Wellness Ratgeber

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Abnehmen

Entspannung

Ernährung

Fitness

Gesundheit

 

Ihre Werbung hier

Tipps für ein gesundes Herz

Gesundes HerzEin gesundes Herz pumpt gut, hat keine Aussetzer oder Schwankungen, ist belastbar und durchtrainiert, und es weist keine krankheitsbedingten Symptome auf.

Fragen Sie mich nicht, wie oft ich früher an einem gebrochenen Herzen gelitten habe, wenn ich wieder einmal vor lauter Liebeskummer Stammgast bei den Papiertaschentüchern war. Ich konnte mein armes kleines Herz kaum schützen, da es jedes Mal nahe der Todesgrenze schlug, wenn eine meiner unordentlichen Beziehungen in die Brüche ging. Und so findet unser Herz ständig neue Situationen, um ungesund zu leben.

Wir müssen aufs Herz achten. Natürlich gibt es den medizinischen Fortschritt der Herztransplantation, aber bitte, das ist ein erheblicher Aufwand, wofür auch jedes Mal ein Mensch zuvor gestorben ist, damit ein anderer sein Herz weiterschlagen lassen kann. Zu dieser bitteren Erkenntnis kam ich, als mir eine Frau mit höchst ungesundem Lebenswandel sagte, es gäbe doch heute technische Möglichkeiten, eine Herztransplantation. Satirische Ironie ist das keine mehr, eher ein am Galgen hängender Galgenhumor.

Ich mute meinem Herzen keinen ungesunden Dauerstress und keinen Hochleistungssport, kein übermässig fettiges Essen und keine abgestandene Luft mehr zu, zumindest nicht auf Dauer, denn unser Kreislaufsystem arbeitet mit dem Herzen eng zusammen. Und wie geht es Ihrem pulsierenden Herzmuskel?

Wie geht es Ihrem Herzen? Hüpft es vor Freude so hoch, dass Sie es mit freiem Auge nicht mehr sehen können, wenn Sie in die Luft schauen, oder liegt es flach am Boden und leckt seine Wunden? Wir Menschen sind mit einem Herzen ausgestattet, welches im Laufe des Lebens echte Knochenarbeit leistet, und trotzdem nehmen wir unser Herz selten ernst und noch seltener bewusst wahr.

Es wird schon weiterschlagen, das hat es ja bis jetzt auch getan, wieso soll das eines Tages anders sein. Mit diesen leichten und beschwingten Gedanken muten wir dem Herzen jede Menge zu, das hält es schon aus, was! Und plötzlich schlägt es nicht mehr. Was ist passiert? Ganz einfach, ab diesem Moment sind wir quasi schon scheintot, und wenn das Herz nicht blitzschnell in wenigen Minuten wieder zu schlagen beginnt, sind wir ganz tot, mausetot.

Dieser Zustand kann in hohem Alter eintreten, er kann aber auch urplötzlich über Sie kommen. Lieber Besucher, ich wette, Sie möchten lieber, dass Ihr Herz erst zu schlagen aufhört, wenn Sie Ihre Lebensplanung hinter sich gelassen haben und auf Ihrem Altersruhesitz thronen, im Schaukelstuhl sitzen und darauf warten, dass Sie der nächste sind, der das Lebenszentrum verlässt.

Vor dem Tod haben wir Angst, aber unser Herz geht uns nichts an. Und gerade das ist falsch. Sie brauchen aber jetzt nicht zu erschrecken, denn sonst bleibt Ihr Herz vor Schreck stehen. Haben Sie in der Küche etwa den Herd angelassen? Achtung, hinter Ihnen steht jemand! Na, schlägt Ihr Herz jetzt schon schneller? Schauen Sie lieber einmal nach, ob Sie die Türe abgeschlossen haben, denn es gibt so viele fremde Leute auf der Welt, die Sie noch nicht kennen. Sie sehen schon, mit ein paar unerwarteten Gedankenzügen von mir, ein paar harmlos geschriebenen Worten bringe ich Ihr Herz bereits ein wenig zum Beschleunigen.

Was können Sie jetzt tun, damit Sie sich noch lange an einem gesunden und vitalen Herzschlag erfreuen?

Wie schützt man sein Herz gegen Stress?

Unser Herz ist im Grunde ein gemütlicher Mensch, ein sanfter und gleichmässiger Mitbewohner in uns. Ausser dass er keine Miete fürs Wohnen bezahlt, hat der Herz Mensch in uns drin keine schlechten Eigenschaften. Wenn jetzt Stress auf uns zukommt, ist das wie ein unerwarteter, nicht willkommener Einbrecher in die Herzwohnung. Das Herz ist in Alarmbereitschaft, es bekämpft den Einbrecher Stress mit wilden Schlägen, und es schlägt schnell zu, denn das Herz hat einen Selbstverteidigungskurs mit integriertem Reaktionstraining gemacht.

Das Herz schlägt in Stresssituationen einfach viel schneller, und der Puls, der treue Mitarbeiter, schlägt gleich beschleunigend mit dem Herzen im Takt. Kein Herz der Welt braucht Stress, und damit meine ich jetzt den negativen Stress, den wir alle kennen und zu gerne um uns haben. Kennen Sie Menschen, die nie im Stress sind? Ich bin beispielsweise selten in diesem negativen Stress, denn was ich heute nicht besorgen kann, das erledige ich morgen auch nicht.

Und trotzdem ist auch bei mir manchmal dieser Hund drin, immer, wenn ich einen Termin habe. Mein Schreibtisch wartet geduldig auf mich, der hat auch keinen Stress, aber die Welt um mich herum dreht sich manchmal so schnell, dass mir schwindlig vom Zuschauen wird. Übrigens schaue ich der gehetzten Welt gerne beim Rotieren zu, denn ich bin im Moment ein bisschen blind. Lieber Besucher, vermeiden Sie Stress, dann schenken Sie Ihrem Herzen ein paar wunderbare Lebensjahre zum Schlagen.

Wie macht man sein Herz glücklich?

Glück und positive Überraschungen sind der einzige Stress, für welchen unser Herz töten würde, um diese Gefühle ausleben zu dürfen. Gönnen Sie sich im Leben immer wieder glückliche Abenteuer, tun Sie etwas für sich, dann leben Sie automatisch gleichmässig zufrieden. Unser Herz ist ja von Beruf Schlagzeuger, denn es schlägt und übt Tag und Nacht. Das ist gut so, denn sonst müssten wir beim Schlafen darauf achten, dass unser Herz nicht zu schlagen aufhört.

Als ich bei einer meiner Augenoperationen einen Druckverband um den Kopf gewickelt bekam, war ich so geschockt und im Stress, dass ich in der Nacht wach blieb und aufpasste, dass mein Herz wohl brav schlägt. Damit ich bitteschön auch einen positiven Stress habe, verliebte ich mich schnell noch in einen Pfleger und in einen Assistenzarzt gleichzeitig. Ich habe so einen Überlebensschalter in mir, der immer dann angeht, wenn kein Licht mehr brennt.

So verliebe ich mich in den schlimmsten Stressituationen schnell in jemanden, der gerade in der Nähe ist, und schon habe ich wieder glückliche Frühlingsgefühle. Lieber Besucher, achten Sie darauf, dass in Ihrem Leben immer wieder die Frühlingsknotenblumen blühen, denn das ist ein hervorragender Stressumwandler.

Wie intelligent ist unser Herz?

Unser Herz hat eine schlagende sachliche Intelligenz und eine emotionale Intelligenz. Eine Heilpraktikerin erzählte mir vor Jahren davon. www.herzintelligenz.de Wir müssen froh sein, dass unser Herz in alle Richtungen intelligent genug ist, um uns durchs Leben zu leiten. Kein Organ führt uns so zielsicher durch alle Lebenslagen wie das Herz. Wenn wir vor Entscheidungen stehen, holen wir uns gerne den Rat der anderen Leute, dabei vergessen viele Menschen auf ihre eigene Intuition.

Die Herzintelligenz können Sie schulen, indem Sie Ihre Intuition wahrnehmen, das Bauchgefühl, welches sich in der Magengegend rührt. Ich habe entdeckt, dass man durch den alleinigen Rat von der Aussenwelt nicht die besten Entscheidungen trifft und eines Tages in einem funktionierenden Hamsterrad läuft, mit der Umwelt mitrennt und zum funktionierenden Mitläufer wird.

Die Intuition befindet sich über unserem Kopf und teilweise im Bauch. Wenn Sie lieber Besucher, vor Entscheidungen stehen, richten Sie Ihre Gedanken und Ihr inneres Auge einmal bewusst auf diese zwei Stellen. Sie werden Antworten erhalten. Natürlich müssen Sie auch mit Ihrem Verstand entscheiden, denn sonst fahren Sie im Winter ohne Mantel und Jacke Schlitten, obwohl es neben dem Ofen am Schafsfell viel bequemer und wärmer ist.

So stärken Sie Ihr Herz

Herz und Kreislauf hängen eng miteinander zusammen, denn der eine kann ohne den anderen nicht existieren. Unser Herz-Kreislauf-System können wir aber wahrlich stärken. Treiben Sie beispielsweise Sport, jeden Tag, auch am Sonntag, denn gerade am Sonntag haben Sie Zeit dafür. Irgendeine Sportart wird Ihnen schon gefallen, denn Sie sollen ja in Bewegung bleiben. Sehen Sie sich einmal Ihr tägliches Essen an. Vielleicht ist es höchste Zeit für eine Ernährungsumstellung.

Sie müssen nicht gleich zum fanatischen Veganer werden und sich von Blumen ernähren, nachdem Sie sich bei jeder einzelnen Blüte dafür entschuldigt haben, dass Sie diese essen. Mit weniger Fett, weniger Zucker und mehr Obst und Gemüse tun Sie schon etwas für Ihr Herz. Fünf verschiedene Obst und Gemüseteile sollten Sie jeden Tag essen, das ist gesund und schützt die ängstlichen Pralinen vor dem Vernaschen.

Sehen Sie sich Ihren Tagesablauf an. Sind Sie zufrieden mit Ihrer Arbeit, oder arbeiten Sie bloss wegen dem stimmigen Bankkonto, welches am Anfang des Monats eine Hochsaison erlebt? Wo befinden sich Stress und Ärger in Ihrem Leben? Hier müssen Sie sich auch Ihre eigene Beziehung ansehen. Manche Menschen sollten lieber auseinander gehen, bevor sie sich gegenseitig auffressen.

Viele Menschen bleiben aus Angst, aus Bequemlichkeit und aus finanziellen Gründen in Ihrem Job und in der defekten Partnerschaft. Das ist der schleichende Tod, der mit seiner Sense bereits im Hausflur wartet. Wenn Sie Ihrem Herzen etwas Gutes tun wollen, dann hören Sie auf Ihr Herz, bejahen Sie Ihre Bauchsachen und geben Sie den Kopfsachen nicht zu viel Raum.

Unser Herz ist bei Kälte in Gefahr

Unser Herz pumpt ununterbrochen, bei Hitze, bei Kälte, tags und nachts über, aber wenn es bitterkalt wird, ist der Herzmuskel in Gefahr, wobei hier vorerkrankte Menschen eher betroffen sind als kerngesunde Leute. Wenn es kalt wird, Minusgrade auf den Strassen lauern, ziehen sich die Blutgefässe zusammen und das Herz muss fester pumpen. Herzklopfen, Herzrasen, Herzstolpern, all das könnte man dann an sich uns seiner Atmung beobachten. Der Puls rennt, er rast, wenn sich das Herz in Gefahr begibt, und das schlimmste Szenario wäre ein Herzinfarkt. Deshalb sollte man sich warm anziehen, besonders um die Brust herum, im Bauchbereich, im Nierenbereich, im oberen Körperbereich, denn die Organe dürfen nicht auskühlen. Jugendliche ziehen sich oft nur bauchfreie Tops an, die im Winter viel Haut zeigen, wenn der Mantel vorne offen bleibt. Hier hilft eine Wärmecreme, damit die Organe nicht erfrieren. Je 3 Grad tiefer, also mit zunehmenden Sinktemperaturen ist das Herz mehr und mehr gefährdet. Sobald es weniger als 4 Grad Aussentemperatur hat, sollte man sich warm anziehen und dick einwickeln. Ein schicker Kunstpelzmantel hat noch niemandem geschadet, ausser dem Umweltfanatiker, der braucht eine Daunenjacke aus Echtfedern, und das Tier muss aus Altersgründen gestorben sein.

Herzinfarkt

 

Herzklopfen

Was kann Herzklopfen bedeuten, und wann wird es gefährlich? Wenn es zum Herzrasen wird, sollte man sofort in die Notambulanz fahren, denn hier könnte ein Herzinfarkt drohen, ein Kaliummangel vorliegen, und beides könnte tödlich enden. Bei Verliebtheit hat man Herzklopfen der positiven Art, und bei Prüfungsangst hängt das Herz in der Hose, denn niemand liebt Prüfungen. Eine gesunde, gezielte Atmung kann helfen.


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

Werbung

Wellness

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube