Lifestyle Ratgeber

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Kultur

Leben

Leute

Natur

Shopping

Technik

Urlaub

Wie gut sind Männermagazine?

Männer lesen gerne TechnikmagazineMännermagazine sind Zeitschriften, die extra für Männer produziert werden, mit überwiegend männlichen Themen. Früher galten sie teilweise als unseriös, wenn sie zu viel Erotik beinhalteten. Heute beherbergen sie jede Menge an Lifestyle und gelten als seriös. Auch Frauen erfreuen sich zunehmend an Männermagazinen, wenn sie nützliche Tipps enthalten und gut gemacht sind.

Das heutige Männermagazin hat sich aus dem Herrenmagazin heraus entwickelt. Früher war es durchzogen von erotischen Themen, sodass der lüsterne Herr mit der Zigarre in der Hand immer wusste, wo er seine Lüste stillen konnte. Ab den 1990er Jahren mischten sich vermehrt Lifestyle Themen ins Herrenmagazin. Es wurde erweitert und zum heutigen modernen Männermagazin, welches diesen erotisierenden Touch mit schlechtem Ruf endgültig verloren hat.

Das älteste deutschsprachige Männermagazin ist der Playboy, der 1972 bei uns das Licht der Männerwelt erblickte. Weitere Magazine sind: Er, Mens-Health, Männer-Vogue, Maxim, Amico, Matador, Best Life und einige mehr. Für homosexuelle Männer existiert ein weiterer Markt, der spezielle Themen für die feminin-maskulin ausgerichtete Szene bereitstellt. Wir tendieren nämlich zunehmend dazu, unsere Wünsche und unsere Intimität nach aussen hin zu tragen, und so schämen wir uns nicht mehr für Männerkosmetik, Männerwellness und Männerfitness, Männerröcke oder Klamotten in rosa und pink, da alles irgendwie verschmilzt, der feminine und der maskuline Markt.

Die Anzeigenschaltung in den Männermagazinen ist auch nicht mehr direkt auf den Mann ausgerichtet, sondern orientiert sich am modernen Lifestyle, an Trends und am Modemarkt. Sogar Parfums sind heute bereits für die Frau und den Mann gleichermassen einsetzbar, sodass ein Uniduft entsteht, der neutral in der Nase liegt.

Während in einer Frauenzeitschrift das geschriebene Wort im Vordergrund steht, welches in spannenden Lovestories und Fortsetzungsgeschichten Platz findet, ist ein Männermagazin mit Fakten, Daten und technischen Details ausgestattet. Reissende Überschriften, kurzer, sachlich kompakter Text, viele Bilder, das sind die grossen Teilbereiche der maskulinen Zeitschrift. Der Mann benötigt präzise Angaben, selbst wenn er ein Rührei in die Pfanne haut und es salzen muss. Im Gegensatz zur Frau kann er nicht um den heissen Brei herumreden, er muss schnell zum Punkt kommen, sonst läuft ihm beim Lesen die Zeit davon.

Die Themen im Männermagazin sind unter anderem Finanzen und Geld, Business und Wirtschaft, Politik, , Autos, Technik, Handwerk, Multimedia, Frauen und immer noch viel Erotik. Wichtig ist ein ausführliches, anschauliches Bildmaterial, da der Mann mit den Augen die Objekte seiner Begierde förmlich auszieht.

Das Businessmagazin ist ideal für den Manager, wenn er im Büro sitzt und seine Privatsphäre samt Auto und Frau zu Hause lässt. Während Männer gerne während der Arbeit in solche businessorientierten Zeitschriften schauen, bevorzugen viele Frauen selbst im Geschäftsalltag eine pfiffige Frauenzeitschrift, denn modisch gekleidet und top gestylt will man auch im Büro erscheinen.

Die Technikzeitschriften interessieren den Standardmann und den treuen Ehemann, der Seite an Seite mit seiner Frau im Bett liegt und auf den Gute-Nacht-Kuss wartet. Er studiert Klodeckel und Jalousien, Wasserhähne und Aussenbeleuchtungen, da er so einiges im Haus erneuern will. Und das Erotikmagazin liest er, wenn er alleine im Kämmerchen sitzt und sich unbeobachtet fühlt.

Männermagazin - Audio


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

Werbung

Lifestyle

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube