Ratgeber Wohnen

Beauty

Business

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Einrichten

Garten

Haushalt

Immobilien

Renovieren

Wohnung

 

Ihre Werbung hier

So renovieren Sie wie ein Profi

Das ideale Werkzeug zum RenovierenDer Ratgeber rund ums Bauen und Restaurieren, verschönern, aufpeppen und Immobilien aufhübschen. Wie renoviert man professionell, sparsam, nachhaltig und luxuriös? Renovieren ist zu einem Kult geworden, seit wir nachhaltiger leben, die Umwelt schonen und nicht mehr alles neu kaufen. Aus alten Abrisshäusern werden neue gezaubert, uralte Wohnungen werden kernsaniert und neu aufgepeppt, sodass sie nachher als echte Luxuswohnungen verkauft werden können, und das alte Bauernhaus wird zum familiären Gästehotel umdekoriert, denn der pure Abriss würde 100 Jahre Tradition im Erdboden versenken.

Was bedeutet Renovieren? Es ist die Instandhaltung und Pflege des Wohnraums, einer Fläche, eines Gegenstands, eines Raums, das Sanieren von Haus und Wohnung, das Wiederherstellen eines Urzustands, das Ausbessern und Restaurieren, aus alt mach wieder neu. Ein renovierungsbedürftiges Haus kann zwar auf den ersten Blick billig erscheinen, wenn man jedoch kein guter Heimwerker ist, kann es teuer werden. Und wer seine Mietwohnung verlässt, sollte in seinen Mietvertrag schauen, welche Renovierungsarbeiten getätigt werden müssen, bevor er loslegt, sonst saniert man Dinge, die nicht sein müssen und investiert Geld und Arbeitskraft in den Nachmieter hinein, welcher sich zwar freut, aber selber hat man wenig davon, ausser dem glücklichen Blick und dem Handschlag des Vermieters.

Was muss man beim Renovieren beachten? Handwerker oder Heimwerker, was ist besser? In vielen Fällen ist der Profi vorteilhafter, denn das Endergebnis stimmt, auch wenn vereinzelte Heimwerker dem Profi sehr nahe kommen. Beim Handwerker sollte man darauf achten, dass es keine Schwarzarbeit wird. Erstens macht man sich dabei strafbar, und zweitens hat man keine Garantie auf diese Arbeit. Stellen Sie sich vor, sie lassen sich einen Whirlpool ohne offizielle Rechnung einbauen. Sobald er undicht wird, können Sie niemanden für den entstandenen Schaden heranziehen, nicht einmal die Versicherung.

Baumängel

Pfusch am Bau kann schnell entstehen, und im Grunde ist der Bauherr dafür verantwortlich, aber er kann die Baufirmen verklagen. Immer wieder findet man Gutachterprozesse, welche sich mit Baumängeln beschäftigen, und es zerrt am Nervenkostüm, wenn das neue Eigenheim eine ewige Baustelle bleibt. Wenn allerdings eine Eishalle einstürzt, steht die Welt am Kopf, und hier sieht man, wo gespart wurde.

Baumarkt

Für den Heimwerker ist der herkömmliche Baumarkt ein Paradies, für den professionellen Handwerker ist er ein Albtraum. Die modernen Baumärkte bauen heute auf guten Service und zunehmend auch auf Angebote für die Frau. Im Grunde ist der Baumarkt jedoch ein Männergarten, denn der Mann findet immer ein Werkzeug, das ist fast so schlimm wie eine Frau im Schuhladen. Heute eröffnen zunehmend Second-Hand-Märkte, denn wir leben nachhaltiger und umweltfreundlicher.

Boden verlegen

Wie verlegt man einen Boden professionell? Man muss sich für einen soliden, harten, nicht kratzempfindlichen Bodenbelag entscheiden, wobei für die Bodenheizung Eichenparkett oder Steinboden gut geeignet sind. Plastik- und Kunststoffböden stinken, wenn die Bodenheizung läuft, und es werden giftige Dämpfe frei. Ein Teppichboden ist zwar weich, aber er versüfft im Laufe der Zeit, besonders in der Küche. Im Badezimmer sollte man Holzböden vermeiden, es sei denn, man verwendet versiegeltes Spezialholz, was die Amerikaner lieben, aber ich habe in den USA auch schon Badezimmerböden mit Teppichbelag gesehen, die erbärmlich gestunken haben. Und wenn man helle Böden wählt, sieht die Raumatmosphäre grösser aus. Fakt ist, wer seinen Boden schwimmend verlegt, was bei Parkett schön wirkt, kann den Boden schneller und problemloser wieder abtragen.

Fenster einbauen

Wie sieht das ideale Fenster aus? Was muss es bieten? Lärmschutz, Sonnenschutz, Lichtschutz, Schutz vor Mücken und Gelsen. Ein Fenster muss so erweiterbar sein, dass man verschiedene Vorrichtungen anbringen kann, um der Jahreszeit und Tageszeit entsprechend aufzurüsten. Einst sah ich mir ein verpfuschtes Fenster an, an dem kein Fliegengitter und keine Jalousie angebracht werden konnte.

Handwerker oder Heimwerker?

Braucht man eigentlich für jeden Handgriff am Bau einen professionellen Handwerker? Ich hatte einst die unschönen Wandflecken hinter meinem uralten, damals noch lebenden Fernseher mit Deckweiss ausgemalt. Jeder vernünftige Maler hätte die Hände zum Gebet gefaltet und gesagt: Himmel Herr, lass Hirn auf diese Frau herab regnen. Mein Lebenspartner hatte einst Kabel in einem Kabelkanal zusammengebündelt, bis er mit einer Schnittwunde ins Krankenhaus musste. Bitte, er heilte sogar die Wunde selber, sein Heimwerkerstolz war grösser. Wofür braucht man einen Handwerker, und was kann der Heimwerker alleine regeln? Kleine Renovierungsarbeiten kann man in kreativer Eigenarbeit verrichten, für grosse benötigt man das professionelle Handwerker Händchen, denn im Grunde ist das Renovieren eine reine Chefsache.

Hausbau

Was muss man beachten, wenn man ein Haus baut? Beim Hausbau ist die Planung am wichtigsten, gefolgt von der Auswahl der Baufirma, denn hier kann man ganz schön hereinfallen. Baufirmen können pleite gehen, und so sollte man keine grossen Vorauszahlungen tätigen. Der Bauherr muss oft vor Ort sein, damit er den Bau beaufsichtigen kann. Ein Architekt ist praktisch, denn er plant das Raumflair, ist kreativ und nimmt uns viel Arbeit ab. Wichtig bei der Planung ist, dass man die Grünfläche des Gartens, den Sonnenstand und die Lichtverhältnisse, die Raumaufteilung, die Haustüren, die Fenster, den Keller und den Dachboden, und die Isolierung und Belüftung berücksichtigt. Auch darf das Haus nicht zu schnell gebaut werden, sonst entsteht Feuchtigkeit und Schimmel bildet sich. Ideal sind übrigens Fertighäuser, bei denen kann man weniger falsch machen.

Renovierungsarbeiten

Tipps fürs Renovieren. Die Renovierungsarbeiten können umfangreich werden, wenn man sie in sparsamer Schwarzarbeit erledigt, oder wenn man zu lange damit wartet und aus Kostengründen den Bau hinauszögert. Kleine Makel können schnell beseitigt werden, beispielsweise Ritzen im Boden, Aufkleber an den Türen beseitigen, Wände dekorieren, aber wenn eine Immobilie zerfällt, lohnt sich nur noch eine Totalsanierung. Allerdings erhöht sich der Wert einer Immobilie nach einer Kernsanierung erheblich.

Wandgestaltung

Ein Raum lebt von seiner Wand, und diese Wand sollte atmen dürfen. Wandfarbe ist sozusagen ein gesundes Element der Raumgestaltung, wenn man atmungsaktive Farbe verwendet. Und beim Ausmalen könnte man sich einen Profi leisten, sonst sieht die Wandfarbe bei ungünstigem Lichteinfall aus, als hätte man kreuz und quer gepinselt. Schicke Tapeten sind eine Alternative, aber der Gesundheitsfaktor fällt hier geringer aus.


Elisabeth Putz

Impressum

Datenschutz

Werbung

Wohnnen

Facebook

Instagram

Twitter

Xing

YouTube