Lifestyle Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Business

Kultur

Leben

Shopping

Technik

Urlaub

Recht - Tipps für Anwalt und Mandant

Recht und JustizWie kommt man zu seinem Recht? Wichtig ist der passende Anwalt, wobei das Anwalt-Mandanten-Verhältnis stimmen muss, denn Vertrauen ist hier besonders wichtig. Bei der Anwaltssuche sollte man sich für einen Fachanwalt entscheiden, besonders im Medizinrecht, Onlinerecht und in wirtschaftlichen Fragen. Der Fachanwalt hat sich spezialisiert und kann oft Fragen besser beantworten. Eine Rechtsschutzversicherung kann hilfreich sein, denn ein Gerichtsprozess ist teuer, und das Anwaltshonorar hängt in der Regel von der Schadenssumme ab, wobei hier schnell hohe Kosten anfallen können, wenn man den Prozess verliert. Man sollte im Klagsfall immer das Prozessrisiko berücksichtigen, da die Beweisbegutachtung immer vom jeweiligen Gericht abhängt und man oft ein Restrisiko eingehen muss, selbst wenn die Beweislage eindeutig erscheint. Im Ratgeber Recht gebe ich nur meine eigenen Erfahrungen weiter. Der Ratgeber ersetzt keinen Anwalt und beantwortet keine rechtlichen Fragen.

Recht haben und Recht bekommen

Neulich machte ich mir wieder einmal Gedanken darüber, welche Gesetzeslücken man so im Geschäftsleben ausnutzen könnte. Mir fiel prompt die Insolvenzverschleppung ein, mit der man in Deutschland bei guter Wahl eines geeigneten Strohmannes ausgezeichnet leben kann.

Und so zieht sich unser gutes Recht wie eine zischende Schlange durch den Alltag. Übrigens hat eine Schlange auch gute Seiten, und wenn man ihr den Giftzahn zieht, kann sie sogar richtig freundlich sein. Man fragt sich oft nur, wie man der Schlange den Giftzahn ziehen kann, denn rechtlich ist vieles erlaubt, was moralisch bedenklich ist.

Was ist Recht, und was ist Unrecht? Juristisch gesehen sind dies zwei relative Ansichten, denn im Zweifel ist der Schuldige ohne gründliche Beweislage unschuldig. In manchen Fällen hackt sogar das eine Gesetz dem anderen ein Auge aus, wenn sich zwei Gesetze so geschickt überschneiden, dass man die Lücke darin ausnutzen kann.

Ihr gutes Recht ist es nicht nur, sich immer bloss verteidigen zu müssen, wenn die Suppe am offenen Kamin des ungerecht erscheinenden Lebens brodelt, sondern auch tätig zu werden, wenn Ihnen das Böse zu nahe rückt. Gut, ich schreibe heute noch keine Abmahnungen, wenn ich mich dupliziert im Internet finde, aber ich habe ja dafür einen Anwalt, der die Unannehmlichkeiten für mich erledigt.

Sie sollten dies auch berücksichtigen, denn wer sich nicht mit dem geistigen Einsatz seines Köpfchens wehrt, ist wehrlos. Übrigens lassen sich die meisten Streitigkeiten regeln, wenn jeder Mensch friedlich lebt und seinen Mitmenschen nichts antut, was er selbst nicht gerne am Hals hätte. Gleich morgen werde ich allerdings die Gier und die gekränkte Eitelkeit fragen, ob sie aus unserem Leben bitte ausziehen könnten, damit Recht und Ordnung eintreten.

Die EU Richtlinien und ihr Sinn

Wir leben in der EU, und damit auch mit den verschiedensten Richtlinien, über deren Sinnhaftigkeit sich so manch ein Bürger Sorgen macht. Kennen Sie noch die exakte Gurkenkrümmung? Bei der Banane war die Krümmung in Ordnung, denn sie konnte ja nichts für ihre gekrümmte Form. Die Gurke musste jedoch über eine unsinnige Richtlinie der EU stolpern und unter ihr leiden, denn ihre Krümmung war plötzlich nicht mehr in Ordnung. Zahlreiche Gurken schafften es nicht mehr in den Supermarkt, weil sie angeblich zu unförmig zum einsortieren waren. Heute darf die Gurke wieder so leben, wie sie es von ihrem Naturell her gewohnt ist, mit oder ohne Krümmung. Ein ähnliches Schicksal erlitt die Erleuchtung durch das elektrische Licht. Die alte Glühbirne musste sterben, obwohl sie theoretisch ewig leuchten konnte. Sie wurde durch die Energiesparbirne ersetzt, wobei man hier wahrlich nicht wusste, ob dies nur aus wirtschaftlichen Gründen geschah. Dem leistungsfähigen Staubsauger wird das gleiche Schicksal wiederfahren, er wird durch billige Produktionen ersetzt, weil man eine bestimmte Leistung nicht mehr überschreiten darf. Aber solange der Staubsauger nicht fönt, ist alles in Ordnung. Was bringen uns diese EU-Richtlinien? Sie dienen in erster Linie dem Umweltschutz, auch wenn die Sparlampe die Umwelt verschmutzt hat. Sie dienen unserer Sicherheit, auch wenn die gekrümmte Gurke vor Sicherheit nur so strotzte. Und sie dienen dem Konsumverhalten, selbst wenn dieser Aspekt niemals erwähnt werden darf. Der Datenschutz ist ein weiterer Sicherheitsaspekt, der uns vor zu viel Öffentlichkeit bewahren soll. Und so existiert die EU-Cookie-Richtlinie, bei der sich jeder Besucher einer Website entscheiden kann, ob er die Werbung im Internet sehen will oder nicht. Aber die kostenlosen Nachrichten konsumieren wir gerne, die schreiben die Redakteure dann gratis, wenn keine Werbung mehr angezeigt werden darf. Der Redakteur eines Online-Magazins kauft sich dafür keine Gurke mehr, weil er pleite ist.

Recht haben und bekommen - zwei verschiedene Dinge

Recht haben und Recht bekommen sind manchmal zwei verschiedene Dinge. Stellen Sie sich vor, Sie entdecken einen Schaden, können jedoch nicht mehr klagen, weil die dreijährige Frist abgelaufen ist, um eine Klage einzureichen. Es heisst zwar, dass die Verjährungsfrist drei Jahre ab Kenntnisnahme beträgt, aber manchmal wird der Zeitpunkt gewählt, an dem der Schaden eingetreten war.

Nehmen wir beispielsweise den groben Behandlungsfehler, den Kunstfehler in Angriff.Mir war zweieinhalb Jahre hindurch nicht direkt bewusst, dass womöglich bei meinen Augenoperationen ein möglicher Fehler gemacht worden sein könnte. Hatte ich ein Glück, dass ich noch rechtzeitig die Hebel in Bewegung setzen konnte, obwohl ich eine Frau bin, die niemandem wehtun kann. Und schon war ich in der sichtlich schmerzenden Situation gefangen, jemandem wehtun zu müssen, und niemandem schaden zu wollen. Autsch, das tat mir dann weh. Die Patientenanwaltschaft, die Volksanwaltschaft und mein eigener Anwalt fragten mich mehrmals, was ich wirklich will. Den plastisch greifbaren, plakativen Schuldspruch konnte ich von niemandem erwarten, und so akzeptierte ich die Sachlage und reduzierte mein Anliegen auf das, was ich nicht wollte, aufs entschädigende Geld.

Ich wollte einfach wissen, was damals passiert war. Und so entschied ich mich, den Rechtsweg zu gehen, da ich als kleiner Erbsenzähler der Sache auf den Grund gehen wollte. Wie gross ist eigentlich das Erinnerungsvermögen der Zeugen, wenn ein Sachverhalt mehr als zwei Jahre, ja nahezu drei Jahre zurückliegt, fragte ich mich, als ich mein pingeligst genaues Gedächtnisprotokoll erstellte. Zum Glück führe ich als Erbsenzähler ein detailliertes Tagebuch, sodass ich mich an Kleinigkeiten erinnern konnte. Ein Gedächtnisprotokoll ist wichtig für Dinge, die längst schon wieder in Vergessenheit geraten sind.

Wenn die Beweise nicht ausreichen?

Stellen Sie sich vor, Sie würden genaue Wortprotokolle aus Ihrem fotographischen, wiederkäuenden Gedächtnis erstellen können. Da fällt mir ein, es gibt jetzt die neueste Variante des kleinen Aufnahmegerätes, einen Schlüsselanhänger, mit dem man Audioaufnahmen machen kann, die man am PC dann wiedergibt. Bitte, da erinnern sich die Zeugen dann plötzlich doch an all das, was sie womöglich vor Gericht geleugnet hätten.Legal? Was ist schon legal, wenn man sein Wortprotokoll zu Papier bringt und es in reiner Buchstabenform existiert.

Aufnahmen darf man nur im Ausnahmefall machen, und es wird dabei jeder Fall individuell beurteilt. Normalerweise sind Aufnahmen, besonders das Aufnehmen von Telefongesprächen ohne Zustimmung der Personen, die aufgenommen werden, nicht zulässig, sogar strafbar. Wortprotokolle in schriftlicher Form jedoch sind zulässig, denn die hat man bestimmt aus dem gut funktionierenden Gedächtnis erstellt, weil als braver Bürger nimmt man ja keine Gespräche auf.

Was darf man bei einer Rechtsberatung erwarten?

Was Recht und Unrecht ist, wissen wir alle, aber trotzdem benötigen wir immer wieder eine gute Rechtsberatung. Wir kennen unsere ethischen Grundsätze und die zehn Gebote. So wissen wir, was wir anderen Menschen nicht antun dürfen. Jetzt wohnen wir aber nicht in der Steinzeit, sondern in einer vollautomatisierten und modernen Gesellschaft.

In dieser Welt existieren neben Grundbedürfnissen und den Weiden und Wiesen auch wirtschaftliche Güter. Und hier beginnen die kleinen Zweifel, was rechtlich machbar und nicht mehr so direkt durchführbar ist. Natürlich müssen sich Anwälte und Gerichte auch um die Menschen aus der Steinzeit kümmern, die ein Mörderchen und ein kleines Totschlägchen auf dem Gewissen haben und nicht erkennen, wenn Dinge nicht ihnen gehören. Wieso existieren auch solche Menschen?

Das fragt sich manchmal auch die Rechtspsychologie. Wenn Sie sich jedoch im Unrecht fühlen, oder besser gesagt, im Recht, und ein anderer dringt in Ihre nicht erlaubte Rechtszone ein, nehmen Sie sich eine gute Rechtsberatung. Die Erstberatung ist an manchen Stellen kostenlos, aber es gibt auch private Anwälte, die verlangen das Höchsthonorar für die Erstberatung. Ob die jetzt immer besser sind, bezweifle ich, denn ich hatte sehr viele Rechtsberater zu unterschiedlichsten Honoraren, bis ich meine damalige Firma verkauft und den Nachbesitzer gepfändet hatte.

Das gute Recht für jeden Geldbeutel

Für den kleinen Geldbeutel gibt es die kostenlose Rechtsberatung, erhältlich bei vielen öffentlichen Institutionen. Für den grossen Geldbeutel gibt es den Anwalt Ihres Vertrauens, der meiner Meinung nach nicht so teuer ist, da er bereits viele Unannehmlichkeiten für Sie erledigt hat.

Bei schwierigen Fällen, wenn man beispielsweise Versicherungen, Banken, Finanzämter, grosse Institutionen, den Staat, Krankenhäuser, Ärzte, Verwaltungen oder gar die Polizei verklagen möchte, weil man sich eindeutig im Recht fühlt, ist der Fachanwalt die richtige Anlaufstelle. Meine eigene Erfahrung hat gezeigt, dass man in diesen grossartig ausartenden Fällen bei einer kostenlosen Rechtsberatung nicht weiterkommt, da die Fälle langwierig, umfangreich, arbeitsintensiv, aufwendig und tiefgreifend sind. Wie soll jemand, der allgemein berät, dazu noch kostenlos, vom Staat bezahlt, in einem medizinischen Fall Auskunft geben können? Da müsste er sich ja zuerst in den Fall einarbeiten. Selbst als ich damals als Opfer beim Weissen Ring anrief, ahnte ich schon vorher, dass es nutzlos sein würde. Aber ansonsten ist der Weisse Ring eine wunderbare Einrichtung für Opferschutz, da bin ich mir sicher.

Der Fachanwalt hilft immer weiter. Nehmen wir im Bereich Wirtschaftsrecht die schwammige GmbH her. Unternehmer suchen besonders im Wirtschaftsleben, nach Schlupflöchern in der Gesetzgebung, um Vorteile daraus zu ziehen. Es werden Strohmänner in Unternehmen eingesetzt, wenn der Geschäftsführer nicht mehr so handeln darf, wie er möchte, es werden Steuern hinterzogen und Steuergelder ins Ausland geschafft, denn dort vermehren sie sich prächtiger als im Inland. Wer erwischt wird, bekommt so milde Strafen, dass er mit dem Finger schnipst und dort weiter macht, wo er vor der Gerichtsverhandlung aufgehört hat.

Das soll aber nicht zur Normalität werden. Beobachtungen haben gezeigt, dass in Managerkreisen mit Recht und Unrecht ganz anders umgegangen wird, als im Rest der Welt. Niedrige Straftaten werden zwar hier wenige begangen, aber dafür spielen Geld und Moral keine Rolle. Es wird Zeit für eine Gegenbewegung unter den Managern, damit der Moralverfall nicht in junge Generationen übergeben wird. Manager werden von Unternehmen meist noch mit hohen Abfindungen belohnt, wenn sie Mist gebaut haben. Dabei wissen wir doch alle, was Recht und Unrecht ist. Eines macht jedoch unheimlich zufrieden, nämlich das Universum, welches immer im Gleichgewicht ist und das Gleichgewicht immer wieder herstellt. Nur muss man darauf manchmal lange warten. Dazwischen sollte man jedoch im Streitfall eine ordentliche Rechtsberatung hinzuziehen.

So finden Sie einen guten Anwalt

  • Anwalt - Audio

Brauchen Sie zufällig einen guten Anwalt? Bitte, meiner ist besetzt, der gehört bis auf Weiteres mir, denn ich besitze ihn quasi. Übrigens gibt es auch online Rechtsberatungen, wobei ich hier nicht urteilen kann, welche der Dienste gut sind, da ich noch nicht in die Verzweiflung geriet, dort anzurufen. Vielleicht schauen Sie einmal bei anwalt.de vorbei.

Man benötigt ja einen Rechtsanwalt nicht nur im Streitfall, denn viele Verwaltungssachen erledigt man auch bei ihm. So kann man sein Testament beim Anwalt verfassen lassen. Dieses wird dann elektronisch vermerkt, liegt bei verschiedenen Stellen auf, und man hat eine bis mehrere Kopien davon. Bitte, dann kann man in Ruhe sterben. Für Blinde gilt in Österreich laut meines neuesten Wissensstandes Notariatspflicht, denn das Testament für Blinde ist ein ganzer Notariatsakt. Als ich einst zusammenbrach, dachte ich mir in der Notaufnahme im Krankenhaus nur, ich muss mein Testament machen, sonst erben meine Afrikakinder nichts.

Ihrem Anwalt sollten Sie vertrauen können. Besonders in Grossstädten leben viele Anwälte, die von ihrem Handwerk kaum etwas verstehen. Informieren Sie sich vorab über die Fragen, die Sie Ihrem Anwalt stellen, in guten Internet Rechtsportalen. Dann wissen Sie beim Erstgespräch, was der neue Anwalt kann, ob er Sie falsch informiert, oder ob er ein guter Anwalt ist.

Vielleicht haben Sie Freunde und Bekannte, die Ihnen einen guten Anwalt empfehlen können.

Der Anwalt in den gelben Seiten, der an erster Stelle steht, ist nicht immer der 1A beste Anwalt, er beginnt nur mit dem Buchstaben A.

Der Anwalt mit dem grössten Inserat in der Zeitung leistet sich grosse Werbung. Aber ist er deshalb auch ein kompetenter Anwalt?

Suchen Sie sich einen Anwalt, der spezialisiert ist auf Ihre Streitfragen, denn allgemeine Anwälte können von allem nur sehr wenig.

Der Höchsthonorar Betrag der Erstberatung darf einen gewissen Betrag nicht überschreiten, denn sonst ist die Kosten und Nutzen Rechnung unrealistisch hoch zum Nutzen.

Bei Ihrem Anwalt sollten Sie sich wohl fühlen. Am schlimmsten sind die Anwälte, die ungefragt während des Beratungsgesprächs rauchen, essen oder trinken. Glauben Sie mir, es gibt alles, ich habe es getestet und erleben dürfen.

So nutzen Sie Gesetzeslücken aus

Recht und JustizKennen Sie schwammige Gesetze? Die GmbH Gesetze zähle ich unter die schwammigst formulierten Gesetze, welche ich persönlich kennenlernen durfte. Ich hatte einst einen Partner, dessen Firma ich kaufte. Im Grunde kaufte ich die Firma seines Chefs für einen Apfel und zwei Eier. Kein Wunder, dass der Notar, bei dem ich den Kaufvertrag abschloss, meinte, das käme ihm alles Spanisch vor. Ich studierte zu dieser Zeit Spanisch und hatte als kleine Studentin grosse Lust auf einen passenden Chefsessel, auf dem ich sitzend die Beine auf den Boden stellen konnte, ohne fünf bis sechs Telefonbücher darunterzulegen.

Mein Partner glaubte, der warme Südwind wehte jetzt wieder, nachdem ich die Firma als geschäftsführende Gesellschafterin gekauft hatte. Mein finanzieller Apfel und meine zwei Eier waren zwar weg, aber ich hatte damals ohnehin keine Lust auf Biokost. Ich leitete unter meiner Führung einen eisigen Nordwind ein und liess es regnen. Mein Partner glaubte, in mir hätte er die perfekte Strohfrau gefunden, und ich versperrte ihm nach einigen prüfenden Blicken des Über die Schulter Schauens sämtliche Kontozugänge. Jetzt wehte nicht nur ein Nordwind, wir hatten plötzlich Sturmwarnung, richtige Orkanwarnung.

Und wenn ich nicht blind geworden wäre, mir nicht die Augenkrankheit des grünen Stars einen Riegel vor meine offene Käfigtüre geschoben hätte, wäre ich heute noch von dem Vogel besessen, als Anlageberaterin im Bereich NATO-Haus tätig zu sein. Strohfrau wurde ich keine, aber ich musste erkennen, wie viele Gesetzeslücken existierten, um eine GmbH künstlich am Leben erhalten zu können.

Übrigens sollte man die Formfehler, die bei einer Anklage gemacht werden könnten, nicht vernachlässigen. Fragen Sie Ihren Anwalt des Vertrauens, ob ihm schon einmal ein Formfehler passiert ist, und er wird es verneinen. Anwälte geben ihre Schwächen so ungern zu, Anwälte sind aber auch nur Menschen.

Übrigens kann man sich zu 99% auf die Verjährungsfristen verlassen, weil diese im Notfall so manches Gerichtsverfahren unter dem wohlig riechenden Staub des am Boden liegenden Teppichs verschwinden lassen. Im nächsten Leben werde ich ein Besen, dann habe ich keine Verjährungsfristen einzuhalten, höchstens Ablauffristen, wenn ich als Besen nicht mehr kehre.

Wenn alle Menschen restlos brav und anständig wären, bräuchte man kaum Gesetze. Der Mensch ist aber von Natur aus so gebaut, dass er immer und überall seinen persönlichen Vorteil herausholen möchte. Manche Menschen sind wahre Egoisten in der Rechtswelt, andere wiederum sind weniger egoistisch und nähren den Lebensboden der wahren Egoisten.

Wer sich an alle Gesetze hält, kann morgens beruhigt in den Spiegel schauen und ist brav gewesen. Wer sich nicht an die Gesetze hält, hat seine Vorteile im Leben, die er so lange geniessen kann, bis er erwischt wird. Dann büsst er dreifach, bekommt eine kleine Wohnung mit Gitterfenstern, damit keiner einbrechen kann, drei Mahlzeiten am Tag und einen Bewährungshelfer, wenn er wieder draussen ist.

Manche Gesetze sind aber so schwammig, dass man sie leicht umgehen kann. Und dann gibt es zum Glück noch die Gesetze, die solch riesengrosse Lücken haben, dass sie schon wieder vorteilhaft sind. Nehmen wir beispielsweise die GmbH Gesetze. Es ist ein Geschäftsführer nötig, der die GmbH leitet und für alles haftet. Wenn der Eigentümer einer GmbH einen Offenbarungseid hat, ist eben ein anderer der Geschäftsführer.

Legale 1000 Euro gehören in den nächsten sieben Jahren monatlich dem nicht mehr ganz Eigentümer der GmbH, und die Restmillionen bekommt er zwischendurch vom neuen Geschäftsführer geschenkt. Der Arme hat ja offiziell nichts, der Arme. So wird der Strohmann geboren. Aus dem früheren Eigentümer wird ein kleiner Sachbearbeiter, das Vermögen wird der Frau überschrieben, alles bleibt so in der Familie und das Leben ist so wunderbar auf 1000 Euro Basis monatlich.

Natürlich darf der Arme auch manchmal die Yacht auf Mallorca steuern, wenn ihn der Strohmann einlädt. Viele Ehefrauen sind übrigens in solchen Firmen die Strohfrauen. Doof sieht die Sache nur aus, wenn die Ehefrau sich eine andere Schlafstelle am offenen Feuer der Begierde sucht und den Armen verlässt, aber daran möchten wir jetzt gar nicht denken, wo es uns doch im Moment so gut geht.

Trotzdem ist es nicht nützlich, wenn man Gesetze umgeht und Gesetzeslücken ausnützt, denn jeder Mensch hat irgendwo in sich sein Gewissen sitzen. Mein Gewissen ist übrigens im Urlaub und macht eine Weltreise. Ich kann Ihnen leider nicht sagen, wann es wiederkommt, denn ich erhalte lediglich in unregelmässigen Abständen eine Ansichtskarte von meinem Gewissen. Man wirkt hässlich auf andere Menschen, wenn das Gewissen an einem nagt. Und bedenken Sie, die Welt ist eine kleine Kugel im Universum.

Alles, was wir aussenden, kommt irgendwann zu uns zurück. Menschen, die egoistisch und rücksichtslos sind, gegen die Gesetze arbeiten, die werden es im Leben eines Tages sehr hart haben. Hoffentlich nicht in diesem Leben, es ist gerade so schön und egoistenfreundlich.

Übrigens, ich bin trotz meines schlechten Gewissens noch relativ hübsch anzusehen. Vielleicht liegt es daran, dass ich meine Vergangenheit zurückliess, als ich Deutschland verliess und nach Österreich zog. Man kann ja nicht sein ganzes Leben lang seinen lasterhaften Rucksack mit sich schleppen, wenn das geordnete Leben auch in einer kleinen Klatschbag Platz hat. Jawohl, ich bin ein anständiger Mensch, und leiste mir nur noch hin und wieder die Freiheit und den Genuss, mit den Waffen der Frau zu arbeiten, im Notfall damit zu schiessen.

 


Lifestyle

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Empfehlung