Flirt Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Beziehung

Dating

Flirt

Liebe

Singles

Scheidung - die endgültige Trennung

Wer bekommt das Auto nach der Scheidung?Ich überlege gerade, ob das oben erwähnte Ärztchen eines Tages vor seiner eigenen Scheidung steht? Schadenfreude kann unter Umständen auch glücklich machen, wenn die Stimmung passt. Lieber Besucher, befinden Sie sich zufällig auch in der Situation, sich eine Scheidung zu gönnen?

Man hat ja im Laufe eines gemeinsamen Lebens gemeinsame Dinge aufgebaut, Prestige, ein Haus mit Garten, Erfolg beruflicher Art, Macht und Einfluss, einen gemeinsamen Namen, und immer hängt die Schwiegermutter mit dran. Irgendwann lässt man sich genau aus diesen materiell angereicherten Gründen nicht mehr scheiden, sondern lebt eine Art offene Ehe aus und trifft sich mit seiner Geliebten. Ich sage Ihnen, manche Menschen leiden wie verwundete Tiere unter so einer kaputten Konstellation, und ich möchte weder die Ehefrau, noch die Geliebte eines solch absurden Konstruktes sein. Übrigens bin ich dann doch nicht die Geliebte dieses 19 Jahre verheirateten Mannes geworden, weil es in der Hotelhalle keine Kerzen gab. Gott sei Dank!

Kann eine Scheidung auch harmonisch verlaufen? Ja, sie kann, wenn man beide Augen samt den Hühneraugen zusammendrückt, sodass man den materiell angesammelten, prestigereichen Lebensinhalt nicht sieht. Die wirklich wichtigen Dinge im Leben sind das innere Glück, die Zufriedenheit im puren Sein und ein Spaziergang barfuss auf einer grünen Wiese. Und bitte kündigen Sie meinem inneren Philosophen demnächst seine Wohnung in meiner Seele, damit ich wieder in Ruhe bei Swarovski Schmuck kaufen kann, denn alles, was man sich vor der Ehe aneignet, fällt in Österreich nicht in die Scheidungsmasse hinein. Da erspare ich mir dann nach 19 Jahren Ehe jede Menge an Scheidungskrieg.

Sind Sie gerade in der Situation, über eine Scheidung nachzudenken? Eine Scheidung tut immer ein bisschen weh, manchmal mehr, ein anderes Mal weniger, aber ein kleiner Schmerz sticht im ersten Moment schon mitten ins Herz. Wer über eine Scheidung seiner Ehe nachdenkt, der muss sich noch lange nicht scheiden lassen. Immerhin gab es in ferner Vergangenheit einmal eine grosse Liebe, die man geheiratet hat. Tatsächlich, mit diesem Menschen stand man einst vorm Standesamt. Wie hat der sich doch in letzter Zeit verändert?

Viele Menschen sehen in einer gescheiterten Beziehung oder Ehe eine totale negative Veränderung im eigenen Partner. Dabei könnte es ja auch ganz anders sein. Manchmal hat man sich selbst derart verändert, dass der Partner einfach nicht mehr zu einem selbst passt. Und warum muss eine Veränderung immer nur negativ sein? Veränderungen sind oft positiv. Wenn sich einer oder beide Partner verändert haben, passen sie einfach nicht mehr zueinander.

Beide gehen nun auf verschiedenen Wegen im Leben entlang. Der eine Partner spaziert noch auf seiner grünen Wiese, während sich der andere Partner bereits auf der Überholspur auf der Autobahn befindet. Und plötzlich laufen auf den zwei unterschiedlichen Lebenswegen wieder andere Menschen vorbei, die man kennen und lieben lernt. Wenn der Geist wieder einen anderen Menschen in seine Nähe, in seine Seele und sein Herz hineinlässt, dann stimmt in der alten Beziehung etwas nicht mehr.

Entweder man lebt noch eine Weile streitend und murrend, total unzufrieden nebeneinander her, oder man lässt sich scheiden. Viele Frauen sagen, die Kinder halten uns zusammen. Aber ist das wirklich so? Kinder leiden oft mehr an einer zerkratzten Beziehung der Eltern, als dass sie unter einer Scheidung leiden würden. Kinder lieben und brauchen die Harmonie.

Gottseidank gibt es Scheidungen und gute Anwälte, sonst würden wir im Laufe unseres Lebens manchmal unglücklich und noch unglücklicher werden. Für viele Menschen kommt eine Scheidung nicht in Frage, wegen dem Gerede der Leute, dem Glauben, der Freunde, der Verwandten. Und was ist mit Ihnen? Leiden Sie gerne? Vielleicht haben Sie ja ein Leidensgen in sich, und Ihr Partner hat ein Fremdge(h)n in sich. Möchten Sie es noch einmal in Harmonie mit Ihrem Partner probieren, oder doch lieber die Scheidung einreichen?

In unseren Scheidungstipps zeigen wir Ihnen, dass eine Scheidung nicht der Weltuntergang ist, sondern manchmal ein positiver Neuanfang sein kann. Und wenn Sie unter Ihrer Scheidung leiden, weil Sie ja gar keine wollten, dann lernen Sie hier, wie Sie einen Neuanfang wagen können.

Wenn sich Eltern scheiden lassen

Wenn sich Eltern nicht mehr lieben, fliegen oft die Fetzen. Wenn sich Eltern scheiden lassen, leiden die Kinder oft enorm darunter, genauso viel, als wenn sich die Eltern täglich streiten und die Fetzen fliegen. Wenn jedoch die Kinder bei beiden Elternteilen leben dürfen, leiden sie nicht so sehr darunter, denn ein Kind braucht Vater und Mutter. Wenn die Eltern neue Partner finden, sind die Kinder zuerst zwar generell skeptisch, aber sie leben glücklicher mit vier Elternteilen, wenn der Hausfrieden wieder stimmt. Aus Liebe kann zwar Hass werden, aber man sollte sich irgendwann wieder freundschaftlich mögen, wenn Kinder vorhanden sind. Ein Rosenkrieg darf nicht ewig dauern, sonst leiden sogar die Dornen darunter.

Was ist ein Scheidungsfotograf?

Neulich sah ich einen Bericht im Fernsehen, in dem ein Scheidungsfotograf von seiner täglichen Arbeit berichtete. Ich erschrak im ersten Moment, da ich es kaum fassen konnte, dass man mit dem Trennungsschmerz anderer Leute so gute Geschäfte machen kann.

Nach einer Weile entdeckte ich jedoch auch nützliche Aspekte in diesem Berufsbild. Eine Frau zerriss gerade ihr teuer erstandenes Hochzeitskleid, während sie sich vom Scheidungsfotografen dabei ablichten liess. Und wenn ich mit meinen zwei Glasaugen nicht derart kurzsichtig wäre, würde ich Scheidungsfotografin werden. Zumindest hat sich die Frau im zerfetzten Hochzeitskleid nach dem Fotoshooting befreiter, einfach besser gefühlt. Man lässt quasi einen Lebensabschnitt hinter sich, um frei für einen neuen zu sein.

Also gehört der passende Fotograf zu einer gelungenen Scheidung mit dazu. Er muss sich ja nicht nur auf das Zerreissen des Hochzeitskleides beschränken, er kann die halbleere Wohnung auf Bildern festhalten, wenn der Partner samt Hund und offener Zahnpastatube ausgezogen ist. Er kann den neuen, kurzen Haarschnitt der Frau fotografieren, denn Frauen schneiden sich nach Trennungen liebend gerne die Haare ab und lechzen nach Veränderung. Er kann aber auch bereits den neuen Lover optisch festhalten, den sich die Frau nach der Scheidung anlachte. Gleiches gilt natürlich auch für den getrennten Mann. Und die nächste Scheidung kommt bestimmt.

Wann sollte man sich scheiden lassen?

Ich ahne es, eine Scheidung ist eine heikle Sache, denn einst hatte man sich für das Miteinander in Guten und in schlechten Zeiten entschieden. Nach dem Ja Wort hat man sich im Laufe der Zeit aneinander gewöhnt und irgendwann entwöhnt. Wenn die eigene Schwiegermutter, die anfangs ein reines Kriegsschiff war, zu einer Art Verbündeten wird, könnte man sich überlegen, ob jetzt nicht doch der richtige Zeitpunkt für eine Scheidung gekommen wäre.

Übrigens sollten Sie sich von Ihrem Partner scheiden lassen, wenn Sie innerlich fest der Überzeugung sind, dass die Ehe keinen Sinn mehr macht. Und das überlegen sich manche Paare, besonders Männer sehr gründlich. Man hat sich im Laufe seines Lebens etwas aufgebaut, ein Haus gekauft, Kinder erzogen oder verzogen, den Garten auf Vordermann gebracht und Karriere gemacht.

Wenn man sich eines Tages dabei ertappt, dass man sich nur noch im eigenen Garten wohl fühlt und zufrieden ist, wenn man den Spaten schwingt, kann man in dieser Situation verharren oder endlich seinem neuen Glück hinterher laufen. Übrigens habe ich entdeckt, dass eine Ehe auch am Ende ist, wenn man sich gewollt oder noch schlimmer ungewollt in einen neuen, frischen Menschen verliebt.

Auch wenn man vom Neuen fasziniert ist und alles Unerforschte Freudensprünge im Herzen auslöst, ist eine neue Liebe doch etwas vollkommen anderes als bloss die Gier an allem Neuen. Genau in solchen Situationen muss man sich direkt mit der bitteren Wahrheit auseinandersetzen, dass die Ehe womöglich einen sichtbaren Sprung hat. Wenn man eine alte Vase repariert, sieht man den Sprung immer noch.

Gut, wenn ein unverbesserlicher Fremdgeher den hundertsten Seitensprung wagt und seine Affären technisch nach Daten und Eigenschaften in seinem geheimen Zweithandy sortiert, ist das eine unverbindliche Sache, welche die Ehe mit prickelndem Salz würzt, solange der Ehepartner nichts davon weiss oder es toleriert. Wenn aber ein treuer Mensch sich verliebt, und die neue Verliebtheit ist nicht der eigene Ehepartner, sollte man über Scheidung und die Auswirkungen nachdenken.

Sind Sie womöglich auch in so einer ähnlichen Situation? Sie haben die Möglichkeit, in Ihrem Grab auszuharren, weil Freunde, Bekannte und Verwandte sonst vor Schock umfallen könnten, Sie haben aber auch die Möglichkeit, sich für Ihre neue Liebe, fürs aktuelle Glück zu entscheiden. Sie sehen schon, man hat in jeder Sekunde seines Lebens die Wahl. Glückliche Ehen gehen nicht einfach auseinander, nur weil eine schöne Frau oder ein attraktiver Mann den Weg des sicheren Ehehafens kreuzen.

Wenn sich derartig abartige und sonderbare Konstellationen ergeben, ist es in den meisten Fällen Schicksal. Die neue Liebe kann über Monate, ja sogar Jahre hindurch im Kopf einen gesicherten Platz einnehmen und förmlich als Zweitpartner in der Ehe mitleben. Da frühstückt man dann zu dritt, liegt zu dritt im Ehebett, welches immer kleiner wird, weil das Liebeleinchen im Kopf immer mehr Platz braucht. Ja lieber Besucher, Sie lesen schon richtig, man kann eine neue Liebe auch zwischen seinen Gehirnwindungen heiraten.

Eine Scheidung, wenn Kinder vorhanden sind

Was macht man eigentlich im Falle einer Scheidung mit den Kindern? Kinder leiden mehr unter einem ehelichen Grab der Eltern als an einer Scheidung. Das ist so, als ob man vom Grabstein überrollt wird. Wenn die Kinder Glück haben, bekommen sie nach einer gelungenen Trennung zwei Familien geschenkt, mehr Weihnachtsgeschenke und doppelte Aufmerksamkeit, zwei Väter und zwei Mütter.

Kinder gehen jedoch zu Grunde, wenn es in der elterlichen Ehe Streit, Distanz, Ignoranz oder gegenseitiges Schweigen gibt. Kinder spüren, wenn sich die Eltern nicht mehr lieben, da kann man sich noch so eine hohe, brillante Fassadenwand aufbauen und nach aussen hin ein glückliches Paar mimen. Vielleicht sollten Sie sich Ihre Scheidung doch durch den Kopf gehen lassen, wenn Sie sich hier wiedererkennen.

Die Scheidungsparty für geschiedene Singles

Jetzt tut sich endlich wieder etwas am Markt der Singleparties, die trendige Singleparty für Geschiedene. Sind Sie zufällig glücklich geschieden? Dann können Sie beispielsweise in Wien so eine Scheidungsparty besuchen, denn Sie brauchen ja auch wieder menschlichen Beistand. Übrigens ist auf so einer Scheidungsparty der Flirtfaktor extrem hoch. Wen wundert es, wenn man bemerkt, dass hier alle Leute wieder auf der Suche nach dem nächsten Ehepartner sind.

Die Scheidungsurkunde ist die Eintrittskarte zur Singleparty für glücklich Geschiedene, denn damit kann man Freigetränke konsumieren. Solche lustvollen Getränke laden zum gegenseitigen Anfassen an, denn der Mensch besteht ja auch nur aus Fleisch und Blut, wenn man das vergeistigte Gehirn vor der Eingangstüre stehen lässt. Ich muss zuerst heiraten, damit ich mir leckere Freigetränke abholen kann. Gut, ich heirate einen Arzt, der hat keine Zeit für mich, dann lasse ich mich glücklich scheiden und verbrasse das erwirtschaftete Geld aus der Zweckehe auf so einer Scheidungsparty. Ich sage Ihnen Bescheid, wenn es soweit ist. Besser Sie besorgen mir einen geschiedenen Arzt, denn da stehen die Chancen auf eine weitere Scheidung gut, der ist dann bereits geübt in solchen Dingen.

Trennungsgründe für Frau und Mann

Es gibt spezielle, gehäufte Trennungsgründe, extra für Frauen und Männer. So trennen sich Frauen gerne von ihrem Partner, wenn er im Haushalt nicht mithilft, die Füsse auf den Couchtisch legt und seiner Frau beim Staubsaugen zusieht. Auch wenn der Mann im Haushalt nörgelt, seine Frau nicht ordentlich haushalten lässt, über das liebevoll zubereitete Essen lästert und seine Frau permanent abwertet, ist dies ein Trennungsgrund.

Männer trennen sich von nörgelnden Frauen aller Art. Wenn der Mann seiner Frau nichts rechtmachen kann, sie ständig nörgelt, besonders beim Autofahren, dann sieht der Mann Rot, selbst wenn die Ampel grün leuchtet. Bei gleichgeschlechtlichen Paaren übernimmt meist einer der Partner unbewusst die weibliche und der andere Partner die männliche Rolle. So verhält es sich hier gleich wie bei Mann und Frau.

Man muss jedoch an seiner Beziehung arbeiten, Kompromisse eingehen und Zeit verstreichen lassen, bevor man den grossen Schritt der Trennung einleitet, denn man entzweit etwas, das vielleicht jahrelang zusammengewachsen ist. Die Scheidung sollte der letzte Weg sein. Übrigens sind die Beziehungen und Ehen in der letzten Zeit wieder stabiler geworden.

 


  Flirten

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren