Wellness Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Wellness Ratgeber 

Abnehmen

Entspannung

Ernährung

Fitness

Gesundheit

 

Fitness - Wie wird man fit?

FitnessWas ist Fitness? Es ist das Streben nach einem perfekten Körper, nach Kondition und Muskelaufbau, nach der vollkommenen Durchtrainiertheit. Es ist Sport, Gymnastik, Aerobic, Turnen, Training, Ausdauer, Selbstoptimierung, Körperkult und Körperbewusstsein.

Es ist ein Modewort, welches Körper, Geist und Seele in Schwingung bringt. Wer Fitness betreibt, stylt sich gerne in modisch-sportlichen Klamotten, hört gerne Musik beim Fitnesstraining und leistet sich einen Trainer, möglichst einen Personal-Coach, damit er individuell trainieren, und alles aus seinem Körper herausholen kann.

Fitness ist Schönheitswahn, Anti-Aging, Körperbewusstsein und Bodystyling zugleich. Man fühlt sich stark, vital und fit für den Alltag, jung und dynamisch, und man glaubt, durch viel Training seinen Körper vollends unter Kontrolle zu haben. Selftracking ist beispielsweise so eine Ganzkörperkontrolle, die eng mit Fitness in Verbindung steht. Hierbei kontrolliert man sämtliche Körpersäfte und Körperfunktionen, während man sich fit macht und sich selber optimiert. Fitnesstracker, Schrittzähler, Pulsmesser, Herzfrequenzmesser, ganze Fitness-Apps am Smartphone gehören dazu.

Der Begriff Fitness ist ein modischer Trend, welcher die körperliche Bewegung, die geistige Fitheit, die Konzentration, das körperliche und geistige Allgemeinbefinden, die gezielte gesunde Ernährung, die Gesundheit im Alltag und sämtliche Trends, die der Markt auf sportlicher Ebene bietet, umfasst.

 Man kann mit Fitnessübungen seine Lernfähigkeit, seine Gedächtnisleistung und seine Psyche stärken, denn beim Sport werden Glücksgefühle ausgeschüttet. Fitness hat aber nichts mit extremen Bodybuilding, künstlichen Präparaten und reinem Krafttraining zu tun, denn hierbei wird der Körper überlastet.

Laut neuesten Studien kann ein gezieltes Fitnesstraining sogar vorbeugend auf Zivilisationskrankheiten wirken, die Lebenserwartung steigern und vor Krebs schützen, was jedoch immer nur in einem gewissen Ausmass funktioniert. Wenn der Körper in Bewegung ist, funktionieren Lunge und Leber, Darm und Nieren besser, der Stoffwechsel wird angeregt, und die Durchblutung wird verbessert.. Der Körper wird besser entgiftet, sodass sich ein allgemeines Wohlbefinden einstellt. Wir fühlen uns gesund und vital, und daher reicht eine halbe Stunde intensive Bewegung am Tag aus, um jung zu bleiben.

Fitness beeinflusst unser zweites Gehirn im Darm. Wer Fett abbaut und Muskeln aufbaut, bekommt eine gesündere Darmflora, die wiederum mit dem Gehirn kommuniziert. Fettablagerungen im Körper werden reduziert, und schon fühlen wir uns zu besseren Entscheidungen hingezogen.

Fitness stärkt auch unser Immunsystem, was gerade in Zeiten neuer Viren und weltweiter Verbreitung dieser Viren sinnvoll ist. Wer ein starkes Immunsystem besitzt, kann darauf bauen, dass höchstwahrscheinlich ein Virus im Körper schneller erkannt wird und nicht so viel zerstören kann, bevor er vom körpereigenen System zerstört wird.

Online-Fitness boomt. Es gibt sie überall, besonders aber im Netz, auf YouTube, Facebook, Twitter, im sozialen Netz, die sogenannten Fitness Influencer. Sie sind schlank, sehen gut aus, wirken unendlich gesund und stabil, sind immer gut drauf, und sie sind vor allem durchtrainiert. Der gesunde Lifestyle eines Fitness Influencers trägt wesentlich zu dessen Wohlbefinden im Leben bei, und so profitieren wir von ihnen, wenn sie uns ihren persönlichen Lifestyle zum Nachahmen beibringen. Viele Influencer werden jedoch durch das nicht aufzuhaltende Alter etwas molliger, träger und schlapper. Hier zeigt sich, dass die Medien auch Dinge zerstören können. Wer permanent darauf angewiesen ist, durch seine optische Schönheit gelobt und anerkannt sein zu müssen, altert nicht gerne. Trotzdem fluten täglich neue, junge Influencer den Fitnessmarkt, verdienen eine Zeit lang sehr gut damit, bis sie doch eines Tages feststellen müssen, dass die Falten mit Sport alleine nicht verschwinden. Für den Normalverbraucher könnte hierin eine Falle lauern, wenn er sich permanent unter Druck gesetzt fühlt, weil auch er altert. Und so hat sich inzwischen auch ein Markt für ältere Leute etabliert, die beim Nordic-Walking ihr Leben geniessen.

Ein Trend geht hin zur Dauerfitness, ein moderner Lifestyle, der süchtig macht und Glücksgefühle verleiht, da man so lange trainiert, bis man wie ein halbtotes Tier am Boden liegt. Wenn die Gier nach dem perfekt durchtrainierten Körper erst einmal geweckt ist, muss man Sport treiben, man kann gar nicht mehr anders. Jeder einzelne Muskel des körperbetonten Egos schreit nach Fitnesseinheiten. Und so stehen in den USA ganze Gruppen von Leuten um 5:00 Uhr morgens auf, um am täglichen Fitnessprogramm ausserwählter Gurus teilzunehmen. Die zahlen bis zu 500 Euro pro Coaching.

Ein aktueller Trend geht hin zum Personal Fitnesstrainer. Ein Coach holt das beste aus uns heraus, die Existenz unserer Muskeln, das Geld, und die Existenz unseres Hirnmuskels, wenn wir überschuldet sind und trotzdem nicht begreifen, dass wir auch ohne überteuerten Coach unsere täglichen Sporteinheiten machen können. Es ist unser innerer Schweinehund, der den persönlichen Fitnesstrainer braucht, denn der kommt ohne Drill-Instructor nicht in die Gänge.

Fitness zu Hause boomt. Fast jeder besitzt einige Fitnessgeräte, die irgendwo in der Wohnung darauf warten, benutzt zu werden. Zu Hause muss man diszipliniert genug sein, wenn man die Übungen einsam und alleine durchzieht, oder wenn man sich einen Online-Fitnesscoach aus dem Internet per Mausklick holt, während man auf sein lümmelndes Sofa blickt. Ein Crosstrainer leistet hier wahre Wunder, den braucht man nur zwischendurch kurz zu besteigen.

Wie gesund ist Bewegung?

PezziballBewegung wirkt wie ein natürliches Medikament und hält uns fit. Sie sollten Sport in Ihren Alltag einbauen, sogar im Büro und zwischendurch. Bewegung hilft gegen Stress, denn der Körper sehnt sich in Stresssituationen förmlich nach Aktivität. Besonders am Arbeitsplatz benötigen wir ein Fitnessprogramm, welches nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, uns jedoch aus der Starre des Bürosessels heraushebt.

Wie gesund ist Fahrrad fahren?

Fahrrad fahren ist gesund. Die modernen Fahrräder besitzen Sicherheitsfeatures, USB-Anschlüsse, Freisprechanlagen fürs Handy, wichtige Gadgets und Navigationssysteme. Die allgemeine Helmpflicht schützt uns, damit bei einem eventuellen Sturz keine schweren Kopfverletzungen auftreten, oder diese zumindest vermindert werden. Die E-Bikes sind zwar nicht ganz so gesund wie die herkömmlichen Fahrräder mit Muskelantrieb, aber immerhin bewegt man sich damit in der frischen Luft.

Was müssen gute Fitnessgeräte bieten?

Welche Fitnessgeräte passen zu Ihnen? Nicht jeder kann mit jedem Gerät umgehen, und nicht jedes Gerät ist für jeden Menschen geeignet. Am Laufrad muss man aufpassen, dass man Schritt hält, der Hometrainer hingegen passt sich der individuellen Geschwindigkeit des Nutzers an. Gewichte heben sollte man nicht, wenn man Rückenschmerzen und eine kaputte Wirbelsäule hat, aber Übungen am Pezziball sorgen für mehr Elastizität im Körper.

Was muss ein gutes Fitnessstudio bieten?

Was muss ein Fitnesssalon bieten? Schnupperabo für alle, professionelle, gut geprüfte Fitnessgeräte, eine gute Beratung, grosszügige Öffnungszeiten, ein persönlicher Fitnesstrainer, eine ausführliche Einführung in die Funktionen und Anwendung der Fitnessgeräte, Sauberkeit und gute hygienische Bedingungen in den Duschen. Viele Fitnessstudios bieten Nahrungsergänzung und Energydrinks an, aber nicht jeder braucht die extra Energiebomben, und in vielen Produkten stecken neben Eiweiss und Proteinen auch viel Zucker und Fett drin.

Fitnessübungen für Bauch, Beine, Po und Co

Mit welchen Fitnessübungen bekommt man einen prallen Po, ein Sixbag am Bauch, einen straffen Oberkörper, eine schöne Brust, durchtrainierte Arme und Beine? Wie oft muss man die Übungen machen? Wichtig ist, dass man sein Training täglich durchführt, die Übungen nacheinander und ohne grössere Pausen macht, und dass der Körper dabei angespannt bleibt. Mit einem Cool Down entspannt man seinen Körper nach der Gymnastik wieder.

Wie gesund ist ein Heimtrainer?

Worauf muss man bei einem Heimtrainer achten? Das Trimmrad für zu Hause sollte einen bequemen Sitz haben, gute Pedalen, auf denen man auch barfuss treten kann, eine stabile Ausstattung, ein gutes Strom-Netzteil, welches nicht ständig schwankt, wenn es Stromschwankungen gibt, und der Heimtrainer muss gute Programme haben, damit man ganze Wegstrecken für die Trainingseinheiten programmieren kann. Spezielle Übungen für den Hometrainer machen uns fit, trainieren Arme, Rumpf und Beine, und am besten ist es, man radelt neben dem Fernsehen, dann sitzt man nicht unnötig am Sofa.

Wie gesund ist Jogging?

Laufschuhe für MutigeJogging ist Ausdauersport mit welchem man seine Kondition steigern kann. Manche Leute entspannen sogar beim Joggen. Wie läuft man richtig? Man braucht die passenden Laufschuhe, welche im Fachhandel und nicht unbedingt im Discounter gekauft werden sollten. Man benötigt die passende Laufkleidung, die richtige Geschwindigkeit und die richtige Lauftechnik. Mit Jogging kann man auch bequem abnehmen, wenn man regelmässig läuft.

Wie funktioniert Selftracking?

Das Selftracking ist die vollkommene, totale Vermessung des eigenen Körpers, die Kontrolle und Optimierung des durchtrainierten Bodys. Wer die täglichen Schritte in seinem Alltag überprüft, weiss am Abend, wieviel Bewegung er getätigt hat. Man erkennt, ob man faul oder fleissig war, und so motiviert man sich, am nächsten Tag noch fleissiger zu sein. Mit einem Fitnesstracker lassen sich die täglichen Schritte gut überwachen, und mit den richtigen Trackinggeräten können Sie Ihren Körper bis auf die Zellebene optimieren. Es gibt sogar Leute, die überprüfen regelmässig ihr Blutbild und nehmen danach die nötigen Nahrungsergänzungsmittel ein, um ihrem Körper alles zuzuführen, was ihn fit macht.

Wie gesund ist Sport?

Sport ist lebensnotwendig, fördert die Teamfähigkeit, bringt den Körper in Balance, lindert chronische Schmerzen, und er ist eines der wichtigsten Elemente in unserem Alltag. Wer gänzlich darauf verzichtet und sich nur die Sportschau im Fernsehen anschaut, während er eine Tüte Chips am Sofa verspeist, wird müde, träge, faul und krank. Wichtig ist, dass man Sportarten wählt, die persönliche Freude bereiten, sonst ist jede Bewegung ein Canossa-Gang. Dicke Leute sollten mit Wassergymnastik beginnen, denn im Wasser ist der Körper leichter. Und besonders faule Leute könnten in der Gruppe Sport treiben, damit sie ihren inneren Schweinehund besser im Griff haben.

Wie gesund ist Tanzen?

Mit Tanzen bleibt man fit, gesund und schlank. Man nimmt einige Kilos ab, wenn man das Tanzen als Sportart betreibt. Man kann damit auch entspannen, Verspannungen lösen und ins innere Gleichgewicht kommen, wenn man den Tanz als Therapie nutzt. Er ist Tradition, Kultur, gesellschaftliches Event und ein Gesundheitsfaktor, denn er hält uns in Bewegung. Besonders Pooldance hilft beim Abspecken.


Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Wellness