Wellness Ratgeber

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Abnehmen

Entspannung

Ernährung

Fitness

Gesundheit

 

Ihre Werbung hier

Welche Wirkung haben Antioxidantien?

Gesund lebt man, wenn man genügend Antioxidantien zu sich nimmt. Antioxidantien sind Vitamine, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Sie schützen uns vor oxidativem Stress, der durch Umwelteinflüsse entsteht. Man kann damit seinen Darm sanieren, sein Immunsystem stärken und zu einem allgemein verbesserten Lebensgefühl finden. Allergien wie beispielsweise eine Sonnenallergie können damit gelindert werden, und der Körper nimmt die Nährstoffe aus der täglichen Nahrung besser auf.

Antioxidantien schützen unsere Zellen, und sie schützen uns davor, dass zu viel Fett in die Zellen eingelagert wird. So kann man auf natürliche Weise seinen Cholesterinspiegel senken, seinen Blutzuckerspiegel normalisieren und stabilisieren, eventuelle Entzündungswerte im Blut neutralisieren, und man schützt sich bis zu einem gewissen Ausmass vor gängigen Zivilisationserkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, krankhaftes Übergewicht, Herz-Kreislauf Beschwerden. Natürlich sind Antioxidantien kein Allerheilsmittel, und schon gar nicht, wenn sie in Form von Nahrungsergänzung eingenommen werden. Wer sich ungesund ernährt, wird kaum Stoffe zu sich nehmen, die ihn schützen, da kann eine Vitamintablette und ein Mineralstoff-Cocktail nicht mithalten, obwohl viele Leute sagen, nur durch das Suplementieren von Nahrungsergänzung kann unser Körper gesund bleiben. Im Gegenteil, wenn man manche Nahrungsergänzungsmittel überdosiert, können sie sogar schaden, beispielsweise Zink und Schwefel, Kupfer, Mangan, Kalium. Trotzdem werden solche hoch dosierten Präparate gerne gekauft, weil man glaubt, man tut sich damit etwas Gutes.

Die Sonne an sich liefert Vitamin D, was man mit 15 bis 20 Minuten täglich auftanken kann, da wir es über die Haut aufnehmen. Wer einen gesunden Vitamin D Spiegel hat, muss keine Vitamin D Präparate zu sich nehmen, weil die Aufnahme über die Haut, durch das Sonnenlicht immer noch die beste Variante darstellt. Wer im Sommer im Büro sitzt, kaum an die frische Luft geht, im Altersheim quasi aufs Sterben wartet, der sollte sich vom Arzt beraten lassen, und wenn er einen Mangel aufweist, dann helfen Vitamin D Tropfen oder Tabletten, vorausgesetzt, man hat keine Allergie gegen die Inhaltsstoffe, denn das D3 kann zu schweren Kreislaufproblemen führen, wenn man es nicht verträgt.

Die Sonne, und vor allem zu viel Sonne kann zu oxidativem Stress führen, wenn man zu wenige Antioxidantien zur Verfügung hat, welche die freien Radikale einfangen. Und auch Strassenschmutz, Pollen, Blütenstaub, Rauch aus Holz, Kohle und fossilen Brennstoffen, Benzin und Diesel, sämtliche Abgase, die wir einatmen, Smog, Nebel, all das kann zu oxidativem Stress führen, der mit Hilfe der Antioxidantien geschwächt oder neutralisiert werden kann.


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

Werbung

Wellness

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube