Flirt Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Beziehung

Dating

Flirt

Liebe

Singles

Partnersuche - den passenden Partner finden

PartnersucheBei der Partnersuche ist es wichtig, dass man gemeinsame Charaktereigenschaften und Lebensziele hat, dass man zusammenpasst und sich gut riechen und gut leiden kann. Gemeinsame Gespräche, das gemeinsame Lachen und Weinen, das gemeinsame Lebensmodell ist wichtig. Wer sexuell freizügig ist, Sex zu Dritt liebt, kann kaum mit einem Spiesser zusammensein, der Intimität auf Zweisamkeit beschränkt, denn dann verletzt man sich gegenseitig, schränkt sich ein und lebt nicht mehr wirklich frei. Wenn ein Hippie auf einen Konservativen trifft, braucht es Toleranz und Kompromisse, falls so eine Beziehung funktioniert. Besser ist es, man sucht sich einen Partner, mit dem man sein Leben teilen darf.

Das wichtigste bei der Partnersuche ist der Geruch des Partners, denn die Chemie zwischen zwei Menschen muss stimmen. Besonders wenn man sich im Internet kennenlernt, weiss man nicht, wie der Partner riecht, obwohl man mit ihm bereits das halbe Leben teilt. Die Duftmail könnte hier Abhilfe schaffen, eine E-Mail, mit der man den persönlichen Körpergeruch des potentiellen Partners übersenden könnte. Ein schnelles persönliches Kennenlernen könnte auch helfen, denn dann weiss man, ob man sich riechen kann oder nicht. Man könnte unter Umständen auch ein getragenes T-Shirt des Partners per Postweg gesckickt bekommen, damit man weiss, ob es sich lohnt, weiter im Liebeskontakt auf Wolke Sieben zu schweben.

Das Bett wärmt man am liebsten mit einem Partner, der chemisch und geruchsbetont gut passt, denn alles andere hat keinen Sinn. Man kann nicht täglich darauf bauen, dass der Partner mehrmals am Tag duscht, selbst wenn man ihm ein ordentliches Duschgel kauft und ein verführerisches Parfum schenkt. Man kann seinen Partner schlecht vor dem Liebesakt unter die Dusche stellen und in getrennten Schlafzimmern übernachten, denn dann macht das spontane Liebesleben keinen Spass. Wir suchen uns genetisch bedingt den besten Partner zur Fortpflanzung aus, und dazu dienen uns die Pheromone, welche uns leiten.

Jeder findet einen Partner

Jeder kann einen Partner finden, da auf jeden Topf der passende Deckel drauf muss und jeder Kopf eine Haube braucht, unter die er kriechen kann. Man teilt die Menschen grob in zwei Gruppen ein. Die erste Gruppe ist dynamisch, selbstbewusst, positiv denkend, durchsetzungsfähig, sicher im Auftreten, lebensbejahend, lebenslustig und humorvoll. Und die zweite Gruppe ist ängstlich, zurückhaltend, unsicher, schüchtern, klammernd, angepasst, pessimistisch, realistisch, traurig, zurückgezogen, eifersüchtig und einengend. Jeder Mensch sollte einmal gut in sich hineinhören. Wer dominant ist, der könnte endlich beginnen, anderen Menschen zuzuhören und andere Meinungen ernst nehmen. Wer ängstlich ist, der sollte endlich mutiger werden und positiv aufs Leben zugehen. Wenn man in sich hineinhört, erkennt man seine Schwächen und kann dran arbeiten. Laut einiger Psychologen findet jeder den passenden Partner, wenn er sich selber analysiert und an sich arbeitet. Dies kann man auch in einer Therapie machen.

Warum finden wir keinen Partner?

Viele Menschen finden deshalb keinen Partner, weil sie ihn übersehen. Sie suchen, stellen hohe Ansprüche, sind mit nichts und niemandem zufrieden, nörgeln an allem und jedem herum, und so bleibt man garantiert Single. In einer Partnerschaft geht man immer wieder Kompromisse ein, die so lange ideal sind, solange man sich nicht selbst gänzlich aufgibt. Manche Menschen sind auch in einer Partnerschaft unglücklich und fühlen sich alleine, weil sie den Partner gar nicht mehr wahrnehmen. Dies passiert oft in einer Langzeitbeziehung. Hier sollte man endlich wieder lernen, sein Umfeld wahrzunehmen, dann sieht man seinen Partner auch wieder, selbst wenn er am Frühstückstisch noch den Pyjama und den Bademantel trägt.

Was können psychologische Partnertests?

Wer sein psychologisches Partnerprofil im Internet oder bei einer Partnervermittlungsagentur hinterlässt, hofft darauf, den idealen, perfekt passenden Partner zu finden. Doch wozu sind diese Profile in der Lage, und was können sie nicht? Durch eine psychologische Partneranalyse erfährt man, wie man im Leben zusammenpassen würde, denn Gemeinsamkeiten und gemeinsame Lebensinhalte, ähnliche Interessen und Lebensweisen führen Menschen zusammen, die gut miteinander leben können. Diese Profile und Analysen sind jedoch nicht in der Lage zu wissen, wer wirklich zusammenpasst, denn in der zwischenmenschlichen Beziehung spielen Chemie, Bakterienzusammensetzung des Körpers, Energien, die Aura, die gegenseitige Sympathie und der Geruch des Partners eine grosse Rolle. Ob man sich verliebt oder nicht, kann man an Hand einer Partneranalyse nicht feststellen. Oft verliebt man sich in eine Beschreibung, in ein Bild, in eine Stimme, und wenn man sich begegnet, ist diese Verliebtheit ernüchternd schnell vorbei. Das Gesamtbild des Partners, sein Lächeln, seine Mimik, Gestik und Körperhaltung, seine Ausstrahlung und sein optisches und seelisches Auftreten müssen stimmen. Trotzdem hat man mit Hilfe von psychologisch ausgewerteten Partnertests eine höhere Chance, den richtigen Partner fürs Leben zu finden.

Finden schöne Menschen schneller einen Partner?

Schönheit vergeht eines Tages, aber hässlich bleibt womöglich immer hässlich. Das möchten aber viele Menschen ändern und arbeiten ständig an ihrem äusseren Erscheinungsbild. Schöne Menschen werden öfters angesprochen, haben mehr Erfolg im Beruf und in der zwischenmenschlichen Kommunikation, in der Liebe.

Wenn zwei Freundinnen ausgehen, und davon ist die eine bildhübsch und die andere etwas hässlicher, wird immer zuerst die Hässliche angesprochen, damit man die Hübsche über diesen Umweg kennenlernen kann. Da fragt der Mann dann die Hässliche nach der Telefonnummer und den Hobbies der Hübschen. Hübsche Menschen müssen nicht immer krampfhaft auffallen und auf andere Menschen zugehen.

Es genügt manchmal, dass sie bloss anwesend sind und ihre Äusserlichkeiten ausstrahlen. Die Sonne ist auch einfach nur da, und alle freuen wir uns darüber und fühlen uns in ihrer Nähe wohl. Der Regen und der Wind müssen schon irre arbeiten, um uns zu beeindrucken, und trotzdem laufen alle Menschen vor dem Unwetter davon. Die wirklich traurige Wahrheit ist, dass schöne Menschen mehr Chancen beim Flirten haben.

Ein ungewolltes Beispiel von mir zeigte es: Ich war einst mit einer Freundin in der Disco. Sie hatte wunderschöne lange Haare, wollte aber nicht wegen ihrer Äusserlichkeiten geliebt werden und schnitt sich die Haare rattenkurz ab. Sie forderte fünf Männer zum Tanzen auf, die an einem Nebentisch sassen. Keiner konnte tanzen, und alle lehnten ab. Sie schob mich nun zu diesem Tisch, und ich sollte die Männer auch zum Tanzen auffordern. Jetzt konnten plötzlich alle tanzen. Übrigens lässt sich meine Freundin ihre Haare nun bodenlang wachsen.

Weil die Schönheit in der Flirtwelt so gefragt ist, müssen wir eben unsere innere Schönheit nach aussen tragen, wenn die äussere Schönheit gerade im Urlaub ist. Das macht man am besten mit einem lieben Lächeln. Fröhliche und gut gelaunte Menschen mit einem Lächeln im Gesicht wirken anziehend. Die möchte man kennenlernen. Zum Lächeln sollte man sich noch eine Brise offener Haltung anziehen, das wirkt so elegant wie ein Abendkleid.

Adam sucht Eva - nackt auf Partnersuche

Wenn das Nackt-Dating so populär wird wie das Speed-Dating, verlieren wir jede Art von Hemmung, wenn wir uns nicht gerade mit beiden Händen die intimsten Zonen verdecken. Adam sucht Eva ist ein Datingformat, bei welchem sich Singles nackt kennenlernen, miteinander flirten und zum Schluss im bekleideten Zustand erst entscheiden, ob sie sich leiden können. Wer diesen umgekehrten Weg geht, weiss wenigstens, ob die Chemie stimmt und der potentielle Partner gut riecht.

Ich denke, hier geht der Zauber der Eleganz verloren, denn sogar in Dessous wirkt man angezogener als nackt. Wenn die Brüste mit ihrer prallen Kahlheit bereits von weitem winken und so einladend wirken, dass man am liebsten sofort zugreifen möchte, ist der Zauber der Begierde verflogen, ehe er begonnen hat. Ich bevorzuge das tief ausgeschnittene Dekollete, welches meine Brust ziert, meide jedoch tiefere Einblicke, denn meine Angora Wollunterhose geht niemanden etwas an. Ich fürchte jedoch, Nackt-Dates setzen sich durch und ergänzen unsere Singlebörsen.

Partnersuche mit dem 7 Sekunden Check

Mit dem 7 Sekunden Check kann man den richtigen Partner finden, denn die ersten 7 Sekunden sind ausschlaggebend dafür, ob man zusammenpasst oder nicht. Die Liebe auf den ersten Blick hat meistens Bestand, die Liebe auf den zweiten Blick ist eher selten anzutreffen. Die Optik muss stimmen, die Chemie muss passen, die Stimme und der Händedruck sind wichtig, und der Geruch des Partners ist ausschlaggebend dafür, ob man sich in den ersten 7 Sekunden des Kennenlernens sympathisch ist oder eher nicht.

Partnersuche per Lügendetektor

Es gibt tatsächlich Leute, die suchen sich ihren Partner mit einem Lügentest per Lügendetektor aus. Hier bleiben wirklich nur die Hartgesottenen übrig, die ein reges Interesse haben, denn nicht jeder möchte sofort an ein Gerät angeschlossen werden, nur um jemanden kennenzulernen. Eine Kennenlernphase sollte von Anfang an auf Vertrauen basieren, nicht auf Misstrauen und Aussortierung aufgrund von Lügen aufgebaut werden. In den USA gibt es jedoch ganze Kennenlernshows, die mit Lügendetektoren arbeiten. Da hat sogar das Publikum etwas davon.

Partnersuche aufgrund des gemeinsamen Lebensstils

Wer den richtigen Partner finden will, sollte einen gemeinsamen Lebensstil beachten. Es wird wahrscheinlich nicht viel bringen, wenn der Partner in einem Mehrgenerationenhaus, in einem Abrisshaus, als Aussteiger oder auf einem Bauernhof lebt, wenn man selbst der geborene Stadtmensch ist, der den Luxus und die Bequemlichkeit bevorzugt. Auch ein unsportlicher Partner, der Fastfood liebt, wird mit einem sportlichen Menschen, der sich gesund ernährt, nicht unbedingt zusammenpassen. Man sollte Gemeinsamkeiten haben, sonst lebt man zwei verschiedene Leben, die nicht zusammenpassen. Es ist wie mit Sonne und Mond, wenn sie austeht, geht er schlafen.

Die astrologische Partnersuche

Viele Leute schwören auf die Partnersuche mit Hilfe der Astrologie, obwohl diese Art der Partnerfindung rein wissenschaftlich keinen Sinn macht. Man lässt sich ein Partnerhoroskop aufgrund seines eigenen Geburtshoroskops und des Horoskops des potentiellen Partners erstellen und schaut, ob man wirklich so gut zusammenpasst. Hies macht nur Sinn, wenn man mit seinem aktuellen Lebenspartner unglücklich ist und über eine Trennung nachdenkt, das gemeinsame Leben jedoch noch nicht wegwerfen möchte.

Man kann sich einen Partner auch aufgrund seines Liebeshoroskops suchen, welches positive Tendenzen aufzeigt. Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine neue Partnerschaft? Ausserdem findet man im Internet zahlreiche astrologische Partnerschaftsportale, in denen man aufgrund seiner Geburtsdaten den richtigen Partner finden kann. Luftzeichen harmonieren mit Feuerzeichen, dafür harmonieren Wasserzeichen eher weniger gut mit Feuerzeichen. Erdzeichen harmonieren dafür hervorragend mit Wasserzeichen. Und so sucht man sich seinen Partner aufgrund des Sternzeichens aus. Ob man sich gut riechen kann, ist fraglich, und ob man tatsächlich miteinander harmoniert, zeigt erst die individuelle Lebensplanung, da ein Mensch sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und nicht nur aus seinem Sternzeichen alleine besteht.

Wann ist man reif für einen neuen Partner?

Viele Menschen sind immer wieder Singles und gehen entweder verloren und suchend durchs Leben, oder geniessen ihr Single Dasein in vollen Zügen. Eines steht fest, nach einer Trennung leiden meist beide Partner und verarbeiten die Trennung unterschiedlich. Männer wenden den Verdrängungsmechanismus an, während sich Frauen meistens dazu entscheiden, intensiv zu leiden.

Wenn man jedoch begriffen hat, dass die vergangene Partnerschaft zu Ende ist, geht man gerne wieder auf Partnerfang, denn nichts ist schöner als eine neue Liebe zu entdecken, ausser viel Geld im Überfluss, einer Villa am Meer und einer Schachtel Schokoladenherzen. Wie sieht es bei Ihnen aus? Sind Sie gerade Single, oder leben Sie im Moment in einer glücklichen Partnerschaft?

Für beides gilt: Je intensiver man seine Gefühle auslebt und das Leben geniesst, desto strahlender geht man in einen neuen Tag hinein. Das was man innen fühlt, strahlt man nach aussen hin aus. Das merken andere Menschen und gehen gerne auf positiv strahlende Menschen zu. Lächeln Sie den Tag an, und er wird es Ihnen danken.

Reif für eine länger anhaltende Partnerschaft ist man erst dann, wenn man mit seinen verflossenen Gefühlen abgeschlossen hat. Das merkt man daran, dass man von der alten Partnerschaft nicht mehr zu oft spricht, denn der neue Partner bekommt Ohren wie ein Elefant, wenn er sich ständig die alten Geschichten anhört und sich mit dem vergangenen Partner verglichen fühlt. Da kann man einem nichts recht machen.

Online Partnersuche - den richtigen Partner im Internet finden

Online PartnersucheWenn ich mein desinteressiertes Surfverhalten beobachte, widme ich jeder noch so fettigen Wurstsemmel mehr Aufmerksamkeit, wenn ich sie esse, als dem Web selbst. Ich muss gestehen, das Internet ist an manchen Ecken oberflächlich.

Ich suchte einst im Web nach einem Partner, denn man will ja auch nicht immer alleine durchs Leben gehen. Auf Produe, ILove, Elite Partner und Parship suchte ich wie eine wild gewordene Hyäne, die bald in die Midlife Crisis kommt. Ich sortierte dann die hunderten E-Mails nach Namen aus und behielt die Namen, die sich gut im Ohr anhörten, zurück. Olaf, Kurt, Josef und Hansl wurden gelöscht, Alexander, Tobias, Rüdiger und Maximilian durften bleiben. Und dann lernte ich so einen Alexander kennen. Wir passten nicht zusammen, und ich wünschte, ich hätte den Josef nicht gelöscht. Wahrlich, damals konnte ich mich oberflächlich gesehen, in meiner brillanten Oberfläche spiegeln, als ob ich aus lauter glatt geschliffenen Fliesen bestanden hätte.

Meinen Lebenspartner fand ich dann konventionell auf einer realen Party bei Freunden. Ich wusste es, ich bin ein Spiesser. Bitte, lassen Sie sich jetzt nicht entmutigen, wenn Sie Ihren Partner online suchen und die potentiellen Kandidaten nach Charaktereigenschaften sortieren, finden Sie womöglich den passenden Partner.

Die online Partnersuche mit Niveau

Eine meiner Bekannten, auch eine bekennende Spiesserin, suchte sich Ihren Partner online nach dem Status aus. Gut, Statussymbole sind sogar mir ein Begriff, wenn ich daran denke, wie langweilig es damals war, als ich einst einen werdenden Hautarzt kennenlernte und an seiner Seite im Porsche eine Runde drehte. Heute bräuchte meine noch immer nicht aus der Pubertät entkommene Haut zwar einen Hautarzt, aber ich fürchte, von diesem Langweiler hätte ich mich bereits mehrmals scheiden lassen.

Meine Bekannte suchte sich ihren Mann nach eventuell vorhandenem Doktortitel, nach Berufsstatus und nach der nach oben offenen Einkommensgrenze aus. Jetzt sind jedoch nicht alle Kandidaten mit ihrem Gehaltszettel oder dem Firmenbuchauszug erschienen, und deshalb fand sie einen Mann mit Magistertitel, einen richtig soliden Steuerberater. Bitte, den mag sogar ich.

Und genau an dieser Stelle muss ich gestehen, dass unter all der Oberflächlichkeit des Internets eine solide Basis steckt, denn was auf den ersten Blick oberflächlich erscheint, ist bloss das pure, gesunde Auswahlverfahren, wenn man nach etwas oder jemandem sucht. Menschen müssen ja aus der Flut an Informationen, aus der Sintflut an Partnerprofilen auf Singlebörsen eine oberflächliche, zu ihnen passende Auswahl treffen, sonst sitzt man ja sein Leben lang mit dem falschen Mann im Cafe und bemerkt beim ersten Date, dass man weitersuchen muss.

Partnersuche per psychologischer Partneranalyse

Wenn wir uns gerade im Internet bewegen, so können wir auch einmal kurz nach links und rechts schauen, wo sich die Kontaktbörsen tummeln. Die Partnersuche an Hand eines psychologischen Profils ist jetzt voll in Mode, so modisch können nicht einmal die neuen, bunten Jeggings sein. Man gibt einfach das Intimste von sich preis und bekommt dann passende Partnervorschläge geliefert.

Ich suchte einst nach so einem Partner im Internet, weil ich damals verzweifelt auf der Suche nach Liebe war. Und wenn ich mich schon auf diese plumpe Art oute, dann rücke ich auch gleich mit der Geschichte heraus, die sich aus dieser Partneranalyse entwickelte. Ich analysierte den Mann per E-Mail, und es war gut, was ich las. Ich analysierte den Mann am Telefon, und es war gut, was ich hörte. Ich traf mich mit dem Mann damals in Freising, und es war nicht gut, dass wir uns nicht riechen konnten. Gott hätte spätestens jetzt eine Arche bauen lassen und zu Noah gesagt: Vermehret euch und reizt mich nicht.

Lieber Besucher, Menschen können in allen Punkten übereinstimmen, wenn sich jedoch die Nasen nicht riechen können, ist jedes psychologisch angereicherte Profil für die Katze, und sogar die Katze muss ihren Kater gut riechen können. Manchmal habe ich das Gefühl, wir stammen nicht nur von den Tieren ab, wir verhalten uns auch des öfteren wie sie. Übrigens besitze ich mein damaliges Parfum mit der Duftnote -Verbrannter Apfelkuchen- nicht mehr und bin seither erstaunlich gut duftend unterwegs.

Sind Sie auf der Suche nach neuen und aufregenden Kontakten bereits eingeschlafen, oder lesen Sie schon unser Kontaktmagazin? Heute suchen sich die Leute ihre Partner wahrlich auf ungewöhnlichen Wegen. Sie füllen psychologische Profile im Internet aus, denn fast alle Singlebörsen und Kontaktportale bauen auf diese beinahe unfehlbare Methode. Ich muss sagen, eine meiner Bekannten fand ihren Ehemann auf diesem Weg.

Sie hat aber auch einen Humor, der Einstein übertrifft, denn wenn sie auf Teufel komm raus flirtet, weiss man nie, ob sie gerade dabei ist, einen sachlichen Vortrag zu halten, oder auf der Flucht vor jeglicher liebevoller Kommunikation zu sein scheint. Beim letzten Flirtversuch erklärte sie ihrem Opfer, wie das Innenleben einer Orgel physikalisch gestimmt wird.

Ihren Ehemann vergöttert sie, weil die Chemie stimmt, da sie unter dem chemischen, zwischenmenschlichen Prozess folgende Komponenten zusammenfasst: Beruf des Partners, Interessen, Wohnsitz, finanzielle Situation, Lebensstatus, Aussehen, Lebensstil und den Stil der Kleidung, Bildungsgrad, Aussichten auf ein Eigenheim und natürlich frisch polierte Schuhe. Hoppala, wo bleiben hier die chemischen Gefühle, die sich als kleine Raupen in der Magengegend breit machen und zu Schmetterlingen mutieren, wenn man sich küsst?

Wo bleibt der Sinn für den natürlichen Körpergeruch, die zwischenmenschliche Schwingung? Meine Bekannte hatte im wahrsten Sinne der Sachlichkeit Glück, denn die Chemie stimmte tatsächlich. Trotzdem lernen sich sehr viele Menschen kennen, unterhalten sich per E-Mail und Telefon richtig gut miteinander, schweben im siebten Himmel, wenn es zu einem ersten Treffen kommt und sitzen sich dann schweigend im Cafe gegenüber, weil die mitschwingende Chemie andere Wege geht.

Wenn man solche verzweifelten ersten Dates beobachtet, sieht man, wie den Leuten die Enttäuschung mitten ins Gesicht eingraviert wurde. Jetzt hat man sich aber schon einmal kennengelernt und möchte seine Investition an Zeit und Telefonkosten nicht als Vergeudung abstempeln müssen. Deshalb versuchen jetzt die meisten Suchenden verkrampft einen positiven Aspekt im Gegenüber zu finden, denn wenn das psychologische Profil stimmt, muss der Rest eben so passend gemacht werden, dass man über die Hochzeit sprechen kann. Ja, in Aachen zu heiraten, das ist ein Hit, denn die Oma schafft es nur noch bis in die Aachener Innenstadt.

Ich habe mir überlegt, ob man mit einem Partner glücklich werden kann, bei dem die flüssige Chemie nicht stimmt? Eine erste Verliebtheit kann man sich mit jedem Menschen herbei zaubern, aber diese Gefühle halten nicht lange an. Die wahre Liebe entsteht, wenn die Blüte der Verliebtheit abgestorben ist und die Frucht darunter zu sehen ist. Wenn man dann den Partner noch riechen kann, obwohl man seine fruchtbaren Macken und Kanten entdeckt, dann stimmt die Chemie.

Lieber Besucher, wenn Sie den natürlichen Körpergeruch eines Menschen bei direktem Kontakt mit der Nasenspitze nicht leiden können, kann der beruflich und finanziell am Gipfel der materiellen Träume stehen, Sie werden in Laufe der Zeit krank mit diesem Menschen. Wenn Sie einen Partner übers Internet, Telefon oder die Zeitung kennen lernen, prüfen Sie so bald wie möglich, ob Sie ihn riechen können, denn man will sich ja nicht mehrmals am Tag duschen müssen.

Dass ich einst verzweifelt versucht habe, den Körpergeruch eines meiner Liebeleien aus dem Internet schmackhaft zu meditieren, bekam ich einen Schnupfen nach dem anderen, der mein Problem förmlich in Luft auflöste. Als meine Nasenschleimhäute ziemlich darunter litten und ich vom vielen Schneuzen eine rote Rotznase, eine wilde Schnapsnase bekam, rief mich die Trennung von diesem Traummann schlagartig in die Realität zurück. Lernen Sie viele Kontakte kennen, aber lassen Sie nicht jeden Menschen in Ihr Bett hinein, denn sonst wird das Bett zu klein.

Frauen auf Partnersuche

Wenn sich Frauen auf Partnersuche begeben, achten sie nicht nur aufs Aussehen und aufs Charisma, sondern darauf, ob der potentielle Partner langfristig zu ihnen passt. Die Frau schmiedet bereits Hochzeitspläne im imaginären Kopfkino, wenn sie an einem Partner/einer Partnerin interessiert ist. Frauen sind sensibel, lieben Treue und Humor, und sie können anhänglich sein.

Männer auf Partnersuche

Wenn Männer auf Partnersuche sind, suchen sie nicht ausschliesslich alleine eine Langzeitbeziehung. Sie fühlen sich bei einer Frau wohl, überlegen nicht lange, sondern vertiefen den Kontakt spielerisch und leicht. Das Aussehen steht am Anfang ganz vorne, und erst später folgen Treue, gemeinsame Interessen und gemeinsame Lebensziele. Der Mann findet einen Partner/eine Partnerin sexy, erotisch, attraktiv und anziehend, er weiss jedoch nicht, ob der Partner kochen kann, weil ihn dies zuerst gar nicht interessiert.

Perfekter Partner

Wie muss er sein, der ideale Partner? Umfragen haben ergeben, dass das optische Aussehen nicht an erster Stelle steht, aber die Attraktivität dennoch bei vielen Menschen einen hohen Stellenwert geniesst. Treue, Humor, finanzielle Sicherheit, gemeinsame Ziele und Interessen, der Geruch des Partners und auch die Sexualität spielen bei der Partnerwahl eine Rolle.

 


  Flirten

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Empfehlung