Flirt Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Beziehung

Dating

Flirt

Liebe

Singles

Welche Singlebörse passt zu Ihnen?

Singlebörsen mit HerzParship wirbt gerade damit, dass sie täglich Kunden verlieren. Wahrlich, eine gelungene Werbung, wenn ich bedenke, dass ich einst Stammgast bei ihnen war, natürlich nur zu Recherchezwecken. Und auf Elite Partner wurde man automatisch eingeladen, wenn man Single Freunde besass, welche sich auf dem Portal breitmachten.

Singlebörsen sind heute nicht mehr diese für alle nach oben hin offenen Portale, auf dem sich jeder kostenlos und anonym tummeln darf. Das finde ich gut, denn früher bekam ich anstatt netter E-Mails nur Post von Casting- und Model Agenturen, weil die versehentlich glaubten, ich wäre schön und gross. Bitte, ich bin gross im Kommen, wenn ich endlich komme, und ich bin schön von hinten, wenn ich endlich wieder gehe, aber von einem Model bin ich meilenweit entfernt, da ich in hohen Sitzschuhen nicht laufen kann.

Na, noch immer auf der Suche nach dem Traumpartner? Eines steht fest, zu Hause am Sofa bleiben Sie immer überzeugter Single, denn an die eigene Haustüre klopft kein uneingeladener Traumpartner und möchte Sie kennenlernen. Sie müssen wohl aktiv werden, wenn Sie in Zukunft zu zweit auf dem Sofa sitzen möchten. Übrigens, ist Ihr Sofa auch gross genug für einen Partner?

Am besten Sie machen sich gleich auf den Weg ins Internet in eine geeignete Singlebörse hinein. Der Weg zum Computer ist nicht sehr lang. Es ist die ideale Kurzstrecke, um sich nicht zu überanstrengen. Ich sehe, diesen Weg haben Sie bereits geschafft. Schauen Sie sich nun im Internet die Singlebörsen an. Tausende andere Singles sind genau in der selben Situation und schauen in diesem Moment erwartungsvoll in Singlebörsen die zahlreichen Profile an.

Für welche Art der Singlebörsen entscheiden Sie sich etwa? Da hätten wir kostenlose Spielplätze für paarungswillige Singles, oder kostenpflichtige Singlebörsen für werdende Familientiere mit etwas mehr Verantwortungsgefühl. Die kostenpflichtigen Partnerbörsen im Internet, ich denke hierbei wirklich an kostenpflichtige, in denen Mann genauso wie Frau seinen Mitgliedsbeitrag bezahlen muss, sind etwas höher einzustufen auf der Niveauskala. Die kostenlosen Kontaktbörsen winken mit Gratis Mitgliedschaften hundert Meter gegen den Wind. Sogar im tiefsten Nebel kann man sie winken sehen.

Sie sind niveaubedingt nach unten offen auf der Niveauskala, die unten ein Loch besitzt, in dem die Geier sitzen, die auf einen One Night Stand wartend, den wirklichen Liebenden das Herz entzwei brechen. Aus jahrelanger eigener Erfahrung habe ich gelernt, dass kostenpflichtige Singlebörsen einen höheren Zufriedenheitsfaktor in der Pärchenbildung darstellen, oder anders formuliert, das Single Töpfchen findet schneller seinen Langzeitpartner Deckel.

Aber kostenlose Singlebörsen haben einen entscheidenden Vorteil, sie sind gratis. Klever, was! Schade, dass Sie nicht auch auf diese Idee gekommen sind. In kostenlosen Kontaktbörsen kann man sich gratis amüsieren, immer wieder neue Leute kennenlernen, hemmungslos flirten, oder einfach nur mit seinem gefundenen Partner quatschen. In der kostenpflichtigen Singlebörse spielt immer der Mitgliedsbeitrag im Hinterkopf eine kleine Nebenrolle im Liebesfilm der Partnersuche.

Singles auf der Suche nach dem Traumpartner nehmen generell nicht das erste Date mit ins neue Langzeitfamilienleben. Zuerst sieht man sich am offenen Menschenmarkt um und beobachtet, ob nicht noch etwas Besseres des Weges gelaufen kommt, vielleicht die langbeinige Blondine, die ihre Mähne pünktlich zum Augenaufschlag nach hinten wirft.

Gut, Sie sitzen gerade mit einer braunhaarigen Seelenfrau in einem Restaurant und lernen ihre inneren Werte, auf die es ja bekanntlich ankommen soll, kennen, aber was nützt es Ihnen, wenn Sie dieser Seelenbombe mit dem Füllgewicht einer Regentonne immer ein Tuch über den Kopf stulpen müssen, um sie gesellschaftstauglich zu machen? Mein Galgenhumor geht wieder mit mir spazieren, das kommt daher, da ich heute morgen mit meinem Lebenspartner nicht in der gleichen Achterbahn fuhr, und wir unsere Seelen im Kampf um unsere Rechthaberei zum Fenster hinaus geworfen hatten, er meine und ich seine Seele.

Nun, die Frau mit den inneren Werten, ich bin auch so eine, die kann kochen, entschuldigen Sie, das kann ich nicht. Aber die kann putzen, nähen, waschen, den Haushalt pflegen und Ihre Nachkommen, die einst Ihr Imperium erben werden, bevor es dem Staat in die Krallen fällt, erziehen und mit der Nuckelflasche aufziehen. Übrigens, ich kann nur übers Putzen und Haushalten schreiben.

So, jetzt sitzen Sie aber mächtig in der Falle, zwischen den zwei Stühlen, denn die langbeinige Blondine kann gut aussehen und hat erotische Blinklichter auf ihren blauen Augen, sodass Sie täglich im Bett Ihr blaues Wunder erleben, und wenn nicht im Bett, dann wenigstens im Haushalt, in dem es aussieht, als ob eine Schwedenbombe darin eingeschlagen hätte.

Sie schwanken zwischen der Repräsentanz und der Mutterfrau, welche Ihre Mutter sein könnte, wenn Sie ihren Stil, ihr Auftreten und mütterliches, natürliches Wesen betrachten. Blondchen hingegen könnte Ihre zickige Schwester sein, der die Jungs scharenweise hinterher hechten, wenn sie mit ihren rosa lackierten langen Fingernägeln mit einem gekonnt sexy Griff die Kirsche aus dem Sektglas holt.

Enttäuschen Sie mir bloss nicht die liebe Seelenfrau, denn ihr Herz ist klein und häuslich eingerichtet, genau passend für ein treues Familienleben mit Ihnen, Ihren Kindern, Hund, Katze und Papagei. Die Blondine besitzt ein grosses Herz, in dem nicht nur Sie Platz haben sondern viele weitere Männer, denn das Herz hat dicke Mauern, die einen polygamen Hausanstrich genossen haben, und nicht nur zwei, sondern mehrere Herzkammern, in denen sie die weiteren Männer verstaut.

Sie sitzen übrigens noch immer in der Singlebörse und sehen sich eventuell in Frage kommende Traumpartner an. Wenn Sie als Mann verhindern möchten, dass Ihnen eine Mutter mit bereits vorhandenen Kindern ins Haus flattert, schreiben Sie jeder Frau, welche Sie kennenlernen möchten, wie kinderlieb Sie sind. Die Frauen verlieren die Hemmungen und berichten Ihnen, ob sie bereits Kinder besitzen oder nicht, denn einem liebenden Vatertier kann man so etwas gleich am Anfang berichten. Nun können Sie aussortieren und den Kontakt mit den Müttern abbrechen.

Frauen auf Partnersuche in einer Singlebörse können auch den Langzeitweizen vom Kurzaffären Unkraut trennen, indem sie gezielt schreiben, dass sie für alles offen sind und die Experimentierfreude lieben. Die Männer, die darauf antworten, können beruhigt im Papierkorb verstaut werden, wenn die Frau einen echten Partner finden möchte. Danach verfassen Sie als Frau noch eine Anzeige, in der Sie schreiben, dass Sie einen Langzeitpartner mit Familiensinn suchen und von einer Hochzeit in Weiss träumen.

Sie werden erstaunt Ihre Antworten lesen, denn es werden Ihnen unter anderem die gleichen Männer antworten, die auch das kurze Abenteuer mit Ihnen aus der ersten Anzeige gesucht haben. Ja, jetzt ist der Papierkorb voll und reif für die Mülltonne. Die Männer, die jetzt noch übrigbleiben, sind wirklich auf Partnersuche. Und nun kommt es nur noch auf die richtige Singlebörse an, eine mit möglichst vielen Mitgliedern, denn hier ist die Auswahl am grössten.

Singlebörsen existieren im Internet wie Sand am Meer, und mehr und mehr Singles strömen in dieses Gewässer um einen Partner zu finden. Wo aber ist die richtige Singlebörse für die individuellen Bedürfnisse? Beispielsweise die älteren Singles finden in einem 50 plus Treff den richtigen Partner, denn hier ist bereits bei der Anmeldung eine Altersgrenze nach unten hin geregelt, sodass kein zu junger Mensch sich einen Spass erlauben kann.

Ich weiss es, da ich mich einst anmelden wollte, aber zu jung dafür war. Die jungen und flirtwilligen Singles sind hingegen in einer jungen Flirtbörse am besten aufgehoben, wo sie auch teilweise erste Erfahrungen in der Liebe miteinander teilen können.

Singlebörsen für alleinerziehende Mütter auf Partnersuche

Wenn man bereits einmal glücklich war und einen Partner gefunden hat, kann es schon einmal vorkommen, dass man Mutter geworden ist. Frauen, die Mütter sind, haben ihre Lebensplanung für das Kind eingeplant, wenigstens so lange, bis das Kind aus dem Gröbsten herausgewachsen ist und selbständig denken kann. Also bleibt das Kind der Lebensmittelpunkt, bis es 18 Jahre alt ist oder älter, denn dann lernen Kinder meist selber zu denken und lösen sich von der Nabelschnur der Mutter erst ab. Meine Nabelschnur reicht bis in den Süden Österreichs zu meiner Mutter, und ich bin jetzt 32 Jahre alt. Obwohl, ich bin nach Österreich gezogen und habe die Nabelschnur nun etwas verkürzt.

Wenn das Kind der Mittelpunkt der mütterlichen Erde ist, fühlt sich der Mann manchmal wie das fünfte Rad am Familienwagen, und die Beziehung oder Ehe geht auseinander. Wobei Ehen nicht so leicht übers Wochenende geschieden werden können. Ich sage es ja, wenn man in seiner Beziehung an einem unglücklichen Alltagspunkt angelangt ist, wird es höchste Zeit zum Heiraten.

Manchmal gehen Beziehungen auch aus anderen Gründen auseinander. Der Mann hat vielleicht eine Geliebte und duscht sich seit Neuestem in der Firma, obwohl die da gar keine Duschen besitzen. Oder Mann und Frau werden Vater und Mutter und leben sich dann einfach so auseinander. Übrigens, der Mann braucht sich nicht als fünftes Rad zu fühlen, er darf das Geld nach Hause bringen und mit dem Kind spielen. Das ist doch volle Integration, was!

Mütter, die wieder alleine im Leben stehen, brauchen wieder einen neuen Partner, denn die beste Freundin ist auf Dauer auch kein Alltagsersatz. Singlebörsen speziell für Mütter sind in diesen Fällen der Hit. Hier treffen sich auch alleinerziehende Väter. Wenn Väter und Mütter wieder neue Partner finden, sind sie zusammen wieder Viele.

Übrigens findet man in einer Singlebörse für Mütter und Väter seltener die normalen Flirthungrigen, die lieber noch vor ihrer ersten Familienplanung stehen möchten und die Zeiten mit der Zweitfrau und der Drittgeliebten noch vor sich haben. Man lernt hier in diesen Singlebörsen wirklich wieder neue Lebenspartner kennen, die auch die Kinder in ihr Herz schliessen.

Kostenlose Kontaktbörsen im Internet

Eine kostenlose Kontaktanzeige ist Gold wert, wenn man dann noch Kontaktbörsen findet, die wirklich frei zugänglich sind. Früher schossen die Kontaktbörsen mit ihren kostenlosen Kontaktanzeigen wie die Pilze aus dem Internet. Heute hat man den finanziellen Nutzen dieser Kontaktbörsen entdeckt und verlangt für jeden noch so kleinen Schnipsel Geld. Wie kann man trotzdem seinen Traumpartner finden, wenn man kein Geld dafür bezahlen möchte?

Nun, einst hatte ich auch eine Kontaktanzeige aufgegeben, vor ein paar Jahren, weil die Einsamkeit auch an mir nagte. Prompt rief einer der Anzeigenleser bei mir in der Agentur an. Am hellichten Tag wollte er mich näher kennenlernen. Als ich ihm sagte, dass ich mitten in der Arbeit bin, meinte er, er hätte ja 6 Euro für mich bezahlt. Davon wusste ich ja gar nichts. Der arme Mann musste 6 Euro für eine E-Mailadresse bezahlen, mit der er eigentlich nichts anfangen konnte.

Mein 6 Euro Mann und ich hatten dann aber wenigstens eine Freundschaft. Trotzdem hatte ich dann immer ein schlechtes Gewissen, wenn mich jemand anschrieb oder anrief, um mich kennenzulernen, denn ich wusste, die bezahlen alle 6 Euro für mich. Auch als ich schon längst in einer Partnerschaft war, löschte mich diese kostenlose Kontaktbörse nicht aus ihrer Kartei.

Das bitte soll Ihnen nicht passieren, denn Sie sind schlauer als ich. Wenn Sie heute einer kostenlosen Kontaktbörse begegnen, schauen Sie sich zuerst die Geschäftsbedingungen an. Sehen Sie genau nach, welche Kontaktanzeigen kostenlos sind. Manchmal bezahlen Männer für eine einzige Adresse. Manchmal gibt es Jahresgebühren oder Monatsgebühren zu bezahlen, um einen Menschen kennenzulernen. Frauen bezahlen manchmal nichts und Männer dafür das Doppelte. Ja sind wir denn heute auf einem Finanzmarkt, um unseren Lebenspartner einzukaufen, oder treffen sich die Menschen wirklich noch, um sich kennenzulernen und sich zu verlieben? Muss denn Liebe teuer sein?

Kontaktbörsen, denen Sie vertrauen können, haben immer auch wirklich kostenlose Angebote zu bieten. Nehmen Sie nicht gleich eine Jahresgebühr in Kauf, sondern testen Sie zuerst die verschiedenen Angebote. Wenn Ihnen eine Kontaktbörse gut gefällt, versuchen Sie es zuerst mit einem Monatsbeitrag. Was müssen Sie denn ein ganzes Jahr herumsuchen, wenn in drei Wochen bereits der Traumpartner gefunden ist!

Arbeiten Sie lieber an Ihrem Selbstwertgefühl, dann dauert es nur zwei Wochen bis zum nächsten Lebenspartner. Sie sehen, mit zunehmendem Selbstbewusstsein wird der Weg zur nächsten Liebe immer kürzer. Übrigens sind die grossen und bekannten Kontaktbörsen vertrauenswürdig und haben auch kostenlose Angebote für Einsteiger zum Kennenlernen.

 


  Flirten

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren