Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

 

Anti-Aging

Körper

Kosmetik

Schönheit

Styling

 

Welches Outfit passt zu Ihnen?

Perfekte Outfit
Tipps fürs Outfit - Welcher Look passt wirklich? Beim Outfit sind drei Dinge wichtig. Das Outfit muss zum Anlass passen, damit man weder overdressed noch underdressed aussieht. Es muss zur Person passen und die Persönlichkeit unterstreichen. Und es darf nicht billig aussehen, selbst wenn es preisgünstig erworben wurde. Ein Outfit muss nicht Unsummen an Geld verschlingen. Wenn man ein wenig genauer hinsieht, bekommt man gute Qualität zum kleinen Preis. Allerdings sollte man die Finger von billigem Polyester lassen, welches man bereits aus der Ferne erkennt. Auch darf der Stoff nicht zu dünn sein, sonst verformen sich die Outfits gerne. Und man sollte keine zu bunten Outfits wählen, da sie schnell billig aussehen können.

Welches Outfit passt? Am Abend trägt man kein Braun, auch nicht bei Abendanzügen. Das Party-Outfit muss Glamour und Glitzer beinhalten, besonders bei der Frau, damit sie etwas Pompöses darstellt. Zum Meeting und im Büro kleidet man sich dezent, sachlich im Business-Look. Und im Alltag darf es gerne das bequeme Outfit sein, Strick, Leder, oder leger und sportlich. Frauen tragen durchschnittlich mehr als die Hälfte des Jahres den obligatorischen Jogginganzug, und Männer lieben das Polo-Shirt. Wenn Sie verschiedene Outfits miteinander kombinieren, die farblich und stilistisch zusammenpassen, können Sie Geld sparen, denn sogar die Jogginghose ist vielseitig einsetzbar.

Der passende Look für wenig Geld - Man kann aus wenigen Basic-Kleidungsstücken viele Outfits zaubern, ohne dass man zu viele Klamotten kaufen muss. Kaufen Sie sich eine Jeans, eine Bluse, ein T-Shirt, ein enges Stretchkleid, einen Rock, eine Jacke und einen Blazer. Sie können die Outfits so kombinieren, dass Sie sowohl im Businesslook als auch im Freizeitlook glänzen. Sie müssen nur darauf achten, dass Sie eine zusammenpassende Farbfamilie wählen, dann können Sie die Kleidungsstücke gut miteinander kombinieren, ohne dass Sie aussehen wie ein bunter Vogel.

Übrigens können Sie das Stretchkleid zur Jeans und zum Rock als Oberteil anziehen. Und bitte vergessen Sie die Schuhe nicht, denn barfuss sieht jedes Outfit komisch aus. Die Bluse kann mit Rock und Jeans, das T-Shirt mit Jeans und Blazer, und auch mit dem Rock kombiniert werden. Schmuck in der selben Farbfamilie, in weiss, schwarz, gold oder silber rundet den Look ab, wobei man silber für kalte Farben wie blau und rosa wählt, und gold für warme Farben wie gelb, rot oder braun wählt.

Wir greifen oft achtlos zu einzelnen Kleidungsstücken, die zwar als einzelnes Stück gut aussehen, aber kaum bis gar nicht kombinierbar sind. So tummeln sich in den Kleiderschränken lauter Einzelstücke, die man höchstens mit schwarz kombinieren kann, was langweilig wirkt. Schwarze Kleidung sollte zwar nicht fehlen, aber man kombiniert sie am besten nur mit farbiger Kleidung, die ebenfalls ein wenig schwarz beinhaltet, beispielsweise ein schwarz-gelb karierter Blazer und ein schwarzes Kleid, gelbe Halskette und gelbe Ohrringe. Ansonsten sollte man sich Outfits kaufen, die zusammenpassen, dann spart man Geld und lagert nicht haufenweise einzelne Kleidungsstücke im Schrank.

Am besten, Sie kaufen sich zu jeder Hose ein passendes Oberteil, zu jedem Rock eine passende Bluse, kaufen Ihre Schuhe auch in den passenden Farbfamilien und meiden die Fehlkäufe, die aus einer reinen Partylaune heraus entstehen. Wer sich ein pinkes Oberteil zulegt und dafür kein Unterteil besitzt, muss ständig zu schwarz greifen, um angezogen zu wirken. Manche Farben sind so dominant, die lassen sich kaum kombinieren, ohne dass das Outfit gesättigt aussieht.

Das perfekte Outfit

Wie sieht das perfekte Outfit aus? Es muss zum Träger, zum Typ, zur Persönlichkeit passen. Es muss zum Teint, zur Frisur, zur Haarfarbe, zum Make-Up, zu den Schuhen und den Accessoires passen. Es sollte farblich so aussehen, dass man es selbstbewusst tragen kann. Nicht jeder Typ kann pink tragen, ohne sich darin wie ein Kanarienvogel zu fühlen. Und nicht jeder Mensch hält es im Hosenanzug aus, wenn er ein Jeanstyp ist. Die perfekte Kleidung zusammen mit den perfekten Accessoires ergeben den idealen Look, der nur gut aussieht, wenn man sich darin wohl fühlt, grossartig fühlt und geliebt fühlt.

Abend Outfit

Was trägt man nach 18:00 Uhr, wenn die Abendverabredung vor der Türe steht? Bei Galaveranstaltungen, edlen Events und auf Bällen ist eine gewisse Abendgarderobe Voraussetzung. Man sollte kein braunes Outfit nach 18:00 Uhr tragen, dafür schwarz, gold und silber, dunkelrot, dunkelgrün und dunkelblau. Der Mann trägt Anzug, Smoking, Frack mit Fliege, Hemd und Krawatte, schlichte Lederschuhe, die auch zum Tanzen geeignet sind, und er trägt eine Taschenuhr anstatt einer Armbanduhr. Die Frau trägt ein Abendkleid, ein Ballkleid, einen schicken Abendanzug, hochwertigen Schmuck, Langarmhandschuhe, schicke Schuhe und einen glitzernden Kopfschmuck zur Hochsteckfrisur. Im Grunde kann man sich auch etwas lockerer kleiden, aber Jeans, Pullover und Strassenstiefel sind ein absolutes Tabu am Abend.

Bade Outfit

Welche Bademode ist gesund? Was ist bequem, hält auch im Wasser, und was passt wie angegossen zu Ihnen? Worauf muss man beim Badeanzug, beim Bikini und bei der Badehose achten? Gesund sind Stoffe, die nicht auf die Haut abfärben, denn wer allergisch reagiert, kann leicht mit Hautausschlag und Juckreiz auf seine Badebekleidung reagieren. Man sollte auch darauf achten, dass die Brust beim Schwimmen gut eingepackt ist, damit das Bindegewebe geschont wird. Badekleider, welche die üppigen Körperstellen gut kaschieren, werden immer beliebter, denn sie schützen zusammen mit einer guten Sonnencreme den Körper am besten.

Bequemes Outfit

Wie bequem muss das Outfit sein? Kann bequeme Mode auch elegant und stilvoll aussehen? Das Stretchkleid schmiegt sich an die Figur an, die Leggings umschmeichelt Bauch und Beine, der Pullover klebt am Oberkörper und wärmt ihn. Wenn man dies mit klassischen Sachen wie einem Blazer kombiniert, sieht man darin gut aus und kann sich auch noch bewegen.

Business Outfit

Die richtige Businessmode für den geschäftlichen Anlass. Der perfekte Hosenanzug, das elegante Kostüm. Was muss man bei der Auswahl beachten? Wie kommt die Figur im Business Outfit zur Geltung? Blusen und Hemden müssen lange Ärmel haben, sonst verstösst man gegen die traditionelle Knigge beim Meeting. Die Farben sollten dezent sein und nicht zehn Meter gegen den Wind schreien. Die Schnitte sollten klassisch sein und nicht einem vorübergehenden Trend nachjagen.

Leder Outfit

Immer wieder gross in Mode ist die Ledermode. Heute tragen wir zunehmend Kunstleder, welches verblüffend echt aussieht. Damit schützt man die Tiere, weil Echtleder oft zu günstigen Preisen verkauft wird und die Tiere nicht artgerecht gehalten werden. Besonders in Asien findet man diese Mode gehäuft vor. Der Bikerlook liegt im Trend, aber auch der Cowboylook. Glattleder mit Rauhleder kombiniert, kann sexy und stilvoll zugleich wirken. Auf jeden Fall macht uns Ledermode wild und jung.

Party Outfit

Welches Party Outfit zeigt Glamour? Glitzer, die passenden Farben, die richtigen Accessoires, dann kann die Party kommen. Was zieht man an, wenn die Festtage kommen? Das passende Outfit für Weihnachten, Silvester, Nikolaus, in der Adventszeit, zu Ostern, zum Feiern mit Freunden und mit der Familie. Zu Weihnachten sollte es warm, familienfreundlich, anständig und festlich sein. Zu Silvester darf es glänzen, funkeln und glitzern, etwas kürzer geschnitten sein und viel Dekollete zeigen. Zu Ostern könnte es bereits frühlingshafte Züge annehmen. Strumpfhose oder Seidenstrümpfe dürfen auf keinen Fall fehlen, denn das verstösst gegen die festliche Etikette, und das würde den Freiherrn von Knigge nicht gefallen. Die Farben schwarz, rot, gold, silber, blau und grün passen immer, so lange sie etwas dunkler gehalten sind und nicht wie ein Neonschrei durch den Raum schallen.

Pinkes Outfit

Die Modefarbe pink schreit aus allen Nähten, steht jedoch brünetten Frauen hervorragend. Pink ist das erwachsene Rosa, ein wenig mädchenhaft, aber selbstbewusst. Man trägt es zu schwarz, türkis und weiss, zu gold und silber, zu dunkelblau und dunkelgrün.

Schwarz-weiss Look

Der schwarz-weiss Look, perfekt gekleidet im Zebra Outfit. Der elegante, edel und schlicht wirkende Look kann zu jedem Anlass getragen werden. Zu wem passt dieses Kontrast-Outfit? Wie zieht man diesen Modetrend von Kopf bis Fuss gleichmässig durch, ohne verkleidet zu wirken? Punkte, Streifen, Muster, oder ganz einfach schlicht gekleidet. Coco Chanel hat diesen Look zu ihrem Modeprogramm gemacht.

Sexy Outfit

Muss sexy Mode immer billig aussehen? Es kommt auf die Transparenz an, denn das Auge ist ein Geniesser. Es kommt auf den Stoff an, Leder oder Latex, Seide, Samt oder Satin, denn die Hände sind auch Genussinstrumente. Sinnlich angehauchte Kleidung kann luxuriös aussehen, wenn sie gut kombiniert wird. Zu viel Nacktheit wirkt jedoch billig. Ein transparentes langes Kleid, darunter ein edler BH, darüber ein Sommermantel aus Seide, das sieht sinnlich aus. Ein kurzes enges Kleid mit nabeltiefem Ausschnitt, dazu Overknee-Stiefel oder High-Heels und eine billige lange Kette, die ins Dekollete hinein hängt, das sieht schreiend billig aus, sodass man nicht weiss, wohin man schauen soll.

Sommer Outfit

Was trägt man im Sommer? Die Tage werden heisser, die Röcke werden kürzer, die Tops zeigen mehr Haut, sodass das Sightseeing im Strassencafe eine reine Augenweide ist. Leider tragen Männer mit behaarten Beinen auch kurze Hosen, aber das muss man in Kauf nehmen. Die kurze Hose boomt, Sandalen sind Pflicht, und trotzdem sollte man seinen Körper so bedecken, dass kein Sonnenbrand droht, wenn man sich nicht eincremt. Weiss ist die Farbe des Sommers, denn sie reflektiert das Licht und wirkt somit kühlend auf der Haut.

Sport Outfit

Was trägt man im Fitnessstudio, wenn die gute Figur trainiert wird und man gut aussehen will? Die Sportmode muss heute nicht nur bequem sein, etwas aushalten können, sie muss auch toll aussehen. Wichtig für die Frau ist aber immer noch der Sport BH, denn sonst leidet eines Tages das zu Boden sinkende Dekollete. Sportmode muss atmungsaktiv sein, Schweiss aufsaugen, nicht zu eng am Körper liegen, elastisch sein und nicht kneifen. Besonders im Schritt darf man sich nicht eingeengt fühlen.

Strick Outfit

Strickmode ist kein veralteter Look, der in Omas Wollschrank gezüchtet wird. Jetzt strickt man auch Dessous, Kleider, die eng am Körper liegen und trendige Accessoires. Die Wolle muss hochwertig sein, besonders die Sockenwolle, denn man schwitzt manchmal drin. Die Wolle muss zudem auch elastisch sein, damit der Pullover nicht kratzend am Körper liegt und quasi wieder zum Ausziehen einlädt.

Trachten Outfit

Was trägt man zum Volksfest, am Dorffest, zu traditionellen Events? Beim jährlichen Kirchtag boomt die Landhausmode, und pünktlich zum Oktoberfest braucht man auch das Dirndlkleid, die Lederhose und die Haferlschuhe. Der Trachtenlook ist zwar speziell, er kann jedoch mit klassischer Mode kombiniert werden, dann ist er zeitlos glücklich. Zur Trachtenmode sollte man Trachtenschmuck tragen, der nicht echt sein muss, aber hochwertig aussehen sollte. Trachtenschuhe und eine Handtasche im Landhausstil sind ein absolutes Muss, da man in Sneakers, Turnschuhen, klassischen Schuhen und einer Klatschbag aussieht, als würde man mit einem Abendkleid in den Kuhstall gehen. Auf Volksfesten geht es nämlich zünftig zu.

Winter Outfit

Was trägt man im Winter, wenn die eisigen Temperaturen den Mensch in einen dicken Mantel hüllen? Wie kann man kalte Zeiten mit figurbetonten Elementen verknüpfen? Der Winterrock ist so ein Teil. Er zeigt Bein, wärmt die Frau trotzdem, und man trägt ihn mit hohen Stiefeln, damit die Weiblichkeit unterstrichen wird. Unter dem Rock sollte die Frau jedoch Thermo-Strumpfhosen tragen, keine dünnen Seidenstrumpfhosen, sonst bekommt man eine saftige Blasenentzündung. Der lange Mantel ist besser als die kurze Jacke, denn der Winter kühlt uns besonders unten herum. Das sieben Schichten Modell und der Zwiebel-Look sind für die eisige Kälte die beste Wahl, denn drinnen kann man sich wieder entkleiden.


 


Impressum

Datenschutz

Autorin Elisabeth Putz

Beauty