Wellness Ratgeber

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Abnehmen

Entspannung

Ernährung

Fitness

Gesundheit

 

Ihre Werbung hier

Wie wichtig ist Verhütung?

Ein Kondom verhindert SchlimmeresVerhütung ist ein gutes Mittel, um beim Sex geschützt zu sein. Sie verhindert fast zuverlässig, dass man nicht schwanger wird, und viele Verhütungsmittel sind auch dafür da, um seine Sexualität besser geniessen zu können. Aber nur das Kondom schützt auch vor Geschlechtskrankheiten wie AIDS, Tripper oder Gonorrhoe, Chlamydien, Syphilis, Feigwarzen oder Herpes. Hier kann man mit einem Kondom das Risiko zu erkranken senken.

Wenn Frauen an Verhütung denken, so sehen sie vor allem die Pille als sicheres Verhütungsmittel an. Die Pille ist zwar eine der sichersten Verhütungen, kann jedoch schwere Nebenwirkungen haben, welche zu Thrombosen und weiteren Erkrankungen führen können. Hier sollte man Risiken und Komplikationen abwägen und unbedingt mit seinem Frauenarzt sprechen. Besser ist eine natürliche Verhütung, beispielsweise mit einem Menstruationskalender, mit der Temperaturmessmethode, der Schleimmessmethode oder einer Kupferkette, welche vom Arzt in die Vagina implantiert wird. Im Grunde sollte das Thema Verhütung jedoch nicht alleine der Frau überlassen werden, da auch der Mann verhüten kann. Ein zuverlässiges Kondom hilft immer.

Laut einer Studie sind Löwenzahn und Oliven in Kombination als Verhütungsmittel durchaus geeignet. Wenn Männer Löwenzahn und Oliven gleichzeitig in ausreichender Menge essen, erzeugt dies einen Effekt, der bei Frauen verhindern könnte, dass sie schwanger werden. Diese Verhütungsmethode wirkt jedoch nicht immer, sodass sie nur als zusätzliche natürliche Verhütungsmethode gewählt werden sollte. Schwanger kann eine Frau trotzdem werden, auch wenn sich der Mann vorwiegend von Oliven und Löwenzahngerichten ernährt.

Wie wichtig ist Verhütung?

Natürliche Verhütung ist übrigens im Vormarsch. Sie belastet den Körper nicht, sie verändert den Hormonhaushalt kaum oder gar nicht, und man muss mit keinerlei Nebenwirkungen rechnen. So manche natürliche Verhütungsmethode ist allerdings zweifelhaft, denn wenn man nur aufpasst oder den Höhepunkt vorzeitig erlebt, könnte man schwanger werden.

Ich bin der Meinung, dass Verhütung nicht alleine eine Frauensache ist. Der Mann kann genauso verhüten. Die Medizin ist heute so weit vorangeschritten, dass auch Männer verhüten können, ohne ihre Männlichkeit zu verlieren oder zu unterdrücken. Verhütung ist wichtig, es kommt nur auf die richtige Methode an.

Wussten Sie, dass wir wieder knapp vor einem neuen Babyboom stehen? Frauen werden wieder gerne Mütter, Männer integrieren sich in die Kindererziehung, wickeln ihre Babys, und die Arbeitswelt passt sich an die neuen Gegebenheiten an. Bitte, die Medizin erledigt den Rest.

Kupferkette

Wie gesund ist die Kupferkette als Verhütungsmittel? Man setzt sie ein, wenn man nicht mehr ganz so jung ist, da sie eher für die naturbewusste, reifere Frau gedacht ist. Der Arzt muss sauber, komplett steril und hygienisch arbeiten, denn es können leicht Infektionen entstehen, oder die Vagina entzündet sich. Eine kleine Designervagina ist ungeeignet für die Kupferkette, und einige Frauen vertragen sie nicht, aber im Allgemeinen schützt sie gut und ist angenehm zu tragen.

Pille

Wie gut ist die Pille als Verhütungsmittel? Hüten Sie sich lieber vor der Minipille und der Micropille, wenn sie eher zu den Frauen gehören, die Thrombosen bekommen, denn diese Pille könnte im ungünstigsten Fall eine Thrombose begünstigen. Die Pille grreift in den Hormonhaushalt ein, und nicht jede Frau verträgt sie, aber sie ist ein zuverlässiges Verhütungsmittel und verleiht vielen Frauen die nötige Freiheit.


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

Werbung

Wellness

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube