Ratgeber Wohnen

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Einrichten

Garten

Haushalt

Immobilien

Renovieren

Wohnung

 

Home

Shop

News

Facebook

Twitter

YouTube

Wie findet man das passende Eigenheim?

Das ideale EigenheimEin Eigenheim ist eine gekaufte oder gebaute Immobilie, die im Besitz des Bewohners, des Eigentümers ist. Man kann sie selber nutzen, als Altersvorsorge verwenden, als Anlageimmobile kaufen, oder man vermietet sie, wobei man hier auch die eventuellen Mietnomaden berücksichtigen muss, welche das Budget schmälern könnten.

Eigenheime liegen im Trend, sind auf lange Dauer, über die Jahre hin betrachtet, billiger als zur Miete zu wohnen, und sie können vererbt und weitergegeben werden. Das Haus mit Garten eignet sich besonders gut für Familien mit Kindern, da hier eine Generation die andere ablöst. Die Wohnung in bester Stadtlage eignet sich gut für Anleger, da hier der Preis im Laufe der Jahre enorm ansteigen kann. Und die Wohnung in ruhiger Lage lohnt sich als Altersvorsorge, da man sie vermieten kann, bis man irgendwann selbst einzieht, vielleicht vom Land in die Stadt zieht.

Wenn man sich für ein Eigenheim mit Vollfinanzierung, also auf Kreditbasis entscheidet, muss man jahrelang sparsam leben, oder man hat das Glück, etwas zu erben. Hier haben neue Studien ergeben, dass die Erben leichter und unbeschwerter zu einer eigenen Immobilie kommen als jemand, der dafür hart arbeiten muss.

Wenn das Eigenheim dann endlich abbezahlt ist, schätzt man es endlich in voller Dimension, dann gehört es zur Familie. Man spart sich die Miete und sämtliche Mieterhöhungen, und man muss nicht das ganze Leben lang bangen, eines Tages sein gemietetes Zuhause wegen Eigenbedarfs verlassen zu müssen. Man bezahlt lediglich die Nebenkosten, Strom, Wasser, Heizung, etc. Hier spart man sich jede Menge Geld, welches man für andere Dinge einsetzen kann. Studien zeigen, wer in einem Eigenheim lebt, häuft sich mehr Geld und materielle Sachgüter an, als jemand, der zur Miete lebt.

Wer sich für eine Luxuvilla entscheidet, muss diese auch verwalten, und das kostet wiederum viel Geld. Daher werden viele Schlösser und Burgen, grosszügige Anwesen und uralte Villen von Generation zu Generation weitervererbt. Sie bleiben über Jahrhunderte hinweg oft im Familienbesitz. Da muss man das Dienstpersonal überprüfen, den Gärtner antreiben, den Butler zurechtweisen, und wenn etwas schief läuft, war es jedes Mal der Gärtner.

Warum braucht man ein Eigenheim?

Die Menschen machen sich wieder sesshaft und gönnen sich ein eigenes Zuhause für sich, ihre Familie, ihre Lieben und für ihre Seele. Wenn auch Sie auf den Geschmack gekommen sind und Ihre Zelte, Ihre Mietwohnung aufgeben möchten, sollten Sie ein paar Dinge beachten. Sie möchten ja glücklich und zufrieden mit Ihrem trendigen Eigenheim sein und nicht aus einem Alptraum nie wieder erwachen, für den Sie womöglich viel Geld bezahlt haben. Achten Sie beim Hauskauf oder Wohnungskauf darauf, wer Ihre Nachbarn sind.

Lästige und ungeliebte Nachbarn sind genau so doof wie Nachbarn, die knapp vor der Versteigerung der eigenen Wohnung stehen, weil sie pleite sind und die Stromrechnung und Nebenkosten nicht bezahlt haben. Die Nebenkosten müssen Sie auch für sich berücksichtigen, wenn Sie sich ein Eigenheim leisten. Voll im Lifestyle Trend liegen die Gartenwohnungen oder die Dachgeschoss Wohnungen mit eigener Dachterrasse.

Da fühlen sich auch die Gartenmöbel und der Swimmingpool wohl. Wenn Sie Ihr Eigenheim mit einem Kredit finanzieren, bringen Sie auch etwas Eigenkapital und Bonität mit. Das freut die Bank und Ihr eigenes Gewissen, denn den Kredit müssen Sie zurück bezahlen, wenn Sie weiter in Ihrem Zuhause wohnen möchten.


Wohnshop

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Wohnnen