Beauty Ratgeber

Home

Beauty

Esoterik

Flirten

Lifestyle

Wellness

Anti-Aging

Körper

Kosmetik

Schönheit

Styling

Naturkosmetik

Sonnenkosmetik

Parfum

Produkte

Schminken

So schminken Sie die Lippen richtig

Lippen schminkenWie schminkt man seine Lippen richtig? Wie bekommt man eigentlich diesen begehrten Kussmund? Sie müssen den Lippenstift schon richtig auftragen, damit der Kussmund nicht schon zu Mittag seinen Abend erreicht und die Kraft verliert. Zuerst machen Sie Ihre Lippen trocken und sauber. Das geht mit einem Schminktuch oder einem Wattestäbchen. Dann tragen Sie einen pflegenden Balsam auf die Lippen auf und lassen ihn einwirken.Danach pudern Sie die Lippen trocken, sonst haftet nichts, ausser eventuelle dritte Zähne im Mund.

Dann malen Sie mit dem Konturenstift die Form der Lippen nach. Hier können Sie Unregelmässigkeiten ausbessern. Danach füllen Sie die Lippen mit dem Lippenstift auf. Malen Sie ruhig zweimal drüber, damit die Farbe gut hält. Das geht am besten mit einem Pinsel. Wenn Ihre Lippen glänzen sollen, geben Sie etwas Lippgloss darüber. Manche Leute behaupten ja stilsicher, dass die Zeiten des Lippen Konturenstiftes vorbei sind. Bitte, wem der Look nicht gefällt, der lässt ihn einfach bleiben. Ich bin der Meinung, ein Konturenstift in der Farbe des Lippenstiftes sieht schöner und geformter am Kussmund aus.

Manchmal nützt es auch, wenn man nach dem Auftragen des Lippenstiftes ein Taschentuch nimmt, die Lippen damit abtupft und eine zweite Schicht Lippenstift darübergibt. Wenn der Lippenstift besonders lange halten soll und nicht gleich beim Begrüssungskuss am Champagnerglas kleben bleibt, sollte man Puder auf die Lippen geben, bevor man den Lippenstift aufträgt, denn auf einer matten Unterlage bleibt alles länger haften. Spätestens beim Küssen bekommt der Kussmund jedoch seine Natürlichkeit zurück, je intensiver geküsst wird, desto natürlicher werden die Lippen wieder. Da hilft nur das optisch glänzende Permanent-Make-Up dagegen, aber dafür muss man sie hier auf eine einzige Farbe konzentrieren.

Wie schminkt man die Lippen natürlich?

Viele Frauen mögen es natürlich und suchen sich ihren Lippenstift nach der Farbe ihrer Lippenfarbe aus, je ähnlicher, desto besser. Das finde ich persönlich am alltagstauglichsten. Ich wähle immer exakt die Farbe meiner Lippen aus. Mir gelingt dies so wunderbar, da ich nie und niemals Lippenstift verwende.

Das hat den Vorteil, dass meine Lippenfarbe den ganzen Tag anhält, wie der Dreiwettertaft. Wenn ich Wasser trinke und meine Lippen mit der Flüssigkeit im Glas verschmelzen, oder wenn ich beim Schwimmen kurz untertauche, meine Lippen bleiben farbecht.

Wenn man seine Lippen geschminkt betont, sollte man auf ein üppiges Augen Make-Up verzichten, denn zwei ausgeprägte Farbflecken im Gesicht wirken irritierend und überfüllt. Niemand möchte natürlich aussehen und gleichzeitig sein Gesicht zumüllen, egal, ob man die Perfektion liebt und alles mit Schminke übertönen, abdecken möchte. Der natürliche Look erlaubt ein fast gänzlich ungeschminktes Gesicht, in welchem nur die Lippen natürlich betont werden, damit der Kussmund ins Auge fällt.

Wie schminkt man seine Lippen dezent?

Da man mich aber nicht als Beispiel nehmen muss, weil sonst die Lippenstift Hersteller in Konkurs gehen müssten, tut so ein Lippenstift allgemein gut auf der Lippenhaut. Die Lippen selbst besitzen keine Härchen, so entstehen beim Auftragen der Lippenfarbe kaum Ungleichmässigkeiten, wenn man es richtig macht. Um die Lippenfarbe kann man einen Konturenstrich machen, der um eine fast unsichtbare Nuance dunkler ausfallen sollte, als der Lippenstift selbst.

Tagsüber tut es aber auch einfach nur ein simpler Lippenstift oder Lippenbalsam, denn das Tageslicht lässt ohnehin genug Farbe in unser Gesicht strahlen. Übrigens, wer es ganz üppig haben möchte, gibt auf seine Lippen zusätzlich einen Lippgloss, der mit den Sonnenstrahlen um die Wette leuchtet.

Wie schminkt man volle Lippen?

Einen Kussmund oder Schmollmund bekommt man entweder von der Natur geschenkt, oder man hilft mit kleinen Tricks nach, wobei ich sagen muss, der natürliche Kussmund gefällt mir am besten. Optimal sieht auch ein kleiner, wohlgeformter Schmollmund aus, welcher nicht unbedingt von dicken perfekt kosmetisch aufgespritzten Schlauchlippen geprägt sein muss, sondern noch annähernd naturgeprägt aussieht. Lippenstift, Lippgloss und Konturenstift sind hübsche Momentanzustände, die spätestens beim Küssen verblassen. Sie sind jedoch sehr gute Lockinstrumente, um den Zustand der Begierde zu intensivieren, damit man einen Kuss bekommt.

Eine krasse Methode, Schlauchlippen zu bekommen, ist die Verwendung einer Saugpumpe. Im Internet existieren zahlreiche Selfies von solch aufgeblasenen Lippen, welche ungesund aussehen und mit Blutergüssen übersät sind. Eine dezentere Methode ist ein neues Boosting-System, bei dem man sich zuerst ein Peeling auf die Lippen gibt und anschliessend ein Serum, welches besser einwirkt, wenn man die Lippen vorab peelt.

Als ich einst einen Mann begehrte, dessen Vorstellungen ich mit meinen unscheinbaren, zu schmal geratenen Lippen nicht erfüllte, dachte ich zum ersten und letzten Mal darüber nach, mir mein natürliches Grinsen verbreitern zu lassen. Der Mann, für welchen mein Herz wie ein Erdbeben bebte, meinte, meine Lippen wären zu schmal zum küssen. Bei solch erniedrigenden Aussagen kann man als Frau schon einmal versehentlich in den vertieften Gedanken verfallen, sich seine Lippen aufspritzen zu lassen. Als ich jedoch bei der Kosmetikerin war, mir die Risiken einer Lippen-Unterspritzung durch mein Gott sei Dank noch intaktes Gehirn gehen liess, entschied ich mich für ein dezentes Make-Up mit einem noch dezenteren Lippenstift, verliess den Kosmetiksalon und war geheilt. Was die Natur erschaffen hat, sollte der Mensch nur im Notfall verändern.

Den perfekten Kussmund gibt es meiner Meinung nach nicht, weil wir alle so geformt sind, dass wir uns voneinander unterscheiden. Ein Schmollmund alleine kann niemals die Gefühle der echten Liebe derart entflammen lassen, dass es für die Ewigkeit hält. Und so sind perfekt in Szene gesetzte Lippen nur eine Augenweide, die vergänglich ist, nur die Gesundheit bleibt uns hoffentlich länger erhalten, wenn wir nicht mit drastischen chemischen Mitteln von aussen nachhelfen.

Männer bewundern rote, prall gefüllte Lippen an Frauen, sehen ihnen aufgeregt beim Saugen am Strohhalm zu, wollen dann aber lieber natürliche Lippen küssen und sind froh, wenn der Lippenstift nicht am Hemdkragen klebt. Bei der eigenen Frau bevorzugt der Mann die natürlichen, ungeschminkten Lippen, obwohl er dem prall geschminkten Kussmund hinterher schaut, wenn eine andere Frau seinen Weg kreuzt.

Frauen wollen sich selbst, anderen Männern und konkurrierenden weiteren Frauen gefallen, spritzen sich ihre Lippen zu Schlauchlippen auf, ertragen Botox und Hyaluronsäure, Silikon und Schönheitsoperationen, essen im Laufe ihres Lebens jede Menge an Lippenstiften, Lippgloss und Lippenbalsam auf, müssen sich abends abschminken und bangen mit zunehmendem Alter um ihre Jugend, weil der Lippenstift Fältchen hinterlässt. Das Balzverhalten und der Konkurrenzkampf sind es, die unsere Lippen zu Kunstwerken werden lassen. Ich mache hier nur noch selten mit, da ich meine unverfälschten Naturlippen noch lange behalten will, egal, wie schmal sie sind.

Rote Lippen sind erfolgreicher

Rote Lippen sind ein Erfolgsfaktor, denn mit ihnen hat man automatisch mehr Erfolg. Es ist ähnlich wie mit blonden Haaren, und beides zusammen wirkt wahrlich umwerfend. Laut Studien hat man mit roten Lippen mehr Erfolg im Job, bei der Partnersuche und allgemein im Leben. Sie machen selbstbewusster, jünger und attraktiver, laden zum Küssen ein, und man muss einfach hinschauen. Alle anderen Lippenfarben erzielen nicht annähernd diesen Effekt, höchstens pinke Lippen.

Ich habe das Experiment gemacht. Mit einem roten Lippenstift hatte ich tatsächlich mehr Glück, es wurde mir mehr geholfen, die Leute kamen eher auf mich zu, und ich hatte mehr Erfolg im Berufsleben. Mit allen anderen Lippenfarben war ich Durchschnitt, und mit meinen unscheinbaren Alltagslippen, mit welchen ich ungeschminkt durchs Leben laufe, wirkte ich wie ein Mauergewächs auf der Suche nach Aufmerksamkeit.

Wie schminkt man seine Lippen natürlich?

Nicht alle Frauen lieben die aufwendige Prozedur mit Lippenstift, Concieler, Lippgloss und Konturenstift. Besonders tagsüber, wenn man sich Snacks und ein Brötchen zwischendurch in den Mund steckt, gestresst im Büro sitzt, muss es schnell gehen, die Lippen benötigen dann nur Pflege und die Aufmerksamkeit des netten Kollegen, auf den man schon lange ein Auge geworfen hat.

Der natürlich geschminkte Kussmund benötigt nur einen pflegenden Lippenbalsam und eventuell einen farbigen Lippenpflegestift. Diese dezenten, mit pflegenden Inhaltsstoffen versehenen Stifte sehen naturgetreu aus, überlasten die Lippen nicht und geben der Haut Feuchtigkeit und Fett zurück. Ich verzichte sogar manchmal auf die Farbe, gebe mir Honig, Aloevera Gel oder eine Avocado Creme auf den Mund, damit ich so natürlich wie möglich wirke.

Das Tattoo für die Lippen

Neulich habe ich etwas Abgefahrenes entdeckt, einen Kussmund, der mit einem kleinen Tattoo versehen war. Wir kennen ja alle die Technik des Permanent Make Up. Und so lassen sich manche Leute ihre Lippen nicht nur in einem Rotton permanent schminken, sondern entscheiden sich gleich für ein Tattoo. Allergiker müssen aufpassen, denn ein permanentes Make-Up kann zu Reizungen und Rötungen führen. Ich habe mich bis jetzt nicht zu so einem Lippen-Tattoo durchgerungen, aber mein Mund lädt ohnehin eher zum Reden als zum Küssen ein, sodass der Satz, zieh dich aus, wir müssen reden, eine eindeutig zuordenbare Bedeutung bekommt.

So schminken Sie einen Kussmund

Verführerische Kusslippen kann man mit einem guten Lippen-Make-Up in Szene setzen. Der dunkle Hauttyp benötigt sattere, samtig weiche Farben, und so kann er durchaus auch dunkelrot, kaminrot oder rotbraun für die Lippenfarbe verwenden. Der hellere Hauttyp benötigt sanftere Farben, rose, rosa, hellrot, leichtes mittelrot, nur am Abend darf es ein sattes, knalliges Rot sein. Der Hauttyp mit Sommersprossen und roten Haaren benötigt orange Lippenstifte, alle hellen bis dunklen Orange Töne, damit die Lippen zu den Haaren passen und sich nicht gegenseitig im Weg stehen.

Wie schminkt man den Kussmund? Zuerst nehmen wir einen Konturenstift und malen die Lippenform nach. Zu schmale Lippenkonturen kann man ein wenig verbreitern, indem man etwas mogelt, aber die Lippenform sollte dennoch natürlich aussehen. Dann nehmen wir den Lippenstift. Wenn es ganz gut aussehen soll, malen wir die Lippen mit einem Pinsel aus. So kann man auch den Lippenstift mit einem Lippgloss vermischen, damit der Kussmund natürlicher aussieht. Zum Schluss nehmen wir den Concieler und überschminken alle Unreinheiten, die uns über den Weg laufen. Fertig sind die Lippen zum Küssen. Und bitte nehmen Sie einen Strohhalm mit, wenn sie aus dem Champagnerglas trinken, sonst klebt der Kussmund am Glas.

Wie schminkt man den kleinen Kussmund?

Wir lassen uns optisch viele Körperteile vergrössern, damit man uns besser sehen kann, so auch die Lippen. Lippenstifte sind ideal für die Frau, die das Beste aus ihren Lippen herausholen möchte. So können schmale Lippen optisch vergrössert werden. Das machen ja bekanntlich Frauen mit verschiedenen Körperteilen, die ihnen und den Männern wichtig sind. Mit einem transparenten Lippgloss vergrössert man jeden noch so schmalen, jeden noch so kleinsten Kussmund, denn Lippenstift alleine reicht manchmal nur bis zum Tellerrand, nicht aber darüber hinaus.

Machen Frauen eigentlich viele Korrekturen für den Mann, für sich selbst, oder gar für die Gesellschaft, in der wir uns hin und her bewegen? Hier ein kleines Beispiel: Neulich bin ich in einem Wäschegeschäft sogar einer Unterhose begegnet, die hatte zwei Silikon Einsätze am Po, sozusagen einen Ersatzpopo, der wirkt, wie ein siebzehnjähriger Pfirsich. Ganz schön alt, so ein siebzehnjähriger Pfirsich.

Ob der noch geniessbar ist. Fakt ist, die Frau mit schmalen Lippen formt diese etwas aus, geht mit üppigen Lippen ins Bett und steht morgens immer mit schmalen Lippen auf. Ich frage mich, ob die im Schlaf ihre Lippenfarbe frisst. Und Fakt ist auch, wir müssen in manchen Dingen nachhelfen, damit wir die Nase im Leben vorne haben. Der Konturenstift ist ein Muss, wenn die Lippen gross aussehen sollen, denn der Mund braucht Kontur, damit man seine spitzen Worte auch satt und deutlich in die Welt hinaus sprechen kann.

Der rote Lippenstift für den Kussmund

Ein gekonnt in Szene gesetzter Kussmund benötigt einen roten Lippenstift. Normalerweise betont man ja entweder die Augen oder die Lippen, aber beides zu betonen, hat gewisse Vorteile, denn ein Mann kann dadurch zuerst einen tieferen Blick in die Augen wagen, bevor sein Blick nach unten schweift und am Kussmund hängen bleibt. Der Lippenstift sollte zum Outfit, zum Gesichtsteint, oder zumindest zur Persönlichkeit passen. Feuerrote Lippen kommen zwar allgemein gut an, passen jedoch nicht zu jeder Frau. Sinnliche dunkelrote Lippen sehen auch verführerisch aus, passen jedoch nicht zu einem unschuldigen jungen Gesicht. Orange, pinke und leuchtend rosarote Lippen passen eher zu flippigen Frauen mit kurzem Haarschnitt.

Als ich den Mann meiner Begierde bei einem Geschäftsessen traf, wollte ich mein Image der schmalen Lippen begraben und nahm einen purpur roten Lippenstift, passend zu meinem tief ausgeschnittenen Kleid in der Handtasche mit. Versehentlich packte ich jedoch in meiner Aufregung eine Batterie ein. Erst in der Damentoilette bemerkte ich das Unheil, griff in meine Tasche und hielt die Batterie in der Hand. Ich stand sichtlich unter Strom. Eine Frau, die sich neben mir schminkte, sah mich lachend an, stellte sich vor mich, nahm ihren Lippenstift und malte mir einen verführerischen Kussmund auf. Mein Date bemerkte meine plötzlich praller gewordenen Lippen und meinte, die würden ihn jetzt doch reizen. Als er mir dann aber näher kam, bemerkte ich, dass er so wenig zu mir passte, wie meine rot geschminkten Lippen, sodass ich mich bemühte, sachlich zu bleiben. Manchmal ist es besser, sich selber treu zu bleiben, denn nicht in jeder Situation ist der passende rote Lippenstift griffbereit.

Welcher Lippenstift passt zu Ihnen?

  • Lippenstift - Audio

LippenstiftDer Lippenstift ist wichtig für die selbstbewusste Frau, auch wenn man tagsüber oftmals ungeschminkt das Haus verlässt und sich dennoch selbstbewusst bewegt. Tagsüber sollte man einen dezenten Lippenstift auftragen,welcher die eigene Lippenfarbe unterstreicht, abends kann man einen kräftigen Lippenstift auftragen, welcher verführerisch wirkt, vielleicht samtig dunkelrot oder knallrot. Wichtig sind die exakten Lippenkonturen, die man sorgfältig zeichnen muss, damit die Lippen voller wirken.

Ich muss gestehen, ich bin kein Lippenstift-Typ, denn ich würde mehr Lippenstifte aufessen, als ich jemals auf meinen zarten Kussmund auftragen könnte. Ausserdem besitze ich schmale Lippen, die ich nur mit grossem Aufwand üppiger bekomme, und aus diesem und ähnlichen Gründen belasse ich sie natürlich und geniesse ihre Schmalheit bei jedem Wort, welches mir über meine Lippen rutscht. Ich bin von Natur aus ein fauler Mensch.

Wenn ich mir meine Lippen in trendigen, direkt bunten Farben anmalen würde, müsste ich mir meine Haare wieder blond färben oder mich auf die passenden Farben für Brünette konzentrieren. Brünette Frauen dürfen grosszügiges Pink bis hin zu Blautönen und türkisen Lippenfarben tragen. Dieselben Farben sehen allerdings bei blonden Frauen wie angemalt, direkt puppenhaft aus. Blonde Typen können dafür grelles Rot, Orange, Brauntöne und satte warme Farben tragen. Übrigens sind diese warmen Farben auch für Braunhaarige geeignet.

Bitte lachen Sie mich nicht aus, aber ich habe diese trendigen Lippenfarben bereits auf mehreren Modemessen gesehen. Ich könnte mir vorstellen, mit solch bunten Lippen abends in die Disco zu gehen, jederzeit aufs Klo zu gehen, in einer flippigen Kneipe zu erscheinen, oder damit auf einer Party zu leuchten. Meine Geschäftspartner treffe ich weiterhin mit meinen zu schmal geratenen Naturlippen, denn die sollen nur akustisch darauf achten, was ich verbal aus mir heraushole.

Neulich habe ich sogar gelernt, dass man mit einem satten Lippgloss seine schmalen Lippen grösser zaubern kann. Bitte, dies wäre eine Alternative zum Lippenstift für mich, denn das geht schnell und unterstützt meine angenehme Faulheit in dezent glossigen Tönen.

Mit mattem Lippenstift alleine lassen sich die bunten, intensiven Farben noch mehr intensivieren, aber zu faltige Lippen sollte man bei dieser matten Methode des Schminkens nicht haben, sonst sieht man jede Lippenfalte besser als erhofft. Wenn Sie faltige Lippen besitzen, füllen Sie die Fältchen mit etwas Lippgloss auf, und schon wirken Sie jünger. Schleppen wir nicht alle eine kleine optische Mogelpackung mit uns herum? Ich werde mich wieder auf den alten Bienenhonig konzentrieren, den kann ich notfalls auch essen.

Wie lange existiert der Lippenstift schon?

Im 5. Jahrhundert vor Christi fand man bereits erste Spuren vom Vorläufer unseres heutigen Lippenstiftes, allerdings nur bei Künstlern, denn der griechische Adel traute sich geschminkt nicht aus dem Haus. 3500 vor Christi existierte sogar im Hochadel eine Art Lippenstift, denn man war endlich soweit, Farbe zu bekennen. Die Chinesen verwendeten ihn brühwarm und schafften es, unserem heutigen Lippenstift sehr nahe zu kommen, indem sie eine Zusammensetzung aus Farbpigmenten, Wachs und Balsam verwendeten. Im 19. Jahrhundert feierte er dann endlich seine glorreichen Zeiten, einmal knallrot klassisch, einmal dezent rosa, je nachdem, wie man sich gerade stylte. Endlich wurde er nicht nur in Papier eingewickelt, sondern bekam ein würdiges Design, eine Hülle mit Schiebeelementen.

Wenn ich mir heute vorstelle, mein Lippenstift würde in der Tasche frei herumlungern, ohne schützende Hülle, dann müsste ich mir eine pinkfarbene Tasche zulegen, oder einen farblosen Lippenstift verwenden. Bitte, mit Zweiterem wäre ich zu Kaiserins Zeiten im puritanischen England voll im Trend gelegen, denn damals gab es kurzfristig einen Lippenstift Gegenwind, der die Farbe förmlich aus den Gesichtern der Damenwelt hauchte, ja quasi die Farbe aus dem Leben blies. Die damalige englische Königin wollte keine geschminkten Lippen in der Öffentlichkeit sehen. Übrigens, besuchen Sie doch bei Gelegenheit das Lippenstift Museum in Berlin, da kommt Farbe auf.

Der Lippenstift heute - was ist drin, was ist dran?

Wenn ich mir meine zwei Lieblingslippenstifte so ansehe, so graut es mir vor deren Zusammensetzung. Sie halten lange, bleiben auf meinen Lippen haften, anstatt sich gleich auf dem süffigen Champagnerglas abzusetzen. Der Lippenstift besteht aus pflegenden Ölen, aus Balsam, aus Pigmenten, aus Wachs,aus einer Reihe von Chemikalien, und genau diese Zusammensetzung lässt die Farbe lange haften. Die Naturkosmetik verzichtet auf die langandauernde Farbbrillanz, denn der Pflegefaktor ist wichtiger. Und so besitze ich Gott sei Dank auch einen natürlichen Lippenpflegestift mit roter Farbe drin und einen Naturstift mit Honig und Erdbeerextrakt drin.

Übrigens unterscheidet man heute die klassischen Lippenstifte mit ihren wenigen, aber gut haftenden, natürlichen bis leuchtenden Grundfarben, und die exotischen Lippenstifte, die entweder giftig glitzern oder intensiv pflegen. Ich verwendete einmal einen mit Goldglitzer drin, und wenn meine Lippen am nächsten Tag nicht um Jahre gealtert wären, würde ich ihn jetzt noch verwenden. Wichtig bei einem guten Lippenstift ist nämlich nicht nur die Haftbarkeit, sondern auch der Pflegefaktor.

Der rote Lippenstift - knallrot für alle Fälle

Sie möchten rote Lippen haben, die natürlich aussehen. Lippenstifte, die Ihre Lippen pflegen, nachts etwas kräftiger wirken und schonend zur Haut sind, liegen voll im Trend. Der Lippenstift ziert unsere Lippen seit wir denken können. Die Farben des Lippenstiftes haben sich jedoch geändert, so wie die Gedankenwelt und der Stil von uns Menschen sich immer wieder ändert.

Früher waren tiefe Rottöne in Mode, denn das pure Rot hat in Kriegszeiten die Gesundheit unterstrichen, die damals nicht jedermanns Sache war. Damals war eben alles viel früher. Urplötzlich waren die Pastellfarben in Mode, denn der sanfte Ton gehörte zum edlen Leben dazu. Heute ist fast jeder Farbton des Lippenstiftes trendig, denn die Gedanken der Menschen sind freundlicher und weltoffener geworden.

Optisch weissere Zähne bekommt man übrigens, wenn der Gesichtsteint etwas dunkler ist, im Sommer mit einer Brise gebräunter Haut, oder indem man einen blauroten, bläulich schimmernden Lippenstift verwendet. Bitte sehen Sie unbedingt nach, ob Ihre Zähne sauber sind, denn viele Frauen vergessen in der Hektik, dass Farbe auf ihren Zähnen haften könnte, Rückstände vom Lippenstift. Das macht jedes Lächeln kaputt.

Wie viel Lippenstift verbraucht eine Frau?

Wussten Sie schon, dass eine Frau im Laufe ihres weiblich dominierenden Lebens ca. 250 Lippenstifte verbraucht. Wenn sie diese Lippenstifte in einen Rucksack stecken und schultern würde, wären es ca. 2,7 kg Farbe, welche im Rucksack liegen.

Jetzt habe ich mir arge Gedanken um meine Weiblichkeit gemacht, denn der einzige Lippenstift, den ich verwende, ist jener, der mir anhand des Photoshop Werkzeuges per PC Mausklick auf die Lippen gemalt wurde, nachdem mein Fotograf das unkaschierte Bild von mir geschossen hatte. Ich verwende keinen Lippenstift, ausser alle Heiligen drei Zeiten einmal. Bitte, das drückt ja den Verbraucherdurchschnitt förmlich in ungeahnte Tiefen. Gott sei Dank weiss niemand, dass ich meine Lippen nicht schminke.

Es wurden ja nicht nur Lippenstifte in diese Hochrechnung des weiblich angemessenen Schminkkastens miteinbezogen, sondern auch Lipgloss und Lippen-Pflegestifte. Jetzt muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich weder die glasierte Glanzmasse, noch die pflegende Schmiermasse auf meinen Lippen verteile, also senke ich schon wieder den Verbraucherdurchschnitt um ein Vielfaches.

Ich sehe schon, man muss mich direkt aus dieser Hochrechnung ausschliessen, denn ich passe nicht ins Schema. Bin ich eigentlich eine Frau? Ich könnte mir bei Gelegenheit meinen Busen schminken, damit ich mich als Frau besser wahrnehme. Übrigens streiche ich mir hin und wieder puren Bienenhonig auf meine Lippen, den ich dann züngelnd gekonnt von den Lippen lecke. Bitte, hier sehen Sie es, ich bin doch eine Frau. Vielleicht veröffentlichen wir einmal eine Studie, die darüber Auskunft gibt, wie viel Honig eine Frau im Laufe ihres Lebens aus den Mundwinkeln kratzt.

Der 2 Phasen Lippenstift hält länger

Wenn man mit dem Problem eines nicht lange anhaltenden Lippenstifts kämpft, sollte man einmal einen 2 Phasen Lippenstift ausprobieren. Er hält länger, lässt sich leicht auftragen, gleitet wie Balsam über die Lippen und bleibt im besten Fall bis zu 24 Stunden haften. Da kann man seinen Partner küssen, in Ruhe seinen Kaffee trinken und sich den Mund fusselig reden, der Lippenstift versagt fast nie. Eine innovative Microflextechnik und ein Balsam machen dieses lang anhaltende Ergebnis möglich. Der Lippenstift glänzt mit Farbe, und der Balsam pflegt und versiegelt die Lippenfarbe. Trotzdem sollte man vorsichtshalber einen kleinen Schminkspiegel für unterwegs mitnehmen, falls man der Meinung ist, die Farbe leuchtet im Laufe des Tages nicht mehr so intensiv. Wer viel an seinen Lippen leckt, muss im Notfall nachschminken.

Beim Lippenstift auftragen den Mund öffnen

Wenn wir Lippenstift auftragen, öffnen wir automatisch den Mund und spannen die Lippen an. Das ist gut so, denn so lässt sich der Lippenstift ideal verteilen. Im Gehirn werden Nerven aktiv, die dafür sorgen, dass die Lippenhaut beim Auftragen angespannt ist, damit keine Risse und Unebenheiten bei der Lippenfarbe zu sehen sind. Wahrlich, der menschliche Körper ist ein Idealinstrument.

Der Lippenstift mit Farbwechsel

Es gibt einen individuellen Lippenstift, der je nach Tageszeit und Temperatur seine Farbe wechselt. Wenn es kalt ist, leuchtet er rosa bläulich. Wenn es warm ist, glänzt er im satten Rot. Im Winter hat er eine eher kalte Farbe hin zu blau, im Sommer eine eher warme Farbe hin zu Dunkelrot und bräunlich. Am Tag leuchtet er eher dezent, in der Nacht kräftig. Die Farbpigmente werden also je nach Bedarf aktiviert und man erspart sich viele weitere Lippenstifte.

 


Beauty

Impressum

Datenschutz

Elisabeth Putz

Empfehlung