Esoterik Ratgeber

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Astrologie

Mentales

Spirituelles

Übersinnlich

Universum

 

Ihre Werbung hier

Wie beeinflusst uns die Astrologie?

Die Sterne in der AstrologieMit Hilfe der Astrologie lassen sich grob gesehen Zeitqualitäten bestimmen, die sich aus den Berechnungen der Planeten und Tierkreiszeichen ergeben. Diese grosszügig berechneten Zeitqualitäten beeinflussen uns nicht unbedingt tief in unserem Handeln und Denken, sie sind eher als eine Art Thermometer anzusehen, mit welchem man sehen kann, wie heiss oder kalt es im zwischenmenschlichen, wirtschaftlichen oder natürlichen Raum zugehen könnte. Man sagt, so wie oben, so auch unten, so wie sich das Universum bewegt, so bewegen auch wir uns. Seriöse Astrologen erstellen Horoskope und stehen wie eine Art Lebensberater zur Seite. Unseriöse Astrologen erstellen die gleichen Horoskope, zwingen jedoch mit ihren festgefahrenen Aussagen den Leuten Dinge auf, die vielleicht gar nicht eintreten. Und so ist das Astrologische für manche Menschen eine ernstzunehmende Tätigkeit, und für andere eine Spinnerei, welche man in der Esoterik ablegt und belächelt. Fakt ist, je intensiver man sich mit seinem eigenen Horoskop und den eventuellen Zukunftsereignissen auseinandersetzt, umso intensiver wird unser Unterbewusstsein darauf hinarbeiten, sodass die Wahrscheinlichkeit steigt, dass besonders die gefürchteten Dinge im Leben eintreten. Wir spiegeln nämlich all das wieder, was wir denken.

Wie nutzt man die Astrologie? Manche Astrologen sagen, das gesamte Leben ist vorherbestimmt. Wenn dem so wäre, bräuchten wir uns um nichts mehr zu kümmern, denn jeder Versuch, ins Leben aktiv einzugreifen, würde scheitern, da die Lebensbahn ohnehin Schicksal ist. Wenn man jedoch die Astrologie als Werkzeug betrachtet, kann man sehrwohl positiv ins Leben eingreifen, indem man seine wahren Talente entdeckt und mehr über sein Wesen erfährt. Astrologisch betrachtet sind wir wandelnde Sternzeichen mit Aszendenten, Deszendenten und leben in Häusersystemen. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir Menschen mit einer Seele sind, die in einem biologischen Körper wohnen und einen Geist zum Denken und Handeln besitzen.

Die Astrologie ist eine Kraftquelle für ihre Anhänger. Wenn wir unser Horoskop betrachten, so bestehen wir astrologisch gesehen unter anderem aus den vier Grundelementen: Erde, Wasser, Feuer, Luft, und im chinesischen Horoskop zusätzlich aus Metall und Holz. Jeder trägt diese Elemente in unterschiedlich ausgeprägter Intensität in sich, und so können wir Kraft aus den Hauptelementen ziehen, die uns dominieren. Zusammen mit unserem Sternzeichen und dem Aszendenten, dem Deszendenten, den Häusern und Planeten können wir Kraft schöpfen, wenn wir uns intensiv kennenlernen und wissen, was unsere Lebensaufgabe ist.

Die gleiche Energie können wir jedoch aus anderen Quellen schöpfen, beispielsweise aus der eigenen Intuition, oder aus der Esoterik, aus dem Glauben, aus realen Dingen, die wir greifen können, oder aus übersinnlichen Kräften, die wir glauben, zu spüren, selbst wenn sie nicht sichtbar sind. Kraft zu schöpfen ist nämlich eine reine Geschmackssache. Es muss nicht jeder Schokolade essen, wenn er ein Keks-Esser ist.

Wir nutzen die Astrologie, um uns ein individuelles Horoskop erstellen zu lassen, um eine mögliche Zukunft zu deuten, um durch das Zeitungshoroskop unterhalten zu werden, für die Partnersuche, die Jobsuche, für Problemstellungen im Leben, oder einfach nur als interessante Methode, Einblicke ins Universum zu erhaschen. Immer wieder rufen Leute bei den sogenannten Astro-Hotlines an, bezahlen astronomisch hohe Minutenpreise, lassen sich am Telefon die Zukunft deuten und machen kaum noch einen Schritt im Leben ohne ihr tägliches Horoskop mit in den Alltag zu nehmen. Und es gibt Astrologen, die intensivieren ihr tägliches Tun und Handeln so tiefsinnig ins astrologische Geschehen, dass sie wie Eigenbrödler wirken und kaum noch das Haus verlassen, sich auf keinerlei Beziehungen und Freuden mehr einlassen, weil ihre Sterne gerade ungünstig stehen. Bitte, der Fanatismus lauert überall.

Astrologisch gesehen werden die Sternbilder gedeutet, um sie für tendenzielle Zukunftsprognosen zu nutzen. Hierzu werden Tabellen und Berechnungssysteme, vorzugsweise auch spezielle Software und Computerprogramme verwendet, mit welchen man die Planetenkonstellationen berechnet und diese Planetenstellungen positiv oder negativ in Bezug auf das individuelle Geburtshoroskop bringt. Wer dran glaubt, kann damit eine gewisse Zukunftsdeutung aufstellen lassen. So kann man seine Finanzen, die Gesundheit, die Liebe, die Partnerschaft, Probleme im Leben, den Erfolg, den Misserfolg, positive und negative Zeiträume, etc. astrologisch berechnen.

Man sollte es mit der Astrologie nicht übertreiben, sonst züchtet man sich im schlimmsten Fall Ängste im Unterbewusstsein, wenn man vorab bereits weiss, dass eventuell schlechte Zeiten aufgrund des Horoskops kommen könnten. Dann trifft man aus Angst falsche oder gar keine Entscheidungen, igelt sich ein und lebt gegen den natürlichen Lebensfluss. Sogar unser individuelles Geburtshoroskop und die Stellung der Planeten deuten nur darauf hin, dass eventuell Glücksmomente oder Schwierigkeiten im Leben auf uns warten könnten, aber wir selbst sind für unser Denken und Handeln verantwortlich. Es gibt Leute, die verwenden die Astrologie als eine Art Navigationssystem, welches sie durchs Leben führt, sie halten sich strikt an die Sterne, ziehen sich oft stark zurück und übersehen hierbei das geballte Leben, welches doch so lebenswert ist.

Viele verzweifelte Leute gehen zum Astrologen und nehmen die Worte einer Beratung wie Gesetze in ihr Unterbewusstsein auf, handeln dann unbewusst dementsprechend und entfernen sich somit aus ihrem eigenständigen Denken. Die Astrologie kann uns zwar helfen, Zukunftstendenzen aufzuzeigen, aber sie kann niemals als alleiniger Wegbegleiter dienen, selbst wenn wir verzweifelt versuchen, Antworten auf ungünstige Situationen im Leben zu finden.

Astrologisch gesehen sind wir mit dem Universum direkt verbunden, und so können wir aus Planeten, Sternen und aus unserem individuellen Geburtshoroskop mögliche Aspekte und Charaktereigenschaften herauslesen, aber hierbei sollten wir stets auf unsere eigene Kraft bauen, und uns nicht nur alleine auf ein Horoskop verlassen.

Horoskope sind nämlich nur Wegweiser, welche mögliche Zukunftstendenzen aufzeigen. Aspekte im Horoskop können eintreten, sie müssen aber nicht, und so kann uns ein negatives Horoskop am Leben hindern. Meiden sollte man Astrologen, die nur Negatives berichten. Diese Praktiken sind unseriös und werden sogar von den Astrologieverbänden abgelehnt. Ein Horoskop sollte ein positiver Wegweiser sein, der aufzeigt, wo unsere Stärken liegen.

Astrologie Definition

Was ist die Astrologie? Sie ist ein Beobachtungswerkzeug, welches wir dazu verwenden, Deutungen und Schlüsse für unser zukünftiges Leben zu ziehen. Man beobachtet das Geschehen im Universum und deutet Sterne, Planeten und Himmelskörper. Die Lehre ist uralt, hat sich nicht grossartig weiterentwickelt, arbeitet mit Häusersystemen, welche nicht einheitlich strukturiert sind, sondern verschiedenen Systemen entstammen, und man integriert neue Planeten, die in letzter Zeit entdeckt wurden, nicht unbedingt ins System. So gesehen ist diese Lehre nicht wissenschaftlich bewiesen, aber tausende Menschen glauben trotzdem daran. Die Astrologie selber ist ein nützliches Werkzeug, um eventuelle Tendenzen zu berechnen. Sie ist jedoch ungeeignet, um die Zukunft exakt vorherzusagen.

Astrologie Kritik

Wenn die Astrologie in der Kritik steht, dann steht sie mitten im Weg, denn die Astrologen können mit Kritik nur schwer umgehen, weil sie an ihr Handwerk und an diese Lehre glauben. Zumindest sind viele Astrologen nicht kritisch zu beeindrucken, sie gehen ihren Weg und binden vielen Ratsuchenden in Lebenskrisen ihr Wegkreuz um, indem sie aufgrund von Sternenbewegungen und Planetenkonstellationen aufzeigen, wann das Glück naht, und wie das Leben verläuft. Da bleibt dann wenig Spielraum für eigene Entscheidungen. Wenn mir ein Astrologe sagt, mein Partner sei der Falsche für mich, weil unser Partnerhoroskop nicht zusammenpasst, dann beeindruckt es mich nicht, denn ich bin seit fast zwei Jahrzehnten glücklich mit ihm, und wir können uns fetzen, bis die Fetzen fliegen. Und wir können uns versöhnen, bis das Bett explodiert. Astrologisch gesehen kann alles passieren, wenn sich der Himmel bewegt, und das Universum ist unentwegt in Bewegung. Aber man kann nicht gezielte Ereignisse herbeirufen, nur weil sich der Himmel bewegt. Ausserdem kommt es darauf an, wie man mit Lebenssituationen umgeht. Nur weil es kalt ist, muss man nicht frieren, wenn man eine gute Heizung hat. Und nur weil es regnet, muss man nicht nass werden, wenn man in die Berghütte flüchtet.

Astrokartographie

Die Astrokartographie beeinflusst in gewisser Weise unser Horoskop, wenn wir uns vom Heimatort wegbewegen. So lebt man astrokartographisch gesehen an manchen Orten besser als an anderen. Mit Hilfe der Astrokartographie finden Sie Ihre positiven Energiepunkte weltweit, und Sie können negative Energiepunkte gleich ausschliessen. Die berufliche und private Glücksebene finden Sie mit Hilfe des Relocationshoroskops. Oft sind wir am erfolgreichsten, wenn wir uns von unserem Heimatort wegbewegen, wenn beispielsweise der Geburtsort von unerwünschten Ereignissen in der Vergangenheit negativ geprägt ist. Diese Erkenntnis liefert jedoch auch die Psychologie, denn der Mensch gedeiht an Orten, an denen er noch nichts Schlimmes erlebt hat, am besten. Astrokartographisch gesehen kann man zwar bei einem Umzug die positiven und negativen Energiepunkte miteinbeziehen, sie beeinflussen das Leben jedoch nur bis zu einem gewissen Teil. Wunder darf man sich keine erwarten.

Astrologisches Häusersystem

Das astrologische Häusersystem wird herangezogen, um die persönlichen Bereiche besser analysieren zu können. Hierfür werden Planeten und Tierkreiszeichen in Verbindung mit Karriere, Berufsleben, Finanzen, Privatleben, Talente, Reisen, Kommunikation, Rückzug, Verhandlungen, einfach in Verbindung mit sämtlichen Lebensbereichen gebracht. So können die Astrologen grob gesehen eventuelle Zukunftstendenzen im Finanzbereich, im Berufshaus, oder im Partnerschaftshaus erkennen. Die Häusersysteme sind unklar strukturiert, da sie nicht einheitlich von allen Astrologen übernommen werden, sondern mindestens aus drei verschiedenen Berechnungssystemen bestehen, welche von Astrolehre zu Astrolehre variieren können. Obwohl es diese Häusersysteme gibt, kann kein seriöser Astrologe genau sagen, warum sie funktionieren, und ob sie zuverlässig sind, denn es sind vielmehr die Zufallstreffer, welche man hier landet. Die Häuser haben mit der Astronomie nichts gemeinsam, sind nicht wissenschaftlich anerkannt, und sind daher eher eine tiefergehende Spielerei, denn der Mensch hat seine Lebensbereiche grundsätzlich selbst in der Hand, wenn er Entscheidungen mit seinem Menschenverstand und aus seinem Bauchgefühl heraus trifft.

Astrologische Jobsuche

Immer öfter entdeckt man, dass Personalchefs ihre Mitarbeiter aufgrund eines Karrierehoroskops auswählen. Unternehmen lassen sich astrologisch beraten und entscheiden sich aufgrund von Sternenkonstellationen für oder gegen einen Mitarbeiter. Die Astrologie kann zwar gegebenenfalls den besseren Mitarbeiter finden, sie kann jedoch auch einen guten Mitarbeiter an die Konkurrenz weitergeben, wenn man den einzelnen Menschen nur noch in Sternbildern wahrnimmt. Die Astrologie kann einen Arbeitssuchenden dabei helfen, seine Begabungen besser zu nutzen und den passenden Job zu finden. Hier hilft das persönliche Karrierehoroskop.

Astrologische Partnersuche

Haben Sie Ihren Partner aufgrund seines unwiderstehlichen Charmes, seines Aussehens, seiner gut riechenden Duftmarke ausgewählt, oder suchen Sie sich Ihren Traumpartner aufgrund eines passenden Partnerhoroskops aus? Es gibt Menschen, die fragen beim ersten Date nach dem Sternzeichen ihres Gegenübers und entscheiden sich dann für oder gegen den potentiellen Partner. Wenn man seinen Partner aufgrund der Konstellation des Horoskops auswählt, sollte man jedoch vorab einiges beachten. Wer passt mit wem zusammen? Was geht gar nicht? Einige Sternzeichen ergänzen sich aufgrund ihres Grundelements besser, andere stehen sich gegenseitig im Weg. Der Feuer Schütze wird mit einem Wasser Krebs immer wieder verzweifeln, denn das Wasser erlischt jedes noch so heiss lodernde Feuer. Der Wasser Fisch hingegen passt sich gerne an, schwimmt auch in feurigen Gewässern und ist sanft zum Schützen. Ein erdiges Tierkreiszeichen wird zusammen mit einem Luftzeichen wunderbar existieren können, denn Erde benötigt Luft, um zu leben. Trotzdem sollte man die menschliche Individualität im Vordergrund behalten. Wichtig sind nämlich auch Humor, gemeinsame Lebensziele, und ein guter Keppelzahn für den Streitfall.

Astrologe

Das Handwerk der astrologischen Zukunftsdeutung ist für jeden Menschen erlernbar, und so hat sich ein Berufsbild daraus entwickelt, aber auch eine grosse Grauzone, in welcher sich selbsternannte Astrologen tummeln, die keinerlei Ausbildung genossen haben, sondern lediglich durch ein Selbststudium zu sogenannten Gurus empor gestiegen sind. Der professionelle Astrologe arbeitet ganzheitlich und sieht die Planetenkonstellationen als sogenannte Temperaturkurve an, welche das gefühlte Weltgeschehen in eine Zeitqualität presst. Der seriöse Astrologe beeinflusst uns nicht, er zeigt lediglich Chancen auf, die man nutzen könnte. Der deutsche und der österreichische Astrologenverband sind gute Anlaufstellen, um einen seriösen Berater zu finden.

Astronomie

Anders als in der Astrologie, wo man die Himmelskörper deutet und sie in gewisser Weise als Wegweiser für unser Leben einstuft, ist die Astronomie dazu da, um die Himmelskörper lediglich zu beobachten. Im Grunde genügt dies auch, denn Planeten und Sterne sind neutral. Man muss keinerlei Zukunftsprognosen ins Universum hineinlegen und den Kosmos für unser Leben verantwortlich machen. Wir selbst sind für unser Dasein verantwortlich.

Horoskop

Was sagen die Sterne? Horoskope erfreuen sich vor allem zum Jahreswechsel grosser Beliebtheit, da sie wie magische Wegweiser angesehen werden und uns ein tendenziell mögliches Stück der Zukunft präsentieren. Horoskope sind zwar unterhaltsam, aber sie bestimmen nicht unser Leben. Ausserdem ist unser westlich geprägtes Horoskop nicht das einzige, denn das chinesische, afrikanische und das japanische Horoskop haben genau so viele Anhänger. Es ist eine reine Glaubenssache, welches unser Unterbewusstsein prägt.

Mundanastrologie

Was ist die Mundanastrologie? Sie beschäftigt sich mit den grossen Ereignissen, mit der Zeitqualität, die nichts mit kleinen, auf das jeweilige Geburtshoroskop bezogenen Annehmlichkeiten zu tun hat. Es geht um die astrologischen Auswirkungen auf unser weltweites Geschehen. So können wir grosse Epochen beobachten, die sich aus der Vergangenheit heraus kristallisiert haben. Wenn man die vergangenen Ereignisse astrologisch betrachtet, so kann man davon ableiten, wie es ungefähr in der Zukunft aussehen könnte. Berücksichtigen muss man die Wissenschaft, den Fortschritt und die jeweilige Gesellschaft einer Epoche. Das Erdzeitalter bedeutet astrologisch gesehen, dass uns viel Materie winkt. Das Luftzeitalter lässt diese Materie mehr oder weniger in der Luft verpuffen. Aber Wahrsagen und Hellsehen kann niemand, auch nicht die Mundanastrologen.

Sternzeichen

In unserem westlich geprägten astrologischen Glaubensbild ist das Sternzeichen jeweils einen Monat lang gültig, sodass wir 12 Tierkreiszeichen unterscheiden, die innerhalb eines Jahres wiederkehren. Es gibt jedoch viele weitere Sternzeichen in anderen Kulturkreisen, beispielsweise in China, in Japan, oder in den Naturreligionen. Unsere Charaktereigenschaften, die Persönlichkeit und unser gesamtes Wesen sind jedoch nicht vom Tierkreiszeichen abhängig, sondern von unserem Geist, der Seele, den Genen, den Umwelteinflüssen, und von uns selbst.


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

Werbung

Esoterik

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube