Esoterik Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Astrologie

Mentales

Spirituelles

Übersinnliches

Universum

So deuten Sie die Zukunft richtig

Die Zukunft in der GlaskugelDie Zukunft bildet sich aus der Vergangenheit und aus der Gegenwart, aus unseren Erfahrungen, Handlungen, Gedanken, Worten und sozialen Aspekten. So wie ein Mensch gelebt hat und lebt, so wird sich seine Zukunft gestalten, es sei denn, er schreit nach Veränderung, wirft sein altes Leben weg und startet neu durch. Aber selbst dann nimmt er seine Erfahrungen mit.

Zukunft bedeutet Kommen, Herabsteigen, Ankunft. Sie leitet sich historisch von der Ankunft Gottes, dem jüngsten Gericht und dem Kommen einer grösseren Macht ab. Sie folgt der Gegenwart und ist subjektiv etwas, das wir nicht bewusst bis ins kleinste Detail im Griff haben, weil wir uns nicht an die Zukunft erinnern können. Wir können lediglich Zukunft machen, sie gestalten und hoffen, dass nichts Unvorhergesehenes dazwischenkommt.

In der Physik ist die Zukunft kein abgeschlossener Aspekt, sondern eine mechanische Zeitangabe. Sie resultiert aus der Gegenwart heraus und ist als eigener Zeitabschnitt nur dadurch abgegrenzt, dass auf eine abgeschlossene Handlung eine höhere Dimension folgt, die ab dem Zeitpunkt der geschlossenen Handlung beginnt und alle weiteren offenen Handlungen jeglicher Art einschliesst.

In der Psychologie spielen die sozialen Aspekte eine Rolle. So will man psychologisch gesehen die Zukunft deuten, planen, vorhersagen und prognostizieren. Die Zukunftsprognose ist wie ein Wetterbericht, der aussagt, wie man sich verhalten soll, um gut durchs Leben zu kommen. Wir würden uns gerne an die Zukunft erinnern, und so streben wir danach, einer möglichst ungewissen Zukunft aus dem Weg zu gehen, weil das Bekannte leichter zu ertragen ist. Nichts ist so schwierig zu ertragen wie die Ungewissheit. Deshalb verharren zahlreiche Menschen in alten Mustern, sind unglücklich, aber fühlen sich sicher, weil sie diese Muster kennen und Neues scheuen.

Gesellschaftlich gesehen ist die Zukunft mit Planung verbunden, mit Träumen, Wünschen, unrealistischen und realistischen Gedanken. Wir wollen die Zukunft auspendeln, auslegen, astrologisch und esoterisch deuten. Wir wollen sie imaginär und visuell beeinflussen. Die Imagination lässt positive Zukunftsbilder im Kopf zu, die Visualisierung holt uns Zukunftstendenzen in die Gegenwart herein, sodass wir mit offenen Augen einen positiven Lebensweg herbeivisualisieren. Ob Imagination und Visualisierung zur gewünschten Zukunft führen, wissen wir nicht, aber wir halten uns an der guten Vorstellungskraft fest, weil sie uns einen gewissen Halt gibt.

Man kann durch Suggestion eine utopische Zukunft in die Gegenwart projizieren, man kann sich aber auch krank vor Sorge machen, wenn man negative Bilder und Gedanken in die Zukunftsaussichten legt. Oft machen uns auch andere Menschen Angst, wenn sie eine Horrorzukunft präsentieren, welche von den Medien aufgegriffen wird, sich aufpauscht und in die Köpfe der Menschen wandert. Hier kann es passieren, dass diese schlechten Prognosen eintreffen, weil die geballte Energie der Angst auf sie einwirkt. Wenn wir uns heute die Zukunftsromane der Vergangenheit ansehen, so befindet sich so manches literarische Geschehen in unserer Gegenwart, welches damals als Zukunftsversion beschrieben wurde. So lässt sich die Zukunft in gewisser Weise beeinflussen.

Wie beeinflusst man die Zukunft mit Gedanken?

Wir können die Zukunft mit unseren gegenwärtigen Gedanken bis zu einem gewissen Grad beeinflussen. Wenn wir positiv denken, so gestalten wir ein gutes Zukunftsbild, sorgenfrei, in den schönsten Farben. Wenn wir Angst haben, uns Sorgen machen, alles negativ sehen, bündeln wir negative Gedanken in der Gegenwart, welche sich in der Zukunft bewahrheiten könnten, weil wir ein negatives Zukunftsbild erschaffen. Der Optimist wird immer einer positiven Zukunft entgegensehen, weil er positive Gedanken pflegt.

Wenn Sie mit Ihren Gedanken die Zukunft positiv beeinflussen wollen, stellen Sie sich morgens vor den Spiegel, lachen Sie ins Spiegelbild hinein und begrüssen Sie den neuen Tag freundlich. Setzen Sie sich Ziele, freuen Sie sich auf die Verwirklichung Ihrer Ziele, laufen Sie gedanklich ins Ziel ein und schieben Sie Sorgen bei Seite. Formulieren Sie Sätze positiv, und gehen Sie für eine halbe Stunde in die Natur hinaus. Die Natur wächst, blüht, gedeiht und regeneriert sich von ganz alleine. Hier sieht man, dass man keine Angst vor der Zukunft zu haben braucht.

Wie beeinflusst man die Zukunft im Unterbewusstsein?

Unser Unterbewusstsein schnappt alles auf, reagiert schnell, nimmt alles als Befehl auf und agiert wie ein Virenwächter im Leben. Man kann es positiv programmieren, negative Programme löschen und positive Programme aufspielen. Hierzu benötigt man wiederkehrende Affirmationen, die man seinem Unterbewusstsein wie ein Frühstücksbrot füttert. Sagen Sie mehrmals täglich positive Sätze zu sich selber, beispielsweise die folgenden: Ich bin gesund, ich bin schön, und ich bin erfolgreich. Ich liebe die Menschen, und ich werde geliebt. Ich bin reich und habe viel Geld. Ich bin glücklich und zufrieden.

Nach einigen Wochen werden Sie beginnen, positiv zu denken und zu handeln. Sie werden keine unnötigen Ängste mehr haben, oder zumindest werden sich Ihre Ängste und Sorgen in Grenzen halten. Diese Autosuggestion gelingt fast immer, aber leider nur so lange, wie man sie durch die Affirmationen wiederholt. Wenn man dazu neigt, negativ zu denken, programmiert man sein Unterbewusstsein unbewusst wieder um, wenn man aufhört, die positiven Sätze zu wiederholen. Im Gehirn spielen Serotonin, Melatonin, Cortisol, Adrenalin, Glückshormone und ihre Gegenspieler eine grosse Rolle. Je nachdem, wie wir leben, uns ernähren, uns bewegen und an das Leben glauben, so denken wir dann auch. Wir bestehen aus Materie und Energie, und so beeinflussen uns unzählige Umweltbedingungen, Schwingungen und Energien, welche unser Unterbewusstsein formen.

Die Zukunft mit Hilfe der Numerologie beeinflussen

Die Numerologie geht davon aus, dass wir aus Zahlen bestehen, dass wir diese Zahlen miteinander kombinieren, summieren, in Verbindung bringen. So gesehen sind wir numerologisch mit unseren Geburtsdaten verbunden, können daraus unsere Glückszahlen und Glücksdaten errechnen und unseren Lebensweg berechnen.

Unser Vor- und Nachname besteht aus Buchstaben, die wir summieren können, einer Zahl im Alphabet zuordnen, und daraus gewisse Lebenstendenzen errechnen können. Wer heiratet und den Namen seines Partners annimmt, hat womöglich numerologisch gesehen eine ganz andere Zukunft vor sich. So können sich laut der Numerologie Menschen nach der Hochzeit auch charaktermässig ändern.

Sogar Autokennzeichen, Hausnummern, Strassennamen, Hausnamen, Möbeldesignernamen, alles kann man numerologisch analysieren und daraus Zukunftstendenzen berechnen. So sind einige Leute wirklich bestrebt, ihren Arbeitsplatz zahlenmässig so auszulegen, dass sie eine steile Karriere damit in Aussicht haben. Hierfür spielt der eigene Geburtsname natürlich eine grosse Rolle. Wissenschaftlich gesehen besteht der Mensch aus seinem Gehirn, welches er nicht fremdgesteuert irgendwelchen Zahlen überlassen sollte, aber wer dran glaubt, der könnte Glück mit seiner Zukunft haben.

Die Zukunft mit Hilfe der Astrologie beeinflussen

In der Astrologie geht man von einem bestimmten Sternenbild aus, welches zur Zeit der Geburt den Himmel krönte. Man berechnet die Zukunftstendenzen aufgrund der exakten Geburtszeit, des Geburtsortes, des Geburtslandes, und so bekommt man sein Geburtshoroskop geliefert. Es steht jedem Menschen frei, ob er sich an seinem persönlichen Horoskop orientiert, oder ob er den Lebensfluss ohne die Astrologie entlanggleitet, denn auch jene Menschen, die sich nicht astrologisch beraten lassen, können erfolgreich sein. Sie leben trotzdem mit den Sternen und Planeten, jedoch unbewusst. Sie sind trotzdem den Einflüssen des Universums ausgesetzt, aber sie glauben nicht dran und gehen ihren eigenen Weg.

Können Hellseher und Wahrsager die Zukunft vorhersehen?

Hellseher und Wahrsager sind oft nur eine Utopie, gute Verkäufer und Rhetoriker, wenn man sie in den kostenpflichtigen esoterischen Telefonhotlines vorfindet. Sie erzählen irgendetwas, hören gut zu, bilden sich ihr Urteil und sagen uns eine Zukunft vorher, die zu 50% eintritt und zu 50% auch nicht eintritt. Ob es tatsächlich hellsichtige Menschen gibt, oder ob einige Menschen nur eine spezielle Gabe des Zuhörens, Zusehens und Deutens haben, ist nicht belegt.

Auf jeden Fall machte ich einst die Bekanntschaft mit einer vermeindlichen hellsichtigen Frau, die mir vorhersagte, dass ich eines Tages erblinden werde, weil ich mich einem skrupellosen Schulmediziner vertrauensvoll hingegen werde. Sie sagte, ich würde meinen Beruf wechseln, das Land wechseln, meinen Freundeskreis auswechseln, in eine tiefe Depression stürzen, die Lebenskrise überstehen und wie Phönix aus der Asche empor steigen, um Grossartiges auf der Welt zu leisten. Mit einigen Dingen hatte sie recht, auf andere Dinge wartete ich Gott sei Dank ewig, aber ich staune bis heute, wie präzise sie diese Zukunftsaussichten präsentierte. Manche Menschen sind insofern hellsichtig, als dass sie einen Menschen besser durchschauen und einordnen können. Die Zukunft sollten wir uns jedoch eher nicht von Hellsehern und Wahrsagern einfach so vorhersagen lassen, sonst blockieren wir uns in unseren eigenen Gedanken und Handlungen, weil sich das Vorhergesagte in unserem Unterbewusstsein manifestiert und uns leiten könnte.

Können Zigeuner die Zukunft vorhersagen?

Zigeuner haben laut verschiedensten Aussagen das Übersinnliche mit dem Schöpflöffel gegessen. Einst begegnete ich einer wirklich aufreizend gekleideten und wunderschönen Zigeunerin in einer Modeboutique. Ich war fasziniert von ihren dunklen Augen und dem Urwald, der als Augenbrauen aus ihrer Stirn spross. Sie meinte, sie hätte das passende Kraut dabei, welches bewirkt, dass ich den passenden Partner fürs Leben finde. 200 Euro sollte ich hierfür bezahlen. Ich erschrak, als ihre Augen finstere Blicke annahmen, weil ich mich gegen dieses Kraut wehrte, da ich seit Jahrzehnten glücklich in einer fast intakten Beziehung lebte. Hier sieht man, dass nicht jeder Zigeuner wahrsagen kann, aber vereinzelt praktiziert man in Zigeunerkreisen die Wahrsagerei als ideale Zukunftsprognose, die durchaus ihre Berechtigung hat. Naturvölker besitzen nämlich die Gabe, die Natur in sich aufzusaugen, ihrem Ruf zu folgen und in einer Art unverfälschter Reinheit zu leben. Hier wird der Geist offen für die Sensibilität der einzelnen Schwingungen, welche andere Menschen nicht wahrnehmen.

Kann man die Zukunft mit Kartenlegen beeinflussen?

Was sagt eigentlich so ein Kartenbild aus? Im Grunde projizieren wir nur unsere eigenen, momentan vorhandenen Schwingungen ins Kartenbild hinein, sozusagen dient das Kartenbild als Momentaufnahme, als eine Art Schnappschuss. Nun ist der Mensch jedoch so gebaut, dass er die Karten in seinem Kopf speichert und wie ein Computer damit arbeitet. Deshalb glauben so viele Leute an die Kraft der Tarotkarten und denken versehentlich, die Karten wüssten über ihr gesamtes Leben Bescheid.

Wenn wir Bierdeckel legen und jedem einzelnen Bierdeckel eine spannende Symbolik zuordnen würden, wäre das Endergebnis gleicher Natur, nur unterhaltsamer, denn dann würden wir unsere spirituellen Sitzungen im Wirtshaus abhalten. Wir selbst sind das aufgelegte Kartenbild und arbeiten dann auf die Verwirklichung des Bildes hin. Ob es Ihnen passt oder nicht, auch unerwünschte Kartenbilder spiegeln die unbewusste Ebene in Ihnen wieder und prägen sich noch intensiver im Kopf ein als erwünschte Kartenbilder. Beides möchte dann in unserem Unterbewusstsein verwirklicht werden, und besonders Ängste sind schnell unterwegs auf der virtuellen Autobahn des Lebens.

Zahlreiche Menschen suchen bei einem Kartenleger ihre Zukunft. In gewisser Weise kann dies hilfreich sein, wenn wir in einer Lebensentscheidung nicht vorankommen. Manche Leute würfeln ja auch Entscheidungen aus, wenn sie entscheidungsfaul sind. Andererseits können in manchen Situationen die Karten hinderlich sein, wenn man sein gesamtes Leben aufs Kartenbild ausrichtet. So lernten sich einst zwei Menschen über eine Zeitungsannonce kennen, trafen sich und verbrachten einen Abend miteinander. Die Frau freute sich auf ihr Date, der Mann legte zuerst die Karten, um sicherzugehen, dass es die richtige Frau fürs Leben ist. Das Kartenbild sagte leider Nein, und so wurde aus dem Abend ein Horrorszenario. Immer wieder legte der Mann seine Karten, sogar um zu schauen, welches Essen er bestellen sollte. Die Frau ging nach dem Hauptgang traurig nach Hause, weil sie in ihrer Persönlichkeit nicht wahrgenommen, sondern auf ein Kartenbild reduziert wurde. So hat jede Karte zwei Seiten, eine Vorder- und eine Rückseite.

Manchmal können Tarotkarten das Unsichtbare sichtbar machen, wenn eine gute Kartenlegerin, ein guter Kartenleger die Schwingungen, welche Sie in sich tragen, offen auf den Tisch legt. Hier müssen die Energien zwischen Berater und Kunde stimmen, denn sonst kann kein Zugang zwischen den beiden Menschen geschaffen werden, und dann kann auch kein korrektes Kartenbild entstehen. Suchen Sie sich einen Berater, bei dem Ihr Bauchgefühl stimmt, und prüfen Sie, ob er gut ist, indem Sie ihm ein wenig von Ihrer Vergangenheit aus den Karten lesen lassen.

 


Esoterik

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Empfehlung