Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Aging

Körper

Kosmetik

Schönheit

Styling

Was ist Down-Aging?

Barbie LookDown Aging definiert sich durch eine sogenannte Silver Society, eine Gesellschaft, die das lange Lebensalter in den verschiedenen Phasen gut nutzt. Früher hatten wir weniger Lebenszeit zur Verfügung. Heute müssen wir darauf achten, dass wir Qualität ins Leben bringen. Selfness, das erweiterte Wellness, ist so ein Megatrend, bei dem man seinen Körper optimiert, seine täglichen Aktivitäten durch Tracking überwacht und einen gesunden Lebensstil auslebt. Wir verjüngen uns, leben gesund und zögern das Altern hinaus, so lange es nur irgendwie geht. Matthias Horx, einer der grössten Zukunftsforscher, beschäftigt sich intensiv mit dem Down-Aging Trend.

Was ist Down-Aging?

Was bedeutet Down-Aging für unser Altern? Es ist die Erweiterung des Anti-Aging, die vollkommene Kontrolle über unseren Alterungsprozess, das Ausleben jeder einzelnen Lebensphase in vollen Zügen, das aktive Leben bis ins hohe Alter hinein. Es ist das rückgängig machen des Alterns, das stoppen des Alterungsprozesses. Im Grunde wird unsere Gesellschaft immer jünger, nicht älter. Gut, irgendwann werden wir vergreisen, eine alte Bevölkerung sein, weil unser Lebensalter steigt und wir nicht mehr so schnell sterben. Trotzdem boomt der Trend des Down-Aging, und wir praktizieren ihn bis ins Grab hinein.

Es gibt drei Down-Aging Typen

Man teilt die Menschen in drei Gruppen ein, in die drei Down-Aging Typen, wobei jeder Typ eine feminine oder maskuline Gruppe und eine spezielle Altersgruppe verkörpert. Unser Lebensstil kennzeichnet diese Gruppen, und jeder Typ lebt sein Leben auf der Überholspur, aktiviert seine mentalen Kräfte, verkörpert Jugend und Vitalität, und er denkt nicht ans Altwerden. Die drei Down-Aging Typen sind: Der Silverpreneur, der Super-Granny und der Grey-Hopper.

Der Silverpreneur

Der Silverpreneur ist ein Mensch, der im Alter weitermacht, nicht an seine Rente denkt, sondern sich einfach in die junge Gesellschaft integriert. Er sorgt dafür, dass er körperlich und geistig fit für die Arbeitswelt bleibt. Er übt seinen Beruf noch mit 70 und 80 Jahren aus, ernährt sich vorwiegend vegan oder vegetarisch, hört Popmusik, tanzt und treibt Sport, spielt Tennis und Golf, reist gerne, ist weltoffen und abenteuerlustig. Er kleidet sich modern und stylt sich perfekt.

Der Super-Granny

Der Super-Granny ist die typische Karrierefrau, die im Alter noch einmal richtig durchstartet und sich nicht unterkriegen lässt. Sie hat Familie, ist Mutter und Ehefrau, arbeitet jedoch selbständig, hat eine eigene Firma und ist damit unabhängig. Vielleicht hat sie zuvor in einem Büro, im Angestelltenverhältnis gearbeitet und sich erst spät für ein eigenes Unternehmen entschieden. Sie kleidet sich feminin und klassisch modern, stylt sich optimal, kaschiert ihre Falten mit Hyaluronsäure, Botox, Kollagen und Antifaltencremes, leistet sich teure Anti-Aging Behandlungen und liebt ihren auf jung getrimmten Körper.

Der Grey-Hopper

Der Grey-Hopper ist der Mensch, der im Alter noch einmal einen Neuanfang wagt, eine zweite Pubertät durchlebt, sich dem Lebensstil der Jugend anpasst und einen zweiten Frühling erlebt. Der Grey-Hopper Mann zieht enge Jeans an, trägt einen Drei-Tage-Bart, ein offenes Hemd, eine schicke Sonnenbrille, und er legt sich unters Messer, da ihn die Schönheitsoperationen schicker machen. Die Grey-Hopper Frau zieht sich lange Stiefel mit hohen Absätzen an, einen kurzen, engen Minirock, ein bauchfreies Top und Jeans mit Löchern drin. Im Winter trägt sie ein Wärmespray auf die Beine auf, damit sie im Minirock nicht erfriert. Der Grey-Hopper hört die aktuellen Songs aus den Charts und bedient sich der Jugendsprache, tanzt in der Disco und feiert nächtelang durch. Die Alterungsphänomene werden mit Nahrungsergänzung unterdrückt.

Wir optimieren uns in jedem Alter

Wir lieben es, unser Leben zu kontrollieren, zu optimieren, zu aktivieren, und alles, was passiv ist, macht uns Angst, denn Passivität bringen wir mit Altern in Verbindung. Wir optimieren unsere Kinder, indem die Kindheit mit Aktivitäten und Wissen vollgestopft wird. Ein Jugendlicher übernimmt heute mehr Verantwortung, ist weitsichtiger bei Umweltfragen, verbringt jedoch dafür viel Zeit vor dem Computer. Ein junger Erwachsener darf experimentieren, sich im Leben orientieren, bis er fest im Leben steht.

Die Familienplanung wird nach hinten geschoben, denn zuerst kommt die Karriere dran. Durch das Eizellen Einfrieren können Frauen auch nach den Wechseljahren schwanger werden und fühlen sich nicht unter Druck gesetzt, Kinder zu bekommen. In der zweiten Lebenshälfte, wenn wir mehrere monogame Partnerschaften durchlebt haben, betreiben wir Anti-Aging, starten noch einmal neu durch und machen vielleicht alles anders. Im hohen Alter sind wir nicht zwangsläufig krank, sondern fühlen uns noch fit genug, um am aktiven Leben teilzunehmen.

Down-Aging mit Aloevera und Hyaluronsäure

Anti-Aging betreibt man mit Aloevera-Produkten, und Down-Aging betreibt man mit Hyaluronsäure. Die Hyaluronsäure findet man in jeder Körperzelle, und so lässt man sie sich auch von aussen unter die Haut spritzen und nimmt sie in Form von Antifaltencremes und Nahrungsergänzung, damit man die körpereigene Hyaluronsäure ergänzt, denn sie wird im Laufe des Lebens weniger. Aloevera gibt der Haut Feuchtigkeit zurück, Hyaluronsäure bindet die Feuchtigkeit in der Haut.

Down-Aging mit Aminosäuren

Kennen Sie die Wirkung von Aminosäuren? Sie sind für vieles im Körper verantwortlich, befinden sich in Nüssen, in Obst und Gemüse, in proteinhaltiger Nahrung, in Eiern beispielsweise. Sie sind in Form von spezieller Sporternährung und als Nahrungsergänzung erhältlich, und sogar als Haardünger kann man sie kaufen. Meine Haare freuen sich über die Zufuhr von Aminosäuren. Anti-Aging betreibt man mit Fettsäuren, indem man durch pflanzliche Fette der Haut das nötige Fett zurückgibt. Und Down-Aging betreibt man mit Aminosäuren, indem man dem Körper das Gefühl gibt, er kann mehr leisten als er im Stande ist, denn die Proteine helfen uns, über unsere normalen Kräfte hinaus weitere Ressourcen im Körper zu aktivieren.

Down-Aging mit der richtigen Ernährung

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass man sein Alter mit Ernährung rückgängig machen kann. Es kommt darauf an, was man isst. Und so entscheiden sich heute viele Menschen dazu, Superfood und Beauty Ernährung zu sich zu nehmen, weil sie der Meinung sind, normales Essen macht uns unnötig älter. Mit dem OPC Pulver, den Traubenkernextrakt, kann man bestimmt noch 10 Jahre aus dem Körper verjüngend herausholem. Ein veganer Lebensstil und die richtigen Nahrungsergänzungsmittel können uns um 10 Jahre jünger machen. Der Verzicht auf rotes Fleisch wie beispielsweise Schweinefleisch, lässt unseren Körper optisch jünger aussehen, weil eine fleischlose Ernährung dafür sorgt, dass Zivilisationskrankheiten und Krebserkrankungen seltener auftreten.

Down-Aging mit Sport

Mit ausreichend Bewegung betreibt man Anti-Aging, und mit dem richtigen Sport betreibt man Down-Aging. Man muss in einer bestimmten, eher schnellen Pulsfrequenz trainieren, man muss Krafttraining für den gezielten Muskelaufbau betreiben, und man braucht ein Konditionstraining, um sein Alter rückgängig zu machen. Mit täglichem Sport reduziert man sein biologisches Alter jährlich um ein paar Monate. Bis zu sieben Jahre lebt man länger und auch gesünder, wenn man ein tägliches Sportprogramm in seinen Alltag integriert. Wichtig dabei ist, dass man in der freien Natur trainiert, sich im Winter abhärtet und bei jedem Wetter viel Zeit in der frischen Luft verbringt.

Down-Aging mit positiven Gedanken

Mit Mentaltraining, Affirmationen, mit positiver Energie und einem guten Lebenswillen macht man sich um Jahre jünger. Mit positiven Gedanken, die man täglich in sein Leben integriert, altert man nicht so schnell, denn sie reduzieren Stress, dienen als Balsam für die Seele und vitalisieren unseren Körper. Down-Aging bedeutet unter anderem auch, dass man sich körperlich mental immer jünger fühlt. Mein Vater sagte immer, heute wird nicht gestorben, heute wird geradelt. Und dann sah ich ihn von hinten, wenn er auf seinem Fahrrad das Weite suchte. Er bejahte das Leben stets, auch in Lebenskrisen, und in der Midlife-Crisis suchte er sich ein neues Hobby, behielt aber meine Mutter bei, weil er sie liebte. Bei meinem Vater war das Glas immer halbvoll, nie halbleer, und so wirkte er im Alter auch noch jung und dynamisch.

Kurt Tepperwein meinte in einem seiner Seminare, man kann seinen Körper jedes Jahr jünger machen, es ist nur eine Frage des positiven Denkens, des Lebensstils, eine Frage des Wollens. Unsere Zellen erneuern sich jährlich, und so haben wir die Chance, einzugreifen, denn unsere genetische Veranlagung spielt nur zu einem Drittel eine alternde Rolle.

Keine Angst vorm Altern

Anti-Aging boomt, Down-Aging ist der neueste Schrei, aber laut einer neuen Studie braucht man vor dem Altern keine Angst zu haben. Mit 70 Jahren fühlt man sich genauso toll wie mit 20 Jahren, mit 40 und mit 50 Jahren fühlt man sich allerdings älter als 80 Jahre und glaubt, das Leben endet bald. Wer im Alter Sport treibt und tägliche Fitnessübungen macht, betreibt das beste Anti-Aging Programm, denn es lassen sich innerhalb eines Jahres die Muskeln um das 100fache stärken. Im Alter sind wir reifer, erfahrener und sehen die Dinge etwas lockerer. Auch im Alter kann man Hautpflege betreiben, indem man mit pflanzlichen Ölen arbeitet und seine Ernährung grösstenteils vegetarisch auslegt. Selbst wenn man sich mit zunehmender Faltenbildung auf der Haut lieber im gedämpften Kerzenschein unterhält als im grellen Licht, sollte man das Altern nicht als kranken Zustand wahrnehmen. Irgendwann kommt die Down-Aging Pille auf den Markt, dann leben wir ewig, und bis dahin verjüngen wir uns gedanklich im Kopf, psychisch in der Seele, und optisch mit Antifaltenprodukten.


Beauty

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Sponsoren