Beauty Ratgeber

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Mode

Wellness

Wohnen

 

Antiaging

Gesicht

Haare

Körper

Kosmetik

Schönheit

Wie gut ist Anti-Aging Kosmetik?

Anti-Age KosmetikDie Anti-Aging Kosmetik ist spezielle Kosmetik, die dazu dient, die Haut zu straffen, Falten zu bekämpfen und den Körper jünger erscheinen zu lassen. Die Kosmetik wirkt als optische Verschönerung und Verjüngungskur. Die Produkte sind im allgemeinen gut verträglich, es sei denn, man ist allergisch, reagiert sensibel, oder man verwendet ein Spezialprodukt, welches zwar schnell und effektiv verjüngt, jedoch kleine Mengen an Nervengiften enthält, wie beispielsweise eine Creme mit Schlangengift oder Botox.

Anti-Age Kosmetika sind teuer, beinhalten verjüngende Substanzen, Koffein, das Coenzym Q10, Telomerase, Glycerin, Hyaluronsäure, Kollagene und Vitamine, und die Werbung signalisiert uns ein frisches Aussehen, wenn wir die Produkte verwenden. Die Kosmetikindustrie verdient gut daran, da wir uns gerne den Werbeversprechungen hingeben und fleissig konsumieren. Bei zahlreichen Kosmetika handelt es sich aber doch nur um einen Placebo-Effekt, den wir in uns aufsaugen, weil wir im Alter nach jedem Strohhalm greifen. Im Grunde bleiben wir auch mit Feuchtigkeitslotions und Fettcremes jung genug, und viele Antifaltencremes haben in den gängigen Tests nicht sonderlich gut abgeschnitten, aber wir verwenden sie trotzdem, weil wir uns damit besser fühlen.

Wenn ein Antifaltenmittel neu auf den Markt kommt und keine Langzeitstudien vorweisen kann, weiss man nicht genau, wie das Mittel in einigen Jahren am Körper wirkt und welche Folgen es mit sich bringt. In Europa gelten strenge Richtlinien in der Kosmetikindustrie, und dennoch gibt es keine 100% Sicherheit bezüglich Langzeitfolgen. Deshalb ist es besser, auf altbewährte Kosmetik zu setzen, die schon länger am Markt ist. Neue Produkte sollte man eher mit Vorsicht anwenden, und die hochdosierten Chemiekeulen muss man nicht unbedingt haben.

Die junge Haut, besonders die von Kindern, Teenagern und jungen Erwachsenen benötigt keine Antifaltenmittel. Sie reift heran, wird gut durchblutet und genährt, der Hormonhaushalt ist in Ordnung, und deshalb sollte man in diesem Alter lieber auf leichte Kosmetikprodukte setzen. Die reife Haut ab 40 benötigt vielleicht doch etwas Straffung, sodass man ab diesem Alter die Anti-Age Kosmetik verwenden kann, aber man sollte es nicht übertreiben. Besonders die Frau in den Wechseljahren leidet unter trockener, dünner werdender Haut, welche etwas mehr Pflege benötigt. Viel Schlaf und Entspannung sind jedoch die besten Jungmacher, da kann keine Creme mithalten.

Tagsüber kann man eine Antifaltenbutter verwenden, nachts sollte man eher eine leichte Feuchtigkeitscreme nehmen, damit die Haut atmen, und sich regenerieren kann. Butter, Fett, Öl und Wasser wirken hautstraffend, Gel und Lotion wirken hautglättend, und spezielle Pflanzen wie die Aloevera oder die Kamille wirken beruhigend. Achten Sie darauf, dass Ihre Kosmetika keinen Alkohol beinhalten, da er die Haut austrocknet, was bei reifer Haut fatale Falten werfen kann.

Es gibt teure Antifaltencremes, die Botox, Goldelemente und Schlangengift beinhalten. Ob sie langfristig tatsächlich einen Mehrwert erzielen, ist fragwürdig, aber für die kurzfristige, einmalige Anwendung sind sie gut geeignet. Besonders bei Giften wie Botox und Schlangengift muss man vorsichtig sein, denn sie dringen ins Nervensystem ein und können bei zu intensiver Anwendung Schäden hinterlassen. Oft hilft eine billige oder mittelpreisige Antifaltencreme genauso gut.


Home

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Beauty