Wellness Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Abnehmen

Entspannen

Ernährung

Fitness

Gesund

Kochen

Medizin

Ratgeber Medizin - Die moderne Heilkunst

MedizinDer Ratgeber rund um die Medizin. Die heutige Medizin ist wie ein Dienstleistungssektor. Der Arzt sieht die Therapien als Angebote an. Der Patient kommt mit Bedürfnissen in die Praxis, ins Krankenhaus, nimmt die Angebote an und hofft, es geht ihm nachher besser. Die modernen medizinischen Standards leisten heute viel, tragen wesentlich zur Gesundung, Genesung und Lebensqualität bei, aber am wichtigsten ist immer noch das Vertrauen in der Arzt-Patient-Beziehung. Die modernsten Techniken sind nichts wert, wenn der Arzt das Vertrauen eines Patienten ausnützt und ihn als Studie verwendet.

Was tut die Medizin für uns? In erster Linie versucht sie zu heilen, heilend oder wenigstens schmerzlindernd und leidenslindernd zu wirken. Aber auch die Forschung spielt eine wesentliche Rolle. Früher, bis ins 19. und 20. Jahrhundert hinein mied man Ärzte, da die Mediziner ein Problem nur noch schlimmer machten. Besser war es, keinen Arzt zu kennen, wenn man gesund bleiben mochte, da man in den meisten Fällen krank vom Arzt zurückkehrte. Heute ist ein Arzt fast schon eine Art Lebensretter, da wir Gene manipulieren, Zellen verändern, Krebs zufriedenstellend therapieren und fast alle Krankheiten bekämpfen, behandeln oder heilen können. Trotzdem ist es besser, gesund zu leben, auf seinen Körper zu achten, auch wenn Lunge, Nieren und Herz heute transplantiert werden können und teilweise schon aus dem 3-D-Drucker stammen. Danke, ich trinke Wasser und esse Vollkornbrot.

Was ist Medizin?

Was bedeutet Medizin? Es ist die moderne Heilkunst, die durch medizinische Techniken und Forschung immer weiter vorangetrieben wird. Heute forscht man an Genen und Zellen, um bestmögliche Ergebnisse in der personalisierten Medizin zu erzielen. Die individuelle Behandlung, gefolgt von der Ausschaltung genetisch bedingter Erberkrankungen sind das Ziel.

Allergie

Wie bekämpft man Allergien? Heuschnupfen ist eine ernst zu nehmende Allergie, die Betroffenen leiden enorm darunter. Wenn die frischen Blüten im Frühling aus den Bäumen kriechen, freuen sich die einen, während die anderen leiden. Gegen rote Augen, eine triefende Nase, Atemnot und grippeähnliche Symptome bei Heuschnupfen helfen Medikamente und einige Hausmittel. Die Pollenallergie kann man laut neuesten Studien an Hand von Darmbakterien bestimmen und eines Tages mit einer einzigen Spritze heilen.

Alzheimer

Alzheimer kann man heute frühzeitig an den Genen erkennen, ob man die Tendenz dazu hat, ob man erblich bedingt davon betroffen ist. Es ist ein schwieriger Weg für den Betroffenen und sein Umfeld. Die Krankheit stellt uns vor ethische und organisatorische Herausforderungen, weil der Patient einen hohen Pflegebedarf hat. Man kann die Erkrankung im frühen Stadium allerdings mit strenger Diät und geistigen Tätigkeiten, mit Gehirntraining hinauszögern.

Antibiotika - Probiotika

Was sollte man bei Antibiotika und Probiotika beachten? Antibiotika sind wichtig, um schädliche Bakterien und Keime abzutöten. Sie retten Leben, sie können aber auch den Darm schädigen. Probiotika sind hingegen für eine Darmsanierung gut, dürfen jedoch nicht eingenommen werden, wenn der Zwölffingerdarm entzündet ist, da sie sonst in die Blutbahn gelangen und zu Komplikationen führen.

Arzt

Wie muss er sein, der ideale Arzt? Der Patient muss ihm vertrauen können. Ein Arzt muss auf den Patienten eingehen, ihn korrekt und lückenlos über eventuelle Therapien aufklären, eine lückenlose, nachvollziehbare Dokumentation führen und den Patienten nicht als Studie verwenden, ohne dass der Patient dem schriftlich zugestimmt hat. Er darf das Vertrauen des Patienten niemals missbrauchen, sonst hat er nichts in diesem ethisch hoch angesehenen Beruf verloren. Er muss sich an die medizinischen Standards halten und ist an seine Schweigepflicht gebunden.

Behandlungsfehler

Man unterscheidet bei Behandlungsfehlern den groben Kunstfehler, den Aufklärungsmangel, den Organisationsfehler, den Therapiefehler und den Übergabefehler. Der Patient hat das Recht, im Schadensfall zu klagen und bei Nachweisbarkeit des Fehlers eine Entschädigung zu bekommen. Leider liegt diese Nachweispflicht in den meisten Fällen beim Patienten, sodass viele Aufklärungsmängel und Kunstfehler nicht rechtlich nachweisbar sind. Ein Patient leidet jedoch sein ganzes Leben darunter, wenn er diesen Weg wählt, bei Gericht gedehmütigt wird und so einen Prozess verliert. Dann hat man die Prozesskosten, die Anwaltskosten und die Schadenfreude am Hals. Man fragt sich dann sein ganzes Leben hindurch, warum man dem Arzt vertraut hat, warum man nicht besser aufgepasst hat, und man verliert leider das Vertrauen in die Medizin.

Blähungen

Haben Sie manchmal Blähungen? So ein aufgeblasener Blähbauch schmerzt und sieht aus wie ein Heissluftballon. Man fühlt sich dicker als man ist. Durch gesunde Ernährung und Sport kann man einiges gegen seine Blähungen tun. Verzicht auf blähendes Kohlgemüse im Rohzustand, Gemüse garen, kein Rohschinken, viel frische Luft und Sauerstoff, dies kann helfen. Bei andauernden Blähungen sollte man zum Arzt gehen, denn es könnten sich Krankheiten oder Unverträglichkeiten dahinter verbergen.

Burn-out

Das Burn-out, die totale seelische und körperliche Erschöpfung, emotional überfordert, müde, antriebslos und leistungsarm. Wie erkennt man das Syndrom? Welche Ursachen hat es? Wie behandelt man das Burnout? Stress ist der Hauptauslöser, den man vermindern muss. Oft helfen Entspannungstechniken, Pausen, Auszeiten, neue Freunde, eine neue Partnerschaft, ein neues Leben, ein Jobwechsel, eine andere Art zu leben. Man muss lernen, selbstbewusst zu sein, das Leben wieder wahrzunehmen und sich abzugrenzen.

Depressionen

Wie bekämpft man Depressionen? Den Körper wieder ins Gleichgewicht bringen, die Seele heilen, mit psychotherapeutischer Begleitung, mit Gesprächstherapie, mit Medikamenten und Mentaltraining. Welche Ursachen hat eine Depression? Wie erkennt man sie? Oft ist ein traumatisches Ereignis der Auslöser, manchmal können es jedoch auch Mangelerscheinungen im Körper sein.

Erkältung

Was macht man gegen Erkältung, Husten und Schnupfen? Welche Mittel helfen? Wer auf die Homöopathie baut, muss starke Nerven bewahren, denn wissenschaftlich gesehen bringt sie nichts. Vitamine stärken das Immunsystem, warme Kleidung schützt, und die Hühnersuppe macht fast alles wieder gut.

Impfen

Wie wichtig ist Impfen? Einige Impfungen sind wichtig, beispielsweise gegen Masern, Zecken oder die Grippe. In seltenen Einzelfällen können Impfschäden entstehen, aber die heutigen Impfstoffe sind sehr sicher, gut geprüft, und der Nutzen einer Impfung ist höher als das Impfrisiko.

Krankenhaus

Was muss man im Krankenhaus beachten? Der Klinikaufenthalt sollte so angenehm wie möglich und so kurz wie nötig sein. Man benötigt Toilettartikel, ein Nachthemd, einen Bademantel, Unterwäsche und Kleinigkeiten. Man braucht jedoch keine unnötigen Dinge, ausser seine Unterlagen, Lesestoff und Geld, damit man Seelennahrung kaufen kann und in der Krankenhauskantine dinieren darf. Blumen sollte man nicht mit nach Hause nehmen, vor Krankenhauskeimen muss man sich in Acht nehmen, und neue Operationen reduzieren den Stress und tragen viel zur Genesung bei.

Krankheit

Krankheit hat viele Ursachen, die Gene, das Alter, der Lebensstil, die Umweltfaktoren, die Übersäuerung des Körpers, Stress im Alltag, und daher sollte man stets darauf achten, dass man gesund durchs Leben geht. Krankheit lässt sich durch positives Denken zu einem Teil lindern, aber es gehört auch die passende Therapie und die medizinische Versorgung dazu.

Krebsbehandlung

Krebs muss in unserer heutigen Medizin kein Todesurteil mehr sein. Neue Methoden zur Krebsbehandlung helfen, haben gute Heilungschancen, zerstören nicht mehr so viel gesundes Gewebe, Tumore lassen sich oftmals operativ entfernen, Früherkennungssysteme verbessern sich, Chemotherapien werden sanfter, und die unangenehmen Nebenwirkungen werden zunehmend schwächer. Wichtig ist nur, dass man zum Arzt geht und nicht in Eigentherapie ausharrt, denn irgendwann kann es zu spät sein.

Medikamente

Was muss man bei Medikamenten und Arzneimitteln beachten? Die Wechselwirkungen, da sich nicht alle Präparate miteinander kombiniert vertragen, die Nebenwirkungen, die Dosierung und eventuelle Überdosierung, die richtige und regelmässige Einnahme, die Blutuntersuchung beim Arzt, denn wer Medikamente nimmt, sollte in regelmässigen Abständen überprüfen, ob seine Nieren und die Leber in Ordnung sind. Man sollte rezeptfreie Arzneimittel nicht unkontrolliert einnehmen, denn auch sie können sowohl hilfreich als auch schädlich sein.

Patient

Tipps für Patienten. Der ideale Patient ist krank und wird nicht so schnell gesund, denn so ist das Honorar des Arztes gesichert. Der ideale Patient stellt keine Fragen, fordert niemals seine Krankenakte ein und sieht jedes ärztliche Versehen als einen normalen Schicksalsschlag an. Der moderne Patient nimmt Gott sei Dank seine Rechte wahr, informiert sich, holt sich eine zweite Meinung ein und sucht sich seinen Arzt selber aus. Patienten sind Menschen und keine Nummern, die man für eine Studie verwendet.

Pflegemedizin

In der Pflege-Medizin stehen wir vor dem Problem, dass wir immer älter werden, dass zu viele Pflegepatienten auf zu wenig Pflegepersonal stossen. Die Krankenpflege, die Altenpflege, die Pflege zu Hause, mobiles Pflegepersonal, die Pflegeheime, alles platzt aus allen Nähten. Zu viel Pflege erhält zwar den Körper aufrecht, der Mensch darin stirbt jedoch, wenn er nur noch mit PEG-Sonde und Infusionen am Leben erhalten wird. Eine Patientenverfügung und ein Pflegeroboter sind wichtig im Alter, damit wir würdig altern dürfen.

Placebo - Nocebo Effekt

Der Placebo und der Nocebo Effekt in der Medizin. Heilen oder Schaden, die Macht der positiven und der negativen Gedanken. In Studien wurden Placebos mehrfach auf ihre Wirksamkeit getestet und eine mögliche Wirkung nachgewiesen, aber nicht jeder Patient reagiert gut darauf. Es kommt auf die jeweilige Gehirnstruktur an, auf den einzelnen Menschen, ob er an eine Placebo Wirkung glaubt.

Potenzproblem

Wie steigert man die Potenz, ohne auf Potenzmittel aus der Apotheke zurückzugreifen? Natürliche Potenzsteigerung erzielt man durch seine Ernährung, scharf gewürztes Essen, Granatapfel, Haselnüsse, Elfenblume, Kräuter und Teesorten, Avocado, Eier, proteinhaltige Nahrungsmittel. Das Testosteron ist wichtig für die Standhaftigkeit, denn es dient als Hormon der absoluten Männlichkeit. Übrigens gibt es jetzt auch die Potenzpille für die Frau.

Schmerzen

Wie lindert, bekämpft und behandelt man Schmerzen? Chronische Schmerzen sind am schlimmsten, denn sie begleiten uns immer. Mit mentalen Techniken kann man einiges machen, mit der richtigen Therapie kann man durchaus gut leben. Neue Wege und Behandlungen in der Schmerzmedizin bringen mehr Lebensqualität in den Alltag. Schmerztabletten helfen nur kurzfristig.

Stress

Wie bekämpft man Stress? Wir sollten Stressfaktoren erkennen und meiden, sonst führt der permanente Stresspegel zu einem Burnout. Lärm und psychische Anspannung, schwere Krankheiten und Traumata, ein ungesundes Berufs- und Privatleben, Umweltfaktoren, zu wenig Schlaf, all dies sollten wir meiden. Bei Stress schüttet der Körper Unmengen an Cortisol aus, was uns langfristig krank macht.

Verbrennungen

Wie behandelt man Verbrennungen? Was macht man bei Brandblasen? Womit kann man sich sauber verbrennen? Wer mit dem Feuer spielt, erlebt heisse Zeiten, aber wer mit Flüssigstickstoff und Trockeneis hantiert, der ist in höchster Gefahr. Kleine Brandwunden behandelt man mit spezieller Brandsalbe und kaltem Wasser, grössere Brandwunden müssen unbedingt vom Arzt behandelt werden, wobei man hier den Notdienst rufen sollte.


Wellness

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren