Beauty Ratgeber

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Antiaging

Gesicht

Haare

Körper

Kosmetik

Schönheit

Anti-Aging mit der richtigen Ernährung

Orangen und Zitronen machen jungDie Anti-Age Ernährung ist eine gesunde Kost, die uns jung und fit hält. Hierzu zählen natürliche, unverarbeitete, frische, unbehandelte Lebensmittel, Bionahrung, Obst und Gemüse, Wildfrüchte, Kräuter, Gewürze und Samen, Eiweiss und Proteine, eine vitaminreiche, mineralstoffreiche Kost, vegetarische oder vegane Kost, Superfood und Slowfood. Ideal sind Nüsse und Beeren, Sojaprodukte, pflanzliche, ungesättigte Fettsäuren, gesunde Pflanzenöle, fermentierte Speisen für den Winter, Kohl und Wurzeln, Milch und Milchprodukte, Fisch und Garnelen, Muscheln und Meeresfrüchte, Vollkornprodukte und notfalls ein Ei, denn Eier sind besser als ihr vorauseilender, schlechter Ruf. Man sollte keine künstlichen Aromen, Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe, keine Chemie und keinen Kunstdünger, keine Hormonnahrung und keine Gennahrung zu sich nehmen. Bei Nudel, Kartoffel und Reis muss man darauf achten, dass man nicht zu viel davon ißt, aber dafür sind Erbsen und Haferflocken gut.

In der Anti-Aging Ernährung spielen die B-Vitamine, sowie Vitamin A, C, E, Selen, Zink, Vitamin D und Folsäure eine wichtige Rolle. Veganer sollten deshalb regelmässig ihr Blut untersuchen lassen und Nahrungsergänzung einnehmen, denn wenn diese Vitamine dauerhaft zu niedrig dosiert sind, bemerkt man die Folgen erst spät, aber dafür heftig.

Obstsalate und Gemüsesalate halten uns jung, versorgen uns mit Vitaminen, schmecken erfrischend, und man kann sie beliebig mit Meeresfrüchten garnieren. Magerer Frischkäse tut gut, welchen man mit frischen Kräutern schmückt, und man kann Süssigkeiten durch Früchte ersetzen, beispielsweise durch eine Ananas, denn sie regt den Stoffwechsel an und wirkt entgiftend. Mit Naturjoghurt straffen Sie Ihr Bindegewebe und beugen Cellulite vor. Die gesunden Joghurtbakterien sorgen dafür, dass die Darmflora ausgeglichen ist, das Immunsystem gestärkt, und die Haut straffer wird. Wer Tomaten verzehrt, versorgt seinen Körper mit genügend Lycopin, welches gut für die Zellerneuerung ist, und ein Apfel am Tag strafft die Haut prall wie einen Apfel. Wer fünf Portionen Obst und Gemüse gut über den Tag verteilt zu sich nimmt, kann sich eine App mit einem speziellen Weckruf zulegen, welche fünfmal täglich ans Grünzeug erinnert.

Basentee, Basenpulver und eine basische Ernährung können uns verjüngen. Was ist basisch? Obst und Gemüse, Nüsse und Samen, Kräuter und Pflanzen, Blumen zum Essen, Heilerde zum Essen, Früchtetee, Kräutertee, , Gemüsesuppen, Gemüsesalat und Obstsalat, pflanzliches Eiweiss, pflanzliche Fette, Getreide, Kartoffel, Reis, Spinat, all das ist vorwiegend oder sogar rein basisch. Fleisch und Fisch, Käse und Milchprodukte, Kaffee und Kakao hingegen sind säurehaltig und sollten nicht in grossen Mengen gegessen werden.

Mit Beautyfood, sogenanntem angereicherten Superfood betreibt man sogar Down-Aging, nicht nur Anti-Aging. Den Nahrungsmitteln werden Mineralstoffe, Omega 3 Fettsäuren, Fischöl, Vitamine und Spurenelemente, in manchen Fällen auch Hormone wie beispielsweise Melatonin zugeführt, die unserem Körper gut tun. Besonders ältere Menschen leiden unter Mangelerscheinungen. Für sie ist functional Food eine gute Anti-Aging Methode.

Manche Menschen nehmen zusätzlich Nahrungsergänzung, auch wenn sie sich nicht vegan ernähren. Hier sollte man auf die Dosierung achten und zu hoch dosierte Präparate meiden. Nahrungsergänzungsmittel sind als Pulver, Saft oder Konzentrat erhältlich, beispielsweise das OPC, welches in Traubenkernen als Traubenkernextrakt vorhanden ist. Spirulina aus Algen, der Noni-Saft und der La Vita Saft beinhalten zahlreiche Nährstoffe, die der Haut gut tun, sind jedoch nicht unbedingt billig. Natürliches Superfood, Green-Food, wie beispielsweise grünes Blattgemüse, Spinat, Löwenzahn, Leinsamen, Sonnenblumenkörner, Erdbeerblätter, Dinkelgras, Gerstengras,Moringa, Heidelbeeren, oder mit Selen angereicherte Paranüsse machen uns jünger. Und wer an die Homöopathie glaubt, nimmt Schüssler Salze.

Gegen zu viele Genussmittel hilft eine Kühlschrank-App, die uns warnt, wenn zu viel Wurst, Schinken und fettreiche Produkte im Kühlschrank lagern. Diese App kann man gleich mit der Einkaufsliste verbinden, wenn man eine elektronische Shopping-App nutzt. Der moderne Kühlschrank verfügt bereits über diverse Warnsysteme, die uns vor dem vorzeitigen Altern schützen.


Home

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Beauty