Lifestyle Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Lifestyle Ratgeber 

Kultur

Leben

Shopping

Technik

Urlaub

Wohnen

 

Wie gewinnt man im Lotto?

Geld gewinnen
In ganz Europa wird es gespielt, die Leute fiebern wöchentlich auf ihren Gewinn hin und spielen erneut, wenn sie nicht gewinnen. So bringt das staatliche Lotto eine hohe Summe ein. Kein Wunder hält der Staat das Monopol auf dieses Spiel, es ist lukrativ genug, um hohe Gewinne daraus zu erzielen. Wer sind die tatsächlichen Lotto Gewinner? Wer sind die Verlierer? Welche Pleiten und Pannen muss man hinnehmen, wenn man vom Pech verfolgt ist?

Stellen Sie sich vor, Sie haben getippt, Ihre Zahlen erscheinen, und plötzlich finden Sie Ihre Lotto-Quittung nicht mehr. Bei diesem Gedanken wird man beinahe hirntot. Genau das passiert jedoch immer wieder, weil die Leute ohnehin denken, sie gewinnen nicht.

Manch böse Zunge behauptet ja, beim Lotto gewinnen vor allem die Lottogesellschaften, nur der einzelne gewinnt nie, bis auf die wenigen, welche hin und wieder gewinnen, aber vor allem gewinnt man an Leidenschaft fürs Spielen. Wenn man Pech hat, gehört man ständig zu den Verlierern, spielt jedoch immer weiter, weil man ans grosse Glück glaubt. Mich würde das wahnsinnig machen.

In manchen Ländern ist das Lottospiel erst ab 18 Jahren erlaubt, fällt unter das Glücksspiel und kann süchtig machen. Bitte, hier ist etwas Wahres dran, denn eventuell zu erlangende Geldgewinne machen uns süchtig, ob wir wollen oder nicht. In unserem Gehirn wird eine Art Belohnzentrum aktiviert, angekurbelt durch die Euphorie, welche durch das reine Spiel und die Gewinnmöglichkeit ausgelöst wird. Ich finde es gut, wenn auch einmal vor dieser unerschöpflichen Euphorie gewarnt wird.

Lotto, in Österreich ist es ein Spiel mit 6 aus 45, in Deutschland ein Spiel mit 6 aus 49, aber die Euphorie ist in jedem Land gleich gross. Dafür sind die Gewinnchancen auf den Lotto Sechser gering, denn sie betragen exakt zwischen 1:39 bis 1:140 Millionen, je nach Spiel. In Deutschland wurden die Gewinnchancen durch die Superzahl deutlich erhöht.

Trotzdem kann es passieren, dass man immer unter den Verlierern hervorkriecht und auf seine nächste Chance wartet. Einige Leute spielen ihr gesamtes Leben lang, gewinnen dann einmal und müssen sich eingestehen, dass sie im Grunde nur die jahrelangen ausgegebenen Geldbeträge zurückgewonnen haben. Das Universum schafft es doch immer wieder, einen Ausgleich zu erzielen.

Was muss ein Lotto Gewinner beachten?

Ein Lotto Gewinner muss aufpassen, dass er sein Geld gut anlegt, damit er den Gewinn nicht zu hoch versteuern muss. Er sollte sich vor einem plötzlich ansteigenden, zu gross werdenden Freundeskreis hüten, denn wenn man mit seinem Gewinn an die Öffentlichkeit geht, bekommt man so viele Bettelbriefe, dass der Briefkasten überquillt. Am Ende ist man pleite, und kein Hahn kräht mehr nach dem einstigen Gewinner. Das schnelle Geld, welches man sich nicht selber hart erarbeitet, scheint ohnehin schnell wieder weg zu sein. Dies haben Beobachtungen ergeben, welche einstige Lotto Millionäre in den sicheren Ruin begleitet haben.

Was sollte der Lottospieler beachten?

Beim Lotto ist es wichtig, dass man mit System spielt, denn laut Statistik gewinnen die Systemspieler öfters. Man muss seine Lottoquittung gut aufbewahren, denn nur derjenige, der die Quittung vorweisen kann, hat ein Anrecht auf den Gewinn. Man sollte auf den Joker nicht verzichten, und man sollte nicht übers Budget hinaus spielen.

Stellen Sie sich vor, Sie haben gespielt, Ihr Lottoschein verschwindet und der Nachbar fährt plötzlich im teuren Sportwagen vorbei, baut sich einen Pool in den Garten und schafft sich eine überteuerte Frau samt Diamanten an. Da kommt man auf zweifelhafte Ideen, sodass der obligatorische Nachbarschaftsstreit vorprogrammiert ist.

Niemals den Lottoschein zu spät abgeben

Stellen Sie sich vor, Sie geben Ihren Lottoschein ab, gehen nach Hause, und am selben Abend werden genau Ihre Zahlen gezogen. Sie öffnen die Champagnerflasche, verplanen bereits die Hälfte des Gewinns und wollen ihn am nächsten Tag einlösen. Da klatscht man Ihnen plötzlich folgende Meldung gegen den Kopf: Der Lottoschein wurde nicht rechtzeitig abgegeben, er nimmt erst bei der nächsten Ziehung teil.

Dieses Pech ist einem Beinahe-Gewinner passiert. Er gab seinen Lottoschein eine halbe Stunde zu spät ab, dachte sich nichts dabei, da die Lotto-Annahmestelle ja noch geöffnet hatte. Als er begriff, dass seine Zahlen zwar gezogen wurden, aber das Timing nicht stimmte, konnte er diesen unglücklichen Zustand nur hinnehmen, weil man ohnehin machtlos dagegen ist. Ich glaube, ich hätte in diesem Moment einen guten Psychiater gebraucht. Das richtige Timing ist im Leben wichtig, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, kann reich machen.

Niemals den Lottoschein in der Schmutzwäsche vergessen

Sie werden es kaum glauben, aber eine Engländerin knackte den Lotto Jackpot und gewann als einzige die vielen Millionen aus den vergangenen Lottotöpfen. Sie wollte ihren Gewinn einlösen, da bemerkte sie, dass der Lottoschein in der Waschmaschine war. Wenn man vergessene Dinge in der Hosentasche versehentlich mitwäscht, können wahre Traumata eintreten. Der Schein war unleserlich geworden.

Die Frau tippte seit Jahren die selben Zahlen, endlich kamen ihre Lieblingszahlen, und dann ist der Gewinn in Gefahr. Wahrlich, da ist ein verwaschenes Taschentuch in der Hosentasche, welches sich in der gesamten Waschmaschine verteilt, nichts dagegen. Vielleicht hat die Frau Glück, und es werden ihre Zahlen noch einmal gezogen, aber bei ihrem Pech bleibt der Lottoschein wahrscheinlich erneut irgendwo stecken. Ich konnte es kaum fassen und litt mit dem verlorenen Gewinn aus Solidarität intensivst mit.

Zu viele Lottogewinner auf einem Haufen

Mit wie vielen Menschen teilt man seinen Lotto Gewinn, wenn der Doppel-Jackpot, der Dreifach- und Vierfach Jackpot geknackt wurde? Es können so viele Leute sein, die gewinnen, dass man nicht mehr vom Millionengewinn sprechen kann, sondern nur noch ein kleines Taschengeld als Andenken an den Jackpot erhält. Es spielen nämlich so viele Leute mit, dass es mehrere Lottosechser geben kann.

Einst, Sie werden es kaum glauben, gab es wieder einmal ein paar Lottogewinner. Genau 69 Leute teilten sich den Lotto Sechser untereinander auf. Ob die Gewinner gar so glücklich waren bezweifle ich, denn es ergaben sich unterm Strich glatte 30 000 Euro für jeden einzelnen der Lottogewinner. Da erwischt man einmal den grossen Gewinn, bei dem die Chancen winzig sind, und schon muss man sich seinen Gewinnanteil mit vollen 69 Leuten teilen. So ein Pech.

Welche Lottozahlen soll man tippen?

Die absoluten Glückszahlen gibt es im Lotto nicht, denn daran sind schon Hellseher und Wahrsager gescheitert. Manche Menschen tippen das ganze Leben hindurch immer die selben Zahlen, füllen ihren wöchentlichen, obligatorischen Lottoschein aus und erhoffen sich, wenigstens einmal zu gewinnen. Wehe, man vergisst ein einziges Mal, seinen Lottoschein abzugeben, und dann werden die richtigen Zahlen gezogen. Ich denke, dann versinkt man in ein Loch, aus dem man nur schwer wieder herauskriecht.

Übrigens gewinnen mit guten Chancen Geburtsdaten und Schnapszahlen, jedoch tippen viele Leute sogenannte Schnapszahlen, sodass man bei einem eventuell anstehenden Gewinn das Torteneck mit anderen Leuten teilen muss. Das Tortenstück kann sehr klein ausfallen, aber dafür bleibt man dadurch schlank, sowohl in der Geldbörse als auch in seinen luxuriösen, ausschweifenden Gedanken.

Wenn der Lottogewinn nicht ausbezahlt wird

Neulich bekam ein Mann die Nachricht, dass er über 400 Millionen im Lotto gewonnen hat. Er ging mit seiner Lottoquittung zum Kiosk und wollte zu seinem ersehnten Gewinn kommen. Bitte, ich wäre an seiner Stelle tot umgefallen, denn so viel Geld hätte ich gar nicht ausgehalten.

Als der Mann seinen Lottogewinn einlösen wollte, sagte man ihm, es sei ein Fehler aufgetreten, der Gewinn ist viel niedriger, die Nullen waren zuviel. Spätestens an diesem Punkt wäre ich gestorben, denn so viel Pech würde ich nicht überstehen. Kann man zweimal sterben? Jetzt will der Gewinner seinen Gewinn irgendwie einfordern, aber ich glaube fast, seine Chancen stehen schlecht. Ich habe nicht einmal einen Lottoschein aufgegeben, ich erspare mir dieses Desaster.

Den Lotto Joker bitte immer berücksichtigen

Im Grunde denkt man sich, den Joker hat man ohnehin nicht nötig, der wirft kaum etwas ab, auf den verzichten wir. Und genau in diesem Gedankengut lauert die Gefahr, doch etwas zu gewinnen. Dies passierte einst einem meiner Bekannten. Er ärgert sich heute noch über seine damalige Entscheidung, geht brav zur Arbeit und erträgt seinen cholerischen Chef, der im Chefsessel sitzt und flucht. Mein Bekannter sagte immer, wenn er im Lotto gewinnt, macht er sich selbständig, damit er seinen Chef nicht mehr ertragen muss.

Der Joker ist eine beliebige Zahl, aus sechs Ziffern bestehend, welche auf dem Lottoschein unten zusätzlich als weitere Gewinnchance angegeben ist. Man kann das Ja beim Joker ankreuzen, man kann es aber auch sein lassen und daauf hoffen, dass man ohnehin nichts gewinnt. Es gab bereits Leute, die hatten den Joker nicht angekreuzt, die Zahlen wurden gezogen, und sie verpassten den satten Gewinn. Ich hätte mich so gewunden und gedreht, dass ich mir in den Po gebissen hätte, wenn mir so etwas passiert wäre. Wichtig für den ultimativen Gewinner, kreuzen Sie das Ja beim Joker an. Wichtig für den vom Pech verfolgten Verlierer: Vergessen Sie das nächste Mal nicht, zum Joker Ja zu sagen.


Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Lifestyle