Wellness Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Abnehmen

Entspannung

Ernährung

Fitness

Gesundheit

Fitness Ratgeber - Wie wird man fit?

FitnessWie bewegt man sich gesund? Bauen Sie ein tägliches Fitnessprogramm in Ihren Alltag ein, probieren Sie verschiedene Fitnessgeräte aus, entscheiden Sie sich für Ihre Lieblingssportarten und trainieren Sie Ihren Körper so, dass er weder schmerzt, noch schlapp macht. Wichtig ist der Muskelaufbau, und die Kondition muss auch stimmen, sodass man noch Luft bekommt, wenn man trainiert.

Wie bleibt man fit und vital? Wichtig ist, dass man möglichst viele Schritte geht, die Bequemlichkeit meidet und eine Sportart wählt, die glücklich macht. 10 000 Schritte täglich sind gesund. Eine halbe Stunde Sport am Tag ist gesund. Und wer die Bewegung in seinen Tagesablauf einbaut, geht zu Fuss zur Arbeit, wenn es möglich ist, nimmt die Treppe anstatt dem Lift, geht spazieren, bewegt sich in frischer Luft, stellt sich einen Heimtrainer ins Büro und einen Crosstrainer ins Wohnzimmer, und er meidet die Couch, auf der man doch nur stundenlang liegen bleibt, wenn man sich bloss kurz ausruhen will.

Bewegung ist gesund, hält uns jung und faltenfrei, sorgt für einen angenehmen Stoffwechsel und hält uns vital. Wer sich viel bewegt, schläft besser und ist tagsüber ausgeschlafener. Experimente haben gezeigt, dass der Körper Ruhepausen und Aktivbewegung benötigt. Am besten ist es, wenn man im Büro sitzt, sich mehrmals täglich bewegt und seinen Körper regelmässig anspannt und wieder entspannt. Wer den ganzen Tag ruhend am Schreibtisch verweilt, wird krank ohne einen gesunden Bewegungsausgleich. Wer aber beispielsweise im Gastgewerbe ständig auf den Beinen steht, immer ohne grosse Pausen in monotoner Bewegung ist, wird auch krank, denn hier wird der Körper in einer Art Ausdauerzustand einseitig belastet. Sitzen macht uns krank, da die Wirbelsäule gekrümmt wird.

Die Lieblingssportart hingegen hält uns gesund, weil wir sie gerne ausüben. Es bringt nichts, wenn man sich bei einer Sportart abmüht, solange man keinen Spass daran hat, denn die Bewegung findet auch als Stressabbau im Kopf statt, deshalb ist auch Leistungssport nicht so ideal. Kleine Fitnessübungen sind ideal, wenn man sie täglich macht, da sie zusätzlich einen Anti-Age Effekt haben. Wer seinen inneren Schweinehund nicht zu Sport überreden kann, sollte sich einen Fitnesstrainer nehmen. Der kostet Geld, und schon aus diesem Grund möchte man aktiv sein, damit man das Geld nicht umsonst ausgegeben hat.

Was ist Fitness?

Was bedeutet Fitness? Es ist ein modischer Begriff, der sich um Sport und Bewegung dreht. Wie bleibt man fit? 10 000 Schritte täglich sind optimal. Der richtige Zeitpunkt ist wichtig, denn Kohlenhydrate und Fett müssen in Muskelmasse umgebaut werden. Ein Fitnessprogramm für zu Hause und unterwegs ist ideal, denn damit integriert man die Fitness in sein tägliches Leben.

Extremsport

Wie gesund ist Extremsport? Abenteuer und Fun von Kopf bis Fuss, die Gefahr ständig im Nacken, das pure Vergnügen im Auge, und das Erlebnis steht im Mittelpunkt. Für die Einen ist es Spass, für die Anderen dreht sich dabei der Magen um. Was machen extreme Sportarten mit uns? Laut Studien kann man mit übertriebenem Leistungssport sogar seine Lebensdauer verkürzen, und als untrainierter Anfänger könnte man nach einem Marathon gesundheitliche Folgeschäden davontragen. Trotzdem boomen das Extrembergsteigen, Skyboarding, der Ironman und zahlreiche weitere Sporterlebnisse, weil das reine Zuschauen bereits Adrenalin im Blut erzeugt.

Fahrrad

Fahrrad fahren ist gesund. Die modernen Fahrräder besitzen Sicherheitsfeatures, USB-Anschlüsse, Freisprechanlagen fürs Handy, wichtige Gadgets und Navigationssysteme. Die allgemeine Helmpflicht schützt uns, damit bei einem eventuellen Sturz keine schweren Kopfverletzungen auftreten, oder diese zumindest vermindert werden. Die E-Bikes sind zwar nicht ganz so gesund wie die herkömmlichen Fahrräder mit Muskelantrieb, aber immerhin bewegt man sich damit in der frischen Luft.

Fitnessgeräte

Welche Fitnessgeräte passen zu Ihnen? Nicht jeder kann mit jedem Gerät umgehen, und nicht jedes Gerät ist für jeden Menschen geeignet. Am Laufrad muss man aufpassen, dass man Schritt hält, der Hometrainer hingegen passt sich der individuellen Geschwindigkeit des Nutzers an. Gewichte heben sollte man nicht, wenn man Rückenschmerzen und eine kaputte Wirbelsäule hat, aber Übungen am Pezziball sorgen für mehr Elastizität im Körper.

Fitnessstudio

Was muss ein Fitnesssalon bieten? Schnupperabo für alle, professionelle, gut geprüfte Fitnessgeräte, eine gute Beratung, grosszügige Öffnungszeiten, ein persönlicher Fitnesstrainer, eine ausführliche Einführung in die Funktionen und Anwendung der Fitnessgeräte, Sauberkeit und gute hygienische Bedingungen in den Duschen. Viele Fitnessstudios bieten Nahrungsergänzung und Energydrinks an, aber nicht jeder braucht die extra Energiebomben, und in vielen Produkten stecken neben Eiweiss und Proteinen auch viel Zucker und Fett drin.

Fitness-Tracker

Wie funktioniert ein Fitness Tracker? Wie motiviert er uns zu mehr Bewegung? Wer die täglichen Schritte in seinem Alltag überprüft, weiss am Abend, wieviel Bewegung er getätigt hat. Man erkennt, ob man faul oder fleissig war, und so motiviert man sich, am nächsten Tag noch fleissiger zu sein. Und was leistet ein Self Tracking? Damit kann man seine gesamten Körperfunktionen selber überwachen, sie speichern und seine gesundheitlichen Fortschritte beobachten.

Fitnessübungen

Mit welchen Fitnessübungen bekommt man einen prallen Po, ein Sixbag am Bauch, einen straffen Oberkörper, eine schöne Brust, durchtrainierte Arme und Beine? Wie oft muss man die Übungen machen? Wichtig ist, dass man sein Training täglich durchführt, die Übungen nacheinander und ohne grössere Pausen macht, und dass der Körper dabei angespannt bleibt. Mit einem Cool Down entspannt man seinen Körper nach der Gymnastik wieder.

Gesunde Bewegung

Bewegung wirkt wie ein natürliches Medikament und hält uns fit. Kleine Fitness Tipps für zu Hause, für unterwegs, fürs Büro, im Alltag und für die kleinen Zwischenpausen. Bewegung hilft gegen Stress, denn der Körper sehnt sich in Stresssituationen förmlich nach Aktivität. Besonders am Arbeitsplatz benötigen wir ein Fitnessprogramm, welches nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, uns jedoch aus der Starre des Bürosessels heraushebt.

Heimtrainer

Worauf muss man bei einem Heimtrainer achten? Das Trimmrad für zu Hause sollte einen bequemen Sitz haben, gute Pedalen, auf denen man auch barfuss treten kann, eine stabile Ausstattung, ein gutes Strom-Netzteil, welches nicht ständig schwankt, wenn es Stromschwankungen gibt, und der Heimtrainer muss gute Programme haben, damit man ganze Wegstrecken für die Trainingseinheiten programmieren kann. Spezielle Übungen für den Hometrainer machen uns fit, trainieren Arme, Rumpf und Beine, und am besten ist es, man radelt neben dem Fernsehen, dann sitzt man nicht unnötig am Sofa.

Jogging

Jogging ist Ausdauersport mit welchem man seine Kondition steigern kann. Manche Leute entspannen sogar beim Joggen. Wie läuft man richtig? Man braucht die passenden Laufschuhe, welche im Fachhandel und nicht unbedingt im Discounter gekauft werden sollten. Man benötigt die passende Laufkleidung, die richtige Geschwindigkeit und die richtige Lauftechnik. Mit Jogging kann man auch bequem abnehmen, wenn man regelmässig läuft.

Lockerungsübungen

Was ist Warm-Up? Es sind die Lockerungsübungen vor dem Sport, damit der Körper in Schwung kommt und aufgewärmt wird. Was ist der Cool-Down? Das Gegenteil vom Warm-Up, denn auch am Ende jeder Sportstunde möchte der Körper in eine Ausgeglichenheit zurückkehren. Leichte Cool-Down Übungen helfen, den Kreislauf zu stabilisieren. Atemübungen aus dem Yoga helfen auch, denn nach einem ausgedehnten Sportprogramm muss der Puls wieder normalisiert werden.

Sport

Welcher Sport ist gesund, und welche Sportart passt zu Ihnen? Der Morgenmuffel sollte Abendsport betreiben, der Frühaufsteher eher den Morgensport. Leistungssport kann uns unter Umständen schaden, wenn man untrainiert ist und beispielsweise beim Ironman teilnimmt. Allgemein macht uns Sport jedoch glücklich, verringert die Menstruationsschmerzen bei der Frau, hilft uns bei Gedächtnisstörungen und fördert die Zeugungsfähigkeit beim Mann.

Tanzen

Mit Tanzen bleibt man fit, gesund und schlank. Man nimmt einige Kilos ab, wenn man das Tanzen als Sportart betreibt. Man kann damit auch entspannen, Verspannungen lösen und ins innere Gleichgewicht kommen, wenn man den Tanz als Therapie nutzt. Er ist Tradition, Kultur, gesellschaftliches Event und ein Gesundheitsfaktor, denn er hält uns in Bewegung. Besonders Pooldance hilft beim Abspecken.

Wintersport

Wintersport kann den Kreislauf ankurbeln, da man in der kalten Jahreszeit ohnehin eher träge zu Hause sitzt und trotzdem friert. Er macht Spass und sorgt dafür, dass man sich in der frischen Luft bewegt. Neue Sportarten sowie attraktive Sportangebote sorgen heute dafür, dass der Funfaktor grösser ist und sogar der Sportmuffel daran Freude findet.


Wellness

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Empfehlung