Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Aging

Körper

Kosmetik

Schönheit

Styling

Naturkosmetik

Sonnenkosmetik

Parfum

Produkte

Schminken

Wie schminkt man sich richtig ab?

Ungeschminktes GesichtWie schminkt man sich richtig ab? Neulich habe ich einen Bericht übers professionelle Abschminken gesehen. Ich staunte nicht schlecht, denn bisher ging ich davon aus, dass man nur ein bisschen Wasser und eine Gesichtslotion benötigt, um die Haut von alter, über den Tag hinweg verbrauchter Schminke zu trennen. Bisher wusch ich mein Gesicht nur auf diese Art und Weise, Wasser und Lotion. Bitte, man muss bei mir berücksichtigen, dass ich mich selten bis nie schminke, und so kommt dieser Zustand nur zwei bis dreimal im Jahr vor. Ich habe mir jedoch vorgenommen, wenn sich meine Falten im Gesicht verdichten, werde ich dezent mit dem Schminken beginnen, um von meinen Fältchen abzulenken.

Bitte, wenn Wasser und Lotion zu wenig sind, wie wird die Haut dann sauber? Eine Frau schminkte sich die linke Gesichtshälfte nach ihren eigenen Gewohnheiten ab, während ein Make-Up Profi ihre rechte Gesichtshälfte abschminkte. Raten Sie, wo das Ergebnis tiefenreinlicher aussah? Die rechte Profiseite wurde natürlich sauberer.

Die Frau nahm eine Reinigungsmilch, einen Wattepad und reines Wasser aus der Leitung. Der Profi nahm spezielles Abschminkgel für die Augen, eine spezielle Abschminklotion, Wattepads, Abschminktücher und pures Wasser aus der Leitung. Nun könnte man denken, der fördert nur die chemisch dosierte Kosmetikindustrie, denn so viel Aufwand fürs Abschminken muss man wahrlich nicht betreiben.

Trotzdem hat der Profi Recht. Speziell die Augen sind empfindlich, fangen an zu brennen, wenn man irgendein Reinigungsprodukt nimmt, werden rot und könnten sich entzünden. Spezielle Abschminktücher oder Abschminklotions für die Augen bestehen aus sanften Substanzen und reizen die Augen nicht. Ausserdem gelangt man mit einem Abschminktuch in jede Augenecke, kann die Wimpern ordentlich reinigen, bekommt den Lidschatten weg und kann die Hautporen tiefenreinigen. Die Poren müssen wenigstens nachts im abgeschminkten Zustand atmen können.

Nach dem Abschminken benötigt das Gesicht, welches entweder mit einer Reinigungsmilch für trockene Haut oder mit einer Reinigungslotion für fettige Haut gesäubert wurde, eine gewisse Pflege. Gründlich sauber wird die Haut mit einem Gesichtstonikum, einem sanften Gesichtswasser. Danach braucht die Haut eine pflegende Gesichtscreme. Ich nehme immer meine Aloevera Creme, eine Bodybutter, denn meine Haut mag es natürlich und feuchtigkeitsspendend, ein wenig rückfettend, aber nicht zugekleistert. Und bitte vergessen Sie nicht auf Ihr Dekollete, denn sonst wird der Blickfang eines Tages zum Weggucker. Übrigens, man sollte immer von innen nach aussen abschminken, sonst runzeln sich die Falten im Gesicht.

Warum muss man sich abschminken?

Ein Test zeigte die Auswirkungen auf die Haut, wenn man aufs Abschminken verzichtet. Wenn man stark geschminkte Frauen beobachtet, wie sie altern, und wenn man sie mit Frauen vergleicht, die sich wenig bis nie schminken, so bemerkt man im mittleren Alter, dass die Haut vieler stark geschminkter Frauen mehr Falten aufweist. Bitte, auch Alkohol und Nikotin, zu wenig Schlaf und Dauerstress haben ähnliche Wirkungen. Im Testzeitraum wurde jedoch darauf geachtet, dass so viele Faktoren wie möglich berücksichtigt werden. Man untersuchte die Abschminkgewohnheiten der Frauen und stellte fest, ein gründliches Abschminken reduziert die Faltenbildung.

Übrigens sollten Sie Ihr Abschminktuch zu einem Dreieck falten, damit Sie auch in die hinterste Ecke am Auge gelangen, und auch besser zwischen die Wimpern hineinkommen. Viele Frauen vergessen den Hals. Kein Wunder, wenn sie eines Tages bemerken, dass eine Perlenkette oder ein schicker Schal ihrem faltigen Hals besser tun. Abschminken ist wichtig, damit sich die Haut im Schlaf erholen kann. Sie wird vom Make-Up zugekleistert, hat wenige Atmungsmöglichkeiten. Wenn man auf das Abschminken verzichtet, sich nur unzureichend vom Make-Up trennt, entstehen Hautunreinheiten, Hautentzündungen und mit der Zeit tiefe Falten, besonders an den Augen. Dann ist der kleine Pickel auf der Nase wirklich einer der kleinsten Probleme. Abschminken vor dem Schönheitsschlaf, ein absolutes Muss, ein To Do auf Ihrer Liste.

Wie wichtig ist das Abschminken?

Wenn Sie abends oder nachts schlafen gehen, sind Sie bestimmt hundemüde und möchten nur ins Bett fallen und die Augen schliessen. Sie sind vielleicht schon fast im Traumland, wenn Sie Ihr Bett erreichen. Haben Sie wohl daran gedacht, sich vor dem Schlafengehen abzuschminken? Genau darauf vergessen viele Frauen , oder sie verzichten bewusst darauf, weil sie so müde sind, dass sie den Weg zum Wattepad nicht mehr finden.

Auch Männer müssen sich abends abschminken, denn die dekorative Kosmetik für den Mann ist bereits im Anmarsch. Besonders die Augen müssen gründlich abgeschminkt werden, denn hier bilden sich gerne hartnäckige Falten, die man sich nur mit Mühe wieder aus dem Gesicht zaubern kann. Das Gesicht sollten Sie mit einer guten Nachtcreme massieren, damit sich Ihre Haut über Nacht erholen kann und Sie morgens mit einem frischen Teint aufwachen.

Ihr Spiegelbild freut sich bestimmt darüber. Im Schlaf erholt sich unser Körper vollständig, deshalb können Sie für ein optimales Beauty Programm im Bett sorgen, wenn Sie sich rundum bettfertig machen. Cremen Sie unbedingt auch Ihre Hände und Füsse vor dem Schlafengehen ein, damit Sie am nächsten Morgen nicht mit Hornhaut und rissigen Fingern erwachen. Gute Nacht, und schlafen Sie sich schön aus.

Was muss ein Abschminktuch leisten?

Bitte, wozu kann man ein Abschminktuch noch verwenden, wenn man damit nicht gerade aus hygienischen Gründen durchs Gesicht fährt? Fakt ist, zum Abschminken ist es geeignet, aber darüber hinaus verfolgt es richtig unheilige Zwecke, die förmlich den Zweck des eigentlichen Sinns verfremden.

Man kann mit dem Abschminktuch seine elektrisch aufgeladenen Haare bändigen, indem man einfach mit dem Tuch über die statisch aufgeladenen Haare fährt. Die Haare sind nachher glänzend glatt, fliegen nicht mehr durch die Luft, sind jedoch auch nicht fettig. Im Winter hätte ich diesen Effekt nötig, denn meine Kunstpelzjacken lassen meine Haare vor Schreck in die Höhe wachsen.

Man kann mit so einem Tuch auch sein überschüssiges Make-Up im Gesicht reduzieren, wenn man zu tief in den Farbtopf gegriffen hat. Lippenstift, Rouge und Lidschatten lassen sich mit einem eingerollten Abschminktuch gut entfernen. Niemand möchte aussehen, als ob er gerade aus der Farbtüte gekrochen käme.

Und man kann mit dem Abschminktuch Selbstbräunerflecken entfernen. Wenn ich Selbstbräuner verwende, sehe ich nachher in den Handflächen aus wie ein dunkelhäutiger Afrikaner, da wünschte ich, ich wäre in Namibia, und selbst dort würden meine dunklen Handinnenflächen komisch aussehen. Ich habe noch nie Selbstbräuner mit Hilfsmitteln aufgetragen, weil er mit den massierenden Händen einfach besser aussieht. Keine Seife hat bis jetzt die Wunder vollbracht, die ein Abschminktuch leistet, denn man braucht es bloss auf die Hautstellen zu legen, welche wieder weiss werden sollen, ein wenig massieren, und schon verabschiedet sich der Selbstbräuner. Ich werde dieses Tuch unter die Allzwecktücher einreihen, unter die eierlegenden Wollmilchsäue, sozusagen als Herdentier.

 


Beauty

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Empfehlung