Mode Ratgeber

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Fashion

Kleidung

Look

Schuhe

Styling

Wäsche

Ballerinas sind bequem aber unattraktiv

Ballerinas sind quasi die bequemsten Schuhe auf der Welt, abgesehen von Gesundheitsschuhen und Barfusstretern. Sie sind alltagstauglich, man kann in ihnen meilenweit laufen, ohne Schwielen an den Füssen zu bekommen, und jeder Frauenfuss fühlt sich darin wohl. Für die Männerwelt sind sie jedoch ein Schreckgespenst, da sie jegliche Form der Weiblichkeit unterdrücken und dem Fuss einen kindlichen Touch verleihen.

Es existieren sogar Ballerina Automaten, aus denen man sich die bequemen Flachtreter für 5 bis 10 Euro herausdrücken kann, und auch der 3D-Drucker druckt sie bereits in vielen Designs. Sie sind eine wahre Wohltat, wenn man aus der Disco kommt und seine schmerzenden Füsse aus den High Heels pellt. Sie sind fürs Ballet geeignet, dienen sogar als Hausschuhe, und sie bieten viel Platz für breite Zehen, da sie vorme abgerundet sind. Man kann sie zu jedem Outfit tragen, und so manche Frau trägt sie im Büro. Nur unter dem Ballkleid sehen sie etwas gewöhnungsbedürftig aus. Die spitz zulaufenden Ballerinas haben sich nicht durchgesetzt.

Am besten passen die flachen Schühchen zu Leggings und engen Röhrenhosen. Man sieht darin zwar aus wie ein sterbender Schwan, wie ein Baby, und der Schuh liegt wie eine Socke am Bein, als würden zwei Schweinchen an den Füssen kleben, aber die Frauenwelt liebt sie. Im Internet existieren bereits ganze Anti-Ballerina-Foren, in denen sich die Gegner treffen und sich beschweren. Einen Mann wird man damit wohl nicht um den Finger wickeln, da braucht man schon sexy High Heels, aber die beste Freundin kann man darin beeindrucken, wenn man mit ihr händchenhaltend im Partnerlook dahinschlendert.

Pessimistisch gesehen sind Ballerinas schwierige Schuhe, nur für wenige Füsse geeignet, und sie sehen schnell aus wie Kinderschuhe, wenn sie von molligen Erwachsenen getragen werden. Besonders die etwas molligere Frau sollte Absätze tragen, denn das streckt das Bein, macht optisch grösser und wirkt schlanker. Ballerinas haben das Problem, dass man vorne einen Teil der Zehen sieht, wenn sie zu lang geschnitten sind. Besser sind hier Pumps, wenn man hohe Absätze liebt und einen Schuh wählt, der hinten und vorne geschlossen ist. Pumps sehen mit der idealen Schuhform aus wie ein Dekollete, tiefe Einblicke sind hier garantiert.


Home

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Mode