Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Geld

Lifestyle

Mode

Wellness

 

Der perfekte Mantel - Wie muss er sein?

Wintermantel
Welcher Wintermantel ist so geschnitten, dass er gut aussieht, eng am Körper liegt, den Luxuskörper wärmt, flauschig und dick den Po umschmeichelt, bis zum Hals zugeknöpft ist und dennoch die pralle Körperkultur unterstreicht? Der Allrounder Wintermantel muss erst erfunden werden, wobei ich sagen darf, es ist eher ein Frauenproblem, Männer ziehen sich einfach einen warmen Mantel an, unter dem der Bauch kaschiert wird.

Ich habe Mäntel in den Längen ultrakurz bis bodenlang. Und wenn ich es genau nehme, muss ich gestehen, dass mir die mittellangen Mäntel am ehesten zusagen. Man friert in ihnen nicht, und sie lassen den Blick auf eventuell schöne Beine in noch schöneren Stiefeln offen, freie Sicht auf die geballte Weiblichkeit.

Zu lange Wintermäntel schleife ich am Boden mit mir dahin, wenn ich durch den Schnee schlendere. Glauben Sie mir, mein weisser Mantel hat bereits einige Unannehmlichkeiten über sich ergehen lassen müssen. Zu kurze Mäntel lassen den Po jämmerlich erfrieren, die ziehe ich nur in Extremfällen an, wenn ich einen Mann um den Finger wickeln möchte, denn dann führt kaum ein Weg am knackigen Hintern vorbei.

Der Winter ist noch unter uns und prickelt kalt auf der Haut. Keine Frage, Sie brauchen einen Wintermantel. Die Farben weiss und schwarz sind immer in Mode, aber das Leben besteht auch noch aus anderen Farben. Haben Sie es schon einmal mit einem roten oder rosaroten Wintermantel versucht?

So ein Mantel bringt Schwung ins Leben und sorgt für farbige Momente. Achten Sie auch auf den Schnitt des Mantels, denn Sie wollen ja nicht wie ein Sack voller Kartoffeln herum laufen. Der trendige Wintermantel muss zu Ihrem Outfit, zu Ihren Haaren und vor allem zu Ihrer Persönlichkeit passen, damit Sie modisch durch den Winter leuchten.

Der Wintermantel für den Mann

Auch der moderne Mann von heute darf einen Mantel tragen. Moderne Businessmäntel sind besonders für den Winter gut geeignet und holen ein Stück Eleganz aus dem Mann heraus. In der kalten Jahreszeit trägt man Mützen und Hüte, auch wenn dies manche Frisuren nicht ertragen können. Wer modisch mit Hut oder wärmender Mütze aus dem Haus geht, sollte immer einen Kamm in der Tasche haben, dann sitzt die Frisur auch abends noch perfekt gestylt.

Mein Partner hat jedes Jahr ein wiederkehrendes Mantelproblem. Er trägt Anzüge und hasst lange Mäntel. Neulich kaufte er sich eine kurze Winterjacke, gefüttert mit Schafsfell, zugeknöpft bis hinter die Ohren, aber dafür pofrei. Gut, er besitzt einen durch harte Stepperarbeit antrainierten, richtig durchtrainierten Po, in den man hineinbeissen könnte, wenn man hungrig genug nach Liebe ist, aber im Winter friert sogar der härteste Nusspo. Ausserdem stand sein Sakko unter der Jacke vor, und das sollte bitteschön ein absolutes No Go sein. Er entschied sich dann für einen klassischen Kurzmantel, kaufte diesen in den Farben grau, schwarz und beigee, sodass im Moment drei Mäntel und eine verwahrloste Jacke unseren gemeinsamen Mantelschrank in der Garderobe ausfüllen und für mich und meine hundert Mäntel kaum noch Platz zur Entfaltung bleibt. Ach, ich kaufe mir einen neuen Mantelschrank und stelle diesen vor den alten, dann kann mein Partner im Sakko alleine aus dem Haus gehen, weil sein Schrank dicht ist.

Der obligatorische Wintermantel für die Frau

Neulich habe ich meine Meinung über längere Mäntel den eisigen Temperaturen angepasst und beginne sie zu mögen. Tragen Sie gerne Mäntel? Wenn es im Winter richtig kalt ist, habe ich bemerkt, dass man mit einer Jacke alleine arm dran ist. Die Jacke kann noch so warm und pelzig gefüttert sein, die Beine frieren trotzdem. Man fühlt sich unten herum wie eine Nacktkatze, die in den kalten Schnee hinaus getrieben wurde, um ihre Futtermaus selbst zu fangen. Zuerst fand ich Wintermäntel einfach nur lästig, weil man sie bei jeder Gelegenheit hinter sich her schleppt.

Mittlerweile weiss ich den Wert eines guten Mantels zu schätzen. Wenn ich drunter ein kurzes Kleid trage, kann es noch so kalt sein, ich fühle mich nicht nackt um die Beine herum. Eine Frau sieht eben einfach weiblicher aus, wenn Sie Kleider trägt. Ich trage sogar im Herbst und im Frühling manchmal Mäntel, damit meine Beine nicht frieren. Der Mantel muss entweder zu den Schuhen passen, zum Outfit darunter, zur Tasche oder zum Schal. Wenn der Mantel eine Fremdfarbe besitzt, müssen Tasche, Schuhe und Schal farblich zusammenpassen. Meinen pinken Lieblingsschal lassen wir jetzt einfach einmal links liegen. Ausserdem sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihren Mantel nicht zwischen Autotüre und Auto einklemmen, denn Sie sind ja keine Meerjungfrau, die ihren Schweif hinter sich her zieht.

Der Wintermantel muss zum Outfit passen

Wenn der Mantel nicht zum Outfit passt, kann man ihn nicht offen tragen. Draussen bei eisigen Temperaturen ist dies kein Problem, da bleibt er ohnehin freiwillig geschlossen, aber im Shoppingcenter, im Restaurant, in halb geschlossenen Räumen und Hallen, da spaziert man gerne mit geöffnetem Mantel herum.

Weiss und schwarz, die Farben gehen immer. Trotzdem passt sich ein weisser Mantel nicht unbedingt einem schicken Leopardenkleid an, denn zu so etwas Ausgefallenem trägt die moderne Frau braun bis schwarz. Dunkle und kräftige Farben können mit einem schwarzen Mantel kombiniert werden, helle und sanfte Farben benötigen einen weissen Mantel darüber.

Übrigens braucht der trendig moderne Mensch, ob Mann oder Frau, den passenden Schal zum Mantel. Bitte, der Schal darf nicht in irgendeiner Farbe getragen werden, nur weil er wärmt, er muss farblich zum Mantel, zu den Handschuhen, oder zumindest zu den Schuhen passen. Und deshalb ziehe ich so gerne meinen pinken Schal zu jedem nur denklichen Mantel an und hoffe, es sieht mich niemand kritisch an. Der Schal wärmt so toll und schmiegt sich wie eine Schmusekatze um meinen Hals.

Der edle Pelzmantel

Ein Pelzmantel wärmt unheimlich, was die Russen zu schätzen wissen. Er sieht edel aus, man fühlt sich darin elegant und abgehoben, und er ist ein Statussymbol. Heute boomen Pelzmäntel aus Kunstpelz, damit die Tiere leben dürfen und nicht als getragene Leichen am menschlichen Körper herunterhängen. Im Trend liegen ultrakurze Pelzjacken für den Abend, lange Mäntel mit Pelzumrandung und Pelzeinsatz, aber auch ärmellose Mäntel und Jacken, die als Fell getragen werden.

Wenn man über echten Pelz und Kunstpelz spricht, so teilen sich die kreativen Geister. Einerseits wird man förmlich beschimpft, oder wenigstens schief angeschaut, wenn man einen echten Zobel, einen schicken echten Nerz, einen Fuchspelz, einen Leoparden trägt, und andererseits sieht man in einem unechten Pelz billig aus, denn so ein Kunstpelz kann ganz schön am teuren Ego kratzen.

Mir würden ja die Tiere leid tun, die vorab dafür gestorben sind, dass wir uns nachher in sie hüllen, ihre Häute tragen, aber träumen darf ich ja zwischendurch vom Luxus des echten Pelzmantels. Man wirkt schnell wie eine alte reiche Diva, die das Geld ihres Mannes ausgibt, wenn man sich in echten Pelz hüllt. Andererseits wirken junge Frauen schnell overdressed im Echtpelz. Bitte, wer soll ihn dann noch tragen? Der Trend geht Gott sei Dank hin zum Tierschutz, weg von der dekadenten Eleganz.

Ich entdeckte neulich gebrauchte Pelzmode. Bitte, wer verkauft schon seinen sündteuren Pelzmantel zum Schnäppchenpreis im Internet? Ich war verblüfft und verunsichert zugleich, denn ich fand einen Fuchspelz für 80 Euro. Billig, unverschämt günstig für einen echten Pelz, auch wenn er gebraucht sein sollte. Kann man den gebrauchten Pelzen eigentlich wirklich über den Weg trauen?

Das Outfit zum Pelzmantel

Meinen Kunstpelz trage ich mit Stolz, da ich guten Gewissens behaupten kann, dass dafür kein Tier gestorben ist. Ich trage meinen weissen Pelzmantel in Kombination mit Schwarz, zusammen mit meinem Zebrakleid, denn der schwarz-weiss Look lockt die Blicke aller Männer an.

Meinen Leoparden Kunstpelz trage ich nur mit braun oder schwarz, einem erdfarbenen oder schwarzen Kleid darunter. Meine langen, engen, direkt sinnlich auf der Haut liegenden Lederröcke, übrigens richtiges Kunstleder, trage ich unter meinem schwarzen Pelzmantel, denn Pelz und Leder vertragen sich gut miteinander, solange nicht zu viel Farbe ins Spiel kommt.

Pelz trägt man elegant und schlicht, da passt keine lässige Jeans drunter. Die Schuhe zum Pelzmantel sollten aus glattem Leder oder je nach Outfit aus Rauhleder sein, denn dies unterstreicht die Eleganz zusätzlich. Ich trage immer spitz zulaufende, feminine Stiefel dazu, damit man bereits am Beinansatz sieht, dass ich eine Frau bin. Grobe, breite Stiefel sind hier fehl am Platz, auch wenn die aktuelle Mode danach schreien sollte, aber man muss ja nicht jedem Modeschrei hinterher laufen.

Echter Pelzmantel oder Kunstpelz - was ist besser?

Ich träume davon, Herrn Alfredo Pauly so gut zu kennen, dass er mir zu Weihnachten einen echten Zobel schenkt. Ein Hermelin Pelzmantel würde mich auch wärmen, wenn ich in Moskau stehe und auf einen reichen russischen Mann warte. Bitte, davon bin ich weit entfernt, denn Herr Pauly weiss nicht einmal, dass es mich gibt, und ich glaube, wenn er es wüsste, würde er mich vermutlich belächeln.

Ich sage Ihnen, ich bin eine Träumerin. Ich träume davon, dass Herr Bertelsmann an meiner Türe klingelt und meine Bücher aus der untersten Schublade meines Büros heraus in die Öffentlichkeit trägt, eigenhändig. Dann öffne ich ihm die Türe in meinem von Alfredo Pauly geschenkten Zobel, trage nichts drunter ausser mich selbst, und wenn mir kalt wird...dann...lasse ich den Mantel aus mir unerklärlichen Gründen der Moral an. Wenn mir allerdings heiss ist, lasse ich die mit Pelz bestückten Hüllen fallen.

Der echte Pelzmantel - Luxus am Körper

Haben Sie schon einen Pelzmantel für den Winter? Der echte Pelzmantel ist Luxusmode für verwöhnte Frauen, aber es geht auch mit einem unechten Pelz. Das ist reine Geld- und Geschmacksache. Der Pelzmantel ist ein Accessoire, das in keinem Kleiderschrank der Schönen und Reichen fehlen darf. Nun sind aber nicht alle Menschen so reich, dass sie sich Schönheit auch noch finanziell leisten können.

Und vor allem können sich nicht alle Menschen die Schönheit eines echten Pelzmantels leisten. Nun, so trendig und schön der echte Pelzmantel im Schrank und auf der Haut auch ist, für ihn ist einst ein Tier gestorben. Und was sagen die Umweltschützer zum Pelzmantel? Die haben im Kleiderschrank für den Winter dicke Jutesäcke hängen, denn die Umwelt mag keine Kleidung, die mit Hilfe von Geräten und Chemie oder sonst etwas hergestellt wird.

Aber so ein echter Nerz ist schon ein echter Hingucker. Einst bin ich einer Frau auf einem Presseball auf ihren Pelzmantel getreten, den sie achtlos hinter sich her geschliffen hat. Das tat dem Mantel mehr weh als der Frau. Einen echten Pelzmantel versichert man ja auch gut, damit man ihn auch hin und wieder tragen kann und ihn nicht immer im Panzerschrank verstecken muss.

Aber der echte Pelz lässt sich für den kleinen Geldbeutel auch durch Kunstpelz ersetzen. Hier hätten wir den Luxus für die kleine Frau mit dem geringen Budget. Auch ich kaufe unechte Pelzmäntel, weil sie auf den ersten Blick wirklich echt aussehen und man damit viel Geld sparen kann. Neulich fasste einen meiner unechten Pelzmäntel ein Hotelportier an, um zu testen, ob er echt ist. Unechte Kunstpelze schonen übrigens die Umwelt und sind auch in den gängigen Modehäusern erhältlich. Wer es allerdings echt und tierisch gut gestylt mag, der muss sich einen echten Pelz in einer Luxusboutique kaufen, in der er persönlich bedient wird und seinen Aufheiterungskaffee erhält.

Der Pelzmantel für die Diva

Sie müssen im Winter nicht frieren, wenn Sie körperbetont hübsch aussehen möchten. Der edle Pelzmantel macht eine Frau zu einer richtigen Diva. Wer nur einen begrenzt kleinen Geldbeutel beim Kauf eines Pelzmantels zur Verfügung hat, der muss ja nicht gleich den teuren echten Pelz kaufen. Auch Tierliebhaber werden sich bestimmt nie in einen echten Pelz hüllen. Der Kunstpelzmantel sieht einem echten Pelz verblüffend ähnlich und kleidet uns auch in edle Stoffe. So ein Mantel wärmt uns und sorgt trotzdem dafür, dass wir unsere Taille herzeigen können.

Neulich wurde ich auch zur Diva. Ich war hungrig, wie immer, hatte bewusst nichts zu essen in meiner Handtasche, da ich wie immer auf unvollendeten, mittendrin abgebrochenen Diäten war, und ich war unpässlich gekleidet. Ich bin meistens unpassend angezogen, da es in der Wohnung mehr als 20 Grad hat und draussen Minusgrade lauern. So stapfe ich manchmal im kurzen Minirock durch den Schnee und bin froh, Stiefel zu tragen, denn in Sandalen würde ich mir meine Zehen abfrieren lassen.

Ich ging in all meine Billigboutiquen, in die trendigen Fastfashion Läden, denn so ein Winter dauert ja nicht so ewig lange, als dass man sich einen teuren Pelzmantel zulegen müsste. Also suchte ich nach einem billigen Kunstpelz, fand einen, probierte zuvor ein tolles Kleid an, welches zu meinem Pelz passen könnte, und als ich aus der Umkleidekabine kam, war mein Mantel weg. Der Pelz hing gerade noch halbtot, quasi ganz tot auf der Kleiderstange.

Ich sage Ihnen, wenn ich nicht die kleine Frau mit meinem Mantel in der Hand an der Kasse stehen gesehen hätte, dann wäre ich nicht zur Diva geworden. Ich stellte mich mit dem neuen Kleid in der Hand neben sie und sagte: Ich hab das Kleid, sie haben mden dazupassenden Mantel, meinen Mantel. Wollen wir tauschen? Ich bin die Diva, aber ohne Mantel ist mein Divadasein nichts wert. Die Frau sah mich an, gab mir den Pelzmantel, lachte und meinte, ihr sei der Pelz ohnehin zu klein, sie wollte ihn nur kaufen, weil er so billig war.

Kunstpelz kombiniert mit Kunstleder

Neulich sah ich eine Leopardenjacke, die mich förmlich wie ein Leopard ansprang. Ich kann mit echtem Pelz nichts anfangen, denn wenn in einer Pelzjacke ein Waschbär, ein Leopard, eine Katze, Hund, Seehund und Co verarbeitet sind, passt sie mir aus Prinzip nicht. Da wächst die kleine Bärenfamilie behütet und Willkommen auf der Welt auf, und dann wird sie zu trendigen Jacken verarbeitet. Ich fand dann eine Leo-Look Jacke im Kunstpelz Design, zog meinen Tierprint Rock dazu an und sah aus wie eine Raubkatze auf Streifzügen. Mode ist nicht nur eine Sache des hochwertigen Preises, sondern eine Gewissenssache, wenn Tiere ihren Preis des Lebens dafür bezahlen.

Ich entdeckte auch einen engen langen Rock im Leder-Look, Kunstleder in trendiger Leder-Optik. Auch hierfür ist nicht direkt ein Tier gestorben, und so stand mir der Rock ausgezeichnet, direkt für den Winter geeignet, denn die Miniröcke lassen mich bei Kälte erfrieren. Mode muss Spass machen, nicht nur ein teures Prestige am Körper darstellen. Was nützt das ganze echte Leder, wenn dabei Tiere für die Produktion sterben? Mode muss gut zum Menschen und dessen Einstellung, dessen Lifestyle passen. Ich stehe zur Kunst, denn wenn sie gut gemacht ist, kann man sie vom Original kaum unterscheiden, es sei denn, man ist so frei, so dreist und schaut mir unter den Rock.

Muss es echter Pelz sein?

Warum kaufen sich Leute echten Pelz? Und warum muss es echter Pelz zu günstigen Preisen sein? Mir ist zu Ohren gekommen, dass jemand sagte, wer sich den Pelz leisten kann, der soll ihn doch kaufen. Wir würden uns und unsere Umwelt kaputt machen, wenn wir so leben würden. Dürfen reiche Leute die Umwelt ausbeuten und noch dazu einen Rabatt beim Pelzmantel heraus holen? Seehunde sind beispielsweise so niedliche Tiere, und dann wird daraus eine Mütze gemacht. Oje, wenn ich mich in echten Pelz hüllen würde, dann käme ich mir vor, als ob ich in einem Tier stecken würde, dann wird ein Seehund aus mir. Nein Danke, ich stehe voll und ganz hinter meinem Kunstpelz und trage ihn mit Würde, denn Kunstpelz tötet kein unschuldiges Tier für einen modischen Mantel.

Echter Pelz für Kinder

Manche Promi-Kinder schmiegen sich im Winter in echten Pelz und sind stolz aufs neue Prestige. Man will auch als Kleiner mithalten, sich so wie die Grossen kleiden, denn das Image muss aufgebaut werden. Und so ist der echte Pelz ein Renner in der Kindermode. Wenn man allerdings einem Kind sagt, dass der streichelweiche Zobel dafür gestorben ist, erntet man traurige Kinderaugen, denn ein Kind leidet mit dem Tod eines Tieres wahnsinnig mit. Und bereits aus diesem Grund finde ich echten Pelz für Kinder überflüssig. Ausserdem wachsen die Kleinen so schnell aus dem Pelz heraus, sodass er nicht jahrelang getragen wird. Russische Kinder haben allerdings aus Tradition ein anderes Verhältnis zu Pelzmode, denn der echte Zobel ist in Russland ein gern gesehenes Tier, selbst wenn er sich als Schal um den Hals schwingt.. Ob nun bereits Kleinkinder einen echten Pelzmantel brauchen, ist Geschmackssache und Einstellungssache, denn Menschen sind so verschieden, dass von Applaus bis zur absoluten Abneigung alles dabei ist. Im Vordergrund steht leider oftmals der Gedanke, dass man nur im teuren Pelzmantel mit der High Society mithalten kann.


Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Beauty