Wellness Ratgeber

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Abnehmen

Entspannung

Ernährung

Fitness

Gesundheit

 

News

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube

Wie gesund ist der Aloevera-Saft?

Aloevera Saft ist gesundWas ist der Aloevera Ursaft, und wie wirkt er? Jeder kennt die üppig feuchtigkeitsspendende Aloevera Pflanze mit ihren riesengrossen grünen Blättern, welche prall gefüllt sind mit dem Aloevera Gel. Der Saft dieser Blätter gilt als reiner Ursaft, und so wird dieser Saft direkt aus der Aloevera Pflanze gewonnen. Er wirkt erfrischend, entgiftend, entschlackend, und man sollte ihn einmal am Tag trinken, über einen Zeitraum von 3 Wochen, damit der Körper wieder neue Kraft schöpfen kann.

Als Gesundheitsdrink ist er nicht geeignet, und medizinisch bewiesen ist diese Entschlackungskur auch nicht, da man in der Medizin davon ausgeht, dass sich der Körper über die Leber und die Nieren selbst entgiftet. Die Befürworter des Aloevera Ursafts schwören aber drauf und wenden diese Entgiftungskur einmal im Jahr für 3 Wochen an. Den Ursaft bekommt man fix und fertig zubereitet im Reformhaus, im erweiterten Drogeriemarkt, in der Naturapotheke, manchmal auch in der normalen Apotheke, wenn diese ein Natursortiment enthält, und man kann ihn im Internet kaufen. Vor Jahren konsumierte ich diesen Ursaft für eine Kur bei der Firma Pharmos. Ich war zufrieden damit, aber ich war gesund und nutzte den Saft nur für meine innere Balance. Damals war ich verrückt nach Naturheilprodukten und probierte alles aus, was der Markt bot.

An dieser Stelle muss ich sagen, dass man bei schwerer Krankheit nicht alleine auf einen Aloevera Ursaft bauen sollte, sondern sich möglichst gut vom Arzt des Vertrauens beraten und behandeln lassen sollte. Viele Menschen sind der Meinung, man darf nur mit Hilfe von Natursäften und Naturprodukten seinen Körper heilen, was fatale Folgen haben kann, denn so manch ein Tumor wucherte weiter, obwohl die Leute brav ihren Aloevera Saft getrunken haben. Zur Heilung von Krankheiten ist er ungeeignet, und wer etwas anderes behauptet, der macht sich meiner Meinung nach ethisch keinen guten Ruf. Bitte, mein spiessiger Ruf eilt mir ja auch voraus, der gefällt nicht jedem, aber ich würde mir nicht erlauben, gesundheitliche Ratschläge zu Naturprodukten zu geben, weil sie medizinisch einfach nicht gut genug belegt sind.

Wer sich für eine Entschlackungskur mit dem Aloevera Ursaft entscheidet, sollte sicherstellen, dass er ziemlich gesund ist, denn die Aloevera Pflanze besitzt Stoffe, die abführend wirken, ähnlich einem natürlichen Abführmittel. Wer sich beim Konsumieren dieses Ursafts schlapp bis kränklich fühlt, sollte ihn nicht weiter trinken, da der Körper unter Umständen viele Mineralstoffe und Mineralsalze verlieren kann. Man sollte auch nach so einer Kur seinen Elektrolüte-Haushalt, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Chlorid messen lassen, denn wer zu viele Mineralsalze, vor allem Kalium verliert, könnte krank werden. Ein unausgeglichener Elektrolüte-Haushalt kann gefährlich sein. Auf keinen Fall sollte man Elektrolüte ohne ärztliche Betreuung auf eigenes Wohlwollen zu sich nehmen, obwohl es hierfür viele Nahrungsergänzungsmittel gibt, die alles Mögliche versprechen. Was man aber während einer Aloevera Ursaft Kur zu sich nehmen sollte, sind viele Vitamine, vorzugsweise aus Gemüse, nicht unbedingt aus Obst alleine, denn in Gemüse stecken mehr Mineralstoffe und Vitamine als in so manchem Obst, und Obst enthält Fruchtzucker und Fruchtsäure, vor allem die leckeren Südfrüchte.

Wer Aloevera Produkte liebt, der kann im Supermarkt Drinks, Joghurts, Käse, etc. kaufen. Ich konsumierte vor Jahren ein Aloevera Joghurt, welches mir wirklich gut schmeckte, aber heute esse ich nur noch Naturjoghurt in Reinform, weil ich es mit meinen eigenen Früchten bestücke. Die Aloevera Produkte aus dem Supermarkt und dem Drogeriemarkt gelten grösstenteils als Lebensmittel und sind mit einer kleinen, minimalen Menge an Aloevera angereichert. Sie gelten nicht unbedingt als Superfood, auch wenn sie angereichert sind. Sie gelten eher als Lifestyle Produkte, und wem es schmeckt, der zahlt auch gerne ein bisschen mehr dafür.

Ich habe mir einst ein riesengrosses Aloevera Blatt gekauft, habe es nach und nach ausgehöhlt, verzehrte täglich ein bis zwei Löffel der Pflanze, und mir ging es gut dabei. Ich nahm zwei Kilos damit ab, mein Hautbild wurde besser, aber ich ernährte mich in dieser Zeit vorwiegend mit Gemüse, Lachs und Reis, Kartoffeln, Bohnen und Erbsen. Bitte, da weiss man nicht, ob das pure Aloevera Blatt geholfen hat, oder nur die gesunde Ernährung.


Shop

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Wellness