Beauty und Kosmetik

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Aging

Körper

Kosmetik

Mode

Schönheit

Styling


Anti-Aging Tipps - Wie bleibt man jung?

Was ist Anti-Aging? Es ist der Versuch, mit natürlichen und chemischen Mitteln, mit Antifaltencremes, mit gezielter Anti-Age-Ernährung und mit viel Bewegung, das junge Aussehen so lange wie möglich beizubehalten und den Alterungsprozess zu stoppen. Mit zunehmend neuen Erkenntnissen aus der Genforschung können wir in unseren Zellhaushalt eingreifen, was uns zwar verjüngt, aus ethischen Gründen jedoch nicht immer befürwortet wird. Da viele Antifaltenprogramme teuer sind, ist Anti-Aging oft mit hohen Kosten verbunden und bekommt einen Touch von Luxus, denn es existieren Goldcremes am Markt, die einige Hundert Euro kosten.

Wie bleibt man schön und jung im Alter? Das Altern ist relativ, denn man ist so alt, wie man sich fühlt, trotz dass man optisch bereits mit 50 Jahren Falten bekommt. Da das Altern von unserer Lebensweise und von den Genen abhängig ist, können wir es teilweise positiv, aber auch negativ beeinflussen. Positives Denken verjüngt uns beispielsweise, während viele Antifaltencremes kaum bis keine Wirkung zeigen. Sorgen und Kummer bereiten uns Falten, Alkoholgenuss und Rauchen auch, Zucker ebenfalls, aber wir leben oft so intensiv, dass wir dies in Kauf nehmen, wenn wir ausführlich geniessen, was wir inhallieren.

Was macht uns jung und Faltenfrei? Sauerstoff verjüngt uns, und so bevorzugen einige Leute die Sauerstofftherapie als Verjüngungskur. Die Natur verjüngt uns, zu viel Sonne hingegen macht die Haut faltig, und so sollte man zwar täglch spazieren gehen, sich aber nicht pausenlos ins Solarium oder in die pralle Sonne legen. Obst lässt uns aufgrund des Fruchtzuckers altern, Gemüse hingegen enthält auch alles, was der Mensch braucht, lässt uns optisch jedoch lange jung aussehen.

Wer trotz sorgfältigem und gesundem Lebensstil altert, sollte dazu stehen, dann hat er mehr vom Leben, weil er sich um nichts kümmern muss, was ihm Kummer bereiten könnte. Wir können unsere genetische Veranlagung nicht leugnen, wir können nur dafür sorgen, dass wir uns in optimalen Lebensbedingungen befinden und alle Alterungseinflüsse von aussen so gut es geht meiden. Strassenschmutz, Abgase, Umweltverschmutzung und Smog tragen leider auch dazu bei, dass wir schneller altern, da diese Faktoren unser Immunsystem, unsere Organe und damit auch unser Hautbild angreifen. Natürlich lebt man gesünder am Land, aber wenn man dort vor Einsamkeit und Abgeschiedenheit leidet, altert die Seele, und so sollte jeder Mensch für sich die optimalen Lebensbedingungen wählen, in denen er seelisch aufblüht.

 

Wie betreibt man Anti-Aging?

Unsere Gesellschaft hat leider das Altern als eine Art Krankheit eingestuft, sodass es schwer ist, den Anti-Aging Produkten zu entkommen. So lassen wir es oftmals aus reinster Verzweiflung zu, dass wir zur Botoxspritze greifen, uns Fett, Collagen, Eigenblut und Hyaluronsäure unterspritzen lassen, nur damit die Zornesfalte auf der Stirn, die Lachfalten und die Augenfalten verschwinden. Im hohen Alter könnten sich diese Eingriffe rächen, denn der Körper reagiert sensibel auf Chemie und Nervengift, und die Haut vergisst nichts. So wird es ein ewiger Kampf gegen das Altern bleiben, an welchem die Anti-Aging Industrie gut verdient, aber Gott sei Dank hält uns der Schönheitschirurg das Händchen, dann tut das Altern nicht so weh.

Anti-Aging Definition - das Altern stoppen

Anti-Aging - der Kampf gegen den Alterungsprozess, jung und faltenfrei bleiben, das Altern stoppen. Was versteht man unter Anti-Aging?Es bedeutet Altershemmung und ist eine medizinische und kosmetische Bewegung, gekennzeichnet durch Behandlungen, Eingriffe und Lebensweisen, die das biologische Alter hinauszögern, stoppen oder rückgängig machen. Es ist ein Wirtschaftsfaktor, ein Marketingbegriff, eine ganze Industrie, die mit Nahrungsergänzung und Ernährungsberatung dazu beiträgt, dass wir permanent an uns arbeiten.

Anti-Aging ist das Ankämpfen gegen das biologische Altern, auch manchmal gegen die natürlichen Alterungsprozesse. Es definiert sich durch ein ständiges Trimmen des eigenen Körpers. Wir wollen jung und faltenfrei bleiben, möchten eine hohe Lebensqualität erzielen, scheuen den Tod und suchen permanent nach Möglichkeiten, unsterblich zu werden. Das Altern liegt teilweise in den Genen, und so kann man zwar nachhelfen, jung zu bleiben, aber ein Drittel ist genetisch bedingt und kann nicht beeinflusst werden.

Die Anti-Aging Philosophie geht davon aus, dass man seinen Körper nicht unnötig altern lassen muss, sondern ihn mit gezielten Methoden, Therapien und Produkten, mit einem natürlichen Leben ohne zu viel Fett, Stress, Zucker und Bewegungsarmut verjüngen kann. Manche Menschen führen sogar einen Schrittzähler mit sich, damit sie abends die Früchte ihrer Tagesleistung ablesen können und mit gutem Gewissen ins Bett fallen, wenn sie genug gelaufen sind.

Unser Körper kann sich regenerieren, wenn das körpereigene Reparatursystem in Gang gesetzt wird. Forscher gehen davon aus, dass sich 93% unserer Zellen jährlich erneuern, sodass wir jedes Jahr die Chance haben, jünger zu werden. Dies schaffen wir durch den Verzicht auf Genussmittel, Süssigkeiten und ungesunde Ernährung.

Wie alt können wir werden?

Die ewige Jugend ist das, was wir uns wünschen, entgegengesetzt jeder Realität, da alles um uns herum altert, auch wir. Und genau davor fürchten wir uns in unserer heutigen Gesellschaft, weil das Altern als etwas Unnatürliches dargestellt wird.

Überall wird uns plastisch und greifbar gezeigt, dass wir durch gesunde Ernährung, Sport und einen gesunden Lebensstil jung bleiben. Da schämt sich derjenige, der trotzdem altert, weil er glaubt, er hätte etwas falsch gemacht. Die heutigen 80 Jährigen fühlen sich wie 60 Jährige, wenn sie sich liften lassen und ihren Körper der Schönheitsindustrie schenken.

Übrigens fühlt man sich in einem Simulationsanzug, der einen 80 Jährigen simuliert, richtig schwach. Die Augen und Ohren lassen nach, die Knochen werden brüchig, man fühlt sich wie in Watte eingewickelt, und man muss sich richtig abmühen, um vorwärts zu kommen. Wir sollten jedoch nicht erschrecken, denn der Simulationsanzug bietet nur einen spontanen Vorgeschmack auf ein mögliches Altern des Körpers, in der Realität altern wir langsamer und haben Zeit, uns an die veränderten Umstände zu gewöhnen.

Theoretisch könnte der Mensch ein Alter von 600 Jahren erreichen, aber die Forschung und die bisherigen Studien gehen von einer konstanten Alterszahl von 120 Jahren aus. Wenn die Gen-Schere, welche sich bereits in der Forschung gut bewährt hat, erst einmal in den Alltag integriert wird, könnten wir unter günstigen Umständen älter als 600 Jahre werden, da wir unsere Gene so manipulieren können, dass der Alterungsprozess nicht nur hinausgezögert, sondern auch gestoppt wird.

Im Normalfall altern wir durchschnittlich bereits ab einem Alter von 25 Jahren, da unser Körper im ausgewachsenen Zustand mehr und mehr seine Hormonproduktion einstellt und wir mit zunehmendem Alter von unseren Hormonreserven zerren müssen. Sichtbar wird dies ab einem Alter zwischen 40 und 60 Jahren.

Was bedeutet Anti-Aging für die Medizin?

Anti-Aging hat sich auch in der Medizin etabliert. Es hat sich ein neuer medizinischer Zweig entwickelt, der in gewisser Weise mit der Angst vor dem Altern Geld verdient, die Anti-Aging Medizin, in der Hormone und Gene eine grosse Rolle spielen. Die Anti-Aging Medizin forscht wie wild nach dem Gen, welches das Altern stoppt, nach Hormonen, die den Alterungsprozess verlangsamen. Die Zufuhr von künstlichen Hormonen wie beispielsweise Melatonin, kann uns schöner, entspannter und jünger machen, wobei man hier vorsichtig sein sollte, da der Hormonhaushalt leicht durcheinander geraten kann. Hormone beeinflussen unsere Stimmung. So altert man schneller, wenn man Probleme wälzt, viel Cortisol ausschüttet, und man bleibt länger jung, wenn man optimistisch ist und Serotonin und Noradrenalin ausschüttet.

Anti-Aging bedeutet Life Balance

Zufriedenheit, Glück, Life-Balance und ein ausgeglichener Lebensstil sind Anti-Aging Faktoren, aber am ehesten bleiben wir jung, wenn wir viel lachen und bewusst im Hier und Jetzt leben. Man sollte achtsam und nachhaltig leben, denn all das, was wir in die Umwelt hinaustragen, Müll und Schadstoffe, kommt wieder zu uns zurück. Achtsamkeit heisst, dass wir bewusst leben, uns über unseren Lebensstil Gedanken machen und nicht gedankenverloren neben dem Dauer-Smartphone-Betrieb Fast-Food in uns hineinstopfen, die Reste des Plastikmülls entsorgen und nachher ins Auto steigen, nur um eine Runde damit zu fahren, als Ersatz für einen Spaziergang. Schnelle Autos machen uns nur für kurze Zeit optisch jung, wenn wir im Sportwagen sitzen und damit angeben. Langfristig machen sie uns uralt, sobald wir aus dem Wagen steigen und kaum laufen können, weil unsere Kniegelenke kaputt sind und wir unter bewegungslosen Alterserscheinungen leiden. Wer bewusst lebt, geht zu Fuss oder nimmt das Fahrrad und radelt selber.

Was bedeutet Anti-Aging für die Haut?

Der Anti-Aging Effekt wird am deutlichsten, wenn wir unsere Haut betrachten. Wer auf seine Jugendlichkeit achtet, pflegt seine Haut mit Feuchtigkeit und rückfettenden Ölen, meidet zu lange Sonnenbäder und gönnt seiner Haut eine gesunde Ernährung. Das was wir essen, entfaltet sich optisch auf unserem Körper. Wer aufgrund einer fettreichen Ernährung einen zu hohen Cholesterinspiegel, und aufgrund von zu viel Zucker einen zu hohen Blutzuckerspiegel hat, besitzt auch oft ein schlechtes Hautbild. Wir sollten Gemüse, Ballaststoffe, Fisch und Vollkornprodukte als Haupternährung ansehen und Süssigkeiten, Zucker, Salz, Fett und Fast-Food als seltene Zusatznahrung geniessen, dann wird unser Hautbild schöner. Wir sollten zu viel Sonne, das Solarium, Zigaretten und Alkohol meiden, dann bleibt unsere Haut jung. Der Mensch muss nämlich mit seinem körpereigenen Collagen gut haushalten, da sich unsere Zellen im Laufe des Lebens immer langsamer teilen, sodass man dies als erstes am Hautbild sieht.

Was bedeutet Anti-Aging für die Haare?

Unsere Körperbehaarung wächst im Laufe des Lebens immer langsamer nach, wobei dies bei Frauen in und nach den Wechseljahren besonders sichtbar wird. Wer seine Beine, Achseln und lästigen Intimhaare wegrasiert, kann mit zunehmendem Alter darauf bauen, dass er dieses Ritual nicht mehrmals in der Woche, sondern nur einmal pro Woche tun muss, da die Haare unregelmässiger und dünner nachwachsen. Bitte, Ausnahmen gibt es immer. Unsere Kopfhaare werden zunehmend stumpf und grau. Hier hilft der Friseur mit Glanzspray und Haarfarbe nach. Wer seine Kopfhaut in jungen Jahren bereits reizt und sich zudem schlecht ernährt, kann mit einer frühzeitigen Haaralterung rechnen. Auch die Gene spielen hier eine Rolle, denn genetisch bedingt bekommen einige Frauen bereits mit 50 Jahren graue Haare, und Männer schon früh Haarausfall. Selbst die Gene kann man jedoch nach neuestem Wissensstand positiv mit einem gesunden Lebensstil ein wenig beeinflussen, denn Gene kann man ein- und ausschalten. Aber der gute Friseur wirkt bei unseren Haaren immer noch die grössten Wunder.

Bedeutung von Anti-Aging für unsere Zähne

Im Kindesalter besitzen wir die Milchzähne, welche mit Schmerzen verbunden sind, wenn sie heranwachsen. Wir empfinden auch Schmerzen, wenn sie ausfallen und die zweiten Zähne nachrücken, mit denen wir hoffentlich lange leben. Am schlimmsten sind jedoch die Schmerzen, wenn man seine zweiten Zähne verliert, die Dritten in Form von eingemauerten Zähnen oder einem Gebiss erhält, denn diese Schmerzen sind seelisch bedingt und können uns aus dem Gleichgewicht bringen. Mit einer täglichen Zahnpflege, basischer Ernährung, dem Verzicht auf Säure, Zucker, Fruchtsaft, Softdrinks und Alkohol, und mit einer regelmässigen Kontrolle beim Zahnarzt können wir den Zahnverfall stoppen oder hinauszögern, denn ein Gebiss künstlicher Art wirkt alt. Auch sollten wir Säuren schon deshalb meiden, weil die Entzündungswerte im Körper steigen und das Zahnfleisch zurückgeht. Niemand möchte Zahnausfall aufgrund eines schrumpfenden Zahnfleisches erleiden, weil wenn gesunde Zähne ausfallen, tut dies tief in der Seele weh.

Anti-Aging in der Kosmetikindustrie

Die Werbung sagt uns, wie wir jung bleiben. Die Kosmetikindustrie bringt uns bei, mit welchen Produkten wir langsamer altern, und wir neigen dazu, diesem Industriezweig zu gehorchen, aus Angst, vorzeitig zu altern. Wenn eine Creme ein junges Aussehen verspricht, greifen wir zu. Somit ist das Altern ein wichtiger Wirtschaftszweig, an dem wir gut verdienen, weil wir viel Geld dafür ausgeben. Im Grunde bleiben wir durch Feuchtigkeit, Wasser, Fett auf der Haut, rückfettende Cremes, und durch eine natürliche Körperpflege jung genug. Wer Make-Up und Stylingprodukte verwendet, welche Inhaltsstoffe besitzen, die unsere Haut altern lassen, greift gerne zu Gegenmitteln und gönnt sich teure Antifaltencremes. Die meisten Cremes haben jedoch bei Tests nicht ausreichend gut abgeschnitten, sodass man auch eine günstige Hautcreme benutzen kann. Alkohol in Cremes trocknet die Haut aus, Jojoba und Aloevera reichern sie mit Feuchtigkeit an.

Wie betreibt man natürliches Anti-Aging?

Wie betreibt man Anti-Aging auf natürliche Art und Weise? Mit Sport, gezielter Fitness, mit gesunder Ernährung, mit frischer Luft, mit Hilfe der grünen bis bunten Natur, mit ausgedehnten Spaziergängen, mit genügend Tageslicht, mit einem ausgeglichenen Lebensstil ohne Stress, mit Meditation, Energiearbeit, Yoga und einer natürlichen Körperpflege ohne chemische Zusätze.

Es gibt Leute, die betreiben Anti-Aging wie die Fanatiker, leben teilweise sogar als Aussteiger, meiden jeglichen Kontakt zur industriellen Welt und leben ausschliesslich davon, was die unberührte Natur ihnen bietet. Man kann durchaus seinen Alterungsprozess hinauszögern, wenn man natürlich lebt und auf jegliche Art von Chemie verzichtet.

Eine Amerikanerin, die mittlerweile weit über 70 Jahre alt ist, ernährt sich ausschliesslich vegan, bereitet täglich Smoothies aus dem eigenen Garten zu, verzichtet auf industriell hergestellte Güter aller Art, lebt vollkommen im Einklang mit der Natur und altert kaum. Auf jeden Fall hat sie bis auf kleine Fältchen keine gravierenden Alterserscheinungen. Wahrlich, die Frau muss gute Gene oder einen heimlichen Schönheitschirurgen haben, denn bei mir klappt dieser Lebensstil nicht faltenfrei.

Eine Frau aus Berlin geht noch einen Schritt weiter, ernährt sich ausschliesslich vegan, nur aus Rohkost bestehend, aus Kräutern, Nüssen, Beeren, Obst und Gemüse, Samen und Keimlingen, verzichtet auf Kosmetik, wäscht sich Körper und Haare nur mit purem Wasser, wobei die Haarwäsche nur einmal pro Woche stattfindet, und sie trägt nur einmal im Monat Unterwäsche, wenn ihre Regelblutung einsetzt. Wahrlich, natürlicher kann man kaum noch leben. Allerdings sollte man diesen Lebensstil fernab aller Zivilisation ausleben, denn sonst kommt man zwangsweise immer wieder ungewollt mit Schadstoffen aus der Umwelt und mit Chemie in Kontakt.

Der Körper riecht nicht unangenehm, wenn man ihn ausschliesslich mit roher pflanzlicher Nahrung versorgt, welche man nicht dünstet oder kocht. Nicht einmal die Zähne leiden, wenn man sie nicht täglich putzt, sofern man nur diese vegane Kost verzehrt. Dies behauptet zumindest die Frau, welche sich diesem Öko-Lebensstil hingibt.

Bei der Zahnpflege bezweifle ich jedoch, dass die Zähne gesund bleiben, wenn man sie nicht täglich putzt, denn die Zahnpflege ist derart wichtig, dass man zweimal pro Tag seine Zähne putzen sollte und einmal pro Tag mit Zahnseide die Zahnzwischenräume säubern muss. Etwas bleibt nämlich immer hängen, und wenn es nur das Gemüse ist.

Anti-Aging mit natürlicher Zellerneuerung

Die Quallen erneuern sich ständig selber, betreiben Anti-Aging auf natürliche Art und Weise. Diese Quallen sind unsere Vorbilder, denn auch wir wollen in den Zellwachstumsprozess eingreifen. Wir streben nach Zellerneuerung. Die Leber, Nieren, die Lunge, das Herz, die Haut, alles erneuert sich. Die Zellerneuerung in den Knochen sorgt beispielsweise dafür, dass unsere Knochen elastisch und beweglich sind. Leber und Nieren sorgen für die Entgiftung, das Herz pumpt Blut, und die Haut erneuert sich und wird rosig, elastisch, weich und prall. Sie schützt uns vor zu viel Sonne, vor freien Radikalen, vor ungesunden Bakterien und Keimen. Und so möchten wir eines Tages die Qualle nachahmen, die sich unendlich oft verjüngen kann. Derzeit erneuert sich unsere Haut einmal im Monat, die Leber einmal im Jahr, die Knochen durch die Osteoplasten, und das Herz erneuert sich nur bis zu 40%. Diese Prozesse möchten wir beschleunigen, und hier arbeitet die Genforschung auf Hochtouren.

Womit altern wir schneller?

Was lässt uns altern? Zu wenig Schlaf, Überstunden im Job, Stress und ein unausgeglichener Biorhythmus, freie Radikale, der übermässige Abfall unseres Stoffwechsels, also der Müll, der aus uns herauskommt, den wir zuvor gegessen haben, biochemische Prozesse im Körper, das alles lässt uns schneller altern.

Zu viel Sonne, zu wenige Antioxidantien, Umweltgifte, Schadstoffe in der Luft, im Boden und im Wasser, Autoabgase, Smog, chemisch aufbereitetes Superfood, Hormon-Nahrung, Genernährung, all das macht uns vorzeitig alt oder kann dazu führen, den Alterungsprozess und schliesslich den Zelltod zu beschleunigen. Wer achtsam und bewusst durch seine Umwelt spaziert, geht dorthin, wo er möglichst frei von diesen Einflüssen leben kann.

Auf Genussmittel verzichten

Wer natürlich und ohne medizinische Hilfe jung bleiben will, muss strengstens auf seinen Körper achten, auf ihn hören und kaum bis keine Genussmittel zu sich nehmen, aber das fällt uns inmitten der freudigen Konsumgesellschaft schwer. Wenn Schokolade und Genussgetränke aus den Ladenregalen herauslachen, stehen wir damit an der Supermarktkasse und verschlingen die Dinge schneller als wir denken können, weil sie Lebensfreude bedeuten und unsere Nerven stärken.

Ein nützlicher Tipp, um den Genussmitteln aus dem Weg zu gehen, ist der streng einzuhaltende Einkaufszettel, den man im Supermarkt abarbeitet. Auch sollte man sich zu Hause einen kleinen Tresor für Schokolade und Genussmittel anschaffen, worin man die Leckereien verstaut, denn aus einem Tresor entnimmt man sie nicht sofort, vor allem nicht, wenn man erst einmal mühsam die Nummernkombination zum Öffnen des Tresors einstellen muss.

Ein weiterer Tipp, um den Genussmitteln aus dem Weg zu gehen, ist eine Kühlschrank-App, die uns warnt, wenn zu viel Wurst, Schinken und fettreiche Produkte im Kühlschrank lagern. Diese App kann man gleich mit der Einkaufsliste verbinden, wenn man eine elektronische Shopping-App nutzt. Der moderne Kühlschrank verfügt bereits über diverse Warnsysteme, die uns vor dem vorzeitigen, ungesunden Altern schützen.

Genussmittel lassen uns vorzeitig altern

Alkohol, Zigaretten, Fett und Zusatzstoffe wie Aromen und Geschmacksverstärker in Lebensmitteln lassen uns vorzeitig altern. Nikotin schädigt die Zellen und kann zu einer schlechteren Durchblutung führen. Fett, besonders die Omega 6 Fettsäuren aus Transfetten, tierischen und gesättigten Fettsäuren, hat genauso die rasche Zellalterung zur Folge, obwohl Fleisch das Wachstum anregt. Trotzdem wird die Haut durch Zigaretten und viel Fleisch schneller faltig, fahl und neigt zu Pickeln. Fett und Zucker erhöhen dazu unseren Cholesterinspiegel, führen dazu, dass das schlechte Cholesterin sich im Fettgewebe einlagert und zu Bindegewebsschwäche führt.

Ein gesunder Stoffwechsel hält uns jung

Unser Stoffwechsel greift ununterbrochen in unseren Alterungsprozess ein, ohne dass wir dies grossartig bemerken. Studien haben gezeigt, dass man altert, sobald der Stoffwechsel in Bewegung ist. Das bedeutet aber auch, wenn der Stoffwechsel nicht überdimensional in Bewegung ist, altern wir langsamer. Wenn der Magen Fleisch, Schokolade und Weissmehl verdauen muss, ist der Darm gezwungen, viele Abfallstoffe zu verarbeiten und auszuscheiden. Das ist anstrengend für den Darm, und wir altern schneller.

Zucker, Fett, Kohlenhydrate, aber auch zu viele, dicht machende Ballaststoffe sorgen dafür, dass wir schneller altern. Eine leichte, vitaminreiche Kost, die ausreichend Nährstoffe liefert, lässt uns langsamer altern. Und so sollte man so wenig wie möglich essen, aber so viel wie nötig. Das hält uns zusätzlich schlank.

Der Stoffwechsel wird von den Genen beeinflusst

Eine neue Studie zeigt, dass der Stoffwechsel, unsere gesamte Verstoffwechslung am Altern beteiligt ist. An Mäusen wurde dies bereits getestet. Wir besitzen ein Stoffwechsel-Gen, welches versuchsweise an Mäusen ausgeschaltet wurde. Die Mäuse ohne dieses Gen konnten fette Speisen fressen, ohne zuzunehmen. Der Mensch würde in Folge weniger schnell altern, wenn er sein gesamtes Leben hindurch eine strenge Diät einhalten würde, denn durch die Verlangsamung des Stoffwechsels muss der Körper nicht so viel arbeiten und altert langsamer. Und so warten wir eben, bis ein Mittel auf den Markt kommt, welches das Alterungs-Gen ausschaltet, damit wir in Ruhe schlemmen können. Ich bevorzuge die Langzeitdiät auf gesundem Niveau.

Gute Gene sind ein natürlicher Jungbrunnen

Es sind zu einem Drittel die Gene, die uns am Altern hindern, gute Gene sind ein natürlicher, quasi angeborener Anti-Aging Faktor. Das Altern ist sozusagen vererbbar. Bereits im schwangeren Zustand können laut neuester Erkenntnis der Medizin, Mütter nachhelfen, ihren Kindern gute Gene und ein intaktes Immunsystem zu vererben. Wer nämlich in der Schwangerschaft auf sich achtet, sich schont und sich gut ernährt, gibt seinem Kind bessere Chancen mit ins Leben, gute Gene zu haben. Unsere Gene können sich ein- und ausschalten, je nachdem, welchen Lebensstil wir bevorzugen. Dies hat die neuste Genforschung bewiesen.

Kälte konserviert unseren Körper

Wer morgens alt aussieht, kann sich Eiswürfel auf seine müden Augenringe legen, das Gesicht mit eiskaltem Wasser reinigen, Kamelmilch oder Sojamilch trinken, sich eiskalte Duschen gönnen und Morgensport treiben. Kälte konserviert, hält die Haut straff und verjüngt uns. Ein toter Körper lässt sich jahrelang im Eis nahezu perfekt konservieren, ein lebender Körper profitiert durch Kälte und hält sich automatisch jung damit. Ein Spaziergang durch den Schnee im Winter kann unser Hautbild rosig und straff aussehen lassen, ein Aufenthalt im Solarium hingegen beschleunigt den biologischen Alterungsprozess der Haut. Die noble Blässe schützt uns sozusagen vor dem vorzeitigen Altern.

Anti-Aging mit Mentaltraining betreiben

Jung bleiben wir im Kopf, und so kann man seine Gedanken schulen. Mit einem Mentaltraining, welches darauf basiert, dass Körper und Geist auf Jugend und Vitalität getrimmt werden, kann helfen, natürlich jung zu bleiben. Legen Sie sich abends hin und visualisieren Sie sich einen jungen Körper mit straffer Haut herbei. Eine CD, welche positive Affirmationen für die Schönheit des Körpers beinhaltet, dringt tief ins Unterbewusstsein ein. Entweder Sie kaufen sich einen solchen CD-Kurs, oder Sie lassen sich eine individuelle CD mit Ihren Bedürfnissen und Wünschen besprechen. Sätze wie die folgenden, können Ihr Unterbewusstsein positiv beeinflussen: Ich habe straffe Haut. Ich habe glänzende Haare. Ich habe weisse, gesunde Zähne. Ich bin schlank und durchtrainiert. Ich liebe mich und meinen Körper.

Geduld hilft gegen das Altern

Eine Anti-Aging Methode ist die Geduld. Forscher haben herausgefunden, dass geduldige Menschen langsamer altern als ungeduldige. Geduld lässt uns zur Ruhe kommen, während Ungeduld uns unruhig und nervös macht, den Stressfaktor anhebt und Stresshormone ausschüttet. Nicht nur Frauen, auch Männer können mit dem Geduldsfaden dem Altern vorbeugen.

Der spartanische Lebensstil hält uns jung

Ein einfaches Leben mit einer natürlichen Körperpflege auf reiner Wasserbasis macht uns jünger. Ein minimalistischer Lebensstil mit Gemüse und Obst, Getreide, Samen und Nüssen, das hält uns jung. Nicht für jeden Menschen ist dieser spartanische Lebensstil geeignet. Rohkost ist schwer verdaulich, sodass sie nicht jeder Magen verträgt und jeder Darm ungeniert verdaut. Die Haare kann man auch mit Roggenmehl oder Amarant waschen. Duschen sollte man sich täglich, weil nicht jeder in der Wildnis lebt, und der Stadtstaub sich auf der Haut ablagert. Zähne putzen muss man zweimal täglich, weil wir essen und Säure im Mund bilden, welche den Zahnschmelz angreift. Natürlich kann man einen naturbelassenen Lebensstil mit Wasser und veganer Rohkost über Jahre hindurch praktizieren, aber im Alter produziert der Körper nicht mehr alle Stoffe selber, sodass man von aussen nachhelfen muss, um jung zu bleiben.

Ein natürliches Anti-Aging Programm macht uns jünger

Machen Sie mit und integrieren Sie ein Anti-Age Programm in Ihren Alltag. Ernähren Sie sich bewusst mit unbehandelten, nicht weiterverarbeiteten, natürlichen Lebensmitteln, mit Biokost. Treiben Sie täglich eine halbe Stunde Sport. Gehen Sie täglich zu Fuss, verzichten Sie aufs Auto, auf den Lift, auf Bequemlichkeit. Und integrieren Sie einen mentalen, positiv denkenden Lebensstil in Ihren Alltag. Ärgern Sie sich weniger, verzichten Sie auf unnötigen Streit, und sehen Sie in Problemen eher Herausforderungen, an denen Sie wachsen können. Ihre Körperpflege können Sie auf ein Minimum reduzieren, duschen, eincremen, Haare waschen, Zähne putzen, Gesicht waschen, und alles mit Naturkosmetik.

Wer ein gezieltes Anti-Aging Programm startet, sollte sich zuerst einen Plan aufstellen. Wann integriert man die Genussmittel? Welche Kosmetik verwendet man weiter, und welche tauscht man aus? Welche Nahrungsmittel kauft man ein, und wo kauft man sie ein? Bio-Lebensmittel sollten es schon sein, denn sie garantieren eine möglichst naturgetreue Produktion und sind frei von Chemie und Kunstdünger. Wann integriert man sein Sportprogramm in den Alltag? Wann gönnt man sich Arbeitspausen? Im Laufe der Zeit gewöhnt man sich an den neuen Lebensstil, aber anfangs kann es schon sein, dass man das Programm mehrmals neu starten muss, weil man es nicht durchhält. Auf jeden Fall sieht man mit so einem Anti-Age Programm jünger aus.

Das Anti-Aging Experiment - Erfahrungen mit einem natürlichen Lebensstil

Ich habe ein ganzes Jahr hindurch ein strenges Anti-Aging Programm durchgezogen und habe darüber ein Tagebuch geführt. Es ist wichtig, dass man seinen Alltag in einem Tagebuch dokumentiert, damit man nachvollziehen kann, ob man das Programm auch sorgfältig durchgeführt hat.

Ein Jahr lang hielt ich mich an Ernährungsregeln, hielt einen strengen Essensplan ein, gönnte mir regelmässige Pausen, habe Sport betrieben und habe fünf Tage pro Woche auf Süssigkeiten und Genussmittel verzichtet. Wurst war tabu, einmal pro Woche gab es Putenfleisch, die restliche Woche ernährte ich mich vegetarisch. Samstags gönnte ich mir eine Tafel Schokolade, und sonntags einen Kuchen.

Mein Sportprogramm bestand aus einer täglichen Fitnesseinheit am Heimtrainer, anschliessenden Fitnessübungen und einem kurzen Cool-Down Programm, damit ich nicht überhitzt ins Bett gehen musste. Meine Körperpflege reduzierte ich auf ein simples Basisprogramm, stieg auf Naturkosmetik aus dem Reformhaus um, verwöhnte meine Haut mit rückfettenden Ölen, und meine Haare bekamen nur das pure Shampoo ab, keine zusätzlichen Stylingprodukte.

Nach einem Jahr nahm ich mein Tagebuch, schaute nach, an wie vielen Tagen ich mein Anti-Aging Programm unterbrochen hatte, und dann sah ich mich kritisch im Spiegel an. Mein Hautbild wurde schöner, meine Haut wurde praller und gesünder, ich wurde schlanker, und mein Wohlbefinden steigerte sich. Allerdings habe ich das Programm zu Weihnachten und zu Ostern nicht durchgängig eingehalten, denn es gibt Zeiten, in denen muss die Seele feiern.

Natürliche und exotische Antifaltenmittel

Welche Antifalten Mittel helfen wirklich? Und wo benötigt man sie? Unser Bindegewebe ist beispielsweise so ein Faltentopf. Kaum hat man eine Bindegewebsschwäche, züchtet man ohne grosses Zutun von Sonne und Lebenssünden eine richtige Orangenplantage auf seinen Oberschenkeln. Mit Massagen und Ölen lässt sich der Effekt der ungeliebten Orangenhaut zwar ein wenig lindern, aber Furchen sieht man trotzdem in der Bikinizeit. Antifaltenmittel helfen von innen manchmal mehr als von aussen, und deshalb bevorzuge ich die innere Anwendung.

Wasser, das ist das wichtigste Anti-Aging Mittel, welches zur inneren Anwendung gedacht ist und wirksam gegen die Hautalterung vorbeugt. Die obligatorischen zwei bis drei Liter am Tag sind der reinste Jungbrunnen für die Haut. Entweder Sie trinken das Wasser aus der Wasserleitung, oder Sie kaufen Mineralwasser im Supermarkt. Beides sind kostensparende Anti-Aging Mittel. Unsere Haut saugt Flüssigkeit auf wie ein Schwamm. Deshalb sollte man auch bei Cremes für die äussere Anwendung darauf achten, dass die Produkte Flüssigkeit enthalten.

Teure Antifaltenmittel versprechen Wunder auf der Haut, wobei man sich bei vielen Produkten wundert, da der wunderbare Effekt ausbleibt. Günstige Antifaltenmittel bekommt man hingegen am Markt, beim Gemüsehändler und im Bioladen, beispielsweise Obst, Gemüse, Kräuter, Samen und Nüsse. Die Walnuss, die Paranuss, die Erdnuss, die Macadamia-Nuss und sogar die Haselnuss liefern wertvolle pflanzliche Fette, welche unsere Haut dankbar aufsaugt und speichert. Man braucht sich vor Fett nicht zu fürchten, wenn man gesundes Fett wählt, denn es ist ein wichtiger Bestandteil zur Jungerhaltung der Haut. Gemüse beliefert uns zudem mit wertvollen Nährstoffen, damit der Stoffwechsel gut funktioniert und sich die Hautzellen rasch erneuern. Von aussen kann man mit Olivenöl nachhelfen, welches man durchaus auch im Bioladen kaufen kann, denn reines Olivenöl ist nicht nur zum Kochen da.

Die Aloevera Pflanze ist ein weiteres Anti-Aging Mittel. Sie ist eine Pflanze mit hohem Flüssigkeitsgehalt, reinigt uns von innen und schützt die Haut von aussen. Ich entwickelte im Laufe meines Lebens eine kleine Sucht, eine direkte Sehnsucht nach Aloevera Produkten, und so pflege ich mittlerweile meinen Körper grösstenteils mit Aloevera. Man muss nur darauf achten, dass man Bio-Aloe verwendet, da sie rein und naturbelassen ist.

Wann haben Anti-Aging Mittel Hochsaison?

Antifaltenmittel haben bei einem ungesunden Lebensstil viel zu tun, da man jede Lebenssünde ausgleichen muss und dieses lasterhafte Leben lieber meiden sollte. Vermeiden Sie Rauch und den dazugehörenden Glimmstengel, denn das schadet nicht nur der Lunge, sondern auch der Haut. Trinken Sie nur zu gegebenen und seltenen Anlässen ein Gläschen Genuss, aber nicht täglich oder wöchentlich. Die Haut merkt sich alles, jedes Genussgetränk, jede Rauchschwade und jeden Sonnenbrand, der sich auf der Haut schmerzhaft abzeichnet. Und so altert sie. Im Schlaf erholt sie sich, deshalb schlafen Sie bitte regelmässig und gut. Stress und Umwelteinflüsse schaden der jungen Haut und sollten genau so wie der Glimmstengel vermieden werden.

Nun leben wir aber in einem volltechnisierten Umwelthaushalt, unsere Freunde, Familie und Verwandtschaft auch, und Aussteiger zu werden, ist inmitten unserer Liebsten hart und einsam. Deshalb sollten Sie sich für jede schädliche Beeinflussung durch unsere Umwelt eine positive Beeinflussung für die Haut gönnen, dann klappt das auch mit dem Umfeld gut. Wenn Sie beispielsweise einen harten und stressreichen Tag mit Strassenlärm und Smoggefahr sowie Feinstaub hinter sich haben, gönnen Sie sich eine Massage für Ihre Orangenplantage auf den Oberschenkeln und legen Sie sich mit Gurkenscheiben aufs Sofa, während Sie ein paar Gurkenscheiben essen.

Antifaltenmittel aus dem Reformhaus

Wenn man nun immer noch auf Antifaltencremes zurückgreifen möchte, ist das Reformhaus dafür der ideale Ansprechpartner. Vor allem sollte man sich einen Massagestab mit Massagebürste und Waschlappen zulegen, um die Haut besser zu durchbluten, damit Anti-Aging Produkte besser einwirken können. Im Reformhaus kann man sich sicher sein, Bioprodukte zu bekommen, frei von chemischen Substanzen. Ich finde Naturkosmetik besser als konventionelle Kosmetik, da für mich die Natur faszinierender als jedes noch so sterile Reagenzglas ist. Ausserdem kann man sich im Reformhaus mit sämtlichen Bioprodukten für die innere Hautverjüngung eindecken. Ich kaufe dort das Kokosöl, das Olivenöl, den Aloevera Ursaft, das Meersalz und viele weitere Jungbrunnen für meine Haut.

Wie wirken hochdosierte Antifaltenmittel?

Hochdosierte, teure, manchmal auch überteuerte Antifaltenmittel beinhalten neben Feuchtigkeit und Fett oftmals auch Koffein, welches gegen die Hautalterung vorbeugen soll. Produkte mit grünem Kaffee liegen im Trend, obwohl längst wissenschaftlich nachgewiesen ist, dass Kaffee nur eine geringe Wirkung gegen Falten zeigt. Grüner Kaffee befindet sich auch in manchen Nahrungsergänzungsmitteln und verspricht wahre Power und Gesundheit. Auch dies ist wissenschaftlich bestritten. Daher sollte man auf diese Wundermittel, welche nur das Innenleben der Brieftasche straffen, lieber verzichten, es sei denn, man schwört darauf. Immerhin gibt es auch Leute, die schwören auf die Anti-Aging Wirksamkeit von Schüssler Salzen und sehen damit aus wie ein fliessender Jungbrunnen.

Wenn man sich mit den hautstraffenden Cremes nicht zufrieden geben kann, greift man oft aus reinster Verzweiflung zu Härterem. Da existieren bereits Botoxparties, auf denen sich Frauen das Nervenmittel direkt unter die Haut spritzen lassen, damit die ungeliebten Falten verschwinden. Dies sollte allerdings von einem Arzt durchgeführt werden, und ich bin der Meinung, es kann mehr schaden als nützen, denn die Langzeitfolgen sind bis jetzt nur wenig erforscht. Besonders wenn man sich ein billiges Mittel spritzen lässt, kann dies ungeahnte Lähmungen im Gesicht zur Folge haben.

So manche Frau kann beispielsweise ihr Auge, ihre Lippen, oder gar eine ganze Gesichtshälfte nicht mehr bewegen, weil sie sich einer vermeindlich billigen Botox Behandlung hingegeben hat. Ich bevorzuge hier lieber meine Falten. Bitte informieren Sie sich vorab gründlich über den Arzt, der den Eingriff macht, lassen Sie sich nicht von zwei bis drei Freundinnen beeinflussen, die das gemacht haben, und erkundigen Sie sich über das Mittel, welches Sie unter Ihre Haut spritzen lassen.

Exotische Antifaltenmittel für Hals und Hände

Exotische Anti-Aging Mittel bedürfen einer grossen Portion Fantasie, und sie brauchen selbstbewussten Mut, da die Falten damit nicht verschwinden, sondern nur gut kaschiert versteckt werden. Die richtige Kleidung, der passende Schmuck, die geeigneten Accessoires, eine tolle Frisur, die gekonnten Ablenkungsstrategien, all das kann uns jünger machen, wenn wir es gezielt einsetzen. Beim Heiraten trage ich einen langen Schleier, da sieht man meine Falten darunter nicht. Und wenn ich den Schleier lüfte, bin ich bereits verheiratet, quasi unter der Haube, da stören mich meine Falten nicht mehr.

Den faltigen Hals können Sie mit einer schicken Perlenkette kaschieren, denn unter den üppigen Perlen verschwinden die Falten wie unter einem Schirm. Mit Hyaluronsäure und Botox erzielen Sie natürlich auch gute Ergebnisse im Gesicht, aber das Problem mit dem Hals lösen Sie damit nicht unbedingt, und so tut die Perlenkette einen guten Dienst an der Halsschlagader.

Meine aktuelle Idee gegen die Halsfalten ist ein Halstuch. Man kann es im Sommer als dünnes Seidentuch tragen und im Winter als dicken Wollschal um den Hals binden. Man sieht schick aus damit und glänzt wie ein Jungbrunnen. Ausserdem sind Halstücher wie ein Farbtupfer, wenn man in Schwarz gekleidet ist, denn schwarze Kleidung macht nicht nur die Falten schlank, sondern auch den Körper.

Ein Rollkragenpullover wirkt auch wie ein Antifaltenmittel, denn er kaschiert den Hals, ohne eine einzige Falte sichtbar zu machen. Eng anliegende Rollkragenpullover, die zu engen langen Röcken getragen werden, liegen voll im Trend. Man nennt sie: das hochgeschlossene sexy Outfit. Frauen ab 40 sind richtig scharf auf diese Pullover, und ich muss sagen, seit ich diese Variante der Oberbekleidung entdeckt habe, ist mir nie wieder kalt.

Gegen die Falten an den Händen kann man Handschuhe tragen. Im Frühling und Herbst trage ich Satinhandschuhe, im Winter Kunstleder-Handschuhe, und im Sommer stecke ich meine Hände in die Manteltaschen meines luftigen Sommermantels. Handschuhe schützen übrigens die langen Fingernägel vor dem Splittern, wenn Kälte und Wind drohen, und sie schützen die Hände vor dem weiteren vorzeitigen Altern, wenn der Wind die Haut austrocknet.

Natürliche Antifaltenmittel für Hals und Hände sind hochwertige Feuchtigkeitscremes und Fettcremes, die man auf den individuellen Hauttyp abstimmen lässt. Sie beinhalten Vitamine, Fett und Wasser, manchmal auch einen Mineralstoff-Komplex. Sie schützen die Haut vor dem Austrocknen und geben ihr Feuchtigkeit zurück. Ich creme meine Hände mehrmals täglich und meinen Hals einmal täglich gründlich ein.

Anti-Aging Ernährung

Wie betreibt man Anti-Aging mit gesunder Ernährung? Beauty-Food, Superfoods, Omega3 Fettsäuren in Lebensmitteln, aber auch der natürliche Apfel, die Tomate, die Avocado und die Mango leisten einen Antifalten-Effekt, wenn man sich für eine natürliche Ernährung entscheidet.

Anti-Aging Medizin

In der Medizin wird das natürliche Altern teilweise als Krankheit angesehen, wofür es natürlich Mittel und Wege zur Prevention gibt. Gesundheit, Wellness, Sport und Ernährung, die ewige Jugend spielt eine grosse Rolle. Man hilft mit Hormonen nach und forscht in den Genen, entwickelt Mittel auf Basis von Melatonin und Serotonin, um den Biorhythmus zu beeinflussen, und man bietet medizinische Eingriffe als Dienstleistung an.

Anti-Aging Produkte

Welche Produkte halten uns jung und schön? Kollagen, Glycerin, Hyaluronsäure, Biotin, Keratin, Q10, alles für die Zellerneuerung. Das Enzym Telomerase ist entdeckt worden, und so bauen heute viele Anti-Aging Produkte darauf auf. Botox, Goldfaden Behandlungen, kosmetische Eingriffe, Fettabsaugung, Gesichtsstraffungen, all dies wird so lange praktiziert, bis ein permanentes Dauerlächeln als Ergebnis winkt. Schönheitschirurgen wollen auch leben.

Anti-Aging Sport

Tägliche Fitness, genügend Bewegung, ausreichend Sport zu treiben, damit hält man sich jung und fit. Studien haben gezeigt, dass bereits eine halbe Stunde am Tag ausreicht, um sich mit Bewegung zu verjüngen. Lang andauernde Sporteinheiten bringen zwar auch etwas, aber den Anti-Aging Effekt erreicht man mit leichter Fitness, die dem Körper ein gesundes Wohlgefühl vermittelt.

Cellulite

Wie bekämpft man Cellulite? Tipps gegen Orangenhaut. Wer an einer Bindegewebsschwäche leidet, bekommt unschöne Dellen auf der Haut, besonders an den Oberschenkeln und am Po. Heisse Vollbäder mit Meersalz, Massagen mit hautstraffenden Ölen, eine fettarme Ernährung und Ausdauersport können helfen, aber auch neue Methoden in der Schönheitskosmetik, eine Unterspritzung mit anschliessender Lymphdrainage kann helfen.

Down-Aging

Unter Down-Aging versteht man das Rückgängigmachen des Alterungsprozesses, fit im hohen Alter zu sein und leistungsfähig bis ins Grab hinein zu bleiben. Man hilft mit Hormontherapien und personalisierter Gentechnik nach. Im jungen Alter spottet man noch darüber, im hohen Alter wendet man diese Methoden selber an.

Falten bekämpfen

Wie bekämpft man Falten? Mit viel Feuchtigkeit, aber auch mit fetthaltigen Cremes kann man von aussen einwirken. Mit Gemüse und Fisch kann man von innen nachhelfen. Mit einem Faltenbügeleisen, mit Massagen, Hautölen, kalten Duschen, Saunieren und den Verzicht auf einen ungesunden Lifestyle glättet man seine Hautfalten nachhaltig. Ich habe mich für die natürliche Verjüngungskur entschieden, sehe allerdings an manchen Tagen aus, als ob ich eine Botoxspritze nötig hätte.

Hautalterung

Wodurch altert unsere Haut vorzeitig? Es sind nicht immer nur die schlechten Gene, welche die Haut schlaff machen. Eine falsche Ernährung, zu viel Sonne und Solarium, zu wenig Sport, zu viel Stress, eine seelische und körperliche Überlastung, zu wenig Sauerstoff, heisse Raumluft, zu viel Kosmetik, das alles lässt unsere Haut faltig werden. Ein ungesunder Lifestyle mit wenig Schlaf, viel Alkohol und Zigaretten, zu viel Fleisch und zu wenig pflanzliche Fette lassen unsere Haut vorzeitig altern. Besser ist es, man wacht endlich auf und ändert seinen Lebensstil.


Impressum 

Datenschutz

Autorin

Facebook

Twitter

Xing

YouTube