Esoterik Ratgeber

Home

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Astrologie

Mentales

Spiritualität

Übersinnliches

Universum

E-Book: Wie tickt der Lions Club?

Was ist die Astrokartographie?

EnergiekarteDie Astrokartographie ist ein Bereich in der Astrologie und beschäftigt sich mit dem möglichen Horoskop, welches man hat, wenn man den Wohnort, den Heimatort verlässt, auswandert oder sich in der Welt neu orientieren will. Sie zeigt auf, wo auf der Welt das Leben am angenehmsten sein könnte, wenn man auswandert.

Die Astrokartographie beeinflusst in gewisser Weise unser Horoskop, wenn wir uns vom Heimatort wegbewegen. So lebt man astrokartographisch gesehen an manchen Orten besser als an anderen. Wer sich an seinem Wohnort unwohl fühlt, keinen Erfolg hat und Probleme wälzt, könnte an Hand einer astrologischen Landkarte diejenigen Orte aussuchen, die für ihn persönlich positive Energie liefern. Wir sind nämlich von Energiepunkten umgeben, die sowohl positiv als auch negativ auf unser Horoskop einwirken. Dies könnte man bei einem eventuellen Umzug berücksichtigen. Oft wirkt auch der Mondknoten negativ auf unser Lebensglück, was bedeutet, man sollte weiter weg von seinem Elternhaus ziehen und in der Ferne sein Glück versuchen.

Die Astrokartographie arbeitet mit Astroweltkarten, mit denen man an Hand von positiven Energiepunkten feststellen kann, wo in der Welt die günstigen Positionen bezüglich Karriere, Privatleben und Weiterentwicklung liegen. Diese Orte werden an Hand des individuellen Geburtshoroskops erstellt, welches dann auf die Astrolandkarte übertragen wird. Durch Linien und Planquadrate kann man dann erkennen, wo sich die Seele weltweit am wohlsten fühlt. Hierzu werden unter anderem das Sternzeichen, der Aszendent, der Deszendent, Medium Zoeli und Imum Zoeli herangezogen.

Wer sich an seinem aktuellen Wohnort in einem bestimmten Zeitraum nicht wohlfühlt, der könnte sich positive Energiepunkte und Achsen mittels der Astrolandkarte suchen, in denen seine Persönlichkeit gut gedeiht. Wir wissen oftmals nicht, warum wir in manchen Ländern, Städten und Orten unglücklich sind und uns ein Ortswechsel gut tut. Auch Städte und Länder besitzen ein Geburtshoroskop und bewegen sich im astrologischen Kosmos. So könnte man zur Zufriedenheit gelangen, indem man umzieht und einen Neustart wagt. Diesen Neustart sollte man jedoch nur vornehmen, wenn man an seinem derzeitigen Standort wirklich nichts vermisst und tot unglücklich ist. Wenn wir mit dem normalen Menschenverstand denken, so wissen wir ohnehin, dass wir dorthin gehen müssen, wo Karriere, Erfolg, Glück und Liebe auf uns warten.

Das Relocationshoroskop hilft beim Umzug

Wenn wir umziehen möchten, könnten wir uns ein Relokationshoroskop erstellen lassen. Es wird aufgrund des Geburtsdatums, des Geburtsortes, des jeweiligen Landes, der Geburtsuhrzeit und der persönlichen positiven sowie negativen Energiepunkte, die sich am Geburtsort befinden, berechnet. Man sollte mindestens 200 km von seinem Heimatort wegziehen, um zu gedeihen, wenn der Geburtsort oder der Heimatort schlechte Energien aufweist.

Normalerweise ist das Relokationshoroskop auch vom Elternhaus, insbesondere von der Mutter abhängig. Wer ein schlechtes Verhältnis zu seiner Mutter hat, sollte wegziehen, damit er seine eigene Persönlichkeit entfalten kann. Oft kommt man in seiner zweiten Lebenshälfte ohnehin gestärkt zu seinen Wurzeln zurück und zieht in die Nähe seines ursprünglichen Geburtsortes. Hier kann es passieren, dass man wieder labil wird, in seine alten Lebensmuster zurückfällt, keinen positiven Schritt mehr nach vorne kommt, oder es passiert, dass man seine Eltern überwindet, mit ihnen Friedenschliesst, wunderbar gedeiht und dann das Grab der eigenen Eltern im hohen Alter pflegt. Natürlich haben die Wandlungen im Leben nicht ausschliesslich astrologische Bedeutung. Viele Menschen reifen einfach so dahin, ohne ihr Relocationshoroskop zu kennen, und dies ist meiner Meinung nach die beste Variante, denn so ist gewährleistet, dass man nicht durch fremde Einwirkung wie beispielsweise ein erstelltes Horoskop unbewusst beeinflusst wird.

Auf jeden Fall zeigt uns die Astrokartographie auf, wo in der Welt die positiven Energiepunkte liegen könnten, die zur Entfaltung dienen, und wo sich die negativen Kreuzungspunkte befinden, welche uns in unserer Entwicklung hemmen. Beobachtungen haben aber auch gezeigt, dass man schwierige Lebensphasen, aus denen man wie Phönix aus der Asche empor steigt, genau in der Nähe des negativen Heimatortes bewältigt, da hier wahrscheinlich das Karma mitschwingt, falls man ans Karma glaubt.

Ich habe es ausprobiert, habe mir mein Relocationshoroskop von zwei unterschiedlichen Astrologen erstellen lassen, und beide Horoskope gaben unterschiedliche Energiepunkte an, also unterschiedliche Orte und Länder, in denen ich gedeihen mochte. In beiden Horoskopen war jedoch eindeutig zu sehen, dass mein Heimatort nicht gerade der beste für mich war. Und tatsächlich hatte ich in der Vergangenheit meinen obligatorischen Kampf gegen meine Mutter verloren und zog aus, weil ein Leben in meinem Heimatort unmöglich geworden war. Und es stimmte auch, dass ich in der Ferne, in meinem Lieblingsland, in Deutschland, prächtig heranwuchs, innerlich und äusserlich. Ich ging zurück, lebe derzeit in der Nähe meines Heimatortes, zumindest nicht weit genug weg, und mein Leben verläuft mittelprächtig bis prächtig, je nachdem, wie intensiv der Telefonkontakt zu meiner Mutter ist.

An meinem eigenen Relocationshoroskop kann man schön sehen, dass es nicht unbedingt die Astrologie ist, welche Konflikte regelt, sondern der Mensch selber. Wer Probleme mit seinen Wurzeln hat, muss daran arbeiten, und was man nicht ändern kann, sollte man akzeptieren, ohne sich zu ärgern, dann ist der Tag schöner. Manchmal ist es trotzdem am heilsamsten, wenn man sich von seinen mühsamen Wurzeln distanziert. Das kommt zwar selten vor, aber wenn das eigene Elternhaus zur Qual wird, wenn die eigene Mutter ihr Kind lieber tot als lebendig sieht, wenn man in seinem Heimatort das Gefühl hat, nicht leben, nicht atmen, keine eigenen Entscheidungen treffen zu dürfen, ist es meiner Meinung nach an der Zeit zu gehen. Diesen Schritt muss jeder für sich selbst gut abwägen, denn man verliert damit auch mögliche Freunde, wenn der Kontakt seltenst wird.

 


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

E-Books

Esoterik

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube