Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Wie bekommt man schöne Lippen?

Lippen pflegenWie pflegt man seine Lippen richtig? Man benötigt Fett, Feuchtigkeit und wenig bis gar keine Chemie, denn die Lippen sind empfindlich, im Winter oft rauh und rissig, verzeihen nichts und brauchen viel Aufmerksamkeit. Wenn wir etwas essen, was zu scharf ist, unseren Mund austrocknet, zu wenig Wasser trinken, oder wenn wir in Erkältungszeiten durch den Mund atmen, verzeihen uns dies unsere Lippen kaum. Sie werden hart und spröde, reissen ein und schmerzen. Die beste Pflege ist daher eine basische, salzarme, möglichst nicht scharf gewürzte Ernährung, viel Wasser trinken und eine Creme aus dem Naturkosmetik Laden, oder eine selbstgemachte Lippenpflege aus Öl, Honig, Avocado und anderen Pflanzen. Allergiker sollten vorab prüfen, welche Pflanzen für sie gut vertragen werden.

Trotzdem tun wir unseren Lippen viel zu viel Chemie an, strapazieren sie mit kosmetischen Eingriffen, die direkt unter die Haut gehen, nur um einen Kussmund, einen Schmollmund oder Schlauchlippen zu bekommen, weil dies im Trend liegt. Lippenstift, Lippenbalsam, Lippgloss, all die schönen, optisch verführerischen Stifte und Töpfchen können unseren Lippen schaden, da sie oftmals mit chemischen Inhaltsstoffen versehen sind, oder sogar krebserregende Stoffe beinhalten. Ich habe von dieser konventionellen Kosmetik Abstand genommen, da mir irgendwann bewusst wurde, wie viele Lippenpflegestifte ich im Laufe meines Lebens bereits unbewusst gegessen habe.

Kennen Sie zufällig auch Leute, die ihre Lippen regelmässig vom Schönheitschirurgen aufspritzen lassen? Im Trend liegt auch das Permanent Make-Up für den perfekten Kussmund, wobei ich sagen muss, dass es nicht auf die Lippen, sondern auf die Kusstechnik beim Küssen ankommt.

Üppig bemalte Lippen sehen zwar auf einer Plakatwand zum Anbeissen gut aus, schrecken jedoch viele Menschen ab, denn sie wirken unnatürlich. Natürlich wünscht sich jede Frau seit der Erfindung des Lippenstiftes purpur-rote, kräftig schmollende Lippen, denn das ist das Aushängeschild der vorzeigbaren Weiblichkeit. Küssen möchte man aber dann doch lieber natürliche Lippen, damit der Hemdkragen und die eigenen Mundwinkel sauber bleiben.

Wie bekommt man volle Lippen?

Der perfekte Schmollmund lädt zum Küssen ein, aber im Grunde besteht er aus aufgeblasenen Schlauchlippen. Diese vollen Lippen kann man sich mit Lippenstift, Lippgloss und Konturenstift schminken. In den USA gibt es jedoch eine brandgefährliche Methode für den Schmollmund, eine Lippensaugglocke, mit der man sich die Lippen schlauchig saugt. Das selbe erzielt man auch mit einem Flaschenhals oder einem kleinen Schnapsglas, indem man seine Lippen dran saugt, bis Hämatome entstehen. Es ist allerdings nicht zu empfehlen, da man im schlimmsten Fall im Krankenhaus landet und seine Lippen damit kaputt macht. Blutergüsse an den Lippen sehen auch im geschminkten Zustand gewöhnungsbedürftig aus. Um die Gesundheit zu wahren, sollte man lieber auf Schminktricks zurückgreifen.

Die Lippen aufspritzen lassen

Für manche Menschen wird das Leben schöner, wenn sie sich die Lippen aufspritzen lassen. Botox kann Wunder wirken, kann jedoch auch für lange Zeit zu einer übervollen Lippe führen, wenn etwas schiefgeht. Hyaluronsäure wird wenigstens bereits nach wenigen Wochen wieder abgebaut, sodass sich unschöne Peinlichkeiten auf den Lippen wieder glätten, falls bei der Aufspritzung etwas daneben geht. Wer sich die Lippen aufspritzen lassen möchte, der sollte sich vorab gut beraten lassen, denn den Mund kann man so schwer verstecken. Ich verwende im Notfall dezenten Lippgloss, um meine zu schmal geratenen Lippen aufzupeppen.

Schöne Lippen mit der richtigen Pflege

Leiden Sie auch unter trockenen, rauhen und eingerissenen Lippen? Meine schmerzen besonders im Winter, wenn ich sie vernachlässige. Als ich mir einen Lippenbalsam mit Erdbeergeschmack kaufte, ihn unbewusst innerhalb weniger Wochen durch das reine permanente Auftragen aufgegessen hatte, begann ein Umdenken in mir. Seither kaufe ich nur noch Naturpflegestifte. Wenn ich sie versehentlich verspeise, esse ich wenigstens kaum noch Chemie. Ich frage mich ohnehin, wieviel Kosmetik eine Frau im Laufe ihres Lebens verspeist?

Beim Kauf eines Lippenbalsams sollte man auf Qualität und Biokosmetik achten, da ausser der Zahnpasta nichts so nahe an den Mund heran kommt wie der Lippenpflegestift. Noch besser ist es jedoch, wenn man seine Lippen von innen mit gesunder Ernährung und von aussen mit natürlichen Ölen und Fetten pflegt, welche nicht aus einer konservierbaren Tube kommen. Besonders im Winter und in windigen Zeiten benötigen unsere Lippen viel Fett, welches sie vor dem Austrocknen schützt.

Lippenpflege mit Vitaminen

Unsere Lippen benötigen die richtige Ernährung, besonders jedoch Vitamin B12, Folsäure und Vitamin D3, damit das Immunsystem intakt bleibt. Wenn wir zu wenig Vitamin B12 haben, hat dies schlimme Folgen für unseren Körper. Wir bemerken erste Anzeichen eines Vitaminmangels an trockenen, eingerissenen Lippen, die mit Pflege von aussen nur schwer zu bändigen sind. Genauso sieht es mit dem Vitamin D aus, welches eigentlich ein Hormon ist. Es wird beispielsweise aus der Sonne gewonnen. Zu viel Sonne kann zu Herpes führen, zu wenig kann zu einem schwachen Immunsystem führen. Übrigens ist Wasser die beste Lippenpflege von innen. Ich trinke mindestens zwei Liter täglich, oft auch direkt aus der Wasserleitung.

Hausmittel für die Lippenpflege

Haben Sie es schon einmal mit Honig probiert? Man muss seinen inneren Schweinehund bändigen, um den Honig nicht gleich nach dem Auftragen von den Lippen zu naschen, aber wenn die Lippen trocken genug sind, ist der innere Schweinehund schnell gebändigt.

Ich nehme auch oft Olivenöl, Kokosfett, das Gel der Aloevera Pflanze, welche man als Blatt kaufen kann, oder ich verwende Avocado für meine Lippen. Konservieren kann man diese Hausmittel nicht unbedingt, wenn man aus ihnen einen pflegenden Lippenbalsam gemischt hat, aber innerhalb eines Tages sind die Hausmittel aufgebraucht, wenn man einen Wellness-Lippenpflegetag einlegt.

Kamille und Ringelblume wirken auch gut auf rauhen Lippen, wobei man bei der Kamille darauf achten sollte, dass man sie nicht alleine verwendet, da sie durchaus auch austrocknend auf die Schleimhäute reagiert. Ich vermische meine Hausmittel immer mit einem Löffel Naturjoghurt, extra fettreich und extra mild, denn der fettarme Naturjoghurt ist meistens mit zu viel Säure behaftet.

Lippenpflegestift und Lippenbalsam für geschmeidige Ergebnisse

Wer seine Lippen mit einem herkömmlichen Lippenpflegestift pflegt, kann zwar sanft weiche Ergebnisse ernten, aber er kann auch sein blaues Wunder erleben, denn in einigen Pflegestiften sind bedenkliche, fast schon gefährliche Stoffe entdeckt worden, die krebserregend sein könnten. Sogenannte aromatische Kohlenwasserstoffe aus Mineralöl, MOAH und MOSH können Krebs auslösen und das Erbgut verändern. Wir neigen ja dazu, unsere Lippenpflegestifte förmlich aufzuessen, und so gelangen diese Stoffe nicht nur durch die Haut in den Körper, sondern auch dadurch, dass wir Teile davon schlucken, wenn wir uns mit der Zunge über die Lippen fahren. Besser sind Pflegestifte aus Naturkosmetik, wobei auch in der Natur die giftigsten Stoffe vorkommen. Allergiker müssen besonders vorsichtig sein und sollten eher auf Hausmittel umsteigen.

Natürlicher Lippenbalsam aus Lebensmitteln

Wer die chemischen Lippenpflegestifte scheut, der kann sich einen natürlichen Lippenbalsam zusammenrühren. Man benötigt hierfür Honig, Ringelblumen, Mandelöl, Mandarinen, Bambus und Oliven. Von den Zutaten braucht man jeweils nur einen Bruchteil, und die Lebensmittel mischt man zu einem Brei, aus dem dann ein garantiert chemiefreier Lippenbalsam wird. Alt darf er nicht werden, denn die Konservierungsstoffe fehlen. Ich rühre mir immer nur ein kleines, fingerhutgrosses Schälchen an, damit ich ihn zeitnah verbrauche.

Lippenbalsam kann Krebs auslösen

Studien der Kosmetikindustrie belegen, dass Lippenbalsam ungefährlich und nicht gesundheitsgefährdend ist. Studien der Ernährungsindustrie belegen, dass Lippenbalsam durchaus Krebs auslösen kann und krebserregend wirkt. Grund hierfür sind die unterschiedlichen Auswertungen und Forschungsverfahren, die Interpretation der Statistiken und das Untersuchungsverfahren der einzelnen Stoffe. So kann die Gesamtheit der in einem Produkt enthaltenen Stoffe ein anderes Ergebnis liefern als jeder einzelne Stoff für sich.

Die schädlichen Mineralöle, die sich in den meisten Produkten befinden, werden aus Erdöl gewonnen, und dies schadet nicht nur der Umwelt, sondern auch unserem Körper. Wer sichergehen will, dass er keinen schädlichen Lippenpflegestift verwendet, muss entweder die Inhaltsstoffe des jeweiligen Produktes auf eventuelle Mineralöle überprüfen oder auf natürlichen Lippenbalsam umsteigen.

Das Lippenpeeling für optimale Pflege

Mit einem Lippenpeeling kann man seine Lippen sanft pollieren, sie von alten Hautschuppen befreien und ihnen einen schimmernden Touch verleihen. Ich verwende hierzu einmal pro Woche ein Zitronenpeeling mit Zitrone und Meersalz, welches ich mir wie ein natürliches Hausmittel selbst anrühre. Das Salz hat einen Peeling-Effekt, die Zitrone erfrischt. Alternativ kann man ein Peeling mit Vitamin C kaufen, welches bereits fix und fertig ist, allerdings für Allergiker fast ungeeignet erscheint, da nicht jeder diese Schärfe erträgt. Nach dem Peeling sollte man eine Pflegecreme, eine richtig dicke, rückfettende Creme auftragen, damit die Lippen nicht austrocknen. Ich verwende hierfür eine Avocadocreme oder eine Honigcreme.

Fieberblasen

Was macht man gegen Herpes? Wenn die lästige Fieberblase erst einmal da ist, kann man sie nur austrocknen lassen und die Lippen pflegen. Kälte, Wind, ein Schnupfen, mangelnde Aufmerksamkeit des Immunsystems, starke Sonneneinstrahlung, all das kann Herpes auslösen, wenn man den Herpesherd in sich trägt. Zwei Drittel unserer Bevölkerung sind mit dem Herpes-Virus infiziert, aber nicht bei jedem bricht die lästige Fieberblase aus. Mit einem gestärkten Immunsystem kann man vorbeugen. Mit entzündungshemmenden Salben kann man die Schmerzen lindern, beispielsweise mit Ringelblumensalbe.

Lippen schminken

Wie schminkt man die Lippen richtig? Zuerst sollte man ein Lippenpeeling anwenden, damit kleine Verhärtungen und Unreinheiten verschwinden. Vor dem Auftragen des Lippenstiftes muss eine Grundierung aufgetragen werden, damit die Lippen nicht faltig werden. Achten Sie auf die passende Farbe, passend zum Gesichtsteint oder zum Outfit, und vergessen Sie nicht, die Konturen zu ziehen, damit der Mund perfekt aussieht. Mit einem Taschentuch kann man die Lippen kurz abtupfen, damit der Look seidig matt aussieht, oder man trägt zum Schluss Lippgloss auf, damit die Lippen schimmernd glänzen. Auch bei den Lippen darf man es mit dem Schminken nicht übertreiben. Als ich einst einen purpur roten Kussmund beim Candlelight Dinner trug, meinte der Mann meiner Begierde, er küsst mich lieber nicht, er hasst es, Farbe zu lecken. Bitte, die meisten Männer lieben eben Naturlippen.

 


Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Beauty