Lifestyle Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Business

Kultur

Leben

Shopping

Technik

Urlaub

Freunde - Was ist Freundschaft?

FreundeFreundschaft ist ein kostbares Gut, welches man sorgsam pflegen muss. Sie ist wie eine zarte Blume, die nur blüht, wenn man sie umsorgt und sich an ihr erfreut. Dies beruht natürlich auf Gegenseitigkeit. Echte Freunde kann ich an drei Fingern abzählen, denn ich durfte bereits zweimal in meinem Leben erfahren, wer von den Freunden in der Not noch Freund bleibt. Wenn man allerdings alleine dasteht, bleibt mehr Kaffee übrig, welchen man alleine trinken muss.

Eine Studie belegt, dass man alle 7 bis 10 Jahre seinen Freundeskreis wechselt. Freundschaft beruht ja auf einem Vertrauensverhältnis, und so darf man sich Gott sei Dank seine Freunde selber aussuchen, auch wenn diese der eigenen Mutter nicht passen sollten.

Freundschaft kommt ursprünglich aus dem Verhältnis der Verwandtschaft, und so nennt man heute noch manchen Freund einen Verwandten. Ich besitze beispielsweise einen Seelenverwandten, einen besten Freund, mit dem ich wirklich über alles reden kann. Wir spannen uns auch nicht gegenseitig unsere Partner aus, denn er ist ein Mann und ich bin eine Frau, beide sind wir quasi hetero im Grunde unserer körperlichen Orientierung, und so können wir nie beste Feinde werden.

Heute schliesst man noch Blutsfreundschaft, Blutsverwandtschaft, um den alten Aspekt der Verwandtschaft beizubehalten. Man sagt ja, Blut ist dicker als Wasser, obwohl ich hier manchmal nur rot sehe. Früher hatte man nicht zwischen Freunden und Verwandten unterschieden. Man bekam seine Freunde zusammen mit seiner Familie in die Wiege gelegt. Wahrlich, da blieb alles in der Familie. Heute noch vergleicht man seine engsten Freunde mit einer Art Familie, in der das Vertrauen in Grossbuchstaben an der Haustüre steht, und wehe, der Haussegen hängt schief.

Freunde als Familienersatz

Die Freunde dienen laut neuesten Umfragen als Familienersatz. Bitte, bei der Verwandtschaft hört so manch freundschaftliches Verhältnis ohnehin auf, wenn eventuelle Familienmitglieder des x. Ranges darauf hoffen, etwas zu erben, bevor sie sterben. Freunde sind in dieser Hinsicht genügsamer. Sie helfen, trösten und stehen einem in der Not bei, sie ärgern sich nicht, wenn man sich hin und wieder bei ihnen ausheult, und sie halten einem nicht die gesamte Familientragödie vor, wenn man verzweifelt ist. Freunde erwarten nur gute Kekse, einen selbst gebackenen oder selbst gekauften Kuchen und einen Kaffee, ein Bett zum übernachten, wenn sie selbst Probleme haben, und eine Schulter zum Ausheulen, wenn sie traurig sind. Die Studien haben auch ergeben, dass man eher bereit ist, Zeit mit seinen Freunden zu verbringen, als eine eigene Familie zu gründen. Der Drang nach Unabhängigkeit, Selbstfindung und dem individuellen Lebensstil, welcher die eigene Persönlichkeit in den Mittelpunkt rückt, ist stark ausgeprägt. Natürlich ist das nicht bei allen Menschen gleich, sonst würden wir eines Tages aussterben.

Bei Freunden spielt das Gehirn eine grosse Rolle

Bei Freundschaft spielen nicht nur die sozialen Interessen, die gemeinsamen Lebensziele, die Sympathie, die Hobbies und das Umfeld eine Rolle, sondern auch das Gehirn. Man hat herausgefunden, dass die Gehirnareale von Freunden Gemeinsamkeiten aufweisen und die selben Gehirnbereiche ähnlich arbeiten. Freundschaft entwickelt sich sozusagen auch aus einem gemeinsamen Denkschema heraus, während sich Gehirne, die total unterschiedlich arbeiten, nicht anfreunden werden. Freunde ticken gleich, haben den selben Humor und passen gut zusammen. Man ist eben gedanklich auf einer Wellenlänge.

Was sind wahre Freunde?

Wahre Freundschaft zerbricht nicht an Kleinigkeiten, hält jeden Streit aus und ist wie ein Seelenband zwischen zwei Menschen. Echte Freunde dürfen sich um 4:00 Uhr morgens am Telefon melden, sich ausheulen und unrasiert im Nachthemd vor der Türe stehen, sie bekommen immer eine Audience. Man sollte sie wie einen Schatz hüten, da man bei ihnen gleichermassen alles darf, ohne dass die Freundschaft zerbricht.

Unterscheiden sollte man die wahren Freunde vom losen Partyvolk, welches zu Gast ist, um zu feiern. Oftmals können dies viele Menschen jedoch nicht voneinander trennen und wundern sich, dass der Partyfreund in der Not das Weite sucht. Oft trifft man sich auch mit Leuten, die man nicht sonderlich mag, lädt diese ein, erwartet eine Gegeneinladung, kann nicht Nein sagen, wenn man etwas verabscheut, und schliesslich wundert man sich, wenn diese Freunde in der Not keine Zeit haben.

Freunde sind wertvoll, wenn man sie sympathisch findet, mit ihnen und von ihnen lernen kann, sich gut unterhalten kann, Humor austauscht, lacht und sich mit ihnen wohl fühlt. Ich bin der Meinung, ein wahrer Freund bleibt auch nach einer Meinungsverschiedenheit, nach einem Streit erhalten. Man muss doch auch diskutieren können, seine eigene Meinung vertreten dürfen und nicht wie eineiige Zwillinge durchs Leben laufen, nur um seinem Freund, seiner Freundin zu gefallen. Wenn ich mit meinem besten Freund verschiedener Meinung bin, unterhalten wir uns das nächste Mal einfach über die Finanzkrise, denn da vertreten wir die selbe Meinung, da regen wir uns so lange gemeinsam auf, bis wir dem Herzinfarkt nahe sind und ein Doppelbett im Krankenhaus brauchen.

Wie viele wahre Freunde hat man?

Die Weisheit, dass man seine echten Freunde an einer Hand abzählen kann, stimmt, denn im Durchschnitt besitzt man 5 davon. Manchmal passiert es auch, dass nur einer übrig bleibt, der man womöglich selber ist, dann ist man sein bester Freund.

Eine wahre Freundschaft hält einiges aus, dauert über Jahre an und ist fast unzerbrechbar. Partnerschaften gehen manchmal vorbei, Freundschaften nicht so leicht, wenn sie fest genug sind. Manchmal erkennt man jedoch auch, dass man die falschen Freunde hat und man seinen Freundeskreis wechseln sollte.

Ich erkenne einen wahren Freund an seinem Charakter. Bereits ein fester Handschlag, bei dem man sich in die Augen schaut, kann einen guten Charakter signalisieren, aber ich achte auch darauf, dass meine Freunde während eines Gesprächs nicht ins Smartphone schauen und nebenbei gleichzeitig halbherzig mit mir schweigend ins Gespräch vertieft sind.

Was ist in einer Freundschaft wichtig?

Laut Umfragen ist in einer Freundschaft folgendes wichtig: Vertrauen, Treue dem Freund gegenüber, keine Geheimnisse ausplaudern, tolle Gespräche führen, Humor und Wortwitz, gemeinsame Aktivitäten, alles miteinander teilen, selbst das Make-Up und den Kleiderschrank, sich ausheulen können, und Freunde in der Not besitzen. Meistens erkennt man in der Not wahre Freundschaften. Und ich habe auch bemerkt, wenn man nicht auf einer gleichen Wellenlänge ist, bringt diese Freundschaft wenig, denn dann wird jedes Treffen anstrengend.

Tag der Freundschaft

Am 30. Juli ist der internationale Tag der Freundschaft. Wir sollten ihn gebührend mit unseren besten Freunden feiern, denn dieser Tag ist viel wert. Eine echte Freundschaft weicht nämlich von unzähligen flüchtigen Facebook Freunden merklich ab. Echte Freunde sind pünktlich, verlässlich, hilfsbereit, und sie beschönigen nichts, wenn man sie um ihre Meinung fragt.

Freundschaft zwischen Männern und Frauen

Freundschaften zwischen Männern sind etwas gelockerter. Man trifft sich in der Kneipe, trinkt etwas zusammen, schweigt sich an, geniesst den Freund still an seiner Seite, und wenn man dann nach Hause kommt, hat das Gespräch gut getan. Das gemeinsame Bier hat auch gut getan.

Freundschaften unter Frauen sind schwieriger, denn wenn die beste Freundin etwas Falsches ausplaudert, kann sie zur Feindin werden, und man sieht unter Frauen sowohl kreischende Laute der Freude, Umarmungen und Liebkosungen, als auch die Stutenbissigkeit, denn man will schöner sein und besser punkten, wo auch immer dies nötig sein sollte.

Bei Freundschaft zwischen Mann und Frau fangen bei mir die Gegebenheiten immer blühend an und enden dann im heillosen Desaster, weil irgendwann Liebe dazwischenfunkt und alles anders wird. Meistens verpasse ich diesen Augenblick und reagiere vollkommen falsch. Manche Menschen behaupten, Freundschaft zwischen Mann und Frau existiert nicht, da die Knospe der Liebe ständig umher kreist. Mein bester Freund ist jedoch männlich, bildet seit vielen Jahren meinen innersten Freundeskreis und liebt mich nicht. Da auch ich ihn nicht liebe, mögen wir uns und bleiben Freunde.

Freundschaft und Geld - käufliche Freunde

Eine meiner Bekannten pflegt Freundschaften zu reichen Männern, welche sie nicht riechen kann. Eines Tages stand sie vor meiner Türe und meinte, sie will heiraten, der Mann hat viel Geld und jede Menge Immobilien. Bitte, für sie war dies ein gutes Argument, um zu heiraten, aber leider war der Mann so alt, dass er knapp vor der Hochzeit an einem Herzinfarkt verstarb.

Bis heute frage ich mich, wie man sich bloss seine Freunde nur wegen des Geldes alleine aussuchen kann? Lieber Besucher, ich habe herausgefunden, dass kein Geld der Welt eine gute und harmonische Freundschaft ersetzen kann. Die Chemie muss auch unter Freunden stimmen, denn sonst ist der Unterhaltungsfaktor am Boden.

Namen von Freunden verwechseln

Warum verwechseln wir oft die Namen von Freunden, engen Bekannten, nahestehenden Verwandten und sogar Familienmitgliedern? Es liegt nicht an einer schleichenden Demenz, sondern daran, dass uns diese Menschen emotional nahe stehen und wir Gefühle mit ihnen teilen. So verwechseln wir im emotional aufgewirbelten Gespräch die Namen unserer Lieben, weil wir sie so lieben. Das ist nicht weiter tragisch, denn in unserem Herzen sind unsere Freunde präsent. Ich werde ab sofort meinen Lebenspartner mit dem Namen meines Lovers ansprechen.

Freizeit Freunde - ein Haufen voller Bekannter

Ich habe bemerkt, dass es viele Menschen auf der Welt gibt, aber man kann nicht alle 6 Milliarden Leute zu sich nach Hause einladen, denn dafür ist die Wohnung zu klein. Die Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen, seine Freunde aber sehr wohl, denn Freundschaften sind etwas sehr wertvolles. Man teilt seine Freizeit mit Freunden, teilt ihnen alles mit, will überall dabei sein, damit man mithalten kann, und so entstehen unzählige Freizeitfreunde, die wahrscheinlich in der Not das Weite suchen. Nur wenige Freunde bleiben einem erhalten, wenn das Leben beschliesst, eine Talfahrt einzunehmen. Und deshalb unterscheide ich zwischen engen Freunden und Bekannten, man kennt sich eben.

Manche Leute treffen sich mit fernen Bekannten, nennen diese Freunde, obwohl sie sich nicht sonderlich mögen. Ich frage mich, wie oft man Zeit mit irgendwelchen Leuten verbringt, damit es dem eigenen Prestige auf die Beine hilft. Man sollte seine Freunde qualitativ und nicht quantitativ aussuchen.

Online Freunde - schnelle Freundschaften im Internet

Eine neue Statistik belegt, dass bei ungefähr 150 Facebook Freunden nur 4 übrig bleiben, welche man um etwas bitten darf. Die anderen liken und sharen bloss die Beiträge, die man postet. Oft verabschieden sich Online Freunde über Nacht, sodass man sie am nächsten Morgen nicht mehr findet, worüber man sich allerdings wenige Gedanken macht, denn die nächsten Freunde stehen bereits in der Warteschleife.

Online findet man so schwer echte Freundschaften, da das Internet blitzschnell ist und niemand Zeit hat, sich um den anderen zu kümmern. Man schöpft Informationen aus, unterhält sich, amüsiert sich, chattet, und wenn man das online Feld wieder verlässt, trifft man sich mit seinen wahren Freunden. Echte Freundschaften müssen wachsen, bleiben am ehesten offline bestehen, wenn man sich real trifft, zusammen etwas unternimmt und in der Not füreinander da ist.

Die beste Freundin - Freundschaft zwischen Frauen

  • Beste Freundin - Audio

Beste FreundinnenDie beste Freundin gibt es im Grunde nur unter Frauen, da Frauen Freundschaften so innig und intim ausgelebt werden, dass kein Blatt dazwischen passt. Wenn ein Mann eine beste Freundin besitzt, darf sich keiner von beiden in den jeweils anderen verlieben, sonst ist der Wurm drin.

Haben Sie auch eine allerbeste Freundin? Dieses kuschelige Phänomen ist ja zu einem Kult geworden, seit es Facebook gibt. Was machen eigentlich beste Freundinnen? Sie erzählen sich alles, teilen restlos alles miteinander, schiessen tausende von gemeinsamen Fotos und stellen diese dann stolz auf Facebook zur Schau.

Ich wusste es, Selfies undBelfies schweissen Menschen zusammen. Vom eigenen Po kann man schwerlich ein Foto schiessen, ohne Verrenkungen in Kauf zu nehmen, das muss die beste Freundin übernehmen, denn sie hält die Kamera einfach gezielter auf die Pobacken. Und die beste Freundin muss die rechte Schulter zum Ausheulen bereithalten, wenn im Internet über das aktuelle Belfie gelästert wird, weil der Po unförmig ist.

Beste Freundinnen gehen gemeinsam shoppen und teilen sich ihre Kleiderschränke, sodass sie symbolisch gesehen sogar im Kleiderschrank eine Einheit bilden. Ich trage hin und wieder die minimalst zurechtgeschneiderte Konfektionsgrösse Size Zero, Kleidergrösse 34. Wenn meine zahlreichen Diäten scheitern, brauche ich grössere Klamotten und erfreue mich an der Oversize-Mode. Meine beste Freundin hungert, wenn ich fresse, und so kommen wir uns niemals klamottentechnisch in die Quere, denn wenn sie dünn ist, bin ich dick und umgekehrt. Wir streiten uns nie um das selbe Kleid.

Beste Freundinnen gehen gemeinsam überall hin, damit eine von beiden den Weg angeben kann. Sie halten Händchen und küssen sich in der Öffentlichkeit, damit die Leute etwas zu schauen haben. Meine beste Freundin küsst mich zwar nicht, denn dies übernimmt mein bester Freund, aber wir halten Händchen, damit ich nicht verloren gehe. Bitte, das obligatorische Küsschen links und rechts auf die Wange ist jedoch Pflicht, denn das schweisst unheimlich zusammen.

Ich habe neben meiner besten Freundin eine allerbeste Freundin, der ich jedes kleinste Detail meines Lebens erzähle, mit der ich meinen Kleiderschrank teile, und die ich sogar mit ins Bett nehme. Ich teile mit ihr mein Frühstück, meinen Bademantel und meinen Lebenspartner. Gestern sassen wir beide gleichzeitig am Heimtrainer und arbeiteten an unserem Übergewicht. Wahrlich, ich bin selbst meine allerbeste Freundin.

Wenn sich beste Freundinnen küssen

So manche allerbeste Freundinnen gehen wie eineiige Zwillinge durchs Leben. Der Kuss zwischen den zusammengeschweissten Freundinnen ist ein zärtliches Phänomen, welches der Welt sagen möchte, wir gehören für immer zusammen, uns kann niemand entzweien, wir lieben uns, da passt auch kein Mann dazwischen. Was wäre allerdings, wenn die allerbeste Freundin sich an den Mann ihrer Freundin heranwagen würde? Wahrlich, ich garantiere, dann hätten wir zwei allerbeste Feindinnen.

Wenn die beste Freundin den Mann ausspannt

Ich hatte einst eine beste Freundin, die wollte sich ihre Haare blond färben, weil ich meine blond trug. Ich dachte, das können wir uns ersparen, ich lasse mir meine Naturhaarfarbe wachsen, dann braucht sie ihre Haare nicht kaputt zu machen, sondern bloss brünett zu färben. Ich wäre allerdings nie auf die Idee gekommen, meine Identität, mein persönliches Ich aufzugeben, um eins mit ihr zu werden. Als sie sich dann an meinen damaligen Partner heran pirschte, so von hinten anschlich, ohne dass ich es bemerkte, waren wir plötzlich beste Feindinnen. Jetzt weiss ich, warum sie mein Aussehen und meine Haarfarbe haben wollte.

Sei diesem Vorfall habe ich meine damals beste Freundin gegen eine andere ausgetauscht und mir zusätzlich einen allerbesten Freund angeschafft. Er ist ein Mann, ich bin eine Frau, und so können wir uns wenigstens unsere Partner nicht gegenseitig ausspannen, weil wir beide heterosexuell sind. Wir küssen uns nur auf die Wange, aber Wangen sind ja fast so intim wie Pobacken.

Beste Freundinnen erzählen sich alles

Allerbeste Freundinnen kennen keine Schamgrenze, sie erzählen sich gegenseitig jedes noch so kleinste Detail aus ihrem Leben. Studien haben ergeben, dass sie sogar zur gleichen Zeit ihre Tage haben, denn der weibliche Monatszyklus nähert sich seelisch an. Und so teilt man die Tampons, die Kondome und das Bettgeflüster, wenn man danach über die Männer lästert.

Übrigens telefonieren allerbeste Freundinnen mehrmals täglich miteinander, und wenn sie nicht telefonieren, schicken sie sich SMS Nachrichten, damit sie nichts voneinander verpassen. Der eigene Lebenspartner muss viel Geduld aufbringen, da die Telefongespräche üppig und in Überlänge ausfallen können.

Wie aufdringlich darf eine beste Freundin sein?

Solange die beste Freundin nicht so aufdringlich ist und sich an den Mann der Freundin heranmacht, darf sie durchaus ein gewisses Übermass an Aufdringlichkeit vorweisen. Ich bin oft so lästig wie ein Schwarm Mücken, in welchen man sich versehentlich gesetzt hat, aber vor dem Partner meiner besten Freundin mache ich Halt.

Wenn die beste Freundin nachts vor der Türe steht, sich ausheulen will oder gerade eine schwierige Zeit durchlebt, darf sie dies durchaus tun, denn es beruht auf Gegenseitigkeit, und so kann man froh sein, immer einen zuverlässigen Menschen an seiner Seite zu haben, auf den man bauen kann.

Woran zerbrechen Frauenfreundschaften?

Wann werden beste Freundinnen zu Feindinnen? Die Freundschaft zwischen zwei Frauen zerbricht meistens wegen einem Mann, den beide begehren, oder wenn die beste Freundin in die Ehe der Freundin eindringt und für einen schiefen Haussegen sorgt. Hier wird eine Intimzone durchbrochen, die nicht für die Freundschaft angedacht war, und so streitet man sich wie die Hühner, bis die Leithenne die oberste Sprosse der Hühnerleiter erreicht hat und die neue Hackordnung feststeht. Spätestens dann verlässt eine Frau das Revier.

Auch zerbrechen Frauenfreundschaften oft daran, dass man sich im Streit trennt. Man möchte sich wie in einer Beziehung streiten, da hilft nur noch eine Paartherapie, denn beste Freundinnen leben oftmals wie in einer Art Ehe miteinander. Oft gehen Lebenskonzepte nicht mehr konform, und die beste Freundin lebt einen Lifestyle aus, mit dem man nicht mehr mithalten kann oder will. Dann kühlt die Freundschaft ab und löst sich irgendwann in Luft auf.

Beste Freundin gesucht

Wenn eine Frauen-Freundschaft zerbricht, liegt man sich nicht mehr vertraut in den Armen, kuschelt nicht mehr miteinander, feindet sich nur noch an, und eine gewisse Stutenbissigkeit liegt in der Luft. Zurück bleibt ein luftleerer Raum, in welchem man kaum noch atmen kann, denn der Platz der besten Freundin ist sowohl seelisch, körperlich und geistig gesehen, als auch räumlich leer. Eine neue beste Freundin muss gefunden werden, sonst muss man den Kaffee alleine trinken und ins Kopfkissen hinein heulen.

Eine beste Freundin ist schwer zu ersetzen. Zuerst leckt man seine Wunden, dann vergleicht man alle neuen Frauenfreundschaften mit seiner verflossenen besten Freundin, ist skeptisch, lässt niemanden so schnell in sein gebrochenes Herz hinein und pflegt nur lose Freundschaften zu Frauen. Als ich einst eine meiner engsten Freundinnen durch unglückliche Zufälle verloren hatte, kaufte ich mir einen Plüschbären, in welchen ich heute noch hineinheule.

Im Internet existieren Plattformen, auf denen man sich ausheulen kann, auf denen man jedoch auch neue Freundschaften knüpfen und womöglich eine neue beste Freundin finden kann. Frauen brauchen die Aussprache, Schweigen ist wie Folter für sie. Wenn ich mich nicht stundenlang ausheulen darf, geht es mir wirklich schlecht, da bekomme ich grippeähnliche Zustände. Und so verstehe ich jede Frau, die ihre beste Freundin verloren hat und keinen Ersatz findet, denn ein geliebter Mensch ist unersetzbar.

Facebook Freunde - Wieviel sind sie wert?

  • Facebook Freunde - Audio

FreundeWussten Sie schon, dass es im Internet Freunde wie Sand am Meer gibt? Ich als Jäger und Sammler habe bereits eine beachtliche Summe an Freunden in meinen sozialen Netzwerken. Sie kommen und gehen, posten, liken und sharen, lesen Artikel, beglückwünschen mich oder beschimpfen mich. Ich habe wenig Einfluss darauf, was jemand kommentiert, und so habe ich eines Tages die Kommentarfunktion ausgeschaltet, das erspart mir Nerven und Tränen.

Auf Facebook lernt man neue Leute besonders schnell kennen, reiht sie in seinen Freundeskreis ein und glaubt manchmal, der eigene Freundeskreis kennt keine Grenzen. Wenn man jedoch eine Meldung postet, in der sich eine Bitte befindet, merkt man erst, wie viel die eigenen Facebook Freunde wert sind. Im Internet sollte man nicht dem Irrglauben verfallen, dass eine Freundschaftsanfrage eines fremden Menschen gleich bedeutet, dass es ein echter Freund in der Not wird. Die meisten Online-Kontakte sind weg wie Rauch, wenn man sie um einen grösseren Gefallen bittet.

Dennoch bietet Facebook so wie viele andere soziale Netzwerke eine gute Umgebung, um neue Leute kennenzulernen. Einige wenige Freundschaften entstehen wirklich online, sodass man durchaus Vorteile in der schnellen Freundesliste sehen kann. Störenfriede kann man blockieren, oder man achtet darauf, dass das eigene Facebook Profil privat bleibt.

Andererseits nutzen viele Unternehmer die Plattform für geschäftliche Zwecke, obwohl dies eigentlich auf Xing und Linkedin besser funktionieren sollte. Ich habe die Erfahrung gemacht, ohne Facebook ist mein Internetportal weniger wert, ich brauche die Freunde und bin glücklich über jeden einzelnen, der meine Freundschaftsliste ziert. Zu mir nach Hause kann ich sie nicht einladen, weil mein Sofa zu klein ist, aber auf Facebook finden alle Platz.

Wieviel sind Facebook Freunde wert?

Eine Umfrage hat Erschreckendes gezeigt. Willkürlich wurden auf offener Strasse Leute gefragt, für wie viel Geld sie einen ihrer Facebook Freunde opfern würden? Bitte, einige machten dies bereits für 10 Euro pro Facebook Freund. Wenn ich bedenke, dass mir andauernd Leute aus dem Senegal, aus Kanada, aus Kenia und aus Russland ihre Freundschaft auf Facebook anbieten, wäre ich reich, wenn ich diese mir gänzlich unbekannten Leute mit einem Klick für Geld aus meiner Freundesliste kicken würde. Was ist also ein Facebook Freund wirklich wert?

Nun, als ich zu viele Freundschaftsanfragen los schickte, wurde ich für 7 Tage gesperrt, denn Facebook meinte, so viele Leute kann man in so kurzer Zeit nicht kennenlernen. Und trotzdem besitzen einige User im Internet 5000 Freunde. Gut, auf Xing kenne ich alle meine Kontakte, wenigstens beim Namen, denn das Business verbindet uns einfach. Auf Facebook bin ich mir allerdings nicht sicher, ob wir uns alle so gut kennen, dass wir uns aneinander erinnern. In der Not schrieb mir nämlich keiner meiner Facebook Freunde. In meiner grosszügigen Euphorie fanden jedoch viele meine Witze spannend und fühlten sich von mir gut unterhalten.

Wahrlich, ich denke, Facebook Freunde besitzen den Wert eines sonnigen Tages, Schönwetterfreunde, mit denen man online Klamotten einkaufen geht, indem man seine Kleidung in der Umkleidekabine per Handy App ins Netz schiesst. Es gibt nämlich schon eine App, mit der man seine Freunde online am Klamottenkauf teilhaben lassen kann.

Auf wie viele Facebook Freunde ist Verlass?

Auf wie viele Facebook Freunde kann man sich wirklich verlassen? Laut neuesten Studien sind es vier Stück im Durchschnitt. Natürlich gibt es zahlreiche privat geführte Accounts, aber das Massenphänomen der Freundschaften ist so enorm, dass man im Notfall nur vier Leute hat, denen man sich anvertrauen kann. Dies ist erschreckend, denn es bedeutet, dass man unter der Flut von Freundschaften alleine dasteht. Im ungünstigsten Fall kennt man seine Kontakte gar nicht, es sind Nummern, die zahlenmässig in die Höhe schiessen und wie Aktien gehandelt werden. Wenn ich allerdings bedenke, dass ich in einem Wohnkomplex residiere, in welchem sich die Leute gegenseitig ignorieren, mich kategorisch aus der Hausgemeinschaft hinausekeln, mich nicht einmal beachten, so denke ich, vier echte Facebook Freunde sind schon eine wertvolle Angelegenheit. Ich ziehe demnächst um.

Beste Freunde sind wichtiger als 1000 Facebook Freunde

Wenige gute Freunde, vor allem beste Freunde sind wichtiger als tausende von Facebook und Twitter Freunden. Soziale Netzwerke tragen zwar dazu bei, sich zu unterhalten, sie können uns aber auch depressiv machen, weil wir im Internet oftmals nur oberflächliche Freundschaften pflegen. Sicherheit und Ausgeglichenheit bieten uns die wenigen echten Freunde, wobei ein bester Freund, eine beste Freundin das allerwichtigste sind. Meiner Meinung nach braucht man 3 bis 5 beste Freunde, denn es könnte ja einmal einer wegsterben oder keine Zeit haben. Meine übersichtliche Kaffeerunde habe ich unter Kontrolle, denn so wenige gute Freunde wie ich sie habe, hat wohl niemand. Ich bin das Paradebeispiel für oberflächliche Kontakte im Internet, von denen ich manchmal nicht einmal die Namen weiss, aber beste Freunde besitze ich nur sehr sehr wenige.Aber keine Sorge, erst wenn ich mich selbst nicht mehr leiden kann, bin ich sozial verarmt.

Facebook Freunde verändern den Lebensstil

Früher traf man sich mit seinen Freunden noch traditionell in der Kneipe oder zu Hause. Heute unterhält man sich mit seinen Freunden auf Facebook und Twitter. Wir besitzen heute natürlich mehr als hundert oder sogar manchmal mehr als tausend Freunde, denn im Internet ist einfach viel mehr Platz für Bekanntschaften.

Haben Sie schon einmal tausend Leute in Ihrem eigenen Wohnzimmer untergebracht? Das geht nur in den sozialen Netzwerken, denn da sind die Wohnräume einfach grösser, da bringt man schon einiges unter ein Dach, wenn man will. Wer heute im Trend liegen will, muss sich hundert Freunde mindestens zulegen, denn sonst kann man ja nicht mitreden. Ich habe mir jetzt überlegt, wie ich meine hundert Freundschaften täglich pflege, wenn das Jahr nur 365 Tage besitzt und ich zwischendurch auch hin und wieder arbeiten soll. Da fiel mir prompt das Schaltjahr ein, denn Gott sei Dank habe ich in so einem Jahr einen Tag mehr zur Verfügung.

Wie findet man schnell neue Facebook Freunde?

Auf Facebook, Twitter und in anderen sozialen Netzwerken findet man sie schnell, die oberflächlich brillanten Freundschaften, mit denen man zahlenmässig sein Ego pushen kann. Es gibt sogar vollautomatische Dienste, die für Geld eine grossartige Freundesliste erstellen, jedoch kann man hier wahrscheinlich davon ausgehen, dass dies nur Karteileichen sind. Auch können bei einer überfüllten Freundschaftsliste auf Facebook täglich wieder welche verschwinden, weil sie sich wortlos aus irgendeinem Grund verabschieden.

Auf Facebook findet man Freunde, wenn man nach gemeinsamen Interessen, nach gemeinsamen Gruppen, oder nach der gleichen Stadt sucht. Ortsverbundenheit verbindet, denn da kann man sich am ehesten auch offline zum Kaffee trinken treffen. Gemeinsame Hobbies verbinden auch, weil man diese gemeinsam ausüben kann, wenn man in der gleichen Stadt lebt.

Wie finden schüchterne Menschen Facebook Freunde?

Besonders für einsame Menschen, die schüchtern, vielleicht sogar scheu sind, bietet sich Facebook als gute Freundschaftsquelle an. Im Internet braucht niemand zu vereinsamen, denn chatten, posten und ein wenig plaudern kann jeder online, selbst der Schüchternste. Ausserdem bekommt man auf Facebook immer wieder neue Leute präsentiert, die vorgeschlagen werden oder von einem bereits bestehenden Freund vorgestellt werden. So lernt man sich wie im echten Leben untereinander kennen und erweitert seinen Freundeskreis.

 


Lifestyle

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Werbung