Wellness Ratgeber

Ratgeber

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Abnehmen

Entspannung

Ernährung

Fitness

Gesundheit

Wann hilft die Naturheilkunde?

NaturheilkundeDer Ratgeber für Naturheilkunde und Alternativmedizin, Vor- und Nachteile, Grenzen und Chancen für den Patienten. Mit dem Begriff der Naturheilkunde sind die Selbstheilungskräfte des Körpers gemeint, die mit Hilfe verschiedener Naturheilverfahren aktiviert werden. Alfred Brauchle teilt diese Heilverfahren in die Gegebenheiten unserer Erde samt deren Wirkungsvorgänge ein. So kann man mit Hilfe von Sonne, Erde, Wasser, Licht, Nahrung, Pflanzen, Kräutern, mit Hilfe der Atmung, Sauerstofftherapie, mit Hilfe der Gedanken, der Gefühle, mit Bewegung, mit Entspannung und mit allem, was uns unser Planet schenkt, heilen, lindern, therapieren und vorsorgen.

Die Naturheilkunde ist insofern problematisch anzusehen, als dass einige lebensrettende und vorbeugende Impfungen, Medikamente und Therapien nicht dazu zählen, obwohl sie natürlichen Ursprungs sind, wie beispielsweise Hepatitis Impfungen, Penizilin, Diabetiker-Medikamente, Insulin usw. Zu den Naturheilverfahren zählen jedoch im algemeinen die Phytotherapie, die Hydrotherapie, die Balneotherapie, Wärmetherapie, Kältetherapie, Bewegungstherapie, Diätetik, Aromatherapie, Ordnungstherapie, Homöopathie, Bachblüten, Osteopathie, traditionelle chinesische Medizin, Akupunktur, Neuralmedizin, Ayurvedische Medizin und einige weitere Verfahren.

Der Mensch kommt aus der Natur, er lebt mit ihr, in ihr, er ernährt sich von ihr, er atmet die Natur ein, und er geht zurück zur Natur, wenn das irdische Leben zu Ende ist. Wir möchten unseren irdischen Körper am liebsten für immer behalten, wir tun jede Menge dafür, schädigen sogar unseren natürlichen Lebensraum für ein bisschen Anti Aging, aber wir vergessen, dass unser Körper einem Kreislauf angehört, vergänglich ist. Und so scheuen wir das Alter wie der Teufel das Weihwasser, bemerken aber oft zu spät, dass wir vorzeitig altern, zu früh krank werden, weil wir mit Chemie unseren Körper jung erhalten möchten.

Die Naturheilkunde, die sanfte Medizin kann helfen. Zwar kann man mit ihr keine grossen Sprünge machen, man schneidet nämlich den kranken Körper nicht auf und näht ihn anschliessend wieder zu, man heilt den Körper mit seinen eigenen, inneren Kräften, indem man ihn natürlich ernährt, ihn natürlich pflegt und ihm Medizin zuführt, die seinen natürlichen Kreislauf wiederherstellt.

Die Naturheilkunde ist eine etwas langsamer wirkende Medizin und sollte nicht für alle Krankheiten alleine praktiziert werden. Nur im Zusammenspiel mit der Schulmedizin wirkt sie in manchen Fällen gut, als ergänzende Therapie, weil nicht jede Krankheit auf sanftem Weg geheilt werden kann. Daher sollte man den Heilpraktiker meiden, der einen entzündeten Blinddarm mit Kräutern heilen möchte, der einen hohen Augendruck mit Homöopathie senken will, der einen operablen Tumor mit einer simplen Ernährungsumstellung entfernen möchte, der ernste Krankheiten sanft bekämpft. Hier kann ein Patient im schlimmsten Fall sterben, was zahlreiche Beispiele bereits gezeigt haben. Auch die Germanische-Medizin stösst an ihre Grenzen, und die Psyche alleine ist nicht für jede Krebserkrankung verantwortlich.

Andererseits leistet die Naturheilkunde Grossartiges, wenn man mit ihrer Hilfe seinen Körper ins Gleichgewicht bringt, für die innere Balance sorgt und im Einklang mit der Natur lebt. Osteopathie kann Blockaden im Körper lösen und eine eventuelle Schiefstellung der Wirbelsäule ausgleichen. Akupunktur regt spezielle Punkte im Körper an und hilft einigen Menschen sehr gut. Und sogar die Homöopathie, die ursprünglich aus dem Gedanken heraus entstanden ist, dass man Menschen nicht mehr mit purem Gift, sondern mit ungefährlicher tausendfacher Verdünnung des Giftes heilt, hat ihre Berechtigung, weil viele Menschen daran glauben und bereits der Placebo-Effekt eine positive Wirkung bei der Einnahme von homöopathischen Mitteln erzielt.

Ganzheitliche Medizin - Körper, Geist und Seele heilen

Lieber Besucher, wenn Sie krank sind, ist die Schulmedizin die erste Anlaufstelle, welche Sie nutzen sollten. Viele Krebsarten können mit der Natur alleine wieder verschwinden, aber man kann auch daran sterben. Viele Rückenschmerzen können durch die Osteopathie geheilt werden, aber man kann auch durch eine Verengung des Wurzelkanals gelähmt werden.

Nehmen wir beispielsweise einen Diabetiker. Er nimmt brav sein Insulin. Wenn er zusätzlich die Naturheilkunde für sich entdeckt, lebt und ernährt er sich gesünder. Wenn der Zuckerhaushalt nur geringfügig durcheinander ist, bekommt man ihn mit Hilfe von Tabletten und reichlich reinem Wasser trinken oft in den Griff. Wenn man sich jedoch nur auf die Natur alleine verlässt, kann man an Diabetes auch sterben.

Lieber Besucher, viele Krankheiten entwickeln sich durch Bewegungsmangel, zu viel Elektrosmog, zu ungesunde Ernährung, durch Stress und ungünstige Umwelteinflüsse. Stress alleine sorgt beispielsweise für eine enorme Übersäuerung des Körpers. Durch das Leben mit der Natur können viele Krankheiten geheilt werden. Ach ja, ich werde niemals den Satz akzeptieren, dass der Glaube alleine alle Krankheiten löst, denn sonst wären nicht so viele Leute daran gestorben.

Obwohl, wenn man es so sieht, heilt der Glaube alle Krankheiten, denn im Sarg braucht der Mensch keine Medikamente mehr. Nutzen Sie die Kraft der Naturheilkunde zusätzlich zur Schulmedizin, sie ist nämlich nicht nur eine Heilmethode, sondern eine ganze Lebensweise, ein Lebensstil. Verzichten Sie aber bitte niemals auf die schnelle Kraft der Schulmedizin, und verlassen Sie sich bitte nicht auf die Alternativmedizin alleine, denn der Körper kann sich wohl fühlen, auch wenn der Tumor weiterwächst. Sie können es alleine durchs Handauflegen nicht kontrollieren.

Die ganzheitliche Lebenseinstellung

Die Naturheilkunde sieht den Menschen von den Zehenspitzen bis zu den Haarspitzen als ganzes Wesen, und nicht nur den Teil des Körpers, der mit einer Krankheit kämpft. Gesundheit ist alles, und ohne Gesundheit ist alles nichts. Dieser altbekannte Spruch stimmt wirklich und ist auf alle Krankheiten zugeschnitten.

Immer wieder verwundern mich gesunde arbeitslose Menschen, die nichts Grossartiges mit ihrem Leben anstellen möchten und eine äusserst labile Arbeitssuche an den Tag legen. Besonders verwundern mich die Menschen mit den kleinen Wehwechen, die sich vor der Arbeit drücken. Und dann beeindrucken mich die Menschen, die ein richtig ausgewachsenes Handycap besitzen, und damit meine ich nicht das 10. Loch beim Golf spielen, sondern eine Behinderung.

Solche Menschen beeindrucken mich, wenn sie mit Freude arbeiten und dabei ihre Behinderung in den Hintergrund stellen. Respekt! Ich persönlich arbeite auch so in den Tag hinein, bin aber langsam, gut, ich bin eine Arbeitsschnecke, deshalb bin ich mein eigener Chef und mache oft Betriebsurlaub. Nun, Gesundheit und ausgewogene Arbeit hängen meines Erachtens zusammen.

Nur wer in seiner Arbeit richtig aufblüht und etwas zu tun hat, bleibt langfristig gesund, denn er hat nicht die Zeit, über seine Leiden nachzudenken.

Wann kommt die ganzheitliche Medizin zum Einsatz?

Besitzen Sie nur einen Körper, oder wohnen Geist und Seele auch in Ihnen? Wenn Sie mit dem Lifestyle Trend gehen möchten, müssen Sie beginnen, Ihren Körper als ein ganzes, einheitliches Kunstwerk zu sehen. Manche Menschen gehen als Handwerker durchs Leben und reparieren immer wieder ihre krank gewordenen einzelnen Körperteile. Andere Menschen wiederum sind als Künstler im Leben unterwegs und halten Ihr Innenleben und ihr Aussenleben gesund.

Werden auch Sie ein Künstler und leben Sie natürlich. Alle unnatürlichen Lebensweisen machen uns krank. Mit Hilfe der ganzheitlichen Medizin, der ganzheitlichen Lebensweise können wir uns aber fit halten.

Eine Hauptaufgabe des Heilpraktikers ist es, die Leute in Sachen gesunder Lebensgestaltung zu beraten, damit die verschiedenen Krankheiten keine Chance zum Wachsen haben. Betrachten Sie einmal bewusst und aufmerksam die Natur, und dann beginnen Sie mit ihr und in ihr zu leben.

Die Naturmedizin als Helfer

Eine Pflanze braucht frische Luft, einen vitaminreichen Nährboden, die Sonne und Wasser zum leben, und das braucht der Mensch unter anderem auch. Pflanzen gedeihen gut in der Gemeinschaft, denn da können sie sich miteinander unterhalten, so ist auch der Mensch für die Einsamkeit nicht geschaffen. Gehen Sie regelmässig zum Heilpraktiker, lassen Sie sich massieren und Ihren Körper wieder ins Gleichgewicht bringen.

Bleiben Sie beispielsweise mit Yoga oder einer anderen Entspannungsmethode in Bewegung, denn unser Körper möchte ein bewegtes Leben haben. Das ist Lifestyle, mit dem Sie alt werden, ohne krank und gebrechlich zu wirken.

Die Ganzheitsmedizin heilt die Seele

Gesundheit ist machbar. Mit einem gesunden Lebensstil, gesunder Ernährung, Arbeitsphasen und Ruhepausen, Bewegung und Freude am Leben, ist Gesundheit machbar und begleitet uns durch unseren Alltag. Ein kluger Heilpraktiker sagte mir einst, der Körper liebt die Monotonie und schreit laut auf, wenn er seinen Tagesrhytmus nicht einhalten darf. Genau darin liegt das Geheimnis der Gesundheit.

Achten Sie auf Ihren Körper und hören Sie auf Ihre Seele, denn die Seele spricht mit Ihnen, und wenn sie leidet, sagt sie es Ihnen durch eine Krankheit, die Sie am Körper wahrnehmen, damit Sie Ihrer Seele endlich zuhören.

Ich vernachlässigte meine sensible Seele über Jahre hindurch und ärgerte mich nur jedes Mal über das Luder, wenn meine Seele Liebeskummer hatte. Ich sprach mich nie wirklich mit ihr aus, lebte ein Leben als verwöhnte Tochter und ging öfters ins Sonnenstudio als zur Uni. Irgendwann reichte das Sonnenlicht meiner Seele bis zum Hals, und sie bekam so einen Hals auf mich. Ich bekam Augenprobleme, und erst in letzter Minute sprachen wir uns aus, meine Seele und ich.

Jahrelang lebte ich dann mit meinem Glaukom und meinem viel zu hohen Augendruck. Ich weiss nicht, ob mir alle, oder nur die letzte Augenoperation so geschadet haben, dass ich blind wurde, aber womöglich bekomme ich im nächsten Leben die Chance, dies herauszufinden. Übrigens sieht meine Seele jetzt all das, was meine Augen übersehen hatten, den tollen Menschen in all seiner Ganzheitlichkeit.

Naturmedizin - die natürliche Heilkunst

Wie und vor allem wann hilft die Naturheilkunde? Nun, die reine Naturheilkunde ist wissenschaftlich belegbar, im Gegensatz zu manchen Alternativtherapien. Sie schöpft ihre Kraft aus der Natur und bedient sich daraus. So heilt man Krankheiten mit Wärmetherapie, mit Kältetherapie, mit Bewegungstherapie, mit Luft, Pflanzen, Heilkräutern, mit verschiedenen Aromen, mit Licht, der Sonne, mit der Diätetik, der gesunden Ernährung, mit Hilfe aller Gegebenheiten, die unser natürlicher Körper beinhaltet.

Oft werden zur Naturheilkunde auch die alternativen Therapien gezählt, welche jedoch in den Bereich der Alternativmedizin fallen. Bitte, alle meine Heilpraktiker arbeiten damit und nennen ihr Gebiet Naturheilkunde. Homöopathie, traditionelle chinesische Medizin, Akupunktur, die Bachblüten, Spagyrik, die Ayurveda Medizin, das Heilfasten, und einige andere Therapien, die nicht wissenschaftlich belegbar sind, zählen dazu. Ich hatte das Gefühl, nach jeder Osteopathie Behandlung ein Stück gesünder zu sein.

Wenn die Medizin einen Menschen austherapiert hat, was wahrlich selten der Fall ist, entscheiden sich verzweifelte Menschen für die sanften Therapien der Naturheilkunde. Manchmal hilft die Alternativmedizin, manchmal eben nicht. Lieber Besucher, an dieser Stelle möchte ich Sie dazu auffordern, im Krankheitsfall niemals alleine auf die Naturheilkunde zu setzen, denn das kann tödlich enden. Trotzdem ist die sanfte Medizin aus der Natur ein wirksames Heilmittel.

Die Grenzen der Naturmedizin

Wo stösst die Naturheilkunde an ihre Grenzen? Einer meiner Bekannten erzählte mir neulich von einem spannenden Heilseminar. Der Guru heilte in diesem Seminar einen schwerst Krebskranken. Leider, verstarb der Krebskranke einige Monate nach der natürlichen Wunderheilung. Schade!

Nehmen Sie sich bitte in Acht vor religiösen Predigern, welche alleine auf die Gebetsheilung spezialisiert sind. Sie lassen hier Ihr Geld bei Scharlatanen liegen. Sie können noch so hypnotisiert werden, die Krankheit wird nicht automatisch durch das natürliche Gebet und den Glauben alleine von Ihnen abfallen. Ein Gebetsheiler predigte in einem gemieteten Saal, dass die Krebsleiden von den gläubigen Menschen abfallen werden.

Mir diagnostizierte er bald zwei gesunde Augen, da sich durch meinen reinen Glauben meine Augen wieder bereinigen würden. Welch ein Wunder! Ich zweifle allerdings noch ein wenig daran, dass ich so erlesen bin, dass ich durch meine zwei Glasaugen wieder sehen werde, es sei denn, der Fortschritt in der Augenforschung wirkt Wunder. Ich möchte jedoch die Gebetsheilung nicht in eine Scharlatanecke stellen. Das Gebet ist wichtig, es heilt unsere Seele, macht unsere Gedanken frei von schweren Denkmustern, aber es ersetzt nicht alleine die Schulmedizin.

Naturmedizin als ergänzende Heilkunst

Lieber Besucher, die Naturheilkunde ist eine hervorragende Ergänzung zur Schulmedizin, denn das natürliche Leben umgibt uns mit Leben. Sie ist wie ein vitaminreiches Nahrungsergänzungsmittel, welches uns zusätzlich zur Ernährung mit Lebensmitteln fit macht. Sozusagen ist die Naturheilkunde das entscheidende Vitamin, welches zur Heilung unterstützend beiträgt.

Prüfen Sie also Ihren Heilpraktiker und sehen Sie sich Ihren Guru genau an. Überlassen Sie aber niemals Ihren wertvollen Körper einem Menschen, der Ihnen Heilversprechungen auf die sensible, nach dem letzten Strohhalm greifende Seele drückt.

Welche alternative Therapie hilft wirklich?

PflanzeWann nehmen Menschen die Naturheilkunde oder Alternativmedizin als Allerheilsmittel wahr, und wann könnte man die natürliche, sanfte Medizin tatsächlich in Anspruch nehmen? Keine Frage, der kleine Schnupfen zwischendurch kann mit Hilfe der Homöopathie gelindert werden, denn ich habe auch schon Globuli, Bachblüten, Schüssler Salze und verschiedene Kräutertees genommen. Meinem Schnupfen hats geholfen. Aber Achtung, nicht jeder Schnupfen lässt sich damit beseitigen.

Übrigens kann ich Ihnen an dieser Stelle wieder einmal meinen heiss umschwärmten Tee aus Sternanis, Gänsefingerkraut und Thymian empfehlen. Bereits beim puren Anschauen dieses Kräutertees wird man schon gesünder.

Bei Verspannungen und Muskelschmerzen geht man gerne einmal zum Osteopathen, denn die Osteopathie kann mit gezielten Handgriffen Blockaden am Körper lösen. Bitte, mein früherer Heilpraktiker aus München ist zudem ein herkömmlicher Physiotherapeut, und das beruhigte mich, denn dadurch verstand er etwas von seinem Handwerk. Und weil ich vor Gesundheit strotzen wollte, erklärte er mir alles über die chinesische Medizin, die warmen Speisen, die Esskultur der Chinesen und deren Lebensart. Als ich jedoch mit meinen Augen das Wunderwerk der Akupunktur konsumierte, gelang ich an meine Grenzen.

Akupunktur in vielen Fällen wirksam

Studien belegen die Wirksamkeit der Akupunktur. Wir müssen jedoch die Fliessband-Akupunktur von der qualitativ hochwertigen unterscheiden. Einige Krankenkassen übernehmen mittlerweile einen Teil dieser Behandlungskosten, und das haben einige Ärzte zum Anlass genommen, um wie am Fliessband zu arbeiten, da auch die Igel-Leistungen in Deutschland eine gute Einnahmequelle finanzieller Art sind. Bei der Qualitätsakupunktur kommt es nicht auf die Masse an, sondern auf die Sorgfalt der Behandlung. Feinste Nadeln helfen so beispielsweise gegen Asthma, Heuschnupfen, bei Regelbeschwerden der Frau und in vielen weiteren Fällen. Ich sehe die Akupunktur als ein wertvolles zusätzliches Heilverfahren, welches man in Anspruch nehmen kann. Übrigens hilft Akupunktur auch beim Abnehmen, wenn gewisse Regionen am Körper stimuliert werden.

Homöopathie - was ist dran?

Die Homöopathie ist bis heute umstritten, und trotzdem schwören viele Leute drauf. Da muss etwas dran sein, und wenn es nur der Placebo-Effekt ist, der seine heilende Wirkung zeigt. Schüssler Salze, Bachblüten, Globuli, all diese Allerheilsmittel werden grossflächig für jede Art von Krankheit eingesetzt und versprechen eine Wirkung wie eine eierlegende, putzwaschbügelnde Wollmilchsau. Ich bin hier skeptisch, da ich noch nicht ganz daran glauben kann, dass man mit tausendfach und mehr verdünnten Mineralien, Giften und hochpotenzierten Stoffen aus der Natur Krankheiten heilen kann. Aber ich nehme sie hin und wieder alle, denn schöner kann man immer werden, denke ich. Ob jetzt wirklich eine so stark verdünnte Form eines Produktes heilsam wirkt, ist wissenschaftlich nicht bewiesen, aber immerhin ändert man mit einer positiven Einstellung zur Homöopathie auch oftmals seinen Lebensstil und lebt gesünder. So manch böse Zunge behauptet, man könnte auch ein Glas Wasser trinken.

TCM - traditionelle chinesische Medizin

Immer öfter dringt die traditionelle chinesische Medizin zu uns in den Westen vor. Viele Mediziner bieten neben der Schulmedizin alternative Therapien an, und einige Krankenkassen erstatten diese Behandlungen mittlerweile sogar teilweise zurück. In der chinesischen Medizin wird ein Krankheitsgebiet zusätzlich in viele Teilgebiete unterteilt, sodass eine tiefergehende Analyse möglich ist. So unterscheidet man beispielsweise bei Kniearthrose unterschiedliche Art und Weisen der Arthrose. Mit Hilfe wirksamer Kräuter, Pflanzen und Therapien, welche nicht unbedingt einen schweren chirurgischen Eingriff benötigen, lassen sich einige Krankheiten sanft therapieren. Ich finde diese Art der Medizin in vielen Fällen angenehmer, denn der Körper wird nicht mit synthetisch hergestellten Medikamenten belastet, die Nieren werden dadurch nicht immer überlastet, und Nebenwirkungen bzw. Folgeerkrankungen sind seltener. Ich fürchte jedoch, dass nicht alles mit Hilfe der chinesischen Medizin therapiert werden kann, und so sollte man sie nicht unbedingt als alleinige Medizin, sondern als zusätzliche Therapie nutzen.

Conversiologie

Sprechende Füsse, Hände und Ohren. Mit Hilfe der Conversiologie kann man Krankheiten erkennen und seine Selbstheilungskräfte aktivieren. Eine österreichische Heilpraktikerin hat diese Methode zur alternativen Therapie von Krankheiten entdeckt und ausgebaut. Der Mensch besitzt Zonen an Füssen, Händen und Ohren, die manipuliert und positiv genutzt werden können.

Heilerde

Heilerde ist für die äussere Anwendung und für die innere Einnahme geeignet. Man kann sie zu einer wirksamen Creme zusammenmischen, ein Vollbad damit nehmen, auf die Haut auftragen und als Gesichtsmaske einmassieren. Sie darf aber auch gegessen werden, wobei man hier auf den Reinheitsgehalt achten muss. Heilerde hilft beispielsweise bei Neurodermitis, bei Hautunreinheiten und Akne, bei Magenverstimmungen und bei Darmbeschwerden.

Heilpraktiker

Wie muss er sein, der ideale Heilpraktiker? Er sollte eine abgeschlossene Ausbildung absolviert haben, einem Fachverband angehören, regelmässige Fortbildungen wahrnehmen und dem Patienten keine Heilversprechungen machen, die unrealistisch sind. Er sollte über eine eigene Naturheilpraxis verfügen, denn kein Patient lässt sich gerne in den privaten Wohnräumen behandeln. Der gute Heilpraktiker sollte sich neben der allgemeinen ganzheitlichen Medizin auf ein Spezialgebiet fokusieren und Abstand von Behandlungen halten, deren Erfolge zweifelhaft sind und ohne Schulmedizin tödlich enden könnten.

Heilsteine

Heilsteine und Edelsteine, welche Kraft besitzen sie? Kosmische Energie durch Steine übertragen, meditieren und entspannen mit Edelsteinen, Heilsteine aufladen, die Farben der Steine und ihre Farbkraft, die vier Grundelemente, die Sternzeichen und ihre Wirkung auf Heilsteine. Sie können nicht im schulmedizinischen und wissenschaftlichen Rahmen heilen, aber sie erzeugen positive Energie.

Kurpfuscher

Was ist ein Kurpfuscher? Der sogenannte Quacksalber ist einer, der sich als Arzt ausgibt, jedoch weder eine Zulassung, noch eine abgeschlossene Ausbildung hat. Man bezeichnet oftmals auch schlechte Ärzte oder Heilpraktiker so, obwohl dieser Begriff damit nicht viel zu tun hat. Wie schützt man sich vor Kurpfuscherei? In der Schulmedizin ist es schwierig, denn man vertraut dem Arzt, in der Naturheilkunde kann man jedoch seinen Hausverstand einschalten und einige wichtige Dinge beachten.

Schüssler Salze

Wie und wann hilft Schüssler Salz? Die sogenannten Alleskönner sind die Schüssler Salze, welche für manche Leute wie ein Allzweckheilmittel eingesetzt werden, von anderen Leuten jedoch kritisiert werden. Die Salze des Lebens wirken laut Biochemie von Schüssler positiv auf den gesamten Körper. Andererseits existieren keine Studien, welche die Wirksamkeit der Mineralsalze beweisen.


Wellness

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren