Flirt Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Beziehung

Dating

Flirt

Liebe

Singles

So kuscheln Sie richtig

Kuscheln und SchmusenWie kuschelt man richtig? Bitte, es gibt Kuschelkurse, in denen man die Nähe zu anderen Menschen zulassen kann, in denen man lernt, sich zu öffnen. Ich denke meinen Teil für mich, ich spreche ihn auch nicht laut aus, ich fürchte, wenn ich so einen Kuschelkurs besuche, lerne ich, wie bedrohlich die Nähe fremder Leute auf mich einwirkt. Jawohl, jetzt ist es raus, obwohl ich es gar nicht erwähnen möchte. Ich kann mich fremden Leuten nicht hingeben und dabei Freude empfinden. Lieber umarme ich mich selber.

Wenn ich jedoch das prickelnde Bedürfnis empfinde, jemandem nahe sein zu wollen, dann bete ich zum Himmel, mein Gegenüber möge bitte den ersten Schritt wagen, denn ich bin zu feige dafür. Ich bin zwar eine Frau, aber selbst als weibliches Wesen keimt innerlich die Angst auf, einen Korb zu bekommen. Oh, wie kuschelfeindlich.

Bitte, wenn ich mit meinem Anwalt auf Kuschelkurs bin, sind wir beide entweder müde, oder es tritt § 1 in Kraft: Ich habe immer Recht. Ich schwöre, ich kuschle niemals freiwillig mit meinem Anwalt, und doch muss ich zugeben, dass wir uns immer öfters auf Kuschelkurs befinden. Wir feinden uns einfach seltener an.

Der geschäftsbezogene, verbal ausartende Kuschelkurs hat eher weniger mit dem erotisierenden Kuscheln zu tun. Das eine ist eine reine Geschmackssache, das zweite eine Angelegenheit der Einsamkeit. Wenn ich meine Einsamkeit vertiefen möchte, umarme ich mich selber, verschränke Beine und Arme, ziehe mich zurück und schmolle. Wie unkuschelig!

Richtig zu kuscheln, das kann man allerdings lernen, besonders als Mann, denn Männer haben oft Defizite beim Kuscheln. Der Mann sagt, lass uns knuddeln. Die Frau meint es gut mit dem Mann und beginnt ihn, liebevoll an den Ohren zu umschmeicheln. Der Mann meint es noch besser mit der Frau und geht gleich in den ersten orgastischen Höhepunkt über. Voila, und schon ist das Kuschelerlebnis vorbei.

Die Frau sagt, lass uns knuddeln. Der Mann stellt sich seine Herzensdame bereits nackt vor, besonders ums Herz herum , und er beginnt, mit den nackten Tatsachen ums Herz herum zu spielen, sie zu liebkosen. Bitte, an dieser Stelle habe ich andauernd das Gefühl, meinen BH nicht mehr zu tragen. Ist da etwas dran?

Frau und Mann haben ein unterschiedliches Kuschelbedürfnis. Kein Wunder, dass er sich sein Bedürfnis professionell besorgen lässt und dafür sogar bereit ist zu zahlen, und dass sie immer draufzahlt, wenn es um die Leidenschaften des Kuschelns geht. Wussten Sie, dass Leidenschaft von Leiden kommt? Wir müssen miteinander reden.

Bitte, wenn der Mann diesen Satz der beachtlichen zwischenmenschlichen Kommunikation ausspricht, so spricht der kleine Mann in seiner Lendengegend bereits Bände. Wenn die Frau den Satz des miteinander Redens aufgreift, so spielt ihre Seele mit dem Gedanken, sich innig und ausgiebig gegenseitig zu liebkosen, im bekleideten Zustand Streicheleinheiten auszutauschen und sich genussvoll der non verbalen Kommunikation hinzugeben, bis beide innig umschlungen einschlafen. Den Höhepunkt bildet dann der Bacheler, den man sich gemeinsam auf RTL anschaut, denn der kuschelt mit jeder seiner Frauen.

Wie kuschelt man richtig?

Stellen Sie sich vor, Sie liegen mit einer wunderschönen Frau, vielleicht sogar mit Ihrer eigenen Frau, im Bett und verspüren das Gefühl, Nähe erhaschen zu wollen. Sie knabbern zärtlich und bitte sanft an ihrer linken Wange, knabbern sich vor bis ans linke Ohr. Wenn man mich links anknabbert, verspüre ich das Gefühl, zurückzuknabbern, denn auf dieser Seite bin ich sehr empfindsam. Und kommen Sie nicht auf die Idee, mich links liegen zu lassen.

Stellen Sie sich vor, Sie streicheln Ihre Partnerin mit einer Rosenblüte, vielleicht mit einer ganzen Rose. Ist zufällig eine vom letzten Valentinstag übrig geblieben? Kuscheln und Knuddeln bedeutet, sich ohne aufs Ganze zu gehen, zu spüren, sich gegenseitig zu liebkosen, sich am ganzen Körper zu streicheln. Vielleicht nehmen Sie ein Pfirsichöl und massieren Ihre Partnerin, das erhöht die Leidenschaft zum gemeinsamen Kuscheln. Und wenn etwas übrig bleibt, bringen Sie das Öl bei mir vorbei, ich habs nötig.

Kuscheln ist die gegenseitige Anerkennung, ohne gleich mit der Türe ins Haus zu fallen. Wenn daraus mehr wird, ist es in Ordnung, aber man sollte nie nach drei bis vier schnellen Streicheleinheiten gleich samt Tür und Türstock übereinander herfallen. Ach, ich gestehe, manchmal habe ich zweiteres sogar lieber. Bitte, ich bin nur die Autorin.

Geld verdienen mit Kuscheln

Haben Sie schon einmal professionell gekuschelt? Eine Frau habe ich kürzlich online kennengelernt, die verdient damit professionell Geld. Man gönnt sich und seiner Seele ja sonst nichts, also kann man ruhig einmal zum Kuschel Shopping gehen und sich einen professionellen Kuschler leisten.

Ich habe gehört, bis zu 60 Euro in der Stunde lässt sich mit diesem schlüpfrig angehauchten Job verdienen. Dieser exotische Job hat es direkt verdient, ausführlich erwähnt zu werden. Bitte, man kuschelt ja nicht mit jedem gerne, und so sollte zumindest die non verbale Chemie zwischen den Kuschelpartnern stimmen, sonst ist alles umsonst.

Ich muss hier explizit betonen, dass dieser Service nicht weiter geht, als das Kuscheln alleine erlaubt. Menschen mit so einem Bedürfnis haben meist seelische Defizite, sind stressmässig gut unterwegs und haben keinen Partner, der sie einmal ausführlich in den Arm nimmt. Wir Menschen sind sonderbare Wesen. Wir streben nach Streicheleinheiten, nach seelischer Wärme, nach einer Umarmung, die uns Wärme spendet. Erst wenn wir satt sind und dieses innig wohlige Bedürfnis gestillt haben, denken wir an die prickelnde körperliche Verschmelzung mit dazupassenden Höhepunkten in der Leistengegend.

Der Mensch lebt nicht von Sex alleine. Ich könnte mir zwar niemals vorstellen, Kuscheln anzubieten, mit oder ohne Bezahlung, denn ich muss zuerst einen Impuls verspüren, um einen Menschen zu umarmen. Geld alleine ist für mich kein günstiger Impuls. Bitte, ich habe meinen Anwalt noch nicht umarmt, und ich werde es vermutlich auch nicht tun, wenn er mir etwas Gutes tut, obwohl ich theoretisch gesehen im günstigsten Fall von ihm Geld bekommen könnte. Naja, im ungünstigsten Fall bleibe ich auf den Kosten sitzen, dann muss er mich umarmen, unentgeldlich.

Was bewegt einen Menschen dazu, ein Kuschelseminar zu besuchen? Gut, es kostet Geld, und die Anbieter von solchen Kuschelkursen verdienen richtig gut an der körperlichen Ausgetrocknetheit, an der Sehnsucht nach gestreichelter Liebe. Der Konsument solcher Kuschelseminare will sich öffnen, freier und ungehemmter werden, seine zwischenmenschlichen Barrieren abbauen. Bärbel Mohr hatte einst so einen Kuschelkurs besucht, und wenn sie jetzt nicht direkt im Universum sitzen würde, könnte man sie fragen, wie sie diese Leidenschaften empfunden hat. Ich denke, mein innerer Schweinehund ist noch nicht reif für Kuscheleinheiten mit fremden Menschen, der braucht nur seinen Knochen.

Alleine durchs Umarmen zum Höhepunkt kommen

Wie bekommt man alleine durch eine Umarmung, durch kleine Kuscheleien einen Orgasmus? Im Grunde finden die Höhepunkte im Gehirn statt. So kann man seine geballte Gedankenkraft in die pure Erregung hineinlegen, indem man sich fit für das grosse Prickeln im Körper macht. Die Vorstellungskraft versetzt Berge, die Gedanken entfachen Gefühle, und diese Gefühle entfachen wiederum die Glücks- und Kuschelhormone. Wenn viel Oxytocin ausgeschüttet wird, kann dies bis zum Orgasmus führen. Es sind schon Menschen alleine durch Berührungen mit Gegenständen, Blumen, Federn, etc, durch Streicheln und Massieren zum Höhepunkt gelangt. Legen Sie Ihre Energie in die Erregbarkeit hinein, machen Sie sich sensibel für Umarmungen, geniessen Sie jede Berührung und entspannen Sie sich, dann können Sie das Liebesspiel schon vor dem eigentlichen Spiel geniessen.

Die Schmusedecke zum Kuscheln

Schmusen mit HerzHaben Sie auch eine Schmusedecke? Ich hatte eine bei meiner Geburt in die Wiege gelegt bekommen, eine mit bunten Vierecken. Mein ganzes Leben lang drehten sich meine Gedanken quadratisch eckig im Kreis, bis ich mich von meiner Schmusedecke verabschiedete, da ich mit 30 Jahren dachte, ich bin alt genug, um auf einem blanken Kopfkissen zu schlafen.

Ich habe mich geirrt, denn kurz darauf lag ich auf meiner neuen Kuscheldecke, ganz in rosarot mit kleinen Bären darauf. Mein Kopf dreht sich jetzt nur noch um Bärengedanken, aber ich schlafe nachts besser. Bitte, manche Leute lieben ihre Schmusedecke so sehr, dass ihnen das regelmässige Waschen der Decke schwer fällt, da die Decke dann für mindestens eine Nacht ausfällt und auf der Wäschespinne zum Trocknen hängt. Ich bin so eine Kandidatin, bitte verzeihen Sie mir. Als ich neulich meine Schmusedecke wieder einmal gewaschen hatte, fönte ich sie mit dem Haartrockner trocken, damit ich in der Nacht nicht auf sie verzichten musste.

Jeder braucht irgendwann im Leben seine Schmusedecke, in die er sich einmummen und kuschelig seine Wunden lecken kann. Besonders wenn man traurig ist, oder grossen Schmerz hinter sich hat, tut eine Schmusedecke gut. Auch die Peanuts besitzen bereits ihre eigene Schmusedecke. Und Sie, möchten Sie auch eine? Wenn Sie beispielsweise frisch verliebt sind, ist das kuschelige kleine Ding im Bett bestimmt im Weg, denn in solchen Momenten ist die Decke peinlich. Man kennt seine neue Liebe kaum und schon stellt sich die Schmusedecke zwischen die Partner. Nein, das geht gar nicht.

Wenn man seinen Partner etwas länger kennt und die Beziehung gefestigt ist, tritt eine Phase in der Partnerschaft ein, in der die Zeit reif ist, seine Schmusedecke hinter dem Ofen her zu holen, um sie dem neuen Partner vorzustellen. Wenn der Partner die Schmusedecke toleriert, ist er der Richtige für das weitere Leben. Es kann natürlich auch passieren, dass der Partner einen Lachkrampf bekommt und das Schlafzimmer verteidigt, um es von Schmusedecken rein zu halten. Ich weiss nicht, ob das dann der richtige Partner für ein Leben mit der Schmusedecke ist?

Stellen Sie sich vor, Sie tauschen Ihre geliebte Decke gegen Ihren neuen Partner ein, weil er sie vor vollendete Tatsachen stellt: Die Decke oder ich. Wenn dieser Partner sich umentscheidet, stehen Sie alleine da. Bitte, Ihre Kuscheldecke hätte sie niemals wegen Ihres Partners verlassen, sie hätte sogar im Bett Platz gemacht und sich in eine Polsterecke verzogen. Bei Liebeskummer braucht man seine Schmusedecke unbedingt, denn gerade in der ersten Phase des Verlassenwordenseins hängt man in ihr drin und schüttet ihr sein Leid in Form von kullernden Tränen aus. Welch eine schmierig feuchte Angelegenheit, ab mit der Decke in die Waschmaschine.

Stört eine Schmusedecke die Abläufe im Ehebett? Im Grunde liegt sie bloss still da und sieht sich geduldig alle Gegebenheiten im Schlafzimmer an, aber immer und überall braucht sie nicht unbedingt anwesend zu sein. Zum Schlafen, besonders zum Einschlafen ist die kleine kuschelbedürftige Schmusedecke jedoch unverzichtbar. Man sollte wenigstens eine kleine Schmusedecke besitzen, wenn man weiche Momente im Leben geniessen möchte.

Kann eine Schmusedecke hinderlich sein?

So eine verschmuste Decke will immerzu knuddeln, kuscheln, Streicheleinheiten austauschen, geben und erhalten. Wenn Sie Ihre Füsse mit ihr wärmen, Ihr Partner daneben liegt, kann dies hinderlich sein. Nur 1 Prozent der Leute stehen laut einer Umfrage auf Wolldecken, Wollsocken oder Strumpfhosen, die wohlig warm um den Fuss gewickelt sind. Ein kleiner Fetisch, nicht für die breite Masse der Bevölkerung geeignet. Ich verlor einst einen früheren Kurzzeitpartner an meine Konkurrenz, weil ich im Winter Mamas gestrickte Wollsocken trug, ein absolutes No Go für ihn, obwohl er ein seidig glänzender Strumpfhosenfetischist war. Meine Wollsocken oder er, und ich konnte mich nicht einmal gegen meine Socken entscheiden, denn es lief eine echt pralle Blondine in sexy schwarz gemusterten Strümpfen die Strasse entlang und danach durch die Wohnung meines Kurzzeitpartners. Meinen Schmusesocken blieb ich treu.

Wenn Sie beispielsweise zweisame Zärtlichkeiten mit Ihrem Partner am Bett, am Teppich, am Sofa austauschen, ist die Schmusedecke ein wahres Hindernis, denn sogar am Teppich ist es weich genug, dass auf ihre Anwesenheit verzichtet werden kann. Ich könnte schwören, das Geschehen auf einem tollen Perserteppich ist für kleine, minderjährige Kuscheldecken verboten. Jawohl, beim Sex stört sie gewaltig. Ich lernte einst im Internet einen Mann kennen, der zog seine Krawatte nicht aus, weil er sich ohne zu nackt fühlte, aber meine Schmusedecke akzeptierte er nicht. Mein Lebenspartner weiss jedoch, wie wichtig sie ist, ein absolutes Frauenaccessoire, und wenn sie ihm nicht in die Quere kommt, stört sie ihn nicht. Ja, das ist der Richtige für mich.

 


  Flirten

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren