Wellness Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Abnehmen

Entspannung

Ernährung

Fitness

Gesundheit

Gesundheit - So bleiben Sie gesund

Gesundheit - Audio

GesundheitWas ist Gesundheit? Es ist das körperliche und geistige Wohlbefinden, nicht nur das Fehlen von Krankheit, sondern ein intakter, stabiler Körper mit einem vitalen Geist. Trotzdem kann man auch mit einem Handicap gut durchs Leben gehen, wenn man gelernt hat, damit umzugehen. Ein Philosoph sagte einst, Gesundheit ist das Ausmass an Krankheit, das es noch erlaubt, den wichtigen Beschäftigungen im Leben nachzugehen.

Gesundheit ist das natürliche Leben mit frischer Luft, unbeeinträchtigter Umwelt, die natürliche Ernährung mit Vitaminen und gesunden Nährstoffen, Anspannung und Entspannung, Bewegung und Sport, viel Schlaf und Ruhe, denn wenn wir nicht rosten wollen, benötigen wir den Ausgleich im Leben. Wir benötigen zu einem gesunden Leben einen ausgewogenen Serotonin und Melatonin Spiegel, das hält uns im Gleichgewicht und stärkt unsere Nerven, schützt uns vor dem vorzeitigen Altern und schafft einen guten Schlaf-Wach- Rhythmus im Körper.

Gesundheit ist eine intakte Beziehung, Freunde, Kontakte, die Teilnahme am sozialen, gesellschaftlichen Leben, denn wenn man sich einsam fühlt, fällt einem die Decke auf den Kopf. Wer Erfolg im privaten und beruflichen Alltag hat, schüttet Glückshormone aus, welche den Körper stärken. Liebe ist ein Gesundheitsfaktor.

Wie bleibt man gesund? Achtsamkeit, Entschleunigung, Schlaf und Entspannung sind wichtig, denn zu viel Stress, und vor allem der Dauerstress macht uns krank. Am besten ist es, wir integrieren ein Meditationsprogramm in den Alltag, damit wir abends besser schlafen können. Hier helfen auch Entspannungskurse, Yogaübungen und autogenes Training. Arbeiten Sie wenn möglich nicht im Schichtdienst und nicht länger als 10 Stunden am Tag, denn mit zunehmender Arbeitszeit steigt der Stresspegel, und der Körper schüttet zu viel Cortisol aus. Leistungsfähig bleiben wir nur mit genügend Pausen.

Die richtige Ernährung hält uns gesund. Wir sollten auf künstlich hergestellte Lebensmittel und hoch dosierte Nahrungsergänzung lieber verzichten und stattdessen auf natürliche Nahrungsmittel, Bioprodukte und natürliches Superfood umsteigen. Obst und Gemüse helfen immer, und ein bisschen Broccoli hat noch nie geschadet. Besonders der Allergiker sollte sich gesund ernähren, weil neueste Studien davon ausgehen, dass die Ursachen von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien in unserem Darm zu finden sind. Ein intakter Darm verdaut mehr als ein kranker. Deshalb sollten wir unsere Darmflora schützen und sie nicht mit zu viel Fett und zu viel Zucker, Aromen und Geschmacksverstärkern kauptt machen.

Bewegung hält uns gesund, denn wer sich zu wenig bewegt, wird krank. Wer dem Sport die kalte Schulter zeigt, bekommt körperliche Probleme und kann sich zunehmend weniger gut bewegen. Ein tägliches Fitnessprogramm sollte so in den Alltag integriert werden, dass man es wie das Zähneputzen ausübt.

Manche Leute wollen ihren Körper zeitsparend trimmen und benutzen hierfür Elektrostimulation und Strom. Dieser Strom kann zwar die Zellen anregen, er macht uns jedoch auf Dauer unter Umständen krank, weil wir nicht aus eigener Muskelkraft die Muskeln aufbauen. Besser ist es, man legt sich kleine bis mittlere Gewichte zu und trainiert mit ihnen. Man kann auch am Heimtrainer Muskeln aufbauen, wenn man mit einer bestimmten Pulsfrequenz radelt. Die vorinstallierten Programme und der Pulsmesser am Heimtrainer sind ideal, um abends neben dem Fernsehen etwas für seine Muskeln zu tun, denn am Sofa wird man nicht fit.

Nordic Walking und Trail Running liegen im Trend. Man schont beim Nordic Walking seine Gelenke, weil man mit zwei Stöcken wandert, und man trainiert seine Kondition beim Trail Running, wenn man im Gebirge wandert. Hierfür benötigt man eine spezielle Ausrüstung und gute Schuhe, aber dafür geniesst man die Natur, die uns gesund hält.

Wichtig sind: e

Fakt ist, dass wir mit einem ausgeglichenen Lebensstil gesund bleiben. Wichtig sind: Ein starkes Immunsystem, die richtige Ernährung, viel Obst, Gemüse und natürliche Bioprodukte, genügend Ruhe, ausreichend Schlaf und Entspannung, gesunde Bewegung und ein wenig Sport, ein achtsamer, natürlicher und nachhaltiger Lebensstil. Ein gesunder Körper ist fit, leistungsfähig und wach. Ein gesunder Geist ist merkfähig, kreativ und sachlich. Eine gesunde Seele ist glücklich, zufrieden und liebenswert. Man strahlt automatisch eine positive Energie aus, wenn man sich gesund fühlt.

Bakterien

Gesunde Bakterien schützen unseren Körper, die Haut, den Darm, stärken unser Immunsystem und wehren Krankheitserreger sowie schädliche Bakterien ab. Sie steuern sogar unsere Gehirnaktivität, die Psyche und das gesamte körperliche Empfinden.Schädliche Bakterien können uns krank machen.

Biorhythmus

Jeder Mensch lebt mit einem individuellen Biorhythmus, seiner inneren Uhr, welche den Tagesablauf auf natürliche Weise steuert. Wir unterscheiden die Eule und die Lerche, den Frühaufsteher und den Morgenmuffel. Unser leistungsorientierter Alltag hemmt den biologischen Rhythmus, sodass wir uns anpassen müssen.

Cholesterin

Was bewirkt Cholesterin im Körper? Wir unterscheiden das gute und das böse Cholesterin, wobei die Blutfettwerte je nach Land und je nach Alter, bei Männern und Frauen unterschiedlich variieren. Allgemein kann man sagen, dass medizinisch gesehen der Cholesterinwert mehr und mehr gesenkt wird, sodass zahlreiche neue Patientengruppen entstehen, die mit Cholesterinsenkern versorgt werden. Mit der richtigen Ernährung kann man seine Blutfettwerte jedoch auch gut senken und den Fettstoffwechsel wieder ins Lot bringen.

Gesunder Körper

Wie bleibt unser Körper gesund? Warum explodieren wir trotz innerer chemischer Reaktionen nicht? Fakt ist, Stress macht uns krank, Entspannung und Abwechslung halten uns fit. Wir sollten öfters auf unseren Körper hören. Viele Menschen ignorieren die Warnzeichen ihres Körpers und wundern sich, wenn sie krank werden. Wir sind im Körperinneren mit zahlreichen chemischen Prozessen beschäftigt, die ein reges Zusammenspiel bilden, und so sollten wir besonders gut auf unsere Verdauung achten, denn eine Gastritis kann uns aus dem Gleichgewicht bringen.

Gesund leben

Wie lebt man gesund? Zum gesunden Leben gehören die sieben Grundsäulen, welche wir in unseren Alltag integrieren sollten. Schlaf, Bewegung, Erfolg, Partnerschaft, Ernährung, Selbstbewusstsein, Meditation. Wenn nur einer dieser Faktoren langfristig fehlt, wird man krank oder tendiert dazu, Krankheiten zu entwickeln. Kurzfristig kann man jedoch bereits mit wenigen dieser Faktoren Erfolge erzielen.

Gesundheitsmagazin

Welche Gesundheitsmagazine liegen im Trend? Medizinische Fachliteratur für Männer, Frauen, Hypochonder, für Körper, Geist und Seele. Wir informieren uns heute gerne über gesundheitliche Themen, und zahlreiche Menschen glauben, ihnen würde etwas fehlen, weil sie sich nicht ganz gesund fühlen. Der Gang zum Arzt ist im Grunde der beste Weg, um sich zu informieren, und Gesundheitsmagazine sollten nur eine Empfehlung für ein gesünderes Leben darstellen, aber kein Ersatz für Diagnosen sein. Gerade beim Arzt besteht jedoch die Möglichkeit, eine Fachliteratur zu lesen, wenn man sich im Wartezimmer der Arztpraxis befindet, denn hier liegen diese Zeitschriften auf und bieten eine gesonderte Art der Gesundheitsvorsorge an. Ich lese gerne ganzheitliche Naturheilkunde Magazine und Fachmagazine im Medizinbereich, da ich offen für alle Ärzte und Alternativmediziner bin.

Gesundheitsvorsorge

Wie wichtig ist die Gesundheitsvorsorge? Prävention hilft, zwar nicht in jedem Fall, aber auf alle Fälle in vielen Fällen. Wie oft sollten Sie zur Vorsorgeuntersuchung gehen? Nicht jeder Abstrich lässt uns Krebs erkennen, aber jede Untersuchung kann eine frühzeitige Erkennung sein und eine lange Therapie verhindern.

Immunsystem

Wie stärkt man sein Immunsystem? Mit gesunder Ernährung, mit Mineralstoffen und Vitaminen, mit Kneipp-Kuren, einem warmen Vollbad, mit Fitness und Ausdauersport, mit Abhärtung, heissen und kalten Duschen, Saunieren, warmer Kleidung und einem glücklichen Leben kann man das Immunsystem positiv beeinflussen. Die Abwehrkräfte erkennen Krankheitserreger, kämpfen dagegen an und entfernen sie. So bleiben wir gesund.

Krankheit

Krankheit hat viele Ursachen, die Gene, das Alter, der Lebensstil, die Umweltfaktoren, die Übersäuerung des Körpers, Stress im Alltag, und daher sollte man stets darauf achten, dass man gesund durchs Leben geht. Krankheit lässt sich durch positives Denken zu einem Teil lindern, aber es gehört auch die passende Therapie und die medizinische Versorgung dazu.

Medizin

Was leistet die Medizin? Sie dient uns zur Vorsorge, sie hilft uns beim Therapieren einer Erkrankung, sie leistet viel in der Pflege, und sie entwickelt sich ständig weiter. Wir forschen heute in den Genen und entwickeln Medikamente mit möglichst grossem Nutzen und möglichst wenigen Nebenwirkungen. Wir transplantieren Organe und forschen nach Möglichkeiten, Organe künstlich zu züchten. Der Arzt dient zunehmend als Dienstleister und Krankenhäuser bieten Dienstleistungen, auch im Anti-Aging Bereich an. Der Patient darf entscheiden, welche Therapie er wählt, und die elektronische Gesundheitsakte bietet die nötige Transparenz. Trotzdem ist die ärztliche Aufklärungspflicht überaus wichtig und darf nicht vernachlässigt werden. Das Arzt-Patient-Verhältnis muss stimmen, denn Vertrauen ist das wichtigste. Fakt ist, dass viele veraltete Behandlungsformen langsam aus den Arztpraxen verschwinden, die personalisierte Medizin am Vormarsch ist, und dass der Patient sich in der Arztpraxis wohlfühlt, wenn er als Privatpatient kommt.

Naturheilkunde

Die Naturheilkunde ist eine ernst zu nehmende Alternative für die Schulmedizin, selbst wenn sie in einigen Bereichen an ihre Grenzen stösst. Man sollte die ganzheitliche Medizin immer in Verbindung mit der Schulmedizin wahrnehmen, denn so können grösstmögliche Erfolge gewährleistet werden. Homöopathie, Akupunktur, Osteopathie oder TCM helfen in vielen Fällen weiter, aber nicht jeder Mensch profitiert davon, und so muss man auch vorsichtig sein, besonders in der Wahl des richtigen Heilpraktikers.

Potenzprobleme

Wie steigert man die Potenz, ohne auf Potenzmittel aus der Apotheke zurückzugreifen? Natürliche Potenzsteigerung erzielt man durch seine Ernährung, scharf gewürztes Essen, Granatapfel, Haselnüsse, Elfenblume, Kräuter und Teesorten, Avocado, Eier, proteinhaltige Nahrungsmittel. Das Testosteron ist wichtig für die Standhaftigkeit, denn es dient als Hormon der absoluten Männlichkeit. Übrigens gibt es jetzt auch die Potenzpille für die Frau.

Reformhaus

Der bekennende Reformhausgänger liebt es biologisch, ökologisch, nachhaltig, umweltfreundlich und ganz ohne Chemie. Trotzdem bekommt man in vielen Reformhäusern Produkte, die Konservierungsstoffe enthalten und nur bedingt natürlich sind. Naturkosmetik und Bioprodukte sind aber immer noch besser als die reine Chemiebombe. Im Reformhaus sind die Produkte in der Regel etwas teurer, aber diesen Luxus leisten sich viele Menschen.

Stress

Wie bekämpft man Stress? Wir sollten Stressfaktoren erkennen und meiden, sonst führt der permanente Stresspegel zu einem Burnout. Lärm und psychische Anspannung, schwere Krankheiten und Traumata, ein ungesundes Berufs- und Privatleben, Umweltfaktoren, zu wenig Schlaf, all dies sollten wir meiden. Bei Stress schüttet der Körper Unmengen an Cortisol aus, was uns langfristig krank macht.

Ungesund leben

Wie vermeidet man ein ungesundes Leben? Alkohol, Zigaretten, Koffein, Süssigkeiten und zu viel Zucker, zu viel Fett, zu viele Kohlenhydrate, Chemie in Lebensmitteln und Kosmetik, Plastik, Schwermetalle, Umweltgifte, Genussmittel, all dies ist ungesund und sollte möglichst vermieden werden. Wir neigen jedoch zu Genuss und Bequemlichkeit, deshalb tragen wir Laster mit uns herum, die uns krank machen könnten, denn nicht jeder Mensch verfügt über gute Gene.

Verhütung

Welche Verhütungsmethode passt zu Ihnen? Die meisten Frauen nehmen die Pille, auch wenn ihnen bewusst ist, dass dieses Verhütungsmittel Risiken beherbergt, aber die Pille ist eine sehr zuverlässige Verhütung. Die Alternative zur Pille sind natürliche Methoden, wie beispielsweise die Kupferkette, die Temperaturmethode, die Schleimmethode, oder man passt einfach auf und orientiert sich an Hand des Monatskalenders. All diese Methoden sind jedoch nicht ganz sicher und schliessen eine Schwangerschaft nicht aus. Das Kondom ist übrigens für Mann und Frau eine durchaus zuverlässige Methode, wenn man es richtig lagert und richtig anwendet.

Vitamine

Wie wichtig sind Vitamine? Sie halten unser Immunsystem fit und sind für zahlreiche Funktionen im Körper verantwortlich. Aus Obst und Gemüse ziehen wir die meisten Vitamine heraus, da kann Nahrungsergänzung nicht mithalten, denn der Körper benötigt auch die sekundären Pflanzenstoffe, die sich in oder direkt unter der Schale befinden. Wasserlösliche Vitamine kann man als Nahrungsergänzung einnehmen, wenn ein Mangel besteht, fettlösliche Vitamine sollte man nur unter ärztlicher Aufsicht als diätetische Lebensmittel einnehmen, da sie sich im Körper anreichern.

Wechseljahre

Die Wechseljahre können zum Problem werden, aber man bekommt sie in den Griff. Mit einer Ernährungsumstellung, mehr Bewegung, einem gesunden Lifestyle, mit einer Phytotherapie, pflanzlichen Produkten und notfalls einer Hormonersatztherapie kommt man gut durch die Wechseljahre. Hitzewallungen, Schweissausbrüche und andere Wechseljahreserscheinungen sind ein natürliches Phänomen, keine direkte Krankheit. Frauen zwischen dem 40. und 55. Lebensjahr sind betroffen, wobei einige wie Tiere leiden, andere die Hormonumstellung im Körper kaum bemerken, und wieder einige gut damit leben können.


Wellness

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren