Mode Ratgeber

Home

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

Fashion

Kleidung

Models

Outfit

Schuhe

Styling

Unterwäsche


Ratgeber Schuhe - Was trägt man am Fuss?

Der Ratgeber rund um die passenden Schuhe. Schuhe müssen bequem sein, das Bein möglichst strecken, dem Gang einen eleganten Touch verleihen, gesund sein, und sie müssen zum Outfit passen. Hohe Absätze machen kleine Frauen grösser, Stiefel strecken das Bein, und Sportschuhe sehen nur zu Jeans gut aus. Sneakers sind jedoch eine gesunde Alternative, denn es gibt sie auch in edlen Varianten.

Wichtig an guten Schuhen ist die Schuhsohle, die aus Holz, Gummi, Leder oder Kunststoff sein kann, manchmal auch aus Lack, aber Lacksohlen sind schnell abgetreten. Wer dennoch Schuhe mit einer Lacksohle besitzt, sollte diese schonen und sie mit selbstklebender Folie bekleben, damit man mit dem Schuh auch auftreten kann. Wer Schuhe mit einer Ledersohle besitzt, muss beim Gehen aufpassen, denn Ledersohlen sind so glatt, dass man förmlich in ihnen dahinrutschen kann. Die Gummisohle ist bequem zum Laufen, weich genug, um den Fuss nicht zu belasten, und sie ist strapazierfähig. Kunststoff ist zwar auch oft bequem, aber nicht gerade gesund, denn der Fuss kann hier drin kaum atmen, und viele Kunststoffsohlen bestehen aus bedenklichen Materialien, die nicht auf den ersten, aber auf den zweiten Blick gesundheitsgefährdend sein können.

Schuhe sollten nicht billig gekauft werden, obwohl wir in einer Fast-Fashion Gesellschaft leben, in der die Schuhläden mit Billigschuhen locken. Billige Schuhe können zu Fussproblemen führen, den Fuss aufreiben, zu Schwielen und Blasen führen, und sie sind oft viel zu hart zum Gehen, sodass der Fuss schnell schmerzt.

Das Innenfutter und der Schuhschaft sind auch wichtig und sollten bequem und gesund sein. Wenn die Innensohle zu hart ist, kann man Schuheinlagen tragen, wobei man hier darauf achten kann, dass sie Noppen enthalten oder besonders weich und gepolstert sind. Mit speziellen Noppen durchblutet man den Fuss besser und regt gewisse Punkte beim Gehen an, aktiviert die Fussreflexzonen und lebt gesünder im Schuh. Der Schuhschaft sollte aus einem atmungsaktiven Material sein und keine schädlichen Substanzen, Farben oder Schadstoffe enthalten. Wenn ein Schuh unangenehm nach Chemie riecht, sollte man ihn lieber nicht kaufen.

Das Wort Schuh kommt aus dem Althochdeutschen Wort Scuoh, und es bedeutet bedecken, einhüllen, den Fuss vom Schuh umhüllen. Früher gingen die meisten Leute barfuss, was am gesündesten ist, da hier der Fuss weder eingeengt, noch zugeschnürt wird. Schuhe dienten nur bei Kälte als Schutzfunktion und waren aus Tierfellen gefertigt. Im Altertum signalisierten Schuhe den gesellschaftlichen und sozialen Status eines Menschen, und im Mittelalter wurden sie zunehmend modischer und dienten als Hingucker. Das normale Volk trug einfache Sandalen. Heute noch tragen wir Gesundheitssandalen und knüpfen damit unbewusst an alte Traditionen an.

Schuhe müssen passen, und so haben wir allgemein die Schuhgrössen eingeführt, damit man sich Schuhe von der Stange kaufen kann. Menschen besitzen jedoch in unterschiedlichen Ländern und Regionen individuelle Füsse, und so passt die Fussform nur selten in einen industriell gefertigten Schuh hinein. Man braucht Maßschuhe, um sich richtig wohlzufühlen. Und man sollte niemals zu kleine oder zu grosse Schuhe kaufen, nur weil sie schick aussehen. Wir besitzen sogar einen grösseren und einen kleineren Fuss, sodass ein Schuh immer kneift.

Schuhe müssen gepflegt werden. Man sollte sie nicht täglich tragen, sondern mindestens ein bis zwei Tage nach jedem Tragen ruhen lassen, sonst kann sich der Schweiss nicht zurückentwickeln und Feuchtigkeit kann nicht schnell genug verdunsten. Man sollte Schuhspanner, besonders bei Lederschuhen verwenden, die nicht zu sehr spannen, aber gut passen, dann bleibt der Schuh in Form. Schuhe sollten mit einem Schuhlöffel angezogen werden, damit die Ferse geschützt ist, und man muss sie putzen. Leder muss imprägniert werden, damit das Wasser abperlt, Lack sollte mit einem Tuch geputzt und Gummi mit einer feinen Bürste gereinigt werden. Bei Schuhcreme sollte man aufpassen, dass man das Material nicht zerstört. Es gibt Leute, die verwenden zum Putzen Nylonstrümpfe und Glanzbürsten, damit die Schuhe glänzen.

Schuhe müssen zum Styling passen. Die Farben weiss und schwarz, braun, rot, grau und beige passen immer, wobei weiss eher zu kalten Farben und schwarz zu warmen Farben passt. Männer besitzen meist nur die Grundausstattung in den gängigen Farben, und Frauen besitzen ganze Schuhschränke, sämtliche Farben und Varianten, wobei sie aus keinem Schuhladen kommen, ohne wenigstens einen Schal oder eine Handtasche zu kaufen, wenn sie keine Schuhe finden.

Schuhe dienen sogar als Accessoires, die man in der Wohnung aufstellt. Teure Designerschuhe trägt man selten, man stellt sie zur Schau. Und so manch ein Fussfetischist stellt sich Pumps neben seine Champagnerflasche, steckt eine Rose in seine Stiefel und baut sich ein Glasregal, in denen er die Sandaletten ausstellt.

 

Bequeme Schuhe

Welche Schuhe sind bequem? Flache Schuhe mit einer weichen Sohle, Sneakers, Ballerinas, Blogs, Sportschuhe, flache Sandalen aus weichem Material für den Sommer, flache Stiefel mit einem wärmenden Innenfutter für den Winter, all das ist gesund. Gesundheitsschuhe mit Noppen müssen genau passen, und Schuheinlagen machen den Schuh bequemer.

High Heels

Wie ungesund und gefährlich können High Heels sein? Wie schön können sie optisch gesehen sein, wenn ein Mann das Bein einer Frau begehrenswert anschaut, dessen Beinfesseln ein zarter, hochhackiger Schuh umschmeichelt? Beide Varianten sind möglich, und wenn man umknickt, zieht man sich einen Bänderriss zu. High Heels sind eine Pracht fürs Auge, und gleichzeitig verformen sie den Fuss zu krankhaften Spreiz- Senk- und Plattfüssen. Sie verkürzen die Wadenmuskulatur, und trotzdem existieren Modelle sogar für Kinder.

Schuhtick

Frauen haben einen ausgeprägten Schuhtick, das liegt bestimmt in den Genen. Männer schleppen die Einkaufstüten und bauen neue Schuhschränke zusammen, wenn es an Platz mangelt. Frauen stellen ihre Schuhe sogar als modisches Accessoire in der Wohnung zur Schau. Der Tick kennt keine Grenzen. Was macht man mit zu vielen Schuhen? Man kann sie spenden, oder man leistet sich lebenslange Qualitätsschuhe, die nachhaltig sind.

Schuhtrends

Welche Schuhe liegen im Trend? Seit die Ballerinas abgedankt haben, existieren sie in abgewandelter Version, mit Klettverschluss, mit Bändchen, spitz zulaufend, mit und ohne Glitzersteinchen. Voll im Trend liegt auch der natürliche Schlamm-Look, Schuhe mit Moos bedeckt. Ein weiterer Trend sind die Booties, die manche Leute sogar im Sommer tragen. Und die Sneakers sind immer in Mode.

Sommerschuhe

Welche Sommerschuhe passen zu Ihnen? Die meisten Leute mögen es bequem und locker, mit leichten, breiten und niedrigen Absätzen oder absatzlos flach, luftig und kühl am Fuss, denn der Sommer ist warm genug. Einige Leute bevorzugen hohe Absätze, viele Riemchen und Reißverschlüsse, den eleganten, edel aussehenden, nicht gerade bequemen Sommerschuh, Hauptsache der High-Heel sticht optisch gut ins Auge. Sandalen, Sneakers, Stoffschuhe, alles ist erlaubt, sogar der Ballerina liegt immer wieder im Trend, und ein Fusskettchen peppt den Look auf.

Stiefel

Stiefel kann man nicht nur im Winter tragen, auch Sommerstiefel und Schaftsandalen sind ein optisch schöner Hingucker. Bei Stiefeln sollte man auf die Qualität achten. Wenn der Veganer kein Leder mag, dann sollte er auf Stoff umsteigen, denn Kunstleder ist Plastik, welches den Fuss nicht atmen lässt. Gerade im Winter, wo der Fuss dick eingepackt ist, braucht man atmungsaktive Stiefel, sonst droht Fussgeruch.

Unbequeme Schuhe

Unbequeme Schuhe können gefährlich sein. Man bekommt Schwielen an den Beinen, verformte Beine, schmerzende Füsse, Fusskrankheiten, welche durch unpassende oder zu hohe Schuhe verursacht werden.Mit welchem Schuhwerk verhindert man solche Probleme? Wie rettet man den Fuss kurzfristig, wenn man in einem unbequemen Schuh laufen muss?


Impressum 

Datenschutz

Elisabeth Putz

Facebook

Twitter

Xing

YouTube