Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Aging

Körper

Kosmetik

Schönheit

Styling

High Heels - attraktiv aber ungesund

High HeelsTragen Sie gerne High Heels? Mir schrieb neulich ein Mann, er liebt es, Sekt aus dem High Heel einer Frau zu trinken. Bitte, welche Frau möchte danach noch einmal diesen Schuh tragen, wenn der Sekt geleert ist? Männer sind manchmal sonderbare Wesen, ohne die eine Frau nicht viel anfangen kann, ausser Schuhe zu kaufen, mit ihnen kann sie aber oftmals auch nichts anfangen, ausser teure Schuhe zu bezahlen. Die Kreditkarte des Mannes hat immer ein freies Budget für High Heels übrig.

High Heels üben eine richtige Anziehungskraft auf Männer aus, obwohl sie für Frauenfüsse entworfen werden. Über ein mit Kopfsteinpflaster gepflastertes Wegelein möchte ich in High Heels nicht gehen müssen, da laufe ich lieber barfuss und trage meine Schuhe in der Hand, quasi als schicke Handschuhe.

High Heels können richtige Waffen sein. Da braucht eine Frau keine weiblichen Waffen mehr, wenn der Blick des Mannes am Fuss entlang gleitet, da kann die Oberweite noch so klein ausfallen, der High Heel entschädigt alles. Nur der Absatz von hochhackigen Schuhen ist wirklich eine gefährliche Waffe, und dies nicht nur im übertragenden symbolisch definierten Sinn.

Hochhackige Schuhe sind ja in erster Linie ein Frauenproblem. Keiner passt, und wenn er passend gemacht wird, sieht er aus wie ein holziger Wellness-Schuh, der in den Augen einen optischen Knick hinterlässt. Und so kaufen sich viele Frauen High Heels, um dem Mann zu gefallen, um anderen Frauen zu gefallen, und um den Neid der Konkurrentinnen zu schüren.

Nur ich stehe zu meinen flachen Sandalen, welche nicht einmal echte Ballerinas sind, denn ich benötige zusätzlich zur Flachheit des Schuhs einen extra Halt im Schuhwerk. Mich muss man wegen meines schlechten Charakters mögen, nicht wegen meiner Luxusbeine.

Schuhe sollten wirklich in erster Linie zum Gehen geeignet sein. Was nützt ein High Heel, wenn das Bein nach dem Tragen eine andere Form angenommen hat und man nur noch auf Zehenspitzen durch die Wohnung laufen kann. Da sage ich lieber: Lass die Schuhe an, die Wohnung muss ohnehin geputzt werden.

Was sind High Heels?

Bis jetzt dachte ich, ein Schuh mit Absatz wäre bereits als High Heel geeignet, aber ich bin schlauer geworden. Unter High Heels versteht man Absätze, die höher als 10 cm sind. Da bekommt der Fuss im hochhackigen Zustand die Form eines Spannfusses, spannend für Männeraugen, anspannend für Frauennerven, Stress für den Fuss.

Die Form von High Heels ist egal, Hauptsache der Absatz stimmt. Bleistiftabsätze finde ich besonders spannend, denn man weiss nie, wann man damit auf die Nase fällt. Ich kann nicht in diesen Schuhen laufen, mein Gleichgewicht liegt im Ohr, und gerade da bin ich oft taub genug, um in High Heels umzufallen. Bereits beim Anziehen solch hoher Absätze muss ich mich auf den Boden setzen. Bitte, wenigstens bin ich am Boden sitzend in Sicherheit und dem Schuh seelisch betrachtet viel näher.

Keilabsätze finde ich auch gut, denn da hat man wenigstens bis zur Mitte des Schuhs einen gewissen sicheren Halt, auch wenn dies nichts nützt. Am besten finde ich aber die Plateau Absätze, denn da gerät der Fuss wenigstens nicht in Schieflage, muss sich keinem Steilhang aussetzen. Wenn man allerdings in diesen hohen Schuhen umknickt, kann man sich glatt einen Bänderriss zuziehen. Dann helfen nur noch hässliche Gesundheitsschuhe.

High Heels sind Pumps, Booties, Stiefel, Halbschuhe, eigentlich jede Schuhart, die man in einen viel zu hohen Absatz stellen kann. Bitte, manche Exemplare sind so schick, die stehen bei mir als Wohnaccessoires im Flur. In einem High Heel Stiefel steht meine blaue Kunstrose drin, eine Wanderrose, wenn man es mit dem Schuh genau nimmt. High Heels sind für mich eher Sitzschuhe, Liegeschuhe oder Pumps, in denen ich getragen werde, denn selbst darin zu laufen, strengt meine Füsse zu sehr an.

Schmerzen durch High Heels - Wie löst man das Problem?

Wer High Heels trägt, der ist selber schuld. Im Ernst, wir Frauen sind arm dran, denn wir stöckeln mit diesen hohen Absätzen, in überdimensional hohen High Heels herum und müssen Schmerzen erdulden. Bitte, wenigstens die Optik stimmt, das entschädigt den ärgsten Wadenkrampf.

In zu hohen High Heels können Hüftschmerzen auftreten, weil das gesamte Bein bis zur Hüfte und zum Becken hinauf einer Fehlstellung ausgesetzt ist. Man kann sogar Kopfschmerzen vom Tragen bekommen. Die Fussballen schmerzen, weil man auf ihnen geht, anstatt den gesamten Fuss naturgemäss zu belasten, damit der Ballen entlastet wird. Durch Fussmassagen und Fussbäder können gestresste High Heels Träger ihre Füsse jedoch entspannen, damit der Schmerz gelindert wird. Wahrlich, ich liebe meine flachen Hausschlapfen, damit gehe ich manchmal auch einkaufen.

High Heels jetzt schon für kleine Kinder

Neulich sah ich in einem Modebericht die neuen High Heels für Kinder ab 3 Jahren. Bitte, in diesem Alter spielte ich mit Barbies, und nicht einmal die besassen solch hochhackige Treter. Warum zieht man einem Kind mitten im Wachstum Schuhe mit richtig hohen Absätzen an?

Der Kinderfuss wächst doch noch, wünscht sich insgeheim einen flachen Sportschuh, vorzugsweise in rosa oder blau, damit das Kleinkind am Spielplatz tollen kann. Ich stelle mir gerade ein Kind in High Heels in einer Sandkiste vor. Wahrlich, da werden keine Berge mehr bestiegen, nur noch kleine Kuchen gebacken. Die Mode für Kleinkinder signalisiert vollste Erwachsenenwelt, Mode für ausgereifte Models, nicht für die Sandkiste, sondern für den Laufsteg geeignet. Dabei ist Kinderarbeit längst verboten. Und trotzdem gibt es Kinder und Mütter, denen genau diese Mode gefällt. Amen. Ich finde ja, ein Verbot für High Heels für Kleinkinder könnte schon längst gesetzlich beschlossen werden, das ist einfach gesünder.

High Heels sind Sitzschuhe oder Liegeschuhe

Ich kaufe mir immer wieder, in erschreckend regelmässigen Abständen Stöckelschuhe, sogenannte Sitzschuhe, denn ich kann darin nicht laufen. Meine letzte Eroberung waren Stöckelschuhe mit 13 cm hohen Absätzen. Bitte, in denen kann man ja wahrlich nur liegen, also richtige Bettschuhe.

Wenn ich mit meinen Bettschuhen übers Kopfsteinpflaster laufe, kann man mich nachher im Krankenhaus besuchen, denn dann liege ich mit gerissenen Bändern unterm Messer. Bitte bringen Sie mir Blumen mit, die kann ich noch halten. Kopfstein war ein Mann, der Frauen gerne leiden sah, sonst hätte er keine Pflastersteine gepflanzt.

Wer in hohen Schuhen gut laufen kann, der sieht auch wirklich gut aus mit Stiefeln, die hohe Absätze haben. Wer allerdings mit seinen hohen Schuhen wackelt wie ein Huhn, der sieht auch aus wie ein kleines Kücken bei seinen ersten Gehversuchen.

Stiefel mit Absätzen wie Stelzen biegen das Bein so hin, dass es extra weiblich aussieht. Männer dürfen in flachen Schuhen gehen und wirken männlich und natürlich.

Frauen müssen sich in unbequeme, nahezu gefährliche Schuhe pressen, damit sie natürlich weiblich aussehen. Lernen Sie in hohen Schuhen zu laufen, wenn Sie wahrgenommen werden möchten, aber ziehen Sie die Glamour Treter nur an, wenn es nötig ist, denn der gesunde Fuss braucht viel Auslauf, ist verdammt platzfressend und hasst hohe Absätze.

In High Heels laufen lernen

Frauen kaufen sich Schuhe, die extrem hohe Absätze haben. Und Männer lieben es, wenn sie Frauen hinterher schauen dürfen, die Schuhe mit hohen Absätzen tragen. Kaufen dann die Frauen diese Stiefel etwa nur für die Männer? Das wäre zu traurig. Gottseidank macht die Modewelt die Trends von Morgen und nicht die Männerwelt, sonst würden wir Frauen bald kaum bekleidet herum laufen. Das wäre nicht der ideale Look für kalte Wintertage. Aber die hohen Schuhe bleiben, denn die tragen die Frauen auch wenn sie sonst nichts anhätten ausser den Schuhen.

Wie geht es sich eigentlich in Schuhen mit derart hohen Absätzen, dass man sie schon Stelzen nennen könnte? Ich spazierte einst im November auf Kopfsteinpflaster in solchen Tretern durch die Stadt. Ich glaube, es war in Heidelberg, da haben die ja genug von diesem Strassenbelag herumliegen. Ich musste glatt die Schuhe ausziehen und in die Hand nehmen. Das Gucken und Staunen der Leute habe ich bis heute noch nicht vergessen. Gottseidank hatte es nicht geschneit.

Frauen zwängen sich in diese hohen Schuhe, weil sie einfach umwerfend aussehen. Man muss nur genug üben, damit man beim Gehen nicht umgeworfen wird. Die Schönheit und der aufrechte Gang dieser Schuhe mit den hohen Absätzen macht es, dass man sie anzieht. Alles andere wäre Unsinn. Der hohe Schuh verleiht dem Bein eine ganz besondere Form, die Oberschenkel werden optisch dünner, das Bein wirkt länger und der Po kommt in seiner besten Form zur Geltung. Ja, das ist es wert, die Schuhe muss man einfach haben.

Was ist mit der Gesundheit des Fusses? Wer spricht hier von Gesundheit, der Fuss soll nicht meckern, wenn er schon so einen tollen und gut aussehenden Schuh tragen darf. Ungesund sind die Schuhe und Stiefel mit hohen Absätzen schon. Der Fuss wird verformt, der Hammerzeh kann in Ruhe wachsen, bis er endlich anwächst, die Wirbelsäule hat viel zu tun, und die ganze Körperhaltung beginnt zu schmerzen.

Bitte was hat die Wirbelsäule mit dem Fuss zu tun? Einfach alles, denn die Wirbelsäule ist so ein freches Ding, die mischt sich überall ein, stützt sie doch unseren gesamten Körper. Wer bereits Probleme mit seinen Füssen und dem Rücken hat, der trägt lieber Flip Flops und flache Schuhe und schaut neidisch denen hinterher, die bald ihre eigenen Fussprobleme haben werden. Aber schön sind sie, die Schuhe mit den hohen Absätzen.

Müssen es immer schöne Schuhe mit hohen Absätzen sein?

Bis jetzt hatte ich immer das Problem, mich zwischen bequemen und schönen Schuhen entscheiden zu müssen. Sind Sie schon einmal mit offenen Augen durch die Gesundheitsabteilung eines Schuhladens geschlendert und haben bezaubernd aussehende Wellnessschuhe entdeckt? Bitte, das Fussbett ist ergonomisch geformt, besitzt Noppen, die dem Fuss beim Laufen zeigen, wo die Massagestellen an den Fusssohlen liegen, aber schöne Schuhe habe ich noch nie gefunden. Das Aussehen ist ohnehin eine reine Ansichtssache. Meine Füsse sind abends auf jeden Fall gut durchtrainiert, wenn ich auf solchen Gesundheitsnoppen laufe, aber die hohen Absätze, welche ich als schön empfinde, die fehlen.

Schönheit beim Schuhwerk hat bestimmt ein Mann erfunden, denn auch das Kopfsteinpflaster war die Erfindung eines Schuhmasochisten, der Gefallen daran fand, wenn eine Frau mit hohen Zigarettenabsätzen über die Unebenheiten stolpert, wenn sie sich auf Kopfsteinpflaster fortbewegt. Bitte, ich habe einen inneren, quasi fast friedlichen Kompromiss mit mir geschlossen. Ich kaufe mir gesunde Lederschuhe, welche kleine, fussfreundliche Absätze unter den Sohlen besitzen, jedoch mit Steinchen und glitzernden Elementen, Lack und Samt über den Sohlen bestückt sind. Seitdem jammern meine Füsse nicht mehr, ich gehe aufrecht und schaue den anderen Frauen zu, wie sie sich in hochhackigen Schuhen durch die Strassen schleifen.

Plateauschuhe - die gesündere High Heel Variante

Als ich mir meine ersten Plateauschuhe gekauft hatte, meinte meine Mutter, ich müsste diese Stelzen unbedingt ausziehen, denn die Leute würden bereits ein bis zwei Augen auf meine Schuhe werfen. Also zog ich die Treter aus und schlenderte barfuss durch den Möbelladen, bis sich meine Mutter schämte und meinte, ich müsste die Schuhe unbedingt wieder anziehen, denn die Leute würden auf meine nackten Füsse starren.

Bitte, ich sage Ihnen, die Plateauschuhe sind nichts für schwache Nerven, denn wenn sich das Plateau nahe der 15cm Höhengrenze befindet, verliert man glatt die Bodenhaftung in den Schuhen. Ich stieg ja nicht direkt in diese Schuhe hinein, sondern eher darauf, als würde ich mich auf ein Pferd satteln oder eine Runde auf dem Crosstrainer hüpfen, aber ich schwöre, da oben sieht die Welt einfach übersichtlicher aus. In Wirklichkeit bin ich ja kleine 159cm gross, kleiner als mein alter Schuhschrank, aber mit diesen Stelzen war ich glatt 1,74m gross und konnte Höhenluft schnappen.

Jetzt treten wir wieder herum, als hätten wir Betonklötze an den Füssen kleben. Mit den neuen, trendigen Plateauschuhen sehen wir die Welt aus einer vollkommen anderen Perspektive, denn dort oben ist die Luft viel klarer. Ich trug einmal Plateauschuhe mit 13 cm hohen Absätzen. Natürlich konnte ich in den hohen Schuhen kaum in die richtige Wegrichtung steigen und stand meist wie ein Wegweiser im Weg. Aber ich hatte Glück, denn es fand sich ein Träger für mich.

Liebe Besucher, solche Plateauschuhe sind kommunikativ und direkt eine Alternative zu einer Singlebörse oder Partnervermittlungsagentur. Mit Plateauschuhen steht man nicht nur hinten auf hohen Hacken, sondern auch vorne, was die Sache mit dem Gehen sicherlich erleichtert.

Der Fuss glaubt in Plateauschuhen, er geht auf ebenen Sohlen, auch wenn der Erduntergrund ziemlich weit vom Fuss entfernt ist. Da kann man sich wenigstens im Sommer auf dem heissen Boden seine Füsse nicht verbrennen. Wenn Ihnen die Plateauschuhe zu niedrig erscheinen, nehmen Sie einfach Stelzen. Mit denen sind Sie wirklich der Welt um Höhenmeter überlegen und können ohne Ende Frischluft schnuppern.

High Heels als Arbeitsschuhe

Wer High Heels als Arbeitsschuhe trägt, ist am Abend reif für ein Fussbad oder eine entspannende Fussmassage, denn die hohen Absätze sind hart zu ertragen. Moderatoren, Schauspieler, Repräsentierer, Sekretärinnen, sie alle tragen High Heels, besonders dann, wenn sie mit Kunden arbeiten oder vor der Kamera stehen. Besonders im TV und auf Life Veranstaltungen wie Events oder auf dem Opernball steht man stundenlang in High Heels umher und wünscht sich, barfuss zu laufen. Die Absätze sind meist dünn, in Bleistiftform, und der Tragekomfort lässt zu wünschen übrig. Manche Moderatoren sagen, bloss nicht hinsetzen, sonst kann man nicht mehr aufstehen. Andere sagen, bloss nur dann stehen bleiben, wenn es unbedingt nötig ist, ansonsten immer sitzen. Und wieder andere sagen, man sollte die High Heels anziehen und bloss nicht ausziehen, sonst kommt man nicht mehr hinein, ohne dass der Fuss schmerzt. Wer sich hinsetzt, kann die Schuhe ausziehen, wenn dies möglich ist. Nicht jeder Schuh lässt dies jedoch zu, weil viele Schuhe komplizierte Schnürungen haben und schwer zu binden sind. Gut sehen sie schon aus, aber Fakt ist, nach der Arbeit müssen sie sofort weg, sonst könnte der Fuss langfristig erkranken. Wer arbeitsbedingt High Heels trägt, sollte viel barfuss laufen, Kneipp-Kuren im taufrischen Gras machen, auf Steinen laufen, um die Fussreflexzonen zu aktivieren, und die Beine müssen regelmässig massiert und hochgelagert werden. Schuheinlagen können übrigens helfen und das Gehgefühl weicher machen.

 


Beauty

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Empfehlung