Business Ratgeber

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Bildung

Finanzen

Karriere

Marketing

Politik

Recht

Wirtschaft

 

Ihre Werbung hier

Wie meistert man die Finanzkrise?

Sparschweine für die FinanzkriseMit erdrückendem Erstaunen verfolge ich seit Jahren das rege Treiben der Banken, eine Bankenkrise nach der anderen, so drastisch, dass die Rettungsschirme fast zu klein sind, um die Banken ins Trockene zu geleiten. Bitte, was soll man machen, wenn man vom Regen in die Traufe kommt und einem das Wasser in die Schuhe hinein rinnt. Da hilft auch kein Waldbrand mehr, denn so hohes Wasser kann mit keinem Feuer der Welt gelöscht werden. Wenn Banken kurz vor der Pleite stehen, geben sie ja bekanntlich noch einmal richtig Gas, denn das letzte Geld, welches einer Pleitebank in den Hintern geschoben wird, muss noch schnell ordentlich verbucht werden. Die Vorstände müssen ja noch standesgemäss ausbezahlt werden.

Können Sie sich noch dunkel an die Lehman Brothers Pleite erinnern? Eine Bank mit Niveau, so eine grosse Bank geht nicht bankrott, sie geht höchstens wegen Grössenwahn in die Geschichte der Banken ein, dachten sich die Anleger und kauften fleissig ihre Lehman Brothers Aktien. Ich habe dieses Aktienmodell nie verstanden, und da ich wie ein Bauer bin und nichts esse, was ich nicht vorab geprüft habe oder bereits kenne, verzichtete ich auf Lehman Brothers Anleihen. Mein Bankberater verstand dieses Modell auch nicht, musste es aber trotzdem seinen Kunden verkaufen, weil es im Trend lag, weil es seinen Job sicherte und es gerne genommen wurde. Bis heute kann ich nicht nachvollziehen, warum normale Bürger, die sonst auf solide Modelle wie Sparbücher setzen, ihr Geld in solche Trendanleihen steckten. Wahrlich, der Gier-Geier raubt einem den gesamten Menschenverstand.

Bevor die Lehman Brothers Pleite bekannt wurde, bekam die Bank noch ein hübsches Sümmchen Geld überwiesen, von welchem bis heute jede Spur fehlt. Es ist in den finanziellen Tiefen, im Sumpf der Insolvenzabwicklung verschwunden. Im Grunde kann eine Bank nicht bankrott gehen. Lehman Brothers ist ja das beste Beispiel dafür, wie es funktioniert. Übrigens sind die Verantwortlichen kaum zur Kasse gebeten worden, denn die Verträge sahen so rosig aus, dass jeder Manager mit einem goldenen Handshake verabschiedet wurde, bevor die Bankenpleite dezent abgewickelt wurde. Erst im Nachhinein forderten tausende Geschädigte ihr Geld zurück, wobei heute noch vereinzelte Prozesse am Laufen sind. Eine Oma, die ihre Ersparnisse in Lehman Brothers Anleihen gesteckt hatte, ohne von der Materie etwas zu verstehen, verstarb neulich. Diese Kausa hat sich sozusagen auch erledigt.

Heute werden Banken gerettet, auch wenn sie noch so tiefgreifend pleite sind. Ganze Staaten werden gerettet, weil man Angst davor hat, dass die Krise die Menschheit auffrisst. Ich habe mir einmal bildlich vorgestellt, wie es wohl wäre, einzelne Banken pleite gehen zu lassen. Die natürliche Bereinigung der Finanzwelt würde damit angekurbelt werden, aber unsere wohlhabende Gesellschaft wäre ruiniert.

Lassen wir beispielsweise einmal die Investmentbanken pleite gehen, anstatt sie staatlich mit hart verdienten Steuergeldern zu retten. Die Creme de la Creme wäre not amused darüber, denn sämtliche Steuersparmodelle, die am Finanzamt vorbeigeschmuggelt werden, würden im Nirvana versinken. Es ist mir ein Rätsel, warum Steuersünder mit Pauschalbeträgen geschont werden, warum der Steuerzahler für Investmentbanken zahlen muss, damit Reiche noch Reicher werden, aber es ist mir ja auch ein Rätsel, warum die Erde rund und keine Scheibe ist, denn die Australier stehen quasi am Kopf. Ach, irgendwie steht die gesamte Bankenwelt am Kopf, wenn man sich die goldenen Handshakes der Bankenvorstände ansieht. Macht einer Mist, wird er dafür gut bezahlt.

Es existieren ja zahlreiche Modelle, um Banken zu retten. Erinnern wir uns nur an die Bad Bank, eine virtuelle Institution, die sämtliche Kredite und Antigelder in sich beherbergt, die sonst nirgends fruchten. Auf der anderen Seite ändern wir jedoch das System nicht, weil die Reichen der Reichen dagegen sind. Faule Kredite werden weiterhin vergeben, man darf nach wie vor auf Pleiten spekulieren und darauf wetten, dass ganze Staaten bankrott gehen. Bitte, was ist das für ein System? Andererseits ist illegales Glücksspiel strafbar, nur wenn genügend Geld fliesst, ist es wieder erlaubt. Voila, die Bankenwelt steht am Kopf.


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

Werbung

Business

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube