Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Aging

Körper

Kosmetik

Schönheit

Styling

Anti-Aging - Jung und faltenfrei

Anti AgingWie bleibt man jung und faltenfrei? Mit einer gesunden, natürlichen Ernährung, vorwiegend vegan oder vegetarisch, mit regelmässiger Bewegung, am besten täglich eine halbe Stunde Sport, mit einem achtsamen und gesunden Lifestyle, viel frischer Luft, mit Schlaf, Entspannung und innerer Ausgeglichenheit bleibt man jung. Mit kosmetischen Eingriffen, Anti-Age Behandlungen und Antifaltenprodukten hilft man von aussen nach, und mit Hormonen steuert man seinen gesamten Körper und trimmt ihn auf Jugendlichkeit, wobei die Einnahme von Hormonen nur unter strenger ärztlicher Betreuung stattfinden sollte.

Was ist Anti-Aging?

Was bedeutet Anti-Aging? Es ist der Versuch, mit natürlichen und chemischen Mitteln, mit Antifaltencremes, mit gezielter Anti-Age-Ernährung und mit viel Bewegung, das junge Aussehen so lange wie möglich beizubehalten und den Alterungsprozess zu stoppen. Mit zunehmend neuen Erkenntnissen aus der Genforschung können wir in unseren Zellhaushalt eingreifen, was uns zwar verjüngt, aus ethischen Gründen jedoch nicht immer befürwortet wird. Da viele Antifaltenprogramme teuer sind, ist Anti-Aging oft mit hohen Kosten verbunden und bekommt einen Touch von Luxus, denn es existieren Goldcremes am Markt, die einige Hundert Euro kosten.

Anti-Aging bedeutet Altershemmung und ist eine medizinische und kosmetische Bewegung, gekennzeichnet durch Behandlungen, Eingriffe und Lebensweisen, die das biologische Alter hinauszögern, stoppen oder rückgängig machen. Es ist ein Wirtschaftsfaktor, ein Marketingbegriff, eine ganze Industrie, die mit Nahrungsergänzung und Ernährungsberatung dazu beiträgt, dass wir permanent an uns arbeiten.

Anti-Aging ist das Ankämpfen gegen das biologische Altern, auch manchmal gegen die natürlichen Alterungsprozesse. Es definiert sich durch ein ständiges Trimmen des eigenen Körpers. Wir wollen jung und faltenfrei bleiben, möchten eine hohe Lebensqualität erzielen, scheuen den Tod und suchen permanent nach Möglichkeiten, unsterblich zu werden. Das Altern liegt teilweise in den Genen, und so kann man zwar nachhelfen, jung zu bleiben, aber ein Drittel ist genetisch bedingt und kann nicht beeinflusst werden.

Anti-Aging bedeutet Life Balance

Zufriedenheit, Glück, Life-Balance und ein ausgeglichener Lebensstil sind Anti-Aging Faktoren, aber am ehesten bleiben wir jung, wenn wir viel lachen und bewusst im Hier und Jetzt leben. Man sollte achtsam und nachhaltig leben, denn all das, was wir in die Umwelt hinaustragen, Müll und Schadstoffe, kommt wieder zu uns zurück. Achtsamkeit heisst, dass wir bewusst leben, uns über unseren Lebensstil Gedanken machen und nicht gedankenverloren neben dem Dauer-Smartphone-Betrieb Fast-Food in uns hineinstopfen, die Reste des Plastikmülls entsorgen und nachher ins Auto steigen, nur um eine Runde damit zu fahren, als Ersatz für einen Spaziergang. Schnelle Autos machen uns nur für kurze Zeit optisch jung, wenn wir im Sportwagen sitzen und damit angeben. Langfristig machen sie uns uralt, sobald wir aus dem Wagen steigen und kaum laufen können, weil unsere Kniegelenke kaputt sind und wir unter bewegungslosen Alterserscheinungen leiden. Wer bewusst lebt, geht zu Fuss oder nimmt das Fahrrad und radelt selber.

Wie bleibt man jung?

Die Anti-Aging Philosophie geht davon aus, dass man seinen Körper nicht unnötig altern lassen muss, sondern ihn mit gezielten Methoden, Therapien und Produkten, mit einem natürlichen Leben ohne zu viel Fett, Stress, Zucker und Bewegungsarmut verjüngen kann. Manche Menschen führen sogar einen Schrittzähler mit sich, damit sie abends die Früchte ihrer Tagesleistung ablesen können und mit gutem Gewissen ins Bett fallen, wenn sie genug gelaufen sind.

Unser Körper kann sich regenerieren, wenn das körpereigene Reparatursystem in Gang gesetzt wird. Forscher gehen davon aus, dass sich 93% unserer Zellen jährlich erneuern, sodass wir jedes Jahr die Chance haben, jünger zu werden. Dies schaffen wir durch den Verzicht auf Genussmittel, Süssigkeiten und ungesunde Ernährung.

Wie alt können wir werden?

Theoretisch könnte der Mensch ein Alter von 600 Jahren erreichen, aber die Forschung und die bisherigen Studien gehen von einer konstanten Alterszahl von 120 Jahren aus. Wenn die Gen-Schere, welche sich bereits in der Forschung gut bewährt hat, erst einmal in den Alltag integriert wird, könnten wir unter günstigen Umständen älter als 600 Jahre werden, da wir unsere Gene so manipulieren können, dass der Alterungsprozess nicht nur hinausgezögert, sondern auch gestoppt wird. Im Normalfall altern wir durchschnittlich bereits ab einem Alter von 25 Jahren, da unser Körper im ausgewachsenen Zustand mehr und mehr seine Hormonproduktion einstellt und wir mit zunehmendem Alter von unseren Hormonreserven zerren müssen. Sichtbar wird dies ab einem Alter zwischen 40 und 60 Jahren.

Übrigens fühlt man sich in einem Simulationsanzug, der einen 80 Jährigen simuliert, richtig schwach. Die Augen und Ohren lassen nach, die Knochen werden brüchig, man fühlt sich wie in Watte eingewickelt, und man muss sich richtig abmühen, um vorwärts zu kommen. Wir sollten jedoch nicht erschrecken, denn der Simulationsanzug bietet nur einen spontanen Vorgeschmack auf ein mögliches Altern des Körpers, in der Realität altern wir langsamer und haben Zeit, uns an die veränderten Umstände zu gewöhnen. Wir tun uns schwer damit, das Altern zu akzeptieren, streben nach der ewigen Jugend und glauben, wenn wir normal altern, dass wir etwas falsch machen. So streben wir alles an, was uns verjüngt. Die heutigen 80 Jährigen fühlen sich wie 60 Jährige, wenn sie sich liften lassen und ihren Körper der Schönheitsindustrie schenken.

140 Jahre faltenfrei

Forscher haben entdeckt, dass wir bis zu 140 Jahre alt werden können. Theoretisch kann man ja ein Alter von 600 Jahren erreichen, aber in der Praxis scheitert man dran, weil uns die Umwelteinflüsse töten. An Tierversuchen hat man festgestellt, dass die Tiere ein biblisches Alter erreichen können, wenn man sie dementsprechend ernährt, ihnen Medikamente verabreicht, sie mit kosmetischen und chirurgischen Anti-Aging Eingriffen beglückt, und wenn man sie abseits aller natürlichen Webensweisen überleben lässt, dann werden diese Tiere steinalt, alt wie ein Stein. Der Mensch möchte aber gar nicht so alt werden, wenn er dafür chemische Eingriffe in den Körper überstehen muss, im Alter leidet und seine tiefen Falten wie ein Pudding hin und her schieben kann. Wir möchten in Würde altern, und wenn uns die Anti-Aging Industrie nicht permanent einen Strich durch die Rechnung machen würde, dürften wir auch einmal sterben. Länger leben ist eine individuelle Einstellung. Es gibt Menschen, die fühlen sich mit 70 Jahren alt, und andere haben mit 80 Jahren noch so viel im Leben vor. Danke, ich sterbe mit 80, und falls ich 90 werde, brauche ich ein Ganzkörper-Lifting und einen Sarg aus Kunststoff, in welchem ich ewig konserviert bleibe. Schönheit ja, ungünstig Altern nein.

Wie betreibt man Anti-Aging?

Wie bleibt man schön und jung im Alter? Das Altern ist relativ, denn man ist so alt, wie man sich fühlt, trotz dass man optisch bereits mit 50 Jahren Falten bekommt. Da das Altern von unserer Lebensweise und von den Genen abhängig ist, können wir es teilweise positiv, aber auch negativ beeinflussen. Positives Denken verjüngt uns beispielsweise, während viele Antifaltencremes kaum bis keine Wirkung zeigen. Sorgen und Kummer bereiten uns Falten, Alkoholgenuss und Rauchen auch, Zucker ebenfalls, aber wir leben oft so intensiv, dass wir dies in Kauf nehmen, wenn wir ausführlich geniessen, was wir inhallieren.

Was macht uns jung und Faltenfrei? Sauerstoff verjüngt uns, und so bevorzugen einige Leute die Sauerstofftherapie als Verjüngungskur. Die Natur verjüngt uns, zu viel Sonne hingegen macht die Haut faltig, und so sollte man zwar täglch spazieren gehen, sich aber nicht pausenlos ins Solarium oder in die pralle Sonne legen. Obst lässt uns aufgrund des Fruchtzuckers altern, Gemüse hingegen enthält auch alles, was der Mensch braucht, lässt uns optisch jedoch lange jung aussehen.

Wer trotz sorgfältigem und gesundem Lebensstil altert, sollte dazu stehen, dann hat er mehr vom Leben, weil er sich um nichts kümmern muss, was ihm Kummer bereiten könnte. Wir können unsere genetische Veranlagung nicht leugnen, wir können nur dafür sorgen, dass wir uns in optimalen Lebensbedingungen befinden und alle Alterungseinflüsse von aussen so gut es geht meiden. Strassenschmutz, Abgase, Umweltverschmutzung und Smog tragen leider auch dazu bei, dass wir schneller altern, da diese Faktoren unser Immunsystem, unsere Organe und damit auch unser Hautbild angreifen. Natürlich lebt man gesünder am Land, aber wenn man dort vor Einsamkeit und Abgeschiedenheit leidet, altert die Seele, und so sollte jeder Mensch für sich die optimalen Lebensbedingungen wählen, in denen er seelisch aufblüht.

Anti-Aging für die Haut

Der Anti-Aging Effekt wird am deutlichsten, wenn wir unsere Haut betrachten. Wer auf seine Jugendlichkeit achtet, pflegt seine Haut mit Feuchtigkeit und rückfettenden Ölen, meidet zu lange Sonnenbäder und gönnt seiner Haut eine gesunde Ernährung. Das was wir essen, entfaltet sich optisch auf unserem Körper. Wer aufgrund einer fettreichen Ernährung einen zu hohen Cholesterinspiegel, und aufgrund von zu viel Zucker einen zu hohen Blutzuckerspiegel hat, besitzt auch oft ein schlechtes Hautbild. Wir sollten Gemüse, Ballaststoffe, Fisch und Vollkornprodukte als Haupternährung ansehen und Süssigkeiten, Zucker, Salz, Fett und Fast-Food als seltene Zusatznahrung geniessen, dann wird unser Hautbild schöner. Wir sollten zu viel Sonne, das Solarium, Zigaretten und Alkohol meiden, dann bleibt unsere Haut jung. Der Mensch muss nämlich mit seinem körpereigenen Collagen gut haushalten, da sich unsere Zellen im Laufe des Lebens immer langsamer teilen, sodass man dies als erstes am Hautbild sieht.

Anti-Aging für die Haare

Unsere Körperbehaarung wächst im Laufe des Lebens immer langsamer nach, wobei dies bei Frauen in und nach den Wechseljahren besonders sichtbar wird. Wer seine Beinhaare, Achselhaare und Intimhaare wegrasiert, kann mit zunehmendem Alter darauf bauen, dass er dieses Ritual nicht mehrmals in der Woche, sondern nur einmal pro Woche tun muss, da die Haare unregelmässiger und dünner nachwachsen. Bitte, Ausnahmen gibt es immer. Unsere Kopfhaare werden zunehmend stumpf und grau. Hier hilft der Friseur mit Glanzspray und Haarfarbe nach. Wer seine Kopfhaut in jungen Jahren bereits reizt und sich zudem schlecht ernährt, kann mit einer frühzeitigen Haaralterung rechnen. Auch die Gene spielen hier eine Rolle, denn genetisch bedingt bekommen einige Frauen bereits mit 50 Jahren graue Haare, und Männer schon früh Haarausfall. Selbst die Gene kann man jedoch nach neuestem Wissensstand positiv mit einem gesunden Lebensstil ein wenig beeinflussen, denn Gene kann man ein- und ausschalten. Aber der gute Friseur wirkt bei unseren Haaren immer noch die grössten Wunder.

Anti-Aging für die Zähne

Die Zähne signalisieren optische Jugend, wenn wir lächeln und den Mund aufmachen. Im Kindesalter besitzen wir die Milchzähne, welche mit Schmerzen verbunden sind, wenn sie heranwachsen. Wir empfinden auch Schmerzen, wenn sie ausfallen und die zweiten Zähne nachrücken, mit denen wir hoffentlich lange leben. Am schlimmsten sind jedoch die Schmerzen, wenn man seine zweiten Zähne verliert, die Dritten in Form von eingemauerten Zähnen oder einem Gebiss erhält, denn diese Schmerzen sind seelisch bedingt und können uns aus dem Gleichgewicht bringen. Mit einer täglichen Zahnpflege, basischer Ernährung, dem Verzicht auf Säure, Zucker, Fruchtsaft, Softdrinks und Alkohol, und mit einer regelmässigen Kontrolle beim Zahnarzt können wir den Zahnverfall stoppen oder hinauszögern, denn ein Gebiss künstlicher Art wirkt alt. Auch sollten wir Säuren schon deshalb meiden, weil die Entzündungswerte im Körper steigen und das Zahnfleisch zurückgeht. Niemand möchte Zahnausfall aufgrund eines schrumpfenden Zahnfleisches erleiden, weil wenn gesunde Zähne ausfallen, tut dies tief in der Seele weh.

Anti-Aging Behandlung

Welche Anti-Aging Behandlung hilft wirklich? Was passt zu wem? Sanfte kosmetische Eingriffe, Behandlungen auf der Hautoberfläche und knapp darunter, Unterspritzungen und Ultraschall Therapien können die Haut straffen. Sie haben weniger Risiken als der chirurgische Eingriff mit Skalpell, und man macht diese Behandlungen grösstenteils nur mit Lokalbetäubung, nicht unter Vollnarkose. Faden-Lifting, Sound- und Lasermethode, Needling, Kombi-Behandlungen und personalisierte Therapien lassen die Falten auf sanftem Weg verschwinden.

Anti-Aging Ernährung

Wie betreibt man Anti-Aging mit gesunder Ernährung? Beauty-Food, Superfoods, Omega3 Fettsäuren in Lebensmitteln, aber auch der natürliche Apfel, die Tomate, die Avocado und die Mango leisten einen Antifalten-Effekt, wenn man sich für eine natürliche Ernährung entscheidet.

Anti-Aging Hormone

Die Hormone spielen in der Anti-Aging Medizin eine wesentliche Rolle, besonders bei der Frau, die in den Wechseljahren oft darunter leidet, dass sich ihr Körper verändert, weil er reif und älter wird. Melatonin gilt als Schönheitshormon, weil es im Körper für Ruhe und Ausgeglichenheit sorgt. Testosteron gilt als Jungbrunnen für die Männlichkeit, kann aber auch für ein schöneres Hautbild sorgen. Serotonin steht für Glück und Aktivität, was in der Therapie von Depressionen oft eingesetzt wird. Und das weibliche Hormon Östrogen, die gesamte Gruppe der Östrogene, sorgt für Fruchtbarkeit und regelt zahlreiche Stoffwechselprozesse im Körper.

Anti-Aging Kosmetik

Was ist Anti-Age Kosmetik? Es ist eine spezielle Kosmetik, die Falten bekämpft, die Haut glättet und verjüngend wirkt. Cremes, Lotions, Butter, Feuchtigkeitsprodukte, vorwiegend für die äussere Anwendung geeignet, geben der Haut ihre Elastizität und Spannkraft zurück. Für wen sind die Produkte geeignet? Kinder und Jugendliche sollten die Finger davon lassen, die reife Haut ab 40 braucht sie jedoch oft dringend. Teure Kosmetik wirkt oft mit chemischen Komplexen, billige Mittel wirken mit Pflanzen, Fett und Wasser, sind aber manchmal gleich gut wie die teuren.

Anti-Aging Medizin

In der Medizin wird das natürliche Altern teilweise als Krankheit angesehen, wofür es natürlich Mittel und Wege zur Prevention gibt. Gesundheit, Wellness, Sport und Ernährung, die ewige Jugend spielt eine grosse Rolle. Man hilft mit Hormonen nach und forscht in den Genen, entwickelt Mittel auf Basis von Melatonin und Serotonin, um den Biorhythmus zu beeinflussen, und man bietet medizinische Eingriffe als Dienstleistung an.

Anti-Aging Produkte

Welche Produkte halten uns jung und schön? Kollagen, Glycerin, Hyaluronsäure, Biotin, Keratin, Q10, alles für die Zellerneuerung. Das Enzym Telomerase ist entdeckt worden, und so bauen heute viele Anti-Aging Produkte darauf auf. Botox, Goldfaden Behandlungen, kosmetische Eingriffe, Fettabsaugung, Gesichtsstraffungen, all dies wird so lange praktiziert, bis ein permanentes Dauerlächeln als Ergebnis winkt. Schönheitschirurgen wollen auch leben.

Anti-Aging Sport

Mit täglichen Fitnessübungen und einem bequemen Sportprogramm, welches man in den Alltag integrieren kann, bleibt man jung und fit. Studien haben gezeigt, dass bereits eine halbe Stunde am Tag ausreicht, um sich mit Bewegung zu verjüngen. Lang andauernde Sporteinheiten bringen zwar auch etwas, aber den Anti-Aging Effekt erreicht man mit leichter Fitness, die dem Körper ein gesundes Wohlgefühl vermittelt.

Cellulite

Wie bekämpft man Orangenhaut. Wer an einer Bindegewebsschwäche leidet, bekommt unschöne Dellen auf der Haut, besonders an den Oberschenkeln und am Po. Heisse Vollbäder mit Meersalz, Massagen mit hautstraffenden Ölen, eine fettarme Ernährung und Ausdauersport können helfen, aber auch neue Methoden in der Schönheitskosmetik, eine Unterspritzung mit anschliessender Lymphdrainage kann helfen.

Down-Aging

Unter Down-Aging versteht man das Rückgängigmachen des Alterungsprozesses, fit im hohen Alter zu sein und leistungsfähig bis ins Grab hinein zu bleiben. Man hilft mit Hormontherapien und personalisierter Gentechnik nach. Im jungen Alter spottet man noch darüber, im hohen Alter wendet man diese Methoden selber an.

Falten bekämpfen

Wie bekämpft man Falten? Mit viel Feuchtigkeit, aber auch mit fetthaltigen Cremes kann man von aussen einwirken. Mit pflanzlichen Fetten, Wasser, Gemüse und Fisch kann man von innen nachhelfen. Mit einem Faltenbügeleisen, mit Massagen, Hautölen, kalten Duschen, Saunieren und den Verzicht auf einen ungesunden Lifestyle glättet man seine Hautfalten nachhaltig. Falten gehören zu unserem Alterungsprozess dazu. Wer sie ständig durch kosmetische Eingriffe glättet, könnte seine charakteristischen Gesichtszüge zunehmend verlieren. Wer sie natürlich glättet, behält seine Persönlichkeit bei.

Hautalterung

Wodurch altert unsere Haut vorzeitig? Es sind nicht immer nur die schlechten Gene, welche die Haut schlaff machen. Eine falsche Ernährung, zu viel Sonne und Solarium, zu wenig Sport, zu viel Stress, eine seelische und körperliche Überlastung, zu wenig Sauerstoff, heisse Raumluft, zu viel Kosmetik, das alles lässt unsere Haut faltig werden. Ein ungesunder Lifestyle mit wenig Schlaf, viel Alkohol und Zigaretten, zu viel Fleisch und zu wenig pflanzliche Fette lassen unsere Haut vorzeitig altern. Besser ist es, man verzichtet auf Solarium und den oxidativen Stress durch Umweltgifte und Schadstoffe, geht dafür lieber im Wald spazieren und lebt gesund. Wer sich abends peinlichst genau abschminkt, beugt der Hautalterung vor, weil die Hautporen atmen müssen.

Natürliches Anti-Aging

Wie betreibt man natürliches Anti-Aging? Man muss auf Genussmittel wie Alkohol, Zucker, Süssigkeiten, zu viel Fett, Nikotin und zu viel Feiern verzichten. Der Stoffwechsel muss angeregt werden, mit veganer und vegetarischer Kost, und der Körper muss entgiftet werden. Mentaltraining, viel Schlaf, Meditation, Stress abbauen, Geduld, Zufriedenheit, innere Life-Balance, ein allgemeiner natürlicher Lebensstil, eine gesunde Ernährung und täglicher Sport machen uns jung und halten uns fit.


Beauty

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren