Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Aging

Körper

Kosmetik

Schönheit

Styling

Schönheit - Was ist schön?

SchönheitSchönheit ist Optik, Ästhetik, Schein und Sein. Schön zu sein heisst hübsch zu sein, begehrt, geliebt und beliebt zu sein, wunderbar auszusehen, hübsch anzusehen, und es bedeutet, dass man sich im Leben in vielen Dingen leicht tut, leichter fortbewegt, weil man vor offenen Türen steht, wenn man schön ist.

Schönheit ist Stil und Eleganz, sowohl für uns Menschen, als auch für Dinge, Landschaft und Natur. Die klassische Schönheit gefällt fast allen Leuten, exotische und aussergewöhnliche Schönheiten sind reine Geschmackssache.

Schönheit ist Anmut, Bann, Liebreiz, Feinheit, chices Aussehen und attraktives Auftreten, Noblesse, und es ist der Style, mit welchem man sich identifiziert. Schön ist alles, was man brauchen kann. Und hässlich ist nur das, was man nicht ins richtige Licht rückt.

Schönheit ist geprägt von Selbstliebe. Für die radikalen Menschen ist.s die plastische Chirurgie, die beinahe schon gesellschaftsfähig geworden ist, weil man sie sich gönnt, oder weil man glaubt, sie dringlichst zu brauchen. Für die sanften Menschen ist es die Schönheitsfarm, auf der man sein Beauty-Programm geniesst, sich rundum verwöhnen und mit Schlammpackungen und Massagen verschönern lässt. Sogar der Kur-Schatten, den man als kleines Andenken von so einer Schönheitsfarm mit nach Hause bringt, verschönert uns in gewisser Weise.

Schönheit Definition

Schönheit ist der optische und seelische Zustand von Dingen, Eindrücken und Menschen, der die innere und äussere Harmonie wiederspiegelt. Die innere und die äussere Schönheit spielen eine gleichermassen grosse Rolle, denn man sieht nur so schön aus, wie man sich fühlt. Nicht die Kosmetik macht uns zu Schönheiten, sondern unser Körper präsentiert die Kosmetik, die wir uns gönnen.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, aber laut Studien finden wir die Symmetrie eines Menschen am schönsten, denn wir lieben die Ordnung, lieben es, wenn alles an seinem richtigen Platz ist. Je femininer eine Frau, und je maskuliner ein Mann aussieht, desto schöner finden wir diesen Körper, aber leider haben die Studien auch gezeigt, dass die Androgynität als weniger attraktiv wahrgenommen wird.

Schönheit ist für mich ein breiter Begriff, dehnbar wie ein langes Theraband, wobei ich gerade erkenne, dass man auch durch ein Fitnessband alleine schön werden kann, wenn man gewillt ist, es anzuwenden. Schönheit bedeutet für mich Gesundheit. Man kann sich noch so gekonnt elegant zuspachteln, wenn man nicht gesund lebt, spriesst das Kranke aus einem heraus, wie die Stacheln eines Kaktus.

Wenn ich davon spreche, wie durch ungesunde Gewohnheiten die kranken Elemente unter der Haut ans Tageslicht spriessen, so meine ich beispielsweise die Pickel, welche vor zu viel Schokolade flüchten und sich in die gross gewordenen Poren der Haut einnisten, die Falten und Furchen, die vor lauter Angst vor zu viel Stress ihre Bahnen im Gesicht zeichnen, oder die Augenringe, die nach der langen Nacht ans Tageslicht flüchten, um vielleicht doch noch ein wenig Schlaf abzubekommen.

Wie wird man schöner?

Wir unterscheiden die äussere und die innere Schönheit, Glanz und Glämmer von aussen, die oberflächliche Optik, das pure Sein und den Schein, aber auch die Ausstrahlung und die Attraktivität. Wer lächelt, ist schön, und wer funkelnde Augen hat, kehrt seine Seele nach aussen.

Es gibt viele Wege, um sich verschönern zu lassen. Einer der häufigsten, aber auch schmerzhaftesten Wege ist die Schönheitsoperation. Wer sich hierfür entscheidet, muss auch die Risiken beachten, und er sollte sich dessen bewusst sein, dass er seine körperliche Natur verändert..

Was ist eigentlich schön? Es ist die innere und äussere Attraktivität, die Ausstrahlung, die Natürlichkeit, die Pflege, das Selbstbewusstsein, die Persönlichkeit. Schönheitsideale weisen uns den Weg, wobei nicht jeder Trend zu jedem Menschen passt. Schönheitsoperationen zielen auf Perfektion hin, auch wenn sie unsere Persönlichkeit verschwinden lassen. Und der intensive Schönheitskult macht uns zu Puppen. Aus diesem Grund ist es besser, wir bleiben so natürlich wie möglich, denn das ist am schönsten.

Was können wir für unsere Schönheit tun? Fakt ist, die äussere Schönheit zählt auf den ersten Blick, denn optisch bleibt uns der tiefere Blick ins Hirn eines Menschen verwehrt. Die innere Balance macht uns jedoch auch schön, denn glückliche Menschen strahlen von innen nach aussen. Man muss nicht alles an sich kaschieren, nicht immer den Idealen der Beauties nachjagen, denn jeder Mensch strahlt Attraktivität aus und ist von Natur aus schön.

Attraktivität

Wie wird man attraktiv? Attraktivität ist geprägt von einer gewissen Ausstrahlung, welche man sich aneignen kann. Innere Zufriedenheit, Ruhe und Gelassenheit, ein schönes Lächeln, lange Haare bei Frauen, ein gut gebauter Oberkörper bei Männern, gepflegte Füsse und Hände, all das macht uns attraktiv. Aussenwelt und Innenwelt sollten stimmig sein, Stress und Ungepflegtheit lassen uns nämlich unattraktiv wirken.

Äussere Schönheit

Forscher haben herausgefunden, dass die äussere Schönheit die wahre Schönheit ist. Im Vorübergehen scannen wir eine Person und prägen uns die ersten Sekunden eines Menschen ein. Diesen ersten Eindruck werden wir nicht mehr los. Damit wir optisch schön wirken, brauchen wir uns nur zu pflegen, uns mit Disziplin gesund zu ernähren, mit Ausdauer Fitness zu betreiben und uns so zu kleiden, dass man einen Stil im Outfit erkennt. Optische Schönheit zeichnet sich aber auch durch eine gewisse Symmetrie im Gesicht aus, wobei man hier nachhelfen kann, indem man das geeignete Make-Up wählt.

Barbie

Aussehen wie Barbie und Ken. Der professionelle Look mit schönen langen Beinen, grossen Brüsten, langen blonden Haaren, einem perfekten Gesicht und einem noch perfekteren Körper. Implantate oder hartes Training? Wie schafft man diesen Look? Miss Barbie und Mister Ken geniessen viele Vorteile aufgrund ihrer Schönheit, tragen aber auch einige Risiken wegen ihres Körpers mit sich.

Beauty

Was bedeutet Beauty? Es ist die Schönheit von innen und aussen, die Kosmetikindustrie, das makellose Aussehen und das verjüngende Anti-Aging Programm. Der Beauty-Boom liegt im Trend. Ein tägliches oder zumindest wöchentliches Beautyprogramm, Beautyfood für die Schönheit von innen, Beautyneuheiten und Trends für aktuelle Attraktivität, und Beautyprodukte, welche auf den individuellen Kosmetiktyp abgestimmt sind, machen uns schön und geben uns das Gefühl, dass wir für unseren Körper etwas getan haben. Das macht uns glücklich, dieses Glück strahlen wir aus, und das wiederum macht uns schöner.

Bodypainting

Bodypainting ist Kunst und Schönheitskult am bemalten Körper. Mit reiner Körperbemalung wirkt man im ausgezogenen Zustand angekleidet genug, um sich in der Öffentlichkeit nicht verstecken zu müssen. Bei Wettbewerben gewinnen meist die aufwendigsten Kunstgestaltungen. Ein Bodypainting Model sollte unempfindliche Haut haben und ein gutes Stehvermögen aufweisen, da man stundenlang bemalt wird. Der High-Tech Bodypainter verwendet Airbrush, Siebtechnik, Glitzereffekte und Spezialeffekte, da die Ansprüche immer höher werden.

Cutting

Cutting nennt man die Scarifizierung der Haut, so oft, bis die Wunden immer wieder neu abheilen und ganz eigenständige Muster bilden. Wer sich mit dem Skalpell bearbeiten lässt, riskiert Infektionen und Komplikationen, nur damit er eine Narbenpracht vorweisen kann. In anderen Kulturen gehört das Cutting zu Alltagsritualen, bei uns ist es ein reines Schönheitsritual, das geschmacklich verwirrend ist, aber Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Innere Schönheit

Wie wird man schön von innen? Ein gutes Selbstwertgefühl, die Liebe zu sich selbst und zum eigenen Körper, ein Selbstbewusstseinstraining, Meditation, gute Gedanken, ein positives Lebensgefühl, Natürlichkeit, eine sanfte Innenweltreinigung, die innere Balance, Yoga und Reiki, all dies verschafft uns eine gewisse innere Attraktivität.

Natürliche Schönheit

Wie wird man natürlich schön? Mit Naturkosmetik, Pflanzen, Früchten, ätherischen Ölen, mit Kräutern und Blumen, mit Obst und Gemüse, mit Biokosmetik, welche man auch selber herstellen kann, mit einem natürlichen Lifestyle wird man attraktiv, verschönert und pflegt sich ohne Chemie und geniesst einen gesunden Nebeneffekt. Allergiker sollten die Naturprodukte trotzdem vorher testen, denn auch die Natur beinhaltet Gifte.

Puppe

Aussehen wie eine Puppe. Was muss man dabei beachten? Cosplay, Mime und Manga, Barbie und Ken, die Reborn-Puppe, die Voodoo Puppe, die kindliche Spielpuppe. Welcher Look passt zu Ihnen? Masken fürs Gesicht, künstliche lange, bunte Haare, hübsche Kleider, grosse Augen. Man kann sich auch wie eine Puppe schminken, seine Körperhaltung und den Gang dementsprechend anpassen, und wer eine Maske trägt, braucht beim Laufen eine Begleitung, da man fast nichts unter der Gesichtsmaske sieht.

Schönheitsideal

Der tägliche Schönheitswahn beginnt bei manchen Menschen früh morgens mit Sport, einem ausgedehnten Bad, dem Gang zum Friseur, zur Kosmetikerin, ins Solarium, und er endet beim Einschlafen mit der Schönheitsmaske. Wie gesund ist das extreme Styling für unseren Körper? Wer süchtig nach Schönheitsbehandlungen ist, befindet sich in einem ungesunden Kreislauf, denn er wird zunehmend unzufriedener mit seinem Aussehen. Schönheitsideale sind zwar ein optischer Hingucker, sie sollten aber nicht zum täglichen Mantra werden, denn auf dem Hochglanzpapier der Beauty-Magazine wird oftmals per Bildbearbeitungsprogramm so nachgeholfen, dass man den Menschen dahinter nicht mehr erkennt, wenn man ihm ungeschminkt auf der Strasse begegnen würde.

Schönheitsoperation

Was muss man bei Schönheitsoperationen beachten? Die passende Klinik aussuchen, der plastische Chirurg muss sein Handwerk verstehen, die Aufklärung muss lückenlos und korrekt sein, Risiken, Vollnarkose, Komplikationen sollten abgewogen werden, und man verformt damit seinen natürlichen Körper. Nach Unfällen und bei Entstellungen kann die Schönheits-OP hilfreich sein, aber psychische Probleme kaschiert sie kaum.

Schönheitswettbewerb

Der Schönheitswettbewerb, die Miss und Mister Wahl, ein begehrtes Event, bei dem das Aussehen im Mittelpunkt steht. Was muss man beachten? Was muss man können und mitbringen? Welche sind die wichtigsten Schönheitswettbewerbe? Die Optik alleine ist nicht ausreichend, die gesamte Persönlichkeit zählt, wenn die Jury beurteilt, wer die/der Schönste ist.

Tattoo

Welches Tattoo passt zu Ihnen? Bei einer Tätowierung für die Ewigkeit sollte man sich vorab die geeignete Körperstelle und das Motiv genau überlegen. Mama ist die Beste, oder der volle Name der aktuellen Freundin könnten eines Tages peinlich aussehen, wenn sie quer über den Unterarm tätowiert sind. Wir hätten jedoch auch das Bio-Tattoo für zwischendurch, welches nach einiger Zeit verblasst, wenn man Glück hat.

 


Beauty

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Werbung