Lifestyle Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Geld

Lifestyle

Mode

Wellness

 

Vermögen - Wie steigert man seinen Gewinn?

FinanzenDer Ratgeber rund um Vermögen und Finanzen - Wie wird man wohlhabend? Die Finanzen umfassen alles, was materiell gesehen im Leben zählt. Dazu gehören Immobilien, Wertanlagen, Produkte, die das Leben bereichern, und natürlich das liebe Geld. Wie regelt man seine Finanzen? Sparen ist immer gut, denn wer weniger ausgibt als er einnimmt, der hat mehr vom Geld. Ein Haushaltsbuch kann in Notfällen helfen, seine Schulden zu tilgen, denn man sieht sofort, wer die grossen Geldfresser sind. Und vor unnötigen Versicherungen und überteuerten Krediten sollte man sich in Acht nehmen, sonst zahlt man drauf. Wer seine finanzielle Freiheit bereits erobert hat, darf sich im Luxus wälzen und den Armen beim Schuften zusehen, auch wenn dies verpönt ist.

Was ist Vermögen?

Unter Vermögen versteht man alles, was materiell gesehen zum Leben beiträgt. Dies können Geld, Immobilien, Luxusartikel, Aktien, Wertpapiere, teure Kleidung, Kunst, etc. sein. Jemand ist vermögend, wenn er viel Geld hat, reich ist, gut lebt, hervorragend residiert, und im Idealfall darf er dies auch offen zeigen, ohne dass der Neid der Nachbarn winkt.

In der Finanzwelt geht ein Trend hin zum schnellen Geld, obwohl wir aus der Finanzkrise gelernt haben. Der Mensch ist von Natur aus vergesslich, und so boomen neue Finanzmodelle, die kaum jemand erklären kann. Inmitten der zahlreichen Finanzkrisen sucht man Wege, um den Schaden oberflächlich zu begrenzen und baut deshalb vermehrt auf ein Wirtschaftswachstum. Die Leute sollen Geld ausgeben anstatt zu sparen, und so diskutiert man vermehrt darüber, ob das Bargeld abgeschafft werden soll. Dies würde zur Folge haben, dass wir unkontrollierter konsumieren und der Staat mehr Kontrolle über unser Geld hat. Über eine hohe Luxussteuer wird jedoch nicht diskutiert, da man den Normalverbraucher heute noch gerne in dem unsinnigen Glauben lässt, der Tripple-down-Effekt regelt alles. Das grosse Geld sickert aber leider in der Praxis nicht zum Normalverbraucher durch, weil die wenigen Superreichen nicht so viel konsumieren, und wenn sie konsumieren, dann leisten sie sich teure Luxusgüter, welche wiederum nur den Reichen Geld einbringen.

Ein Trend in der Finanzwelt geht hin zur zentralen Verwaltung von Banken, mehr Kontrolle und besseren Stresstests, was dem Verbraucher gefällt, den Banken jedoch oftmals eine enorme Verwaltungsarbeit beschert. So gehen Kreditinstitute vermehrt dazu über, dem Kunden die Mehrkosten aufzulasten und die Bankgebühren zu erhöhen. Kredite bekommt man heute schwieriger, aber versichern lässt man sich gegen alles.

Ein Trend geht dahin, dass man sich rundum versichert. Es gibt Menschen, die versichern sogar ihren Kühlschrankinhalt, damit sie bei Stromausfall nicht leer ausgehen. Ein Minimum an Versicherungen sollte man sich gönnen, beispielsweise eine gute Krankenversicherung, Haftpflicht- Unfall- und Rentenversicherung. Weiters ist die Rechtsschutzversicherung wichtig, damit man im Schadensfall wenigstens einen guten Anwalt zur Seite hat, der einem das Händchen hält und nicht beim ersten Windstoss das Mandat niederlegt.

Bank

Welches Bankkonto passt zu Ihnen? Wer kaum bis kein Interesse daran hat, am Bankschalter betreut zu werden, entscheidet sich für ein Internet-Bankkonto und erledigt seine Bankgeschäfte online. Wer betreut werden will, wählt eine Servicebank mit einem dichten Filialnetz, damit er keine weiten Wege zurücklegen muss. Reine Investmentbanken, die nicht vom Staat gerettet werden, wenn Investments schieflaufen, sind für den mutigen Anleger das Richtige, wobei man hier etwas von Anlagen verstehen sollte und nicht nur das schnelle Geld sehen darf.

Finanzen

Was sind Finanzen? Allgemein gesehen sind es alle materiellen Dinge, die zur Lebensführung dienen. Es sind beispielsweise Wertpapiere, Aktien, Devisen, aber auch die Buchhaltung, Steuern, das Kontrolling, verschiedene Investments, und das Geld, welches sich ständig im Umlauf befindet. Die Finanzen sind wichtige Elemente, welche unsere Wirtschaftsmodelle erst möglich machen.

Geld Definition

Was ist Geld? Es ist in erster Linie ein Zahlungsmittel, ein Tauschgegenstand, mit welchem man sich seinen Lebensstandard sichert. Geld ist zwar nur gedrucktes und bedrucktes Papier, aber es macht glücklich, und in Münzenform kann man es als Sammlerobjekt betrachten. Wichtig ist, dass unser Geld sicher ist.

Gold

Was ist Gold? Es symbolisiert den Luxus pur, ist teuer, und wer es in Krisenzeiten kauft, muss tief in die Geldbörse greifen, denn dann erreicht der Goldpreis astronomische Spitzenwerte. Gold lässt sich gut in Schmuck verarbeiten, und man kann es essen, als Kosmetik verwenden und die Wohnung damit tapezieren. Sogenanntes Blattgold ist aalglatt, hauchdünn aber sehr stabil. Und Goldblättchen schmelzen auf der Zunge dahin.

Immobilien

Wie muss sie sein, die perfekte Immobilie? Die Lage ist wichtig, die Grösse, die Infrastruktur, die Ruhe und die Nachbarschaft. Ein Haus mit Garten, vielleicht in einer Reihenhaussiedlung bietet Familien mit Kindern den geeigneten Wohnraum. Eine schicke Penthouse-Wohnung in einem modernen Häuserblock mitten in einer ruhigen Seitenstrasse in der Stadt bietet reichen Singles, Managern und wohlhabenden kinderlosen Paaren den richtigen Wohnraum. Und der Sozialbau ist für alle da, unkonventionell, bequem und billig. Immobilien müssen zum Bewohner passen, sonst sind sie wie zu grosse oder zu kleine Schuhe, die wie ein Klotz am Bein kleben.

Investment

Welches Investment lohnt sich? Aktien sind für Spekulanten, die ihr Geld nicht unbedingt behutsam unter der Bettdecke wärmen. Gold und Edelmetalle sind für Krisenzeiten gut geeignet, denn wenn die totale Inflation droht bezahlt man sein hartes Brot mit Goldklumpen. Und nachhaltige Investments wie Bioenergie sind für Umweltbewusste, denn hier schwankt die Realität zwischen Sein und Schein, zwischen Illusion und Machbarkeit. Vorsicht vor dem Venture-Capital, denn dieses Geld sieht man vielleicht nie wieder.

Kredit

Bei einem Kredit sind seriöse Kreditinstitute wichtig, ein niedriger Zinssatz, eine kurze bis mittlere Laufzeit, die Höhe der Kreditsumme, die Bearbeitungskosten, eventuelle Pfandrechte und Versicherungen, und es ist wichtig, dass man das geliehene Geld für wertvolle Investitionen einsetzt, denn ein simpler Konsumkredit, mit dem man sich die hundertste Hose kauft, kann leicht in die Schuldenfalle führen. Die Kreditwürdigkeit und eventuelle Sicherheiten sind wichtig.

Luxus

Was ist Luxus? Es ist der Prunk und Protz, mit dem man prahlt. Es ist die Dekadenz, die uns dem Verfall näher bringt, aber bis dahin leben wir in Saus und Braus. Luxusgüter sind begehrt, selbst wenn sie auf Kosten der Umwelt produziert werden. Genauso begehrt ist allerdings der geistige Luxus, der nicht mit Geld bezahlbar ist, denn er geht mitten durchs Hirn, durch die Seele, und er macht uns wunschlos glücklich. Wer ein unbeschwertes Luxusleben führt und sich um die materiellen Dinge des Lebens nicht zu kümmern braucht, weiss den immateriellen Luxus zu schätzen, denn den muss man sich oft hart erarbeiten.

Reichtum

Was ist Reichtum? Es ist die unentwegt plätschernde Geldquelle der Reichen und Superreichen. Seit der Tripple-Down Effekt erfunden wurde, wird die Kluft zwischen Reich und Arm immer grösser, weil die wenigen Superreichen kein ganzes Weltvolk ernähren können. Das Jetset Publikum bleibt nämlich lieber unter seinesgleichen und fliegt nach New York zum Shoppen. Reichtum finanzieller Art ist unfair verteilt, Reichtum im Kopf macht uns dafür jedoch glücklicher.

Schulden

Wie tilgt man seine Schulden? Viele Wege führen aus der Schuldenfalle heraus, aber man muss sparen, sich von unnötigen Dingen trennen, seine Fixkosten minimieren, unnötige Versicherungen kündigen, mit der Bank das Gespräch suchen, einen Schuldnerberater aufsuchen, oder man findet einen Job, der mehr Geld einbringt. Man kann ins Pfandleihhaus gehen, wenn man vorübergehend Geld benötigt und Wertsachen besitzt, die man einlösen könnte. Man kann Insolvenz anmelden, wenn man reif dafür ist.

Steuern sparen

Wie spart man Steuern? Legal kann man seine Steuerlast optimieren, indem man seine Steuererklärung ordentlich ausfüllt und rechtzeitig einreicht. Ein guter Steuerberater kann helfen, aber notfalls tut es auch ein solider Buchhalter. Illegal sollte man seine Steuern nicht absetzen, selbst wenn es Superreiche gibt, die auf Kreuzfahrtschiffen leben, ohne festen Wohnsitz, und Reichsbürger existieren, die keine Steuern zahlen. Auch verwinkelte Offshore-Briefkastenfirmen haben ein Ablaufdatum, und irgendwann fliegt jeder Steuersünder auf.

Versicherung

Wie versichert man sich richtig? Die Basis sollte abgesichert sein, Krankheit, Unfall, Rechtsschutz, Arbeitsunfähigkeit, Haus und Hof, Haftpflicht, Auto und das eigene Leben. Man kann heute sogar seinen Po versichern lassen. Man sollte seine eigene Lebenssituation prüfen und in seinen Policen nachschauen, ob man weder unterversichert noch überversichert ist. Manche Leute sind doppelt und dreifach abgesichert, mit so geringen Deckungssummen, dass sie im Schadensfall alt aussehen.


Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Lifestyle