Beauty Ratgeber

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Antiaging

Gesicht

Haare

Körper

Kosmetik

Schönheit

Was bedeutet Beauty?

Der Beauty-Spiegel für schöne MenschenBeauty ist Schönheit, innere und äussere Attraktivität, Ästhetik, Glanz und Glämmer, Luxus und Dekadenz, Sein und Schein, Naturschönheit oder exotisches Erscheinungsbild, perfektes Aussehen, der gute Geschmack, die optische und seelische Wirkung auf die Aussenwelt. Wir wollen nicht nur für uns selber schön sein, sondern auch für unsere Mitmenschen, da unser Ego gerne Komplimente in Empfang nimmt und unsere Seele glücklich ist, wenn wir von unseren Mitmenschen als attraktiv eingestuft werden.

Beauty bedeutet Flavour, was soviel wie Aroma oder Geschmack heisst, und so wird damit der gute Geschmack betont. Die Welt der Beauties umfasst Schönheitsoperationen, jagt Schönheitsidealen nach, und so hat sich ein enormer Wirtschaftszweig aufgetan, nämlich die Kosmetikindustrie. Wir streben nach dem natürlichen Bedürfnis der Körperpflege, wollen jung bleiben und betreiben Anti-Aging, möchten extravagant aussehen, uns edel stylen, und wir lieben es, gut zu duften. Laut einer Studie sind besonders die Europäer, insbesondere die Nordeuropäer fast schon fanatisch nach Düften, und so wird die Parfumindustrie nie arbeitslos.

Beauty ist auch der Name eines Pferdes, sodass nicht nur das pflegende Pferdeshampoo, welches man im Reformhaus kaufen kann, seine Berechtigung hat, sondern auch die hübsche Pferdemähne. Wer sich allerdings mit dem Pferdeshampoo die Haare wäscht, muss leider langfristig damit rechnen, dass das Haar etwas trockener wird, da die Inhaltsstoffe im Shampoo austrocknend wirken. Mittlerweile gibt es aber Pferdeshampoos mit rückfettenden Ölen, die das Haar geschmeidiger machen.

Beauty ist der Name einer amerikanischen Stadt. Nicht umsonst boomt die Schönheitsindustrie in den USA, wo sich die Leute ohne grössere Überlegungen den Schönheitsoperationen widmen, sich nicht scheuen, enorme Summen für kosmetische Eingriffe zu bezahlen und sich am schönsten fühlen, wenn der Körper makellos ist. Gerade in den USA sieht man jedoch, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt, denn dort leben krasse Gegensätze neben- und miteinander, richtig dicke und super schlanke Leute, Naturvölker und echte Barbies, wie beispielsweise die Katzenfrau.

Beauty bedeutet die Symmetrie des Menschen. Wissenschaftler sind der Meinung, je symmetrischer ein Mensch gebaut ist, desto schöner wirkt er auf unser optisches Auge. Im Gesicht wird die Symmetrie des Menschen besonders deutlich. Probanden empfanden Gesichter schön, die eine äusserst gute Symmetrie aufwiesen. Auf der anderen Seite ist jedoch auch das markante Charaktergesicht gefragt, wenn es darum geht, den Menschen hinter einer perfekten Fassade zu entdecken, denn auch Charaktergesichter sind schön. Es kommt nämlich auf das Lächeln und die vor Freude strahlenden Augen an.

Beauty bedeutet Optik, Stil und Eleganz. Spitz formuliert ist die äussere Schönheit ein Hungerhappen aus wenig magerem Fleisch, welches die menschlichen Knochen umhüllt. Wir jagen einem Magerwahn nach, der seine Fülle nur in den aalglatten Hochglanzmagazinen entfaltet. Zahlreiche Leute sprechen von der perfekten Figur, dem perfekten Make-Up und dem schönen, bloss nicht zu asymmetrisch geratenen Menschen. Wir lieben makellose Haut, scheuen Pickel im Gesicht, und wir bevorzugen einen makellos schlanken Körper mit idealen Proportionen. Früher galten mollige Menschen als schön, heute sind durchtrainierte Leute das Schönheitsideal, mit dem jeder mithalten will. Oft leidet jedoch die Gesundheit unter dem Magerwahn, und so sollten wir lieber den gesunden Körper als schön einstufen, anstatt uns krank zu hungern.

Wenn wir unsere innere Schönheit ohne Make-Up betrachten, erschrecken manche Leute vor sich selbst, denn der Seelenspiegel kauft sich keine Schminke. Natürlich werden die optischen Reize, lange Beine, wallendes Haar, der perfekt geschminkte Schmollmund, ein praller Po, schöne Hände, der perfekte Körper im Vorübergehen zuerst wahrgenommen, und erst später entdeckt man die innere Schönheit, wenn man einen Menschen näher kennenlernt, aber ohne die innere Ausstrahlung sind wir nur leere Hüllen. Es ist die Liebe zu uns selber, unsere guten Gedanken, die Lebensfreude, welche wir ausstrahlen, das Glück und die Zufriedenheit, der Erfolg, was uns attraktiv macht. Wer sich selbst liebt, zufrieden durchs Leben geht und Probleme als positive Herausforderung sieht, ist attraktiver als jemand, der seine Sorgen überschminkt und trotzdem nie lacht. Stellen Sie sich morgens vor den Spiegel, betrachten Sie sich von allen Seiten und sagen Sie Ja zu Ihrem Körper.

Was macht der Beauty-Boom mit uns?

Der Beauty Hut für schöne KöpfeDer Beauty-Boom liegt im Trend, denn das Geschäft mit der Schönheit hat mittlerweile nicht nur die Frauenwelt eingenommen, er hat auch die Männerwelt eingeholt. Frauen zahlen oft mehr für Kosmetik als Männer, und genau hier müssen wir noch für Gleichberechtigung kämpfen, denn ungleiche Preise sind nicht unbedingt schön. Sogar der Damenrasierer kostet mehr als der Männerrasierer, nur weil er pink ist.

Der Mann hat die Kosmetik für sich entdeckt und beginnt sich zu schminken. Der androgyne Mann erobert die Welt, dafür wird die Frau zunehmend maskuliner, verzichtet oft tagsüber aufs Make-Up und bevorzugt den natural Look, der sie zeigt, wie die Natur sie schuf. Das Skalpell des Schönheitschirurgen weicht dem sanften kosmetischen Eingriff, denn man legt sich heute nicht mehr für jede Falten bekämpfung direkt unters Messer. Falten bekämpft man mit Antifaltencremes, die geringe Mengen an Botox oder Schlangengift enthalten. Man mogelt seine Falten sanft weg. Und Muskeln zeigt man zunehmend mit Implantaten, denn zu viel Sport raubt uns Zeit und Nerven, auch wenn er gesund ist.

In der Körperpflege haben sich im Gegensatz zu früher die Produkte gewaltig geändert. Chemie ist out, Naturkosmetik boomt, und vor allem werden die Pflegeprodukte mit gesunden Bakterien angereichert und sind teilweise sogar als personalisierte Kosmetik auf den jeweiligen Anwender abgestimmt. Es gibt sogar personalisierte Parfums, welche man ans eigene Sternzeichen, ans Geburtshoroskop oder an den eigenen Körpergeruch anpassen kann, damit der individuelle Duft zur Person passt.

Jung bleibt man mit Superfood, im EMS-Fitnessstudio, und mit Anti-Aging Behandlungen wie Needling, Faden-Lifting und Hyaluronsäure-Behandlungen. Manche Leute lassen sich auch Eigenblut unterspritzen, denn das körpereigene Blut ist im gereinigten und aufbereiteten Zustand ein nahezu natürliches Antifaltenmittel.

Die Perfektion boomt. Es wird einerseits durch Bildbearbeitungsprogramme eine optische Makellosigkeit erzeugt, welche dem Normalverbraucher signalisiert, er muss noch einiges an sich machen lassen. Andererseits wird durch Bleaching, Haarimplantate und künstliche Augenbehandlungen ein makelloses Gesicht erzeugt, welches jeder haben will. In den sozialen Netzwerken boomen die perfekten Selfies, die tausende Likes anziehen, welche unser Ego sanft massieren und unsere Seele glücklich machen. Wir wissen nicht, wie sich die körperinterne Chemie im Alter auf unsere Gesundheit auswirkt, wenn unsere Haut durch Botoxbehandlungen, und unser Körperbau durch chirurgische Schönheitseingriffe perfektioniert wird, aber wir sulen uns im Charme der Kosmetikindustrie und verfallen dem charismatischen Schein der trendigen Beauty-Produkte. Wahrlich, Gott sorgt für uns alle, auch für den Geldbeutel des Schönheitschirurgen.

Jeder Beauty-Boom besitzt einen Gegentrend. So sind lange und gleichzeitig ultrakurze Wimpern in Mode, dichte dunkle und gleichzeitig helle gebleichte Augenbrauen, schmale Lippen, die eher hautfarben als rot schimmern sind, existieren neben purpur-roten Lippen, und dunkle Haut existiert neben fast weisser Haut. Neu ist, dass ein ungesunder Gegentrend nur kurz anhält, weil Beauty immer mehr in Richtung Gesundheit tendiert. Wer gesund ist, sich vital fühlt, gesund aussieht und gesund lebt, ist automatisch schöner als jemand, der stundenlang braucht, um sich optisch in Szene zu setzen.

Heute boomt der Tattoo-Trend. Wir gönnen uns Bilder auf der Haut und zeigen unsere Kunst offenherzig her. Früher galt dieser Trend als unsozial, rauh und alternativ, für den seriösen Banker quasi unvorstellbar. Heute gehen wir offen mit unserem Körperschmuck um und zeigen ihn sogar beim Vorstellungsgespräch. Neben den Tattoos boomen die Piercings, sogar auf den Zähnen, was dem Zahnfleisch gar nicht gefällt. Und auch hier zeigt sich der Gegentrend. Immer mehr Menschen sind aus gesundheitlichen Gründen davon überzeugt, ohne Tattoos, Piercings, Cuttings und chirurgische Eingriffe auf und unter der Haut schön zu sein.

Die Naturschönheiten liegen im Trend. Sogar das perfekte Gesicht hat sich gewandelt. Es ist heute nicht mehr unbedingt die Computeranimation in voller Perfektion, sondern das naturbelassene Gesicht, welches kaum bis nicht verändert wurde. Und so werden wir wohl langfristig einen gesunden Beauty-Trend nachjagen und den chemischen Schminktopf verschwinden lassen. Übrigens liegt vegane Schminke im Trend, aus Blumen, Blüten, Obst und Gemüse, rein pflanzlich hergestellt. Sie unterstreicht die natürliche Schönheit.

Beauties - Exotische und extreme Schönheiten

Was sind Beauties? Es sind extreme Schönheiten, die ihren Körper formen, stylen, trainieren und schmücken, mit Tattoos, Piercings, Cuttings, und mit Botox. Grosse Brüste, volle Schlauchlippen, Tätowierungen am gesamten Körper, Implantate im Po und im Bauch, der Schönheitswahn nimmt oft kein Ende. Exotische Schönheiten fallen auf, grenzen sich optisch enorm von der Masse ab und schaden unter Umständen sogar ihrer Gesundheit, weil sie alles dafür tun, um anders auszusehen. Die Katzenfrau und die Botox-Zwillinge sind Beispiele dafür. Eine Brust, die mehrmals operiert und optisch auf Übergrösse getrimmt wird, schmerzt. Tattoos in den Augen können zu Erblindung führen, und zu viele Schönheitsoperationen können bereits aufgrund der zahlreichen Vollnarkosen den Körper schwächen.

Wie schön macht uns ein Beauty-Programm?

Gönnen Sie sich regelmässig ein ausführliches Beauty-Programm, einen Schönheitstag. Sie fühlen sich damit attraktiver, und Ihre Seele ist zufrieden, weil Sie etwas für Ihren Körper tun. Vielleicht gönnen Sie sich ein Vollbad mit ätherischen Ölen, eine Massage mit Heilsteinen, und einen ausführlichen Schönheitsschlaf auf einem warmen Kirschkernkissen, wenn es nicht zu hart ist.

Gönnen Sie sich ein ausführliches Pflegeprogramm. Eine intensive Haarkur macht spröde Haare wieder kämmbar, eine Gesichtsmaske macht den Teint wieder feiner, und ein Ganzkörper-Peeling erfrischt von Kopf bis Fuss. Gönnen Sie sich eine erfrischende Wechseldusche, welche die Durchblutung ankurbelt, den Kreislauf stabilisiert und das Hautbild verfeinert. Vielleicht leisten Sie sich eine kleine Auszeit in der Sauna, damit Sie eventuelle Giftstoffe, Stress und Alltagssorgen ausschwitzen. Oder Sie gönnen sich eine Lichtmassage unter der Tageslichtlampe und tanken Energie. Sie könnten auch ins Solarium oder zum Sonnenbaden gehen, falls Ihr Hauttyp dies erlaubt.

Gönnen Sie sich einen Besuch im Kosmetikstudio, beim Friseur, im Nagelstudio, bei der Fusspflegerin, oder gehen Sie ins Fitnessstudio und entspannen Sie beim EMS-Fitnesstraining. Ihr Körper ist leistungsfähiger, wenn er trainiert wird und die nötige Entspannung findet. Hören Sie Ihre Lieblingsmusik, oder bemalen Sie einen Mandalas. Nach so einem Schönheitstag fühlen Sie sich nicht nur frischer, Sie sehen auch besser aus

Beauty-Coach

Ein guter Beauty Berater holt das Beste aus einem Körper heraus, kaschiert die Macken und hebt die schönen Details hervor, ohne die Persönlichkeit stark zu verändern. Wer braucht einen Schönheitscoach? Alle Leute, die eine Typveränderung an sich vornehmen, haben ihn bitter nötig. Kosmetiktipps, Stylingberatung, das passende Outfit, die geeignete Körperpflege, professionell angepasst auf den jeweiligen Typ. Oftmals sehen wir an anderen Menschen, was zu ihnen passt und wo ihre Fehler im optischen Aussehen liegen. An uns selber sehen wir dies fast nie, da wir uns selbst oft schwer einschätzen können. Besonders die nicht so selbstbewussten Leute kennen ihren persönlichen Stil kaum und sind dankbar für jeden optischen Tipp, der ihr Styling aufpeppt.

Beauty-Ernährung

Beauty Ernährung ist ja gesundheitlich umstritten, aber sie schmeckt gut. Unter Beauty Food fasst man all die Nahrung zusammen, die entweder angereichert wurde, oder einen Mehrwert für unsere Schönheit darstellt. Schokolade mit Obst drin, Süssigkeiten mit Vitaminen, wenn das Essen einen Mehrwert hat, nehmen wir es lieber zu uns und haben kein schlechtes Gewissen dabei. Vorsichtig sollte man bei Beauty Nahrung dennoch sein, denn in vielen Produkten steckt eine Unmenge an Zucker drin. So kann dunkle Schokolade einen Beauty-Effekt haben, herkömmliche Schokolade mit Früchten drin könnte allerdings nur den Blutzuckerspiegel heben. Beauty Ernährung entwickelt sich jedoch ständig weiter, sodass wir eines Tages unsere Zähne damit gesund erhalten, unserem Körper keine Zusatzstoffe mehr zumuten müssen und einen wirklichen Mehrwert davon haben.

Beautyfarm

Der Urlaub auf einer Schönheitsfarm liegt zunehmend im Trend. Kreuzfahrten mit integriertem Beautyprogramm boomen, und so steigt man nahe des Burnouts aufs Schiff und kommt mit einem straffen Look namens Face-Lifting wieder nach Hause zurück. Bei der Wahl der geeigneten Schönheitsfarm sollte man darauf achten, dass man von geschultem Personal behandelt wird, ein Beauty-Doc mit medizinischer Erfahrung vorhanden ist, die Produkte und Geräte dem neuesten Stand entsprechen und Hygiene das oberste Gebot darstellt.

Beautymagazin

Wir orientieren uns oft an den Hochglanzmagazinen, ohne zu ahnen, dass vieles darin nur der letzte Schönheitsschrei ist. Ein Beauty-Magazin kann zur Orientierungshilfe werden, wenn man die Tipps darin nicht übertrieben anwendet. Es kann jedoch auch zur Schönheitsfalle werden, wenn wir dem Schönheitswahn verfallen und uns von morgens bis abends vor den Spiegel stellen. Zu viel Botox kann Nerven lahmlegen, die wir noch brauchen, auch wenn wir in Schönheitsmagazinen lesen, dass damit die Haut faltenfrei wird.

Beauty-Messe

Welche Beauty Messe passt zu Ihnen? Warum muss man da unbedingt hin? Neuheiten rund um die Schönheit, für Mütter und Töchter, für den Endkonsumenten, nicht nur fürs Fachpublikum alleine, das ist es, warum wir gerne auf Schönheitsmessen gehen. Man findet dort so manch brauchbare Kosmetik, die man im herkömmlichen Laden nie entdeckt hätte, weil sie so neu ist, dass sie erst ins Ladenregal kommen muss. Heute sind Wellness, Gesundheit, Ernährung, Fitness und Schönheit zunehmend vereint, denn der Körper schreit nach nachhaltigen Produkten. Und so konzentrieren sich viele Beauty-Messen auf den Naturlook und den Ökotrend.

Beautyprodukte

Welche Beauty Produkte braucht man? Natürliche oder konventionelle Kosmetik? Das Basis Sortiment für zu Hause und unterwegs, für Haare, Körperpflege, zum schminken, für die Zähne, für einen nachhaltigen Anti-Aging Effekt. Bioprodukte sind meist sanfter als chemische Kosmetik, wirken jedoch manchmal nicht so, wie man es sich vorstellt. Und so geht man einen ewigen Kompromiss ein und fragt sich, ob Schönheit immer leiden muss? Eine Bleaching-Zahncreme mit Fluorid drin kann den Zahnschmelz härten, sie kann aber langfristig auch zu Zahnspliss und Zahnverfärbungen führen, denn zu viel Fluorid ist schädlich, und zu viel Bleichmittel, dauerhaft, ja quasi täglich angewendet, macht den Zahnschmelz mürbe. Beliebt sind Allrounder-Produkte wie das Rosenöl, denn damit kann man vieles unterstützen, abdecken und pflegen. Und voll im Trend liegen die Beauty-Boxen, welche für jeden die passende Überraschung bieten.


Home

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Beauty