Ratgeber Flirten

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Beziehung

Dating

Erotik

Flirt

Liebe

Singles

 

Ihre Werbung hier

Welche Singlebörsen passen zu Ihnen?

Die Singlebörse mit HerzHeute boomen die Singlebörsen, bei denen man die tausendfache Qual der Wahl hat, sich zu präsentieren, und sich aus einem Millionenmarkt an flirtwilligen Singles einen Partner auszusuchen. Das Internet ist voller Überraschungen. Studien haben ergeben, dass man sein Profil in einer Singlebörse nicht unbedingt zu freizügig, aber auch nicht zu zugeschnürt gestalten sollte. Der humorvolle Single mit ein wenig Coolness und ein wenig Zurückhaltung kommt am besten an. Auch boomen die Nichtraucher, die Akademiker, die Leute mit trendigen Hobbies, die Veganer, die Umweltbewussten, und die Selbstbewussten am Singlemarkt.

Den richtigen Partner kann man zwar aufgrund von psychologischen Profilauswertungen finden, aber zum Schluss muss trotzdem die Chemie stimmen, und dies findet man nur offline heraus. Übrigens sind die Märkte für Singles gross im Kommen, die Grossstädte richten sogar schon ihr Wohnungsangebot darauf aus, und sogar die Supermärkte richten ihr Sortiment auf den trendigen Single aus, da das Alleinsein immer mehr in Mode kommt. So mancher Single legt sich einen Hund zu, damit er nicht alleine abends vorm Fernseher sitzt.

Was ist eine Singlebörse?

Singlebörsen sind Kontaktportale im Internet, auf welchen man virtuell Singles kennenlernt, die man dann offline, im richtigen Leben treffen und noch näher kennenlernen kann. In einer Singlebörse ist Flirten ausdrücklich erlaubt. Man erstellt ein virtuelles Profil von sich selbst, schreibt eine Kontaktanzeige, schaut sich andere Profile an, antwortet auf Kontaktanzeigen, man schreibt sich, tauscht Bilder und Videos aus, tauscht E-Mails, Telefonnummern, Küsse und Kuscheleinheiten, und man kommt sich virtuell näher. Man chattet, plaudert, und die Webcam wird zum besten Freund.

Die meisten heutigen Singlebörsen sind kostenpflichtig und verlangen ein echtes Profil, damit der Single nicht die Katze aus dem Sack kennenlernt. Wer Geld bezahlt, einen monatlichen Mitgliedsbeitrag, der ist in der Regel wirklich auf der Suche nach einem Partner, und so bieten die kostenpflichtigen Singlebörsen mehr Sicherheit und eine höhere Erfolgsquote, vor allem die grossen Portale wie Parship, Elitepartner, ildkontakte, Lovescout24,Edarling. Die meisten Portale bieten kostenlose Grundfunktionen an, und wenn man mehr will, zahlt man einen Mitgliedsbeitrag. Einige Singlebörsen erstellen psychologische Partnerprofile und vergleichen diese miteinander, sodass man persönliche Partnervorschläge per E-Mail zugeschickt bekommt.

Kostenlose Singlebörsen werden in der Regel nicht so streng überprüft, da kann man einigen Fake Profilen begegnen, aber dafür kosten sie nichts ausser die wertvolle Zeit, die man investiert. Auch auf den kostenlosen Portalen hat man die Möglichkeit zu inserieren, zu suchen, zu antworten, zu chatten, plaudern, vergleichen, aber dies passiert in einem kleineren Rahmen, da die Portale oftmals nicht geprüft und moderiert werden. Ausserdem findet man bei den kostenlosen Börsen oft mehr unerwünschte Werbung vor.

Es gibt ausserdem spezielle Singlebörsen, beispielsweise für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, für Rentner, für Sportbegeisterte, für Exoten und Nerds, für Reisefreudige, für alleinstehende Mütter und Väter, für Gläubige und Religiöse, für Spirituelle und Esoteriker, für Teenager. Hier trifft man Gleichgesinnte, oder Menschen, die gut zueinander passen. Man kann noch so individuell sein, man findet seinen Partner, wenn man offen dafür ist.

Der glückliche, aktive Single ist wählerisch. Er sucht sich einen Partner, bei dem vieles stimmig ist, und nicht einen, bei dem er Kompromisse eingeht, nur um nicht alleine zu sein. Der unglückliche Single, der alleine zu Hause auf dem Sofa sitzt und wartet, bis die Türe aufgeht und ein potentieller Partner davor steht, wird kompromissbereit den ersten Partner wählen, der ihm halbwegs zusagt.

Frauen sollten ihr Profil so ausrichten, dass sie genau auf die potentiellen Partner aufmerksam gemacht werden, welche sie suchen. Eine Frau, die schreibt, dass sie für alles offen ist und dazu noch ein freizügiges Foto präsentiert, wird auf Machos und Abenteuermänner anziehend wirken, nicht aber auf Männer, die eine längere Partnerschaft suchen. Als Frau erhält man Unmengen an Zuspruch, E-Mails und Flirtangebote, sogar von Modelagenturen oder Erotikagenturen. Hier muss man sich echt durchwühlen, wenn man sich als attraktive Frau auf so einem Portal präsentiert. Weniger hübsche Frauen haben mehr Glück, einen Partner fürs Leben zu finden, da sie dem kurzweiligen Aufreisser nicht direkt ins Auge stechen.

Männer berichten immer wieder, dass sie von teuren Partnervermittlungsagenturen angeschrieben werden, oder von Frauen, die für kostenpflichtige Hotlines arbeiten. Je attraktiver ein Profil ist, desto uninteressanter wird es für solche fragwürdigen Halsabschneider. Deshalb ist ein ansprechendes Foto von Vorteil, selbst wenn viele Männer auf Fotos verzichten möchten.

Kontaktbörsen für hungrige Singles

Haben Sie sich auch schon in eine der zahlreichen Kontaktbörsen eingetragen? Der Unterschied zu Singlebörsen ist klar. Man darf auch verheiratet sein, oder habe ich da jetzt etwas falsch verstanden? Jawohl, dann bin ich die richtige Kandidatin für so eine Kontaktbörse, denn ich lerne unentwegt verheiratete Männer kennen, welche sich kurzzeitig in mich verlieben, bis der Wurm drin ist und wir uns gegenseitig die Ohren platt jammern.

Neulich, vielleicht ist es auch schon länger her, da habe ich in einer Singlebörse einen einzigen Mann kennengelernt. Raten Sie, natürlich war er verheiratet. Was macht so einer in einem Singleportal? Er sieht sich vorerst nur ein wenig um, falls die Ehe auseinandergeht und er sich danach einsam fühlt. Dann hat er bereits vorgesorgt und sich einen tröstenden Harem mit den dazugehörigen Streicheleinheiten zugelegt. Man muss heutzutage wahrlich sehen, wo man bleibt. Ich habe mir überlegt, treu zu bleiben und meine gesamten Profile aus den Kontaktbörsen zu entfernen. Ich sage Ihnen, da kam im Laufe der Jahre einiges an Kontaktportalen zusammen, und ich kann heute noch nicht garantieren, ob nicht einige meiner Profile im Internet schlafen.

Singlebörsen für spezielle Bedürfnisse

Im Internet existieren spezielle Singlebörsen für Menschen mit Behinderung, vorzugsweise Körperbehinderung. Sie ziehen Menschen an, die genau auf solche Behinderungen stehen. Die meisten von ihnen sind nicht beziehungsfähig und reduzieren ihre Liebe auf eine Vorliebe. Da gibt es Männer, die speziell auf Frauen ohne Arme oder ohne Beine, auf Deformationen des Körpers stehen und dadurch erregt werden. Oder es gibt Frauen, die wollen einen hilflosen Mann, um ihre Dominanz auszuleben. Der Mensch mit seinen Wesenszügen und Charaktereigenschaften bleibt hier oftmals aussen vor. Gut, wenn beide Partner glücklich damit sind, dann gibt es wahrscheinlich kein Problem. Ob man damit jedoch die wahre Liebe findet, welche auf gleicher Augenhöhe durch dick und dünn geht, weiss man nicht.

Stellen Sie sich vor, sie werden nur aufgrund ihrer Eigenschaften geliebt, körperbehindert, dick, dünn, sehbehindert, etc. Und dann schreitet der Fortschritt in der Gentechnich voran und Sie können wieder vollkommen gesund werden und Ihr Handicap ablegen. Ab diesem Moment werden Sie dann von Ihrem Partner nicht mehr geliebt und er tauscht sie ein. Das kann uns auch passieren, wenn wir gesund sind und durch Krankheit oder Unfall so schwer erkranken, dass wir eine bleibende Behinderung davontragen. Vielleicht erkennen wir hier, wie wichtig es ist, einen Partner zu finden, der uns wirklich liebt, egal, ob wir schwierige Lebensphasen durchleben, mal dick und mal dünn sind, ein Handicap oder keines haben. In Wahrheit zählt die wahre Liebe. Alles andere sind sexuelle Vorlieben, die man ausleben kann, um sich eine Bestätigung des Selbstwertgefühls zu holen. Es gibt sie Gott sei Dank, die wahre Liebe, welche die individuelle Person liebt und nicht explizit auf Körpereigenschaften steht.

Typgerechte Singlebörsen

Manche Singlebörsen sortieren die Mitglieder nach mathematischen Modellen, je nachdem, wie sie hormonell ticken. Dies wird an Haand psychologischer Tests ermittelt. Der Serotonin-Typ ist eher konservativ, liebt erdige Stukturen und sucht einen Partner mit ähnlichem Serotoninspiegel. Der Dopamin-Typ ist kreativ, leidenschaftlich, schwebt in die Lüfte empor, sinnlich, erotisch, abenteuerlustig, und er sucht auch eher einen Partner mit ähnlich hohem Dopaminspiegel. Der Östrogen-Typ steht auf den Testosteron-Typen und umgekehrt. Ersterer ist romantisch und eher weiblich geprägt, zweiterer ist eher dominant, der Macher, der Ansager, der sexuell orientierte Typ. Übrigens existiert der Neurotiker, eher ein schwieriger Typ, der in vielen Singlebörsen leer ausgeht, und manche Partnerbörsen schliessen ihn komplett aus, damit er nicht umsonst seine Mitgliedschaft bezahlt.

Wie gut ist Elite-Partner?

Bei Elite-Partner finden Sie garantiert einen Partner mit Niveau, früher oder später, da bin ich mir fast sicher, denn die Anzahl an Akademikern ist in dieser Singlebörse hoch. Einer meiner Freunde ist dort präsent, aber er ist wählerisch und sucht zuerst immer das nicht vorhandene Haar in der Suppe, bevor er sich festlegt. Einmal wäre er schon fast fündig geworden. Er lernte eine bezaubernde Frau kennen, Betriebswirtin, der Humor war dezent präsent, die Sachlichkeit war nicht zu übersehen, die beiden verstanden sich beim ersten Date richtig gut. Sie wären heute bestimmt ein Paar, wenn die Frau nicht das Haar in der Suppe gesucht hätte. Was lehrt mich das? Es treffen sich ständig Leute, die ähnlich sind, und das ist gut so, denn zwei grundverschiedene Menschen werden wahrscheinlich nicht miteinander glücklich sein, es sei denn, die Liste der Kompromisse ist endlos lang.


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

Werbung

Flirten

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube