Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Aging

Körper

Kosmetik

Schönheit

Styling

Wie bekommt man eine gesunde Kopfhaut?

Haarshampoo für empfindliche KopfhautJammert Ihr Haar bereits, wenn es aus der Kopfhaut heraus spriesst? Unsere Haare wachsen zwar nach unten hin und hängen zusammen mit der Schwerkraft an uns herunter, aber sie wachsen von oben aus der Kopfhaut heraus. Das sieht man am besten, wenn man sich die Haare färbt und nach ein paar Wochen der Haaransatz wieder nach neuer Haarfarbe schreit. Sie müssen auf die Kopfhaut achten, denn da sollen ja die gesunden Haare heraus wachsen.

Massieren Sie Ihre Kopfhaut regelmässig, damit die Durchblutung in Ordnung ist. Verwenden Sie ein Shampoo speziell für die gesunde Kopfhaut, wenn Sie die Haare waschen. Aggressives Haarefärben kann die Kopfhaut angreifen. Ich liess mir einmal zuviel meine Haare blond färben und hatte bei zu langer Einwirkzeit eine kränkelnde Kopfhaut. Jetzt hatte ich den Salat, denn meine Haare hingen wie welke Salatblätter am Kopf herum und brachen ab.

Zwei Jahre musste ich mein beleidigtes Haar wieder gesund pflegen, bis es seidig glänzte. Ach ja, ich wechselte den Friseur. Schauen Sie immer, dass Ihre Kopfhaut bloss nicht beleidigt oder trocken ist, denn sonst wächst da nur stumpfes Stroh heraus.

Was ist gut für die Kopfhaut und die Haare?

Was braucht die Kopfhaut? Was schädigt sie? Und was tut dem Haar gut? Wenn die Kopfhaut gesund ist, spriessen auch gesunde Haare heraus. Und die möchten gepflegt werden. Waschen Sie Ihre Haare mit einem natürlichen Shampoo, welches keine Parfumstoffe enthält und das Haar nicht beschwert. Babyshampoos sind auch gut geeignet für strapaziertes Haar. Verwenden Sie Shampoos für empfindliche Kopfhaut. Die Haare wollen nicht zu selten, aber auch nicht zu oft gewaschen werden.

Zweimal in der Woche ist vollkommen ausreichend, denn das Haar braucht auch ein wenig Fett, um nicht auszutrocknen. Zu viel Fett auf der Kopfhaut kann aber zu Haarausfall führen. Nach dem Waschen trocknen Sie bitte das Haar sanft ab und rubbeln es bitte niemals. Besser ist es, wenn die Haare leicht mit dem Handtuch getupft und gedrückt werden. Das Rubbeln schadet dem Haar.

Unsere Haare benötigen keine reichhaltige und rückfettende Pflege, nur ein wenig, damit sie nicht austrocknen, besonders in den Haarspitzen, aber nicht verteilt auf den ganzen Kopf. Und zum Schluss kommt die Meldung, die vielen Menschen Kopfzerbrechen bereitet. Haare hassen es, wenn man ihnen mit Haarfarben aus dem Supermarkt, mit Haarspray und zu viel Haargel zu nahe kommt. Besonders die ewigen Dauerwellen und das andauernde Färben machen unsere Haare depressiv und krank. Es kann jahrelang wunderbar funktionieren, bis man eines Tages seine Kopfhaut wirklich beleidigt hat. Achten Sie auf Ihre Haare und gönnen Sie Ihnen ein Stück Natürlichkeit.

Aminosäuren und Proteine für die Kopfhaut

Ich habe gelesen, dass Aminosäuren ideal für die Haare und die Kopfhaut sind, besonders für die Kopfhaut. Als ich einst mehr Haare im Staubsauger hatte, als mir lieb war, probierte ich eine Ampullen Haarkur aus, denn die Haare wollten nicht so recht wachsen und gedeihen. Glauben Sie mir, ich tat das aus purer Verzweiflung, denn normalerweise bin ich ein Reformhaus Schnüffel, der alles im Reformhaus besorgt.

Auf der Ampullenkur standen Aminosäuren in der Inhaltsangabe für die Bestandteile drin. So informierte ich mich über Aminosäuren, und voila, die kann man sich in die kaputte Kopfhaut schmieren oder essen. Aber bitte, das Sportlerfutter und die Kraftbomben, in denen sich die Aminosäuren tummeln, das esse ich nicht, denn ich bin ja keine Mastkuh. Trotzdem können Sie mit Aminosäuren Ihrem Haar viel Freude schenken, denn auch in einer ausgewogenen Ernährung steckt viel Kraft für Ihr Haar.

Aminosäuren peppen nicht nur Ihr Haar auf, sondern umschmeicheln Ihren gesamten Körper. Neben den Aminosäuren sind Proteine ein Schönmacher in der Ernährungstabelle. Eier, Milchprodukte, mageres Fleisch, Proteingetränke, Sojaprodukte, das sind einige leckere Lebensmittel, die Ihre Schönheit unterstützen. Sie sehen schon, nicht nur Obst und Gemüse alleine sind für ein strahlendes Erscheinungsbild verantwortlich. Ich esse beispielsweise gerne Eier und freue mich, wenn ich Eier zum Frühstück oder zum Abendessen geschenkt bekomme. Und wehe, Sie verwechseln dies jetzt mit sensiblen Eiern, die nicht zum Verzehr geeignet sind.

Wie bekommt man Kopfläuse in den Griff?

Sobald der Sommer vorbei ist, tummeln sich die Kopfläuse eieder im Schopf, vorwiegend bei Kindern, und vor allem in den Kindergärten. Das Problem wird dann vom Kind auf die Eltern übertragen und breitet sich im Haushalt aus. Kopfläuse sehen unschön aus, und sie jucken auf der Kopfhaut. Früher trug man Perücken und begrub die Läuse darunter. Heute entfernt man sie mit wirksamen Mitteln. Zuerst brauchen wir ein spezielles Shampoo gegen Kopfläuse, mit welchem man sich die Haare und vor allem die Kopfhaut gründlich waschen muss. Danach sollte man den gesamten Haushalt reinigen, alle Textilien, Hand- und Badetücher, die Bettwäsche, die Nachtwäsche, Bett und Sofa, die gesamte getragene Kleidung. Und hilfreich ist auch ein spezieller Haarkamm gegen Läuse, mit welchem man das Problem auskämmt.

 


Beauty

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Empfehlung