Esoterik Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

 

Astrologie

Mental

Spirituell

Übersinnlich

Universum

 

So nutzen Sie die Astrologie

Astrologie
Die Astrologie und ihr Einfluss - Wie nutzt man das Konstrukt? Astrologie boomt nach wie vor, da wir Menschen unerschöpflich wissen wollen, wie unsere Zukunft aussieht. Und so lassen wir uns das individuelle Horoskop erstellen, um wenigstens ansatzweise zu wissen, wie sich unsere Zukunft entwickeln könnte.

Wie deutet man die Sterne richtig? Hierzu werden Tabellen und Berechnungssysteme, vorzugsweise auch spezielle Computerprogramme verwendet, mit welchen man die Planetenkonstellationen berechnet und diese Planetenstellungen positiv oder negativ in Bezug auf das individuelle Geburtshoroskop bringt. Wer dran glaubt, kann damit eine gewisse Zukunftsdeutung aufstellen lassen. So kann man seine Finanzen, die Gesundheit, die Liebe, die Partnerschaft, Probleme im Leben, den Erfolg, den Misserfolg, positive und negative Zeiträume, etc. astrologisch berechnen.

Astrologie und Astronomie hängen zusammen wie Pech und Schwefel. Die Astrologie macht sich die Sternbilder zu Nutzen und gibt sie zu Astroanalysen und Zukunftsprognosen frei. Allerdings hat dies nicht viel mit unserem unterhaltsamen Horoskop aus der täglichen Zeitung zu tun, und auch nicht viel mit den Worten, die wir hören, wenn wir eine telefonische Beratung eines beliebigen Astrologen aus einer kostenpflichtigen Hotline in Anspruch nehmen. Die Erstellung eines individuellen Horoskops ist aufwendig und kann nicht in fünf Minuten erledigt werden.

Man sollte es mit der Astrologie nicht übertreiben, sonst züchtet man sich im schlimmsten Fall Ängste im Unterbewusstsein, wenn man vorab bereits weiss, dass eventuell schlechte Zeiten aufgrund des Horoskops kommen könnten. Dann trifft man aus Angst falsche oder gar keine Entscheidungen, igelt sich ein und lebt gegen den natürlichen Lebensfluss. Sogar unser individuelles Geburtshoroskop und die Stellung der Planeten deuten nur darauf hin, dass eventuell Glücksmomente oder Schwierigkeiten im Leben auf uns warten könnten, aber wir selbst sind für unser Denken und Handeln verantwortlich. Es gibt Leute, die verwenden die Astrologie als eine Art Navigationssystem, welches sie durchs Leben führt, sie halten sich strikt an die Sterne, ziehen sich oft stark zurück und übersehen hierbei das geballte Leben, welches doch so lebenswert ist.

Viele verzweifelte Leute gehen zum Astrologen, lassen sich die Karten legen und nehmen die Worte einer Beratung wie Gesetze in ihr Unterbewusstsein auf, handeln dann unbewusst dementsprechend und entfernen sich somit aus ihrem eigenständigen Denken. Die Astrologie kann uns dabei helfen, Zukunftstendenzen aufzuzeigen, aber sie kann niemals als alleiniger Wegbegleiter dienen, selbst wenn wir verzweifelt versuchen, Antworten auf ungünstige Situationen im Leben zu finden.

Astrologie Definition

Was ist Astrologie? Es ist eine nicht anerkannte Wissenschaft zur Berechnung des Horoskops. Man beobachtet das Universum nicht nur, man deutet die Sterne, Planeten und Himmelskörper. Wir leiten gerne mehr oder weniger unsere Zukunft davon ab, und viele Menschen glauben an die Astrologie. Sie ist als Hilfswerkzeug zwar hilfreich, aber wir sollten unsere Zukunft doch lieber selber in die Hand nehmen, anstatt jeden Schritt im Leben von den Sternen abhängig zu machen. Die Astrologie ist neutral, weder negativ, noch positiv. Sie wird erst zu Energie umgewandelt, wenn ein Astrologe seine Deutungen in die Sternenwelt legt.

Astrokartographie

Die Astrokartographie beeinflusst in gewisser Weise unser Horoskop, wenn wir uns vom Heimatort wegbewegen. So lebt man astrokartographisch gesehen an manchen Orten besser als an anderen. Wollen Sie zufällig umziehen? Möchten Sie ins Ausland auswandern? Wo liegen die geographischen Energiepunkte, die Ihnen gut tun? Mit der Astrokartographie lässt sich ja so einiges bestimmen, beispielsweise, wo in der Welt kann man beruflich am besten vorankommen. Ich würde sagen, dort, wo die Karriereleiter steht. Astrologisch gesehen existieren weltweit Energiepunkte, welche mehr oder weniger auf gewisse Sternbilder einwirken. Diese kann man bei einem Umzug berücksichtigen, sie beeinflussen den Erfolg aber nur indirekt.

Astrologe

Das Handwerk der astrologischen Zukunftsdeutung ist für jeden Menschen erlernbar, und so hat sich ein Berufsbild daraus entwickelt. Was muss der ideale Astrologe können? Dieser Berufsstand hat es ohnehin nicht leicht, denn das Geschäftsmodell wird von zahlreichen Hotlines und Telefonanbietern, die astrologische Kurzberatung anbieten, kaputt gemacht. Der professionelle, gute Astrologe, der, den Sie wählen sollten, derjenige, dem Sie vertrauen können, arbeitet nicht auf Minutenbasis an Hand einer Hotline. Er will sie nicht nur in der Leitung halten, sondern Ihnen Zukunftstendenzen aufzeigen. Der gute Astrologe arbeitet mit der wissenschaftlich anerkannten Astrologie und verwendet die Astronomie als Hilfsmittel.

Astrologisches Häusersystem

Wofür stehen die Häuser in der Astrologie? Sie symbolisieren die Lebensbereiche, in denen sich der Mensch bewegt. So kann man besser erkennen, in welchem Bereich die Sterne gerade gut oder nicht so ideal stehen. Finanzen, Bildung, Karriere und Job, Gesundheit, Liebe und Partnerschaft, Mitmenschen und Kontakte, der Wohnbereich, alles lässt sich durch die Astrologie in gewisser Weise analysieren, aber die Voraussagen und Prognosen sind oft sehr spärlich und sagen nicht direkt aus, wie es uns im jeweiligen Bereich punktuell ergehen wird. Sie zeigen nur breit gefächerte Tendenzen, die eventuell eintreten könnten.

Astronomie

Anders als in der Astrologie, wo man die Himmelskörper deutet und sie in gewisser Weise als Wegweiser für unser Leben einstuft, ist die Astronomie dazu da, um die Himmelskörper lediglich zu beobachten. Im Grunde genügt dies auch, denn Planeten und Sterne sind neutral. Der Mensch selbst hat mit seinen Entscheidungen sein Leben in der Hand. Astronomisch gesehen beobachten wir laufend neue Himmelskörper, die in der Astrologie gar keine Bedeutung haben, und das zeigt, dass es viel mehr gibt, als nur die astrologische Deutung bereits uralter, vorhandener Himmelskörper.

Horoskop

Was sagen die Sterne? Horoskope erfreuen sich vor allem zum Jahreswechsel grosser Beliebtheit, da sie wie magische Wegweiser angesehen werden und uns ein tendenziell mögliches Stück der Zukunft präsentieren. Jahreshoroskope, Partnerhoroskope, Karrierehoroskope und Geburtshoroskope zählen zu den wichtigsten, und das Zeitungshoroskop, welches uns täglich kostenlos anlacht, konsumieren wir gerne. Sternzeichen können uns jedoch lediglich eine gewisse Charaktertendenz eines Menschen zeigen, wobei wir viele Eigenschaften unterschiedlicher Sternzeichen in uns vereinen, die mehr oder weniger intensiv ausgeprägt sind. Eineiige Zwillinge können unterschiedlich ticken und vollkommen verschiedene Lebenswege einschlagen. Allgemein kann man jedoch sagen, dass ein Sternzeichen gewisse Eigenschaften mitbringt. Der Schütze ist reisefreudig und optimistisch, der Steinbock ist erdig und strukturiert, der Wassermann ist kommunikativ und luftig, die Fische sind gefühlsbetont und anpassungsfähig, der Widder ist abenteuerlustig und feurig, der Stier ist bodenständig und karrierebewusst, Zwillinge haben zwei Seiten, der Krebs ist sensibel und häuslich, der Löwe ist dominant und treu, die Jungfrau liebt Sauberkeit und Bodenständigkeit, die Waage ist ausgeglichen, und der Skorpion ist tiefgründig mit einem kleinen Stachel.

Sternzeichen

In unserem westlich geprägten astrologischen Glaubensbild ist das Sternzeichen jeweils einen Monat lang gültig, sodass wir 12 Tierkreiszeichen unterscheiden, die innerhalb eines Jahres wiederkehren. Steinbock, Wassermann, Fische, Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze. Das Sternzeichen ist der Sonne zugewandt, der Aszendent dem Mond, und der Deszendent ist der Gegenpart des Aszendenten, der im genau gegenüber liegt. Das Sternzeichen steht für die jeweiligen Charaktereigenschaften, und der Aszendent symbolisiert die äusseren Merkmale, so wie wir von anderen Menschen gerne gesehen werden möchten. In anderen Kulturkreisen gelten andere Sternzeichen, wie beispielsweise das chinesische Horoskop. Und so sollte man einen Menschen nicht nur aufgrund seines Sternzeichens und seines Horoskops beurteilen, sondern ihn erst einmal kennenlernen, bevor man ihn verurteilt.

Zukunft

Die Zukunft läst sich mit Hilfe vieler Rituale, Berechnungen, Vorhersagen und Vorausschauungen deuten, sogar mit dem Kaffeesatz, aber die Astrologie ist ein Werkzeug, welches mögliche Zukunftstendenzen ziemlich exakt berechnen kann. Natürlich darf man auch die Astrologie nicht als exakte Wissenschaft ansehen, weil einfach nicht alles exakt eintrifft, was berechnet wird, aber im Gegensatz zu noch unzuverlässigeren Methoden ist sie ein Werkzeug, an welches viele Menschen glauben. Wichtig ist, dass man Zukunft selber gestaltet, Zukunft macht, und nicht passiv dasitzt und sich vor einer möglichen negativen Zukunft fürchtet, nur weil dies ein Astrologe berechnet hat.


 


Impressum

Datenschutz

Autorin Elisabeth Putz

Esoterik