Ratgeber Wohnen

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Einrichten

Garten

Haushalt

Immobilien

Renovieren

Wohnung

 

Home

Shop

News

Facebook

Twitter

YouTube

Tipps für die Wohnungssuche

Kreativ wohnen im TurmBei der Wohnungssuche sollte man sich Zeit lassen. Ein Makler merkt förmlich, ja er riecht es quasi, wenn man unter Zeitdruck ist und dringlichst eine Wohnung braucht. Bitte, das ist so, als ob man dringend aufs Klo muss, da ist auch jedes Klo Willkommen, Hauptsache die Spülung funktioniert und die Schüssel ist frei.

Besonders im Herbst sind Wohnungen begehrt, da Schulanfang ist und die Universitäten ihre Pforten öffnen. Jeder Schüler und Student ist auf Wohnungssuche, und so wird in Grossstädten das kleinste Appartment zur teuren Rarität.

Bei der Wohnungssuche ist es wichtig, das die Wohnung bewohnbar ist. Wer ohne jegliche Besichtigung etwas anmietet, kann blaue Wunder erleben. Wenn es sich beispielsweise um eine Dachgeschosswohnung in der Innenstadt handelt, in welcher die Jalousien kaputt sind, kann sich ein Raum bis zu 50 Grad aufheizen, was unzumutbar ist. Wer sich eine Subterrant-Wohnung anmietet, kann beim nächsten Hochwasser geschädigt werden, wenn die Wohnung nass wird. Schimmel kann sich bilden, und sämtliche Gebrauchsgegenstände können unbrauchbar werden.

Wichtig bei der Wohnungssuche ist der Preis, denn das Zuhause muss leistbar sein, ohne dass man sich die Miete vom Mund absparen muss. Die Kaution darf drei Monatsmieten, und die Maklerprovision darf zwei, in manchen Ländern drei Monatsmieten nicht überschreiten. Andere Zahlungen sind fast immer unerlaubt, und Schmierzahlungen muss man sich nicht gefallen lassen. Ausserdem sollte man seine Mieterauskunft vollständig und korrekt ausfüllen, denn das hinterlässt einen guten Eindruck. Man sollte zur Wohnungsbesichtigung auch möglichst in guten Klamotten erscheinen, denn der erste Eindruck zählt.

Wer eine Wohnung anmietet, sollte darauf achten, dass die Heizung nicht mit Strom betrieben wird, das kann nämlich im Winter teuer werden. Die Betriebskosten sollten in einem angemessenen Rahmen sein, und der Mieter muss schriftlich nachvollziehen können, wie die Aufstellung der Betriebskosten erfolgt, denn versteckte Posten können teuer werden.

Wohnungssuche - Audio


Wohnshop

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Wohnnen