Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Welcher Zahnschmuck passt zu Ihnen?

Schöne ZähneZahnschmuck verschönert uns, wenn wir lächeln, uns mitteilen und den Mund aufmachen. Viele Leute tragen ein Lippenpiercing quer durch die Ober- oder die Unterlippe. Viele tragen auch ein Piercing im Mundbereich direkt auf der Haut, welches unter oder über den Lippen gestochen wird. Dieser Schmuck ist mit Risiken und Gefahren verbunden, schmerzt beim Stechen, und man muss durch gute Hygiene und Desinfektion darauf achten, dass sich die Wunde nicht entzündet.

Wer direkt auf seinen Zähnen einen herzeigbaren Schmuck tragen will, entscheidet sich für Zahnaufkleber, für Zahnlack oder für ein Zahnpiercing. Alle drei Varianten sind wesentlich angenehmer, weil man hier nicht direkt die Haut durchstechen muss. Sie sind vollkommen schmerzfrei, weil man hier keinen Zahn durchbohrt. Bitte, Zähne sollte man nie anbohren, wenn es nicht medizinisch notwendig ist.

Alle drei Schmuckvarianten haben den Vorteil, dass man sie schnell wieder entfernen kann, wenn sie störend wirken, und dass sie keine Löcher hinterlassen. Allerdings gibt es auch Nachteile und Risiken, die man beachten sollte. Der Zahnschmelz wird unter Umständen angegriffen, die Zähne können schmerzempfindlich werden, und es handelt sich um synthetische Mittel, die im Mund sind, sozusagen um Chemie. Empfindliche Menschen, Allergiker und Leute, welche einen dünnen Zahnschmelz haben, sollten auf direkten Schmuck an den Zähnen verzichten. Oft hilft auch ein schöner Lippenstift, der den Mund verschönert und wie ein Schmuckstück wirkt. Auch eine schöne Halskette, kurz direkt um den Hals getragen, lenkt ab und wirkt als Schmuck hervorragend.

Zahnlack als Schmuck

Zahnlack gibt es in allen Farben, wobei man weiss und schwarz laut Umfragen am liebsten hat. Schwarz weisse Zähne wirken wie ein Gothic Schmuck und stehen für Tod und Auferstehung. Roter Zahnlack wirkt auch richtig erschreckend und könnte an Halloween als Schmuck getragen werden. Weisser Zahnlack hellt die Zähne auf und dient als kurzfristiger Partyschmuck, wenn man mit schneeweissen Zähnen funkeln will, die auch unter Schwarzlicht leuchten. Zahnlack lässt sich mit einem Pinsel auftragen und wieder gut entfernen, wenn man die Zähne das nächste Mal putzt.

Zahnaufkleber als Schmuck

Kleine Aufkleber für die Zähne gibt es in allen Varianten, Formen und Figuren. Man bekommt sie in speziellen Schmuckshops. Sie sind wie normale Aufkleber handzuhaben, aber man sollte sich vorher seine Zähne gut putzen, damit die Aufkleber besser halten. Natürlich ist so ein Pickerl eine gewisse Irritation im Mund, für den Träger des Schmucks, und auch für die Umwelt, denn man sieht sofort, dass etwas im Mund klebt, was dort normalerweise nicht hingehört. Wer bewusst provozieren will, trägt die Aufkleber im Alltag, wer auf einer Mottoparty oder einer Gruselparty glänzen will, taucht damit dort auf und wird zum Hingucker.

Das Piercing für die Zähne

Wer ein brillantes Lächeln haben möchte, für den kann Zahnschmuck hilfreich sein. Mit einem sogenannten Klebepiercing verschönert man seine Zähne. Das Piercing wird mit einem Spezialkleber auf den Zahn aufgeklebt und hält in der Regel mehrere Stunden. Die Zahnpiercings gibt es zwar in mehreren Farben, aber ein glitzerndes kleines, durchsichtiges Glassteinchen sieht am schönsten aus, denn Zähne sollten wenn möglich immer weiss sein. Man muss aufpassen, dass man den Schmuck nicht verschluckt, wenn er sich löst, und man sollte vorsichtig sein, denn der Kleber kommt mit dem Körper in Kontakt und ist für Allergiker meist ungeeignet. Der Zahnschmelz kann aufgerauht und angegriffen werden, und so sollte man das Piercing nicht täglich tragen. Alternativ könnte man ein Zungenpiercing tragen, das greift die Zähne nicht an.

Wie und wo wird Zahnschmuck aufgetragen?

Der Schmuck wird vorwiegend links oder rechts im Mund auf die vorderen Schneidezähne aufgetragen, weil er hier gut gesehen wird und nicht unbedingt stört oder als störend empfunden wird. Die Fanatiker kleben ihn auf jeden Zahn, die Ästheten kleben nur ein Schmucksteinchen auf einen einzelnen Zahn, weil dies dezent und unaufdringlich wirkt. Nach einem Bleaching kann man die Steinchen und glitzernden Grills, Dazzler und Twinkles direkt auf den Zahn kleben, was auch von einigen Zahnärzten durchgeführt wird.

Zahnsteinchen, sogenannte Dazzlers, Grills und Twinkles wirken sympathisch beim Lächeln, aber man sollte es damit nicht übertreiben. Viele dieser Steinchen sind nicht selbstklebend, sondern werden mit einem speziellen Zahnkleber aufgetragen, und es gibt Verfahren, bei denen die Steinchen auch beim Zähneputzen kleben bleiben, was jedoch nicht immer hygienisch ist, da man hier wirklich gründlich putzen muss.

Ein richtig teurer Zahnschmuck ist der Diamant, der als Brillant, gut geschliffen im Mund getragen wird. Er signalisiert Reichtum und Wohlstand, Image und Prestige, und man trägt ihn am hintersten sichtbaren Schneidezahn, niemals ganz vorne. Goldzähne sind als Schmuck nicht mehr zeitgemäss, auch wenn diese ein Ersatz für fehlende Zähne waren und überall im Zahnbereich getragen wurden.

 


Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Beauty