welches geduldig am Kleiderbügel hängt und darauf wartet, bis ich mit ihm Gassi gehe. Im Frühling ziehe ich regelmässig mit ihm durch die engen Gassen der Trendläden in der Innenstadt und schaue mich im Schaufenster an.

Was ziehen wir bloss an? Bei Frauen türmen sich in den Kleiderschränken die Klamotten, die Kleider hängen zu Berge, kleben wie Kletten aneinander, da sie sich aus Platzmangel nicht entfalten können, und trotzdem hat die Frau nichts anzuziehen. Ich kann mir diesen Zustand der textilen Verwahrlosung auch nicht erklären. Ich kaufe mir zu jedem neuen Anlass und Geschäftstreffen, zu jeder neuen Veranstaltung in meinem Leben ein neues Outfit. Ich könnte bei Zara im Schaufenster übernachten und hoffen, bald einen Mengenrabatt zu erhalten. Wahrlich, ich kann es mir nicht erklären, aber ich habe nichts anzuziehen. Demnächst stehe ich nackt bei Zara im Schaufenster und beschleunige das Verschenken von Almosen.

Was braucht die selbstbewusste Frau? Ein bisschen Eleganz, ein bisschen Küss die Hand gnädige Frau, und ein wenig ungeteilte Aufmerksamkeit. Frauen möchten aus der Gesellschaft modisch herausragen wie grosse Damen in der Designerwelt. Dabei wird die Damenmode oft von Männern entworfen. Da kommen Kreationen heraus, mit denen die normale Frau kaum etwas anfangen kann. Schuhe mit Absätzen, die eher einer Stelze gleichen, sind hier keine Ausnahme. Ich kann in diesen High Heels nicht laufen, und so trage ich sie nur im Bett, ausgezeichnete Liegeschuhe.

Damenmode zum Wohlfühlen

Wie soll Damenmode gestaltet sein, damit die Frau von heute sich darin wohl fühlt? Alltagstauglich und trotzdem raffiniert und edel sollen die Modestücke aussehen, die Frauen täglich zu Hause und am Arbeitsplatz tragen. Zu viel Glamour ist untauglich für den Alltag. Zu wenig Eleganz holt auch nicht die Sonnenseiten der modernen Frau heraus. Also macht es die gute Mischung, die unsere Mode zum Hingucker werden lässt.

Besonders beliebt sind Kombinationen, die optisch gut zusammen passen. Hier ist eben der gute Farbgeschmack einer Frau willkommen, denn grün und rot mit blau kombiniert, ist zwar farbenfroh, aber es schreckt uns farblich ab. Manche Farben wirken kalt und kühl, wenn man sie miteinander kombiniert, andere wirken warm und hell.

Schwarz kann man mit jeder Farbe kombinieren, weiss unter Umständen auch, aber die restlichen Farben brauchen schon exakte Farbtöne, die genau zu ihnen passen. Schwarze oder dunkle Kleidung macht uns übrigens optisch ein wenig schlanker, da können wir modisch mit unserem Gewicht etwas mogeln. Weisse Kleidung macht uns dafür optisch ein wenig breiter. Schwarz passt eher zu blonden Frauen, weiss zu dunkelhaarigen Frauen.

Seit ich brünett bin, sitzt sogar das pinke Kostüm wie angenagelt an mir, aber ich befürchte, dieses Pinkie wird noch einmal mein Sargnagel sein. Ich besitze übrigens ein Kleid, welches mir im Moment aus technischen Gewichtsgründen nicht passt. Legen Sie es mir bitte bei Zeiten in meinen Sarg hinein, denn wenn ich tot bin, nehme ich ab, dann passt es wieder. Ich verzichte so ungern drauf.

Welche Kleidung hortet die Frau im Schrank?

Mode und Frauen gehören zusammen, und je mehr eine Frau sich selbst liebt, desto interessierter ist sie in Sachen Mode und Styling. Was ziehe ich heute an? Dies ist einer der Leitsätze, den sich eine Frau tief ins Gehirn eingemeiselt hat, und den sie ständig vor sich hin murmelt, wenn sie vor dem prall gefüllten Kleiderschrank steht. Heute habe ich nichts anzuziehen! Das ist auch so ein Leitsatz, der sich im Kopf einer Frau tummelt. Nanu, ist denn nichts drin im Schrank? Mein Kleiderschrank ist übrigens auch immer leer, und ich überlege ständig, ob ich mir den 100sten Anzug kaufen sollte, da ich doch Hosenanzüge so liebe.

Liebe Frauen, es gibt noch die Möglichkeit, ein und das selbe Kleid das ganze Jahr über zu tragen. Damit ersparen Sie sich den täglichen frustrierten Blick in den Schrank. Es gab bereits eine mutige Frau, die dieses Experiment wagte, 365 Tage hindurch das selbe Kleid zu tragen. Bitte, eine zweite, noch mutigere Frau verzichtete ein ganzes Jahr lang auf ihren Klamottenkauf. Wahrlich, da stirbt man förmlich an Entzugserscheinungen. Beide Varianten würden mich schneller ins Grab bringen als so manch uncharmant wirkender Anwalt, und voila, da wären wir bereits bei meinem Sargnagel Kleid, welches mir derzeit nicht passt. Ob mir mein Anwalt eines Tages vielleicht ein neues Kleid kauft? Ich wünsche mir von ihm ja ein 30 000 Euro teures Kleid, dann werfe ich mich für ihn so richtig in Schale.

 


Beauty

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren