Lifestyle Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Kultur

Leben

Shopping

Technik

Urlaub

Tipps für den Winterurlaub

Schneemänner im WinterurlaubIm Winter packe ich mich gerne in einen Pelzmantel ein. Es muss ja niemand wissen, dass mir der Nerz so am Herzen liegt, sodass ich bloss einen Kunstpelz in Nerzoptik trage. Ich habe auch einen Kunsttiger in Tigeroptik, aber den Tiger kann ich kaum tragen, ohne aufzufallen. Also wäre ich der perfekte Urlaubsgast für St. Moritz, ein wenig feiern, ein wenig Wellness in der heissen Sauna, ein wenig Shopping mit fremder Kreditkarte, aber die kalte Schipiste sieht mich nicht. Ich sehe schon, ich muss doch einen Arzt oder einen Anwalt heiraten, oder gleich beide zusammen, damit mein Lebenspartner und ich finanziell sicher in St. Moritz ankommen, denn wir brauchen Geld.

Übrigens urlaubt man im Winter auch gut in der Domenikanischen Republik. Man lässt sich mit Bananen und tropischen Orangen direkt vom Baum füttern und baumelt in einem Clubhotel auf der hoteleigenen Liege. Ich mache die Augen zu und träume von meiner nächsten Flugbuchung. Vielleicht setzt mich die Lufthansa wieder in die 1. Klasse, dann bekomme ich mein Essen a la Gourmet serviert.

Haben Sie schon einmal im Winter auf einer Schihütte übernachtet? Da scheiden sich die Geister, denn die Hütten gibt es als Luxusware mit warmem Wasser und Heizung, man kann sie jedoch auch als spartanische Übernachtungsmöglichkeit mit Schmelzwasser und lauwarmem Ofen benutzen. Auf eine Berghütte zieht es mich im Winter nur, wenn ich einen Arzt und einen Anwalt gemeinsam heiraten sollte und dann zu viert meine Flitterwochen dort verbringe, denn mein Lebenspartner muss ja auch mit uns mit.

Was machen Sie in Ihrem Winterurlaub? Werfen Sie ein paar Schneebälle gegen die eigene Hausmauer? Besser ist es, Sie buchen einen erholsamen Winterurlaub. Wenn Sie der echte Schneemann sind, tut Ihnen ein Schiurlaub gut. Witzige Schigebiete sind in der Schweiz und in Österreich zu finden, aber auch Kanada hat einen interessanten Schnee zu bieten.

Achten Sie auch auf die Parties nach dem Schilaufen, denn man möchte ja auch nachts etwas erleben. Wenn Sie eher der schmelzende Sonnenschein sind, fliegen Sie lieber weit weg in den Süden, denn dort ist es auch im Winter warm. Ägypten, Tunesien, Marokko oder Gran Canaria sind gute Reiseziele mit warmer Sonne, die auch im Winter für Sie strahlt.

Buchen Sie Weihnachtsurlaub und sparen Sie Geld

Buchen Sie Ihren Winterurlaub für Ihr persönliches Schnee Erlebnis oder die Sonne im Süden. Zu Weihnachten gibt es die grossen Geschenke, aber mehr als darauf, die Geschenke auszupacken, freuen sich die Menschen auf einen Urlaub, einen Weihnachtsurlaub. Der sollte womöglich bitte nicht in den eigenen vier Wänden stattfinden, sondern weit weit weg, vielleicht irgendwo in der Sonne, oder in einem trendigen Wintersportort.

Wer an Weihnachten und zu Jahresbeginn weg möchte, der bucht am besten in den nächsten Tagen, denn bald ist es zu spät für den Winterurlaub. Viele Reiseanbieter rücken jetzt mit den Lastminuteangeboten den Reiselustigen auf die Pelle. Wer nach den Weihnachtsfeiertagen erst seinen Silvesterurlaub bucht, kann Pech haben, oder muss die wenigen Angebote nehmen, die niemand wollte, die übriggebliebenen Urlaubsangebote.

Da muss man dann wahrscheinlich dorthin fliegen, wo man nicht hin möchte. Wer jetzt vor Weihnachten bucht, der spart Geld mit den Lastminuteangeboten oder dem Superlastminute Angebot, der hat noch jede Menge an Reiseangeboten und Urlaubszielen zur Auswahl und braucht nicht das nehmen, was in den letzten Tagen noch am Reisemarkt vor sich hin schläft. Welcher Reisetyp sind Sie eigentlich im Winter? Es gibt die Reisetypen, die der Kälte und dem Schnee entfliehen und in die warme Sonne fliegen, die müssen dann etwas weiter fliegen.

In Spanien und auf Gran Canaria scheint aber bereits im Winter gute Sonne. Und dann haben wir die Schihasen, die jede Winterparty mitfeiern, auf der Schipiste, in der Schihütte, nach dem Schifahren und beim Abtanzen in den kalten Nächten. Schifahren hat Trend, kostet etwas mehr, aber dafür ist man voll In und nicht Out. Besorgen Sie sich jetzt das Reiseticket, damit Sie nicht mit leeren Händen unter dem Weihnachtsbaum stehen, wenn die Geliebte nach dem Flugticket schielt und die geliebte Ehefrau nach der Geliebten Ausschau hält. Einen Urlaubsflirt kann man nur geniessen, wenn die Reise gebucht ist.

Der Wintertourismus im Wandel

Früher fiel der Schnee aus allen Wolken, wenn es im Winter schneite. Es wurden neue Gletscher erschlossen, Luxushotels für den gut betuchten Winterurlauber gebaut, die Pisten waren toll, und die Prominenz machte Urlaub in den Bergen. Kleine Dörfer haben sich zu riesengrossen Schigebieten etabliert, und der Enzian war nur noch im Sommer alleine. Plötzlich blieb der Schnee aus, und heute werden die Winter immer kürzer, wärmer und sommerlicher. Übrigens gab es irgendwann auch einen Stop des Ausbaus von unberührten Gletschern, da die Natur um Hilfe rief. Heute sattelt man um auf winterfrischen Wellnesstourismus. Die betuchten Leute leisten sich Massagen in purem Gold und kaufen sich Designermode in den Schigebieten. Sie gehen in Indoor Eishallen zum Schlittschuhlaufen und entspannen sich abends an der Bar. Bitte, wenn man sich ans Klima anpasst, liegt man gut im Trend.


Lifestyle

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren