Lifestyle Ratgeber

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Kultur

Leben

Leute

Natur

Shopping

Technik

Urlaub

 

Ihre Werbung hier

Wie macht man Urlaub am Bauernhof?

Urlaub am BauernhofUrlaub am Bauernhof boomt nach wie vor, beispielsweise im Lesachtal, im naturbelassensten Tal Österreichs. Früher gingen wir mit unseren Stammgästen in den Wald zum Pilze sammeln, danach in den Stall zum Kühe melken. Heute macht man nur noch Urlaub am Bauernhof, wenn der Wellnessfaktor stimmt, wenn man ein Naturerlebnis mit nach Hause nehmen möchte und nicht morgens vom Hahn geweckt wird. Die hofeigenen Eier möchte man aber schon zum Frühstück konsumieren. Und wer beglückt die Hühner?

Der traditionelle Urlaub am Bauernhof war früher eine Sensation für Familien mit Kindern, besonders für jene Familien, die wenig Geld hatten und sich einen Strandurlaub im Hotel, eine Fernreise in den Süden oder gar auf anderen Kontinenten nicht leisten konnten. Im Laufe der Zeit wurde der Urlaub am Bauernhof attraktiv für die Deutschen, welche sich in Österreich, vorwiegend auf Vierkanthöfen in Oberösterreich, auf Bergbauernhöfen in Tirol, oder auf Flachlandhöfen in Kärnten niederliesen. In Kärnten buchten Sie auch Seeurlaub, denn viele Seen liegen dicht an den Bauernhöfen dran.

Heute ist der Urlaub am Bauernhof fast in Vergessenheit geraten, zumindest so, wie er früher war. Wir urlauben in Ferienappartments und sehen uns die Tiere nur noch auf der Weide an. Wir urlauben in rustikalen Landhaushotels, welche uns mit Rührei, Schinken und Schwarzbrot vom Bauern verwöhnen, aber wir übernachten nur noch selten direkt auf den Höfen, und schon gar nicht in Scheunenzimmern, welche nur notdürftig eingerichtet sind.

Der heutige Bauernhof-Urlauber möchte ein Zimmer mit Bad, Dusche und Klo, Flachbildfernseher, Minibar, Balkon oder Terrasse, Pool und Gartenliegen haben, damit er sich wohlfühlt. Früher machte man Urlaub am Bauernhof mit Familienanschluss. Man half beim Arbeiten am Hof, versorgte zusammen mit Bauer und Bäurin die Tiere, und man residierte mehrere Wochen am selben Hof. Viele Deutsche sahen dies als reinste Erholung an, kamen frisch und munter zurück in ihre verstaubte Grossstadt und freuten sich auf den nächsten Sommer. Der typische Deutsche urlaubt heute zwar immer noch in Ttrol, er kauft sich jedoch ein Chalet in den Bergen, oder er mietet ein Luxuschalet, damit er Wellness und Frischluft, Landatmosphäre und Stalldunst miteinander verbinden kann. Bitte, alles ist im Wandel, nur die Kuh will weiterhin täglich gemolken werden.


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

Werbung

Lifestyle

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube