Flirt Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Beziehung

Dating

Flirt

Liebe

Singles

Liebeskummer - So entlieben Sie sich

Neue Schuhe gegen LiebeskummerLiebeskummer ist weit verbreitet, denn wir verlieben uns, entlieben uns wieder, trennen uns und verlieben uns erneut. Die Gefühle spielen verrückt. Liebeskummer ist hierbei einer der ausartendsten Gefühlsfaktoren, die wir kennen, und manche Betroffene leiden wie Hunde.

Bei ausgeprägtem Liebeskummer muss man genügend essen, damit der Körper die Last erträgt, genügend schlafen, denn auch Depressionen lindert man im Schlaf, und man muss sich mitteilen, sich mit Leuten treffen, denn zu Hause bricht das Herz entzwei.

Man sollte Orte meiden, die an gemeinsame frühere Zeiten erinnern, man sollte Plätze meiden, an denen man seinen Ex-Partner treffen könnte, und man sollte gemeinsame Fotos und Erinnerungen wegsperren, die Wohnung aufräumen und nichts mehr aufrecht erhalten, was einem mit dem Verflossenen verbindet. Ablenkung tut gut, ein Plan für freie Tage muss erstellt werden, damit man nicht Trübsal bläst, die Familie kann helfen, und man sollte wieder offen für einen neuen Partner werden, denn die Zeit heilt fast alle Wunden.

Man sollte sich um sich selbst kümmern, ein Schönheitsprogramm beginnen, Sport treiben, ein neues Hobby beginnen, einem Verein beitreten, oder man kann sich in einer Liebeskummer Gruppe mit Gleichgesinnten treffen. Hier sind schon einige neue Partnerschaften entstanden, denn Kummer verbindet. Bei extremem Liebeskummer, der über Monate und Jahre andauert, sollte man eine Psychotherapie machen, denn im Laufe der Zeit zerrt der Kummer am gesamten Körper.

Manche Leute ziehen sogar um, damit sie in einer anderen Stadt ein neues Leben beginnen. Ein Umzug ist auch ideal, um Depressionen zu bekämpfen, denn laut Studien ist ein Umgebungswechsel positiv und wirkt sich gut auf die Psyche aus. Man sollte auf jeden Fall eine Liste anfertigen, in der man festhält, was ohne den Partner schöner und besser ist. Man sollte vielleicht eine Typveränderung an sich selbst wagen, ein anderes Styling, einen anderen Haarschnitt, ein anderes Outfit tragen und seinen individuellen Style wechseln. Viele Frauen lassen sich einen radikalen Kurzhaarschnitt oder eine schlimme Haarfarbe verpassen, um über den Liebeskummer hinweg zu kommen.

Aus psychologischer Sicht ist Liebeskummer wie ein Entzug, der Seele, Geist und Körper schwächt. Die Liebe ist wie eine Glücksdroge, die im Körper Glücksgefühle verteilt, Dopamin, Endorphine und Glückshormone ausschüttet, sodass man sich high fühlt. Liebeskummer ändert diesen körperlichen Zustand, indem man vermehrt Stresshormone, Cortisol, ausschüttet, was sogar zu einer Übersäuerung führen kann. Man empfindet körperliche Schmerzen, einen seelischen Druck, der bis hin zu Selbstmordgedanken führen kann. Hier sollte man unbedingt psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen. Eine Gesprächstherapie ist deshalb wichtig, weil der Körper aus neurologischer Sicht die Stresshormone in der Nebennierenrinde abbaut und der Körper krank werden könnte. Es kann nämlich zu Magenbeschwerden, Übelkeit, Schwindelgefühlen und Kreislaufzusammenbrüchen kommen. Liebeskummer ist wie eine schwere Grippe, besonders dann, wenn man sein gesamtes Leben auf einen Partner gebaut hat, der plötzlich weg ist.

In fast allen Kulturkreisen existiert Liebeskummer, und so ist er aus ethnologischer und historischer Sicht ein Phänomen, um welches man sich kümmern muss. Leidende Menschen bekommen Hilfe, das ist ein natürliches Syndrom, welches uns angeboren wurde. Man kümmert sich um Menschen, die aus Liebe leiden. Man fühlt mit ihnen mit, eine Art Empathie entsteht, und man will ihnen helfen. So steht man mit Liebeskummer selten alleine da, wenn man Hilfe sucht.

Man glaubt es kaum, aber Liebeskummer kann unter Umständen auch positive Auswirkungen mit sich bringen. Man kann sich neu entdecken, ein neues Leben beginnen, alte Schmerzen und Verletzungen loslassen, einen neuen Beruf, eine innige Berufung ausüben, ein neues Lebensgefühl entdecken, und man kann sich verbessern, verschönern und verwirklichen. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass man seinen Kummer überwindet und wieder ins Leben hinein findet.

Jeder Liebeskummer geht vorbei

Man teilt den Liebeskummer in drei Phasen ein, wobei die erste Phase die schwierigste ist. Zuerst igelt man sich ein, steht womöglich unter Schock, ist traurig, wütend und verletzt, heult sich aus und braucht Unmengen an Schokolade. Dann trifft man sich mit guten Freunden, die einem beim Heulen unterstützen, Trost spenden und neuen Mut zusprechen. Und zuletzt gönnt man sich sein Singleleben, trifft sich wieder mit anderen Leuten und ist frei für einen neuen Partner. Die erste Phase dauert im Durchschnitt bis zu drei Wochen an, die zweite Phase bis zu 2 Monaten, und ab der dritten Phase hat man das Gröbste überstanden. Jeder Liebeskummer hat ein Ende, das entschädigt uns für alles. In einigen Fällen leiden die Betroffenen länger, und in einem Fall litt eine Frau 5 Jahre, aber selbst sie fand den Weg aus dem Liebeskummer heraus.

Das Broken-Heart Syndrom durch Liebeskummer

Gebrochenes HerzMan kann an gebrochenem Herzen sterben, denn das Broken-Heart-Syndrom existiert tatsächlich. Das Herz ist zwar organisch in Ordnung, aber es pumpt nicht mehr so viel Sauerstoff, es schwächelt ohne ersichtlichen organischen Grund, und es liefert nicht mehr so viel Leistung. Man spürt ein beengtes Gefühl und ein Stechen in der Brust, als ob das Herz zerspringt. Frauen erleben diesen Zustand oftmals auch in den Wechseljahren, aber im Grunde hängt es mit einer enormen Gefühlsregung, mit Stress und Überlastung zusammen, wobei Liebeskummer eine enorme seelische Belastung darstellt.

Liebeskummer kann beide Partner betreffen

Wenn sich zwei Menschen trennen, leiden beide darunter, der Verlassene, aber auch der, welcher jemanden verlassen hat. Man erinnert sich an die gemeinsamen Gespräche, Umarmungen, an die Geborgenheit, an die gemeinsamen Frühstücks-Events, bei denen nicht nur die Milch im Kaffee schäumte, sondern auch die Liebesgefühle, und man erinnert sich an den guten Geruch des Partners. Da hilft nur noch die gemeinsame Kuscheldecke, die einem in den ersten Tagen nach dem Verlassenwerden Halt gibt. Natürlich leidet der Verlassene mehr, aber trotzdem sind Gefühle vorhanden, die beide Partner miteinander eng verbunden haben, und so sollte man lieber beide Seiten verstehen lernen und nicht vorschnell einen Partner verurteilen und für das Scheitern einer Beziehung verantwortlich machen.

Stalking hilft nicht unbedingt gegen Liebeskummer

Wer unter einer Trennung oder einer unerwiderten Liebe leidet, beginnt in seltenen Fällen, den Partner seiner Begierde zu verfolgen, zu beschatten, zu beobachten. Ein regelrechtes Stalking entsteht, welches in einigen Fällen so unangenehm für die Verfolgten ist, dass man sogar gerichtlich dagegen vorgehen kann. Besonders für Männer ist das Stalking eine Methode, um ihren Liebeskummer zu bewältigen, da sie womöglich mit narzisstischen Neigungen dazu tendieren, in ihrer Ehre gekränkt zu sein. Frauen ziehen sich eher zurück, als dass sie zu stalken beginnen, es sei denn, es liegt eine psychische Störung vor, dann kann die Frau dazu neigen, aufdringlich zu werden und den begehrten Partner aufzulauern, ihn mit Geschenken und Liebesschwüren zu überhäufen und ihm das Gefühl zu geben, sie würde alles für ihn tun. Diese Methode ist jedoch eine Sackgasse, denn hier leiden alle Betroffenen endlos.

Liebeskummer mit der Herzmethode bekämpfen

Wer lange anhaltenden, tief schmerzenden Liebeskummer hat, der hat in seinem Leben seinem Partner oftmals einen sehr grossen Platz eingeräumt, denn das Leidenspotential hängt nicht unbedingt davon ab, wie lange und innig die Beziehung war. Wer 90% seines eigenen Ichs dem Partner, und nur 10% sich selber gewidmet hat, leidet nachher wie an einer schweren Krankheit. Mit einem Herz kann man sich neue Lebensräume, neue Glücksräume im Leben erobern. Man zeichnet ein Herz auf Papier auf, teilt es in verschiedene Zonen ein, welche natürlich verschieden gross sind, und anschliessend benennt man diese Zonen je nach Wichtigkeit. Viele Leidende zeichnen eine riesengrosse Zone für die Partnerschaft ein, was bedeutet, sie haben fast nur für ihre Beziehung gelebt. Jetzt zeichnet man ein zweites Herz, teilt dieses in gleich grosse Zonen ein und widmet diese anderen Lebensinhalten wie Job, Freunde treffen, Hobby ausüben, Sport treiben, Wellness- und Beauty-Programm. So füllt man sein Leben mit anderen wertvollen Dingen aus, was bei der Bekämpfung des Liebeskummers hilfreich sein kann. Eine Psychologin hat diese Methode entwickelt, und sie funktioniert gut.

Schokolade hilft gegen Liebeskummer

Schokolade gegen LiebeskummerWenn das Herz schmerzt, braucht der Bauch geeignete Nahrung, denn dort, wo sich einst tausend Schmetterlinge auf der mageninternen Wiese sonnten, herrscht jetzt eine gähnende Leere, weil es regnet. Der Bauch fühlt sich wie an einem grauen Novembertag, elend, depressiv und nebelig an. Genau hier müssen wir jetzt mit Schokolade aushelfen, denn so einen vernebelten Novembertag hält der stärkste Bauch nicht aus.

Schokolade enthält Flavonoide, welche im Körper für gute Gefühle sorgen. Eine spezielle Pille aus Schokolade kann das unangenehme Bauchgefühl besonders gut lindern, denn sie enthält übermässig viele Flavonoide, aber eine Tafel Schokolade, Pralinen und ein üppiger Kuchen sind auch zu empfehlen, denn hier hat man im Gegensatz zur Schokopille ein ausgedehntes Fressgefühl, da man die Schokolade geniessen kann. Achtung, zu viel Schokolade schadet der guten Figur, die man sich mühsam abtrainieren muss, wenn der Liebeskummer vorbei ist und ein neuer Partner auf den Adoniskörper scharf ist.

So entliebt man sich richtig

Wer sich ordentlich entlieben möchte, darf nicht mit den Socken, der Zahnbürste und dem Kopfkissen, dem Lieblingspullover und der Lieblingsmusik des Ex-Partners zusammenleben, denn hier grenzt der Liebeskummer an massochistische Grenzen. Manche Paare leben sogar nach der Trennung noch zusammen, lassen einen Rosenkrieg entflammen, behindern sich gegenseitig am Leben und hängen trotzdem noch aneinander. Besser ist es, man zieht einen Schlussstrich unter die kaputte Beziehung, wenn man sich trennt, denn man kann ohnehin nur in den seltensten Fällen abgekühlte Kost aufwärmen, da sie nicht mehr schmeckt. Liebeskummer hält mindestens so lange an, wie man den Partner noch in Reichweite um sich hat.

Löschen Sie am besten die Telefonnummer, die E-Mail Adresse und den Facebook Kontakt, die gemeinsamen Konstellationen aus den sozialen Netzwerken und die gemeinsam aufgenommenen Videos im YouTube Kanal, denn der Ex-Partner sollte möglichst nirgends mehr präsent sein. Meiden Sie den gemeinsamen Freundeskrreis, der ohnehin zerfällt, wenn sich zwei Menschen trennen. Wenn einer leidet, halten die meisten Freunde zum Leidenden, die anderen verflüchtigen sich mit der Zeit. Nur mit einem Neuanfang entliebt man sich ordentlich.

Liebeskummer bei unerwiderter Liebe bekämpfen

Es passiert, dass sich zwei Menschen kennenlernen, wobei sich einer in den anderen verliebt und der andere nicht. Diese unerwiderte Liebe ist grausam, da leidet man wie ein Rudel Tiere, welches im Winter erfriert. Bei unerwiderter Liebe sollte man nicht voreilig einer Freundschaft zustimmen, nur um den geliebten Menschen permanent zu sehen. Die Worte -Lass uns Freunde bleiben- schmerzen wie tausend Nadelstiche. Frauen, die nicht an einem Mann interessiert sind, bieten dem Mann gerne ihre Freundschaft an, wobei der Mann leidet, den guten Freund und Tröster spielt und wartet, bis sich die Frau dennoch für einen anderen Mann entscheidet. Eine Freundschaft könnte sich zu einem späteren Zeitpunkt entwickeln, wenn beide Partner wieder in festen Partnerschaften stecken und kein Liebeskummer mehr aufflammt. Man sollte ehrlich sein, dem geliebten Menschen sagen, dass man vorerst keinen Kontakt wünscht, weil man sich einseitig verliebt hat. Nur so weiss der andere Mensch, warum man den Kontakt einschlafen lässt. Unerwiderte Liebe schmerzt höllisch, und so sollte man wirklich Abstand halten, solange diese Liebe noch vorhanden ist.

Liebeskummer mit einem neuen Partner bekämpfen

Der neue Partner, der gegen den Liebeskummer helfen soll, ist nicht die schlechteste Idee. Allerdings haben diese neuen Partner kaum eine Chance, denn sie füllen nur den leeren Bauch, der von den Schmetterlingen entrümpelt wurde. Das neue Liebelein kann keine echte Chance haben, denn es wird immer mit dem verlorenen Partner verglichen. Aber ein wenig Abwechslung schadet nicht. Man sollte hier jedoch vorsichtig sein, denn kein Mensch ist gerne der Lückenfüller, und niemand hat es verdient, dass man mit seinen Gefühlen spielt. Der neue Partner sollte wissen, dass man unter Liebeskummer leidet oder gelitten hat, und man sollte ihn nicht mit dem Ex-Partner vergleichen. Oft verliebt man sich erst wieder, wenn man mit dem alten Partner innerlich abgeschlossen hat, und das braucht Zeit. So ist ein schneller neuer Partner, der nur dazu dient, den Liebeskummer zu überwinden, nicht die beste Wahl, aber vor allem Männer neigen dazu, diese Methode der Ablenkung zu wählen.

Amorex - eine Pille gegen Liebeskummer

Eine spezielle Pille gegen Liebeskummer mit dem Namen Amorex hilft, über den ersten Trennungsschmerz hinwegzukommen. Diese Liebeskummer-Pille enthält spezielle Wirkstoffe, welche das Schmerzempfinden lindern, gute Gefühle hochkommen lassen, uns euphorisch machen und den Leidensweg verkürzen. Die Pille ist empfehlenswert, wenn man alleine mit dem Schmerz kämpft, sich mit Taschentüchern, Küchenrollen und notfalls auch mit Klopapier im Bett verkriecht, sich die Augen aus dem Gesicht heult und den Tränen freien Lauf lässt. Viele Leute sprechen im ersten Schockzustand nicht mit ihren Freunden, schämen sich sogar, wenn sie verlassen wurden, besprechen den Liebeskummer heulend mit sich selbst und verfallen in Depressionen. Hier kann die Liebeskummer-Pille helfen, damit man sich aufrafft und wieder aus dem Haus geht, um Freunde zu treffen.

Freunde helfen bei Liebeskummer

Wer Liebeskummer hat, braucht gute Freunde, bei denen er sich ausheulen kann, denn man braucht Trost, Aufmerksamkeit und Geborgenheit. Man muss sich öffnen, damit man nicht im Kummer erstickt. Gehen Sie mit Freunden aus, ins Kino, in die Disco, zum Essen, ins Theater, ins Schwimmbad. Meiden Sie aber bitte verliebte Pärchen, Liebesfilme im Kino und lauschige Plätzchen für Verliebte, denn Sie wollen Ihre Schmerzgrenze ja nicht öffentlich und künstlich hochschrauben. Wählen Sie Plätze aus, an denen Sie gut flirten können, andere Menschen kennenlernen, denn der Igel zu Hause hat nichts an sich, ausser seine Stacheln. Igeln Sie sich bloss nicht ein, denn zu Hause am Sofa bleiben Sie wahrscheinlich noch lange Single.

Ein Liebeskummer Tagebuch kann helfen

Wer unter Liebeskummer leidet, sollte seinen Schmerz aufschreiben, denn so fliessen Energien, die unbehandelt im Körper verbleiben und uns krank machen. Mit einem Liebeskummer-Tagebuch entledigt man sich schriftlich seines Kummers, dokumentiert alles haargenau, setzt sich mit seiner unangenehmen Situation auseinander und entliebt sich schneller. Man muss die Gedanken fliessen lassen, damit man sie aus seinem Kopf verbannt. Nach einiger Zeit, wenn man bemerkt, dass die niedergeschriebenen Gefühle nicht mehr so schmerzen, sollte man das Tagebuch verbrennen oder vergraben. Dies macht man am besten in Form eines Rituals, denn damit kann man am besten innerlich abschliessen und ein neues Leben beginnen.

Arbeit - ein Mittel gegen Liebeskummer

Mit Arbeit kann man den Liebeskummer ertränken, denn sie ist eine willkommene Abwechslung, um über den Schmerz hinwegzukommen. Arbeit lenkt ab. So könnte man sich im Job intensiv engagieren, um Karriere zu machen. Man könnte nebenberuflich selbständig werden, denn man verfügt plötzlich über viel Zeit, die man früher mit dem Partner verbracht hat. Man kann malen, schreiben, basteln oder ein anderes Hobby zum Beruf machen, und man kann Wege finden, sich selber und sein neues Produkt zu vermarkten. Es gibt Leute, die finden Freude an ihrer Arbeit, finden wieder einen neuen Partner, starten neu durch und entkommen dem Liebeskummer, indem sie tätig werden.

Sport und Frischluft helfen gegen Liebeskummer

Mit Sport, viel Bewegung und langen Spaziergängen in der frischen Luft bekommt man den Kopf frei, baut Endorphine im Körper auf, baut Muskeln auf und entlädt seine schwere Seele. Melden Sie sich im Winter in einem Fitnessstudio an und trainieren Sie mit anderen Menschen, dann kommen Sie auf andere Gedanken. Bewegen Sie sich viel draussen, denn Sauerstoff lüftet den gesamten Körper durch. Hören Sie der Natur beim Wachsen zu, den Vögeln, den Blumen und dem Wind, dann erleben Sie das Leben mit allen Sinnen. Atmen Sie den frischen Blumenduft ein, inhallieren Sie den Vogelgesang wie eine Musiktherapie und lassen Sie sich die Sonne auf den Bauch scheinen, denn Vitamin D durch die Sonne wirkt stimmungsaufhellend. Wenn Sie Sport in der freien Natur treiben, ernten Sie einen Doppeleffekt, den schlanken Adoniskörper mit straffem Po und Sixbag am Bauch, und die volle Euphorie im Gehirn, denn die Natur heilt. So verweht der Wind den Liebeskummer.

Einen Korb bekommen - richtig abgeblitzt

AbgeblitztLiebeskummer kann man auch haben, wenn man so richtig abgeblitzt ist, da man sich auch in den ersten 7 Sekunden verlieben kann. Wenn die Liebe auf den ersten Blick nicht erwiedert wird, trägt man den Kummer im Korb mit sich herum.

Die Redewendung, einen Korb bekommen, einen Korb geben, durch den Korb fallen, stammt noch aus dem Mittelalter. Damals versprach die Frau dem Mann, sie würde ihn in ihr Bett lassen, wenn er sich in einen Korb setzt und sich darin bis zum Fenster hochziehen lässt. Entweder der Korb ist gleich gebrochen, oder der Mann schaffte es bis fast ans Fenster, wo ihn dann die Frau samt Korb wieder zu Boden fallen liess. Wie grausam, jetzt verstehe ich, warum wir heute noch so leiden, wenn wir bei jemandem Abblitzen.

Zu Beginn der Neuzeit bekam die Redewendung noch einen neueren, einen Zusätzlichen Touch an Grausamkeit, denn da bedeutete er, dass ein Mann um eine Frau wirbt, dann jedoch eine ganz andere heiratet. Da sieht man wieder einmal, dass nicht nur Männer, sondern auch Frauen durch den Korb fallen.

Ich habe mir schon oft Gedanken darüber gemacht, wie Frau und Mann wohl mit dieser Ablehnung umgegangen sind? Im Mittelalter suchte sich der Mann ein anderes weibliches Bettchen, damit er seine Nachtigall singen hörte, damit seine Nachtigall in femininen Händen gehalten wurde. Und in der Neuzeit erholte sich die Frau kaum von ihrer Abfuhr und konnte nur hoffen, ein besserer Mann würde sie ehelichen.

Heute gehen wir mit Ablehnung verschieden um. Der Coole tut so, als wäre nichts gewesen. Der Schüchterne traut sich nicht mehr, andere Menschen anzusprechen, aus Angst vor weiteren Körben, und ich bin die neutrale Mitte, kränke mich anständig und lebe nach dem Wunden lecken munter weiter. Ich denke mir, im Mittelalter lebe ich nicht, und die moderne heutige Zeit heilt alle Wunden.

Was macht man, wenn man einen Korb bekommt?

Wie vermeidet man es, einen Korb beim Flirten zu bekommen? Was macht man, wenn man bei jemandem abblitzt? Bitte, das ist keine Schande. Wir Menschen sind so unterschiedlich, dass nicht jeder Mensch mit jedem Menschen kompatibel ist. Und so entstehen Körbe. Wir besitzen unbewusste Antennen, die wir ausfahren, wenn wir jemandem begegnen. Entweder die Chemie stimmt, oder das Gegenüber schwingt auf einer anderen Wellenlänge.

Flirten Sie bereits, oder reden Sie noch um den heissen Brei herum? Viele Leute trauen sich nicht zu flirten, da sie Angst vor dem berühmten Korb haben. Ja wenn der Korb schon eine solche Berühmtheit geworden ist, muss man doch froh sein, wenn man mit dem berühmten Korb Bekanntschaft macht. Lieber Besucher, ich berate Sie rund ums Thema Flirten und Baggern. Die Kunst beim Flirten liegt darin, den Flirt nicht als solchen erkennbar zu machen.

Das Gegenüber muss sich rundum wohlfühlen, aber gleichzeitig ein wenig verunsichert sein. Dann entsteht eine Spannung im Raum, welche für die nötige Anziehungskraft sorgt. Also liegt die Kunst beim Flirten in der Schlagfertigkeit. Ohnehin flirtet man nicht mit jedem Menschen gleich intensiv. Ich treffe manchmal auf Leute, bei denen die schwingende Wellenlänge gerade das richtige Ausmass errreicht hat.

Mit denen liefere ich mir prickelnde Wortduelle, die sich für die Aussenwelt wie ein wilder Flirt anhören. Und dann treffe ich auf Menschen, denen werfe ich lediglich ein paar liebevolle und charmante Worte zu. Das ist das Leben, und das ist auch gut so, sonst würde die zwischenmenschliche Kommunikation in ein wildes, unkontrolliertes Balzverhalten verfallen. Wir müssen uns keine Sorgen machen, wenn wir von jemandem einen Korb bekommen, dann war es einfach nicht der Richtige, die Richtige.

Lieber Besucher, Sie müssen nicht unter Zwang mit jedem Menschen flirten, ein liebevolles Wort genügt. Geben Sie Ihrem Gegenüber das Gefühl, dass er oder sie genau in diesem Moment etwas Besonderes ist, schenken Sie Aufmerksamkeit und Ihr Lächeln, dann fühlt man sich, als wäre morgen Weihnachten. Wenn sich das Gegenüber, Ihr Flirtpartner individuell angesprochen fühlt, wohl fühlt, nicht plump angebaggert fühlt, bekommen Sie seltener einen Korb.

Jeder Mensch ist individuell, etwas Besonderes. Deshalb braucht man sich nicht zu kränken, wenn man einen Korb bekommt, denn dieser sagt nur aus, dass man für einen anderen Menschen besser geeignet ist. Übrigens, wenn man gerne Körbe gibt, ablehnend auf seine Mitmenschen reagiert, steigt die Chance, selber durch den Korb zu fallen, und manchmal fällt man dann ins Bodenlose.

 


  Flirten

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Empfehlung