Wellness Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Abnehmen

Entspannung

Ernährung

Fitness

Gesundheit

Wie behandelt man Verbrennungen?

Erste Hilfe KastenIch glaube, viele Leute haben sich schon einmal leicht verbrannt, aber nur wenige kennen die richtig grossen Verbrennungen. Es ist eine der schlimmsten und optisch tragischsten, schmerzhaftesten Verletzungen, die man sich zuziehen kann, denn unsere Haut ist ein sensibles Organ. Wer im Bereich von medizinisch zu behandelnden Brandopfern tätig ist, den erschreckt nichts mehr so leicht, denn wenn die Haut mehreren Grades verbrannt ist, gibt es kaum Chancen, den Menschen so wiederherzustellen, dass er schmerzfrei ohne Medikamente leben kann.

Die kleine Brandwunde hat man sich bald wo eingefangen, beispielsweise wenn man ohne Handschuhe den Braten aus dem Ofen schiebt. Bitte, selbst die dicksten Haushaltshandschuhe helfen nicht, wenn sie nass geworden sind, denn Wasser ist ein guter Wärmeleiter. Man kann sich an der Herdplatte verbrennen, am Bügeleisen, sogar an der Kaffeemaschine oder an der heissen Kaffeekanne. Ich habe mir sogar einmal meine Zunge an einem zu heissen Tee verbrannt.

Kleine Brandwunden sollte man schnell mit kaltem Wasser behandeln, oder einfach ein Eiskissen draufhalten, damit die Brandblase nicht zu dick wird. Eine Brandschutzsalbe hilft auch. Natürlich heilen die kleinen Blasen auch ohne das Zutun einer Behandlung, aber sie sind dann schmerzhafter und bleiben einem länger erhalten.

Ich hatte mir einst mein Hirn verbrannt und lief damit eine Woche lang herum, richtig hirnverbrannt. Ich wollte das Backblech aus dem Ofen geben, stellte es ab, kniete mich vor dem Ofen nieder und stand dann so ungünstig wieder auf, dass ich mit der Stirn aufs heisse Blech knallte. Es zischte, und die Verbrennung bohrte sich in meine Stirn, quasi für jeden sichtbar. Trotz dass ich ein kaltes Gelkissen auf meine Stirn gab, brannte mein Kopf und tat höllisch weh. Seither bin ich vorsichtig im Haushalt.

Bei tieferen Verbrennungen, sobald grössere Hautstellen betroffen sind oder die Schmerzen intensiver werden, muss man den Arzt aufsuchen, denn der Nichtmediziner weiss nicht, wie tief die Verletzung der Haut vorgedrungen ist. Unsere Haut besteht nämlich aus mehreren Schichten, und so kann man sich Verbrennungen unbestimmten Grades zuziehen. Die Haut regeneriert sich zwar bis zu einem bestimmten Grad selber, aber grössere Verbrennungen können nur chirurgisch behandelt werden.

Verbrennungen mit Flüssigstickstoff

Haben Sie sich schon einmal im Eis verbrannt? Mit flüssigem Stickstoff und mit Trockeneis ist dies möglich, so kalt, dass es schon wieder heiss ist. Experimente mit flüssigem Stickstoff und Trockeneis sind bereits schief gelaufen und haben enorme Schäden, Verletzungen, Verbrennungen und Brandwunden an Menschen angerichtet. Deshalb rate ich Ihnen hier ab, solche Experimente im Selbstversuch zu machen, denn verbrannte Haut sieht nicht gut aus.

Die Kälte überrollt uns vollkommen, wenn wir an flüssigen Stickstoff denken, denn darin erfrieren wir vollständig, bis auf die letzte Zelle unseres Körpers. Wenn Sie in flüssigem Stickstoff baden, zerbröseln Sie in wenigen Sekunden. Wahrlich, dann hat man in jeder Urne Platz! Ich rate Ihnen, halten Sie sich vom flüssigen Stickstoff fern, denn der ist gefährlich.

Man kann seine Hand nur für weniger als eine halbe Sekunde in das brodelnde Gemisch halten, dann passiert nichts, denn in diesem kurzen Moment treffen Kälte und Wärme aufeinander. Den Ehering dürfen Sie dabei aber nicht tragen, sonst wird der Schutz unterbrochen, der den Stickstoff von Ihrer Hand in der ersten halben Sekunde fernhält. So, jetzt haben wir hier auch wieder einmal etwas gelernt, was wir im Leben selten brauchen werden. Übrigens ist flüssiger Stickstoff -192 Grad kalt, da erfrieren sogar die Eisbären und Pinguine daran.

Verbrennungen mit Trockeneis

Zuerst muss ich Ihnen sagen, dass Sie Trockeneis nicht anfassen dürfen, wenn Sie keine speziellen Handschuhe tragen. Trockeneis ist so kalt, dass Sie sich daran verbrennen. Ja, Verbrennungen können eiskalt über uns kommen und uns wie ein Blitz treffen. Wenn Sie jetzt das Trockeneis in einen Eimer legen und heisses Wasser darüber schütten, steigt Dampf auf, weil die Temperaturunterschiede so gross sind. Übrigens, wenn ein kalter Wassertropfen auf der heissen Herdplatte tanzt, wirken hier auch die grossen Temperaturunterschiede wahre Wunder. Wenn Sie an Halloween einen dampfenden Kürbis haben möchten, verwenden Sie Trockeneis dafür.

Verbrennungen mit heissem Kerzenwachs

Mit heissem, flüssigem Kerzenwachs kann man sich auch schlimme Verbrennungen zuziehen. Beim exotischen Liebesspiel verwenden es manche Paare, aber ich bin ja hart im Nehmen, wenn es um die Liebe geht. Trotzdem ist mir meine Haut so heilig, dass ich ihr extrem heisses Kerzenwachs nicht antun würde. Genau im sensiblen Intimbereich sind Mann und Frau extrem angreifbar, sodass schon eine kleine Verbrennung zu einem grösseren Schaden führen kann. Man will ja auch das nächste Mal mit seinem Partner noch geniessen können.

 


Wellness

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Empfehlung